Inhaltsverzeichnis

    FAQ zum Wareneingang in JTL-WMS

    Wie sollte ein Wareneingangsarbeitsplatz ausgerüstet sein?

    Der Wareneingangsplatz sollte in seinen Grundzügen einem Packtisch entsprechen. Vor allem für Artikel ohne Barcodes ist der Adress-/Artikeletikettendrucker wichtig. Alle weiteren Drucker können am Wareneingangsplatz grundsätzlich entfallen. Für kleinere Unternehmen mit niedrigem Budget empfiehlt es sich, den Packtisch auch für den Wareneingang zu verwenden.

    Beim Wareneingang mit JTL-WMS Mobile kann der Wareneingangsplatz oder -bereich sogar vollständig entfallen. Die bestellte Ware kann direkt von der Palette oder aus dem Karton auf einen freien Lagerplatz eingelagert werden. Weitere Zwischenschritte entfallen vollständig.

    Können Aufträge direkt aus dem Wareneingang vervollständigt oder versendet werden oder müssen die Artikel zunächst eingelagert werden?

    JTL-WMS bietet Ihnen mehrere Optionen, um reservierte Artikel direkt aus dem Wareneingang zu versenden. Es ist unter anderem Möglich reservierte Artikel aus dem Wareneingang in eine Versandbox zu packen oder einzelne Artikel direkt per EazyShipping zu verpacken und zu versenden.

    Muss ich Lieferantenbestellungen in JTL-Wawi anlegen, um den Wareneingang mit JTL-WMS einbuchen zu können?

    Nein, Sie können Lieferantenbestellungen, die Sie nicht in JTL-Wawi angelegt haben, während des freien Wareneingangs in JTL-WMS anlegen. Die Lieferantenbestellung wird dann automatisch an JTL-Wawi übertragen und kann dort weiterbearbeitet werden. Darüber hinaus haben sie über den Wareneingang auch die Möglichkeit, Waren ohne Lieferantenbestellung in Ihr Lager zu buchen.

    Können Artikeletiketten während des Wareneingangs gedruckt werden?

    Ja. In der Bestellübersicht im Wareneingang befindet sich die Schaltfläche Artikeletiketten drucken. Diese Funktion bietet sich vor allem an, wenn Sie häufig und in größeren Mengen Artikel verkaufen, die nicht mit einer EAN versehen sind oder aufgrund Ihrer Beschaffenheit nicht vorettikettiert vom Hersteller ausgeliefert werden.

    Ich kann eine bestehende Lieferantenbestellung nicht in JTL-WMS einbuchen. Woran kann das liegen?

    • Lieferantenbestellungen, die zuvor in JTL-Wawi angelegt wurden, müssen sich im Status In Bearbeitung befinden, damit der Wareneingang gebucht werden kann.
    • Wenn Sie mehrere WMS-Lager besitzen, könnte in der Lieferantenbestellung das falsche Ziellager gewählt sein. Sie können das Ziellager jederzeit ändern.
    • Prüfen Sie, ob die Lieferantenbestellung ausschließlich Artikel mit Variationen (bitte nicht Variationskombinationen verwechseln!) enthält. Artikel mit Variationen können von JTL-WMS nicht gebucht werden. Variationskombinationen sind davon nicht betroffen. Diese können ohne Probleme gebucht werden.