Inhaltsverzeichnis

    Video

    Rollende Kommissionierung

    In diesem Video erklären wir Ihnen den Warenausgang über Rollende Kommissionierung in JTL-WMS.

    Warenausgang über Rollende Kommissionierung

    Prozessbeschreibung

    Dieser Prozess ist nur in Verbindung mit JTL-WMS Mobile nutzbar. Die Artikel werden direkt bei der Kommissionierung in auftragsreine Boxen gepackt. Diese Boxen befinden sich auf beweglichen Kommissionierwagen, welche der Arbeiter bei der Abarbeitung der Pickliste mit durchs Lager bewegt. Es können beliebig viele Kommissionierwagen verwendet werden, wobei jeder Kommissionierwagen eine beliebige Anzahl von eigenen Boxen besitzen kann. Jeder Kommissionierwagen und jede Box auf den Wagen muss mit einer eindeutigen ID versehen werden, damit immer klar ist, welche Box oder Wagen gemeint ist.

    Beim Start der Kommissionierung gibt der Mitarbeiter an, mit welchem Kommissionierwagen er arbeiten will. Aufgrund dessen erstellt JTL-WMS eine Pickliste. Die maximale Anzahl an Aufträgen auf der Pickliste entspricht der Anzahl der Boxen auf dem Kommissionierwagen. Beim Kommissionieren führt JTL-WMS Mobile den Mitarbeiter wegoptimiert durch die Lagerplätze auf der Pickliste. An jedem Platz muss der Mitarbeiter den geforderten Artikel entnehmen und in eine Box auf dem Wagen packen. Diese Box wird dem Mitarbeiter auf der Mobilen App angezeigt. Somit befindet sich am Ende der Kommissionierung in jeder Box die komplette Ware für einen Auftrag.

    Dieser Wagen kann nun direkt zum Packplatz gefahren werden. Durch den Scan der Box (falls die Boxen einen Barcode besitzen) oder die Eingabe der Boxnummer bestätigt der Mitarbeiter diesen Auftrag und kann über die Schaltfläche “Verpacken” das Etikett und ggf. den Lieferschein drucken. Es werden automatisch die Versandmeldungen an Empfänger und Plattform gesendet. Nun kann er mit der nächsten Box und somit dem nächsten Auftrag weitermachen.

    Vorteile

    • Sicherer Prozess für Aufträge mit mehreren Artikeln: Es kann keine Verwechslungen zwischen Aufträgen geben, weil die Aufträge in jeweils direkt am Pickplatz in einer eigenen Box gesammelt werden.
    • Schlanker Prozess: Durch einen Scan pro Artikel werden die Waren in den Boxen zusammengeführt. Durch ein Scan und einen Klick kann der komplette Auftrag, inklusive Formular- und Etikettendruck und Versandmeldung, abgeschlossen werden.
    • Sehr gut skalierbar: Es können jederzeit neue Kommissionierwagen in vielen verschiedenen Größen hinzugefügt werden.

    Nachteile

    • Aufträge können nicht vorkommissioniert werden: Alle Artikel für Aufräge die mit der rollenden Kommissionierung ausgelagert werden sollen, müssen erst auf einen Lagerplatz eingelagert werden. Ausnahme: Warenausgang über Rollende Kommissionierung mit Vorkommissionierung
    • Eine Aufteilung in mehrere Kommissionierzonen kann nachteilig sein, wenn die Artikel nicht chaotisch über das Lager verteilt liegen: Ein Auftrag muss komplett aus der Zone der Picklistenvorlage bedient werden können, damit er auf eine Pickliste der rollenden Kommissionierung gesetzt wird. Falls die Artikel jedoch chaotisch über das Lager verteilt sind, ist dies kein Problem.

    Picklisten erstellen

    Um Aufträge über die Versandboxen auszulagern, müssen Standard-Picklisten erstellt werden. Es können keine EazyShipping-Picklisten über die Versandboxen ausgelagert werden.

    Die Picklisten bilden die Grundlage des Versandprozesses. Picklisten bündeln mehrere Aufträge um eine weg-optimierte Kommissionierung zu ermöglichen.
    Alle wichtigen Informationen hierzu finden Sie in unserer folgenden Dokumentation:

    Sonderfall Rollende Kommissionierung: Picklistenvorlegen für die Prozesse Versandboxen, EazyShipping und Mobiler Packtisch werden in JTL-WMS im Menü Einstellungen > Vorlagenverwaltung erstellt. Picklisten für die rollende Kommissionierung können jedoch nur über JTL-WMS Mobile erstellt werden.

    Kommissionierung

    Mit mit der Funktion Rollende Kommissionierung in der JTL-WMS Mobile App, werden die Waren kommissioniert und auf die einzelnen Boxen auf dem Kommissionierwagen umgelagert. Jede Box entspricht einem Auftrag, so dass nach Ende der Kommissionierung sich in jeder Box alle Artikel eines Auftrags befinden. Dieses können nun verpackt werden.

    Boxen verpacken

    Die gefüllten Boxen können nun verpackt werden. Dies wird in JTL-WMS über den Dialog Boxen verpacken durchgeführt.

    Rollende Kommissionierung mit Vorkommissionierung

    Video

    Rollende Kommissionierung

    In diesem Video erklären wir Ihnen den Warenausgang über Rollende Kommissionierung in JTL-WMS.