Inhaltsverzeichnis

    JTL-WMS: Wichtige Begriffe

    Chaotische Lagerhaltung

    JTL-WMS arbeitet nach dem Prinzip der chaotischen Lagerhaltung.
    Eine geordnete Lagerhaltung ist ebenfalls möglich, da JTL-WMS dem Anwender immer anzeigt, auf welchen Plätzen die Artikel schon liegen und welche die Lagerplätze für einen Artikel vorgegeben sind (Vorgabeplätze). So kann, falls dies gewünscht ist, der Artikel auf seinen vorgegeben Plätze, seine vorgegebenen Bereich von Plätzen oder zu den gleichen Artikel zugelagert werden.

    EazyShipping

    EazyShipping beschreibt einen Prozess in JTL-WMS, welche optimal für Aufträge mit wenigen Artikeln ist. Mit einer Sammelkommissionierung werden alle Artikel für mehrere Aufträge kommissioniert und anschließend mit wenigen Scans versendet. Optimal ist der Prozess für Aufträge mit genau einem Artikel, bei diesen reicht im optimal Fall ein einziger Scan, um den kompletten Auftrag zu versenden (inkl. aller Meldungen, Buchungen, dem Druck aller Dokumente und Etiketten und der Versandbestätigung).

    Kommissionierung

    Kommissionieren ist die termingerechte Bereitstellung der Ware eines Auftrags in richtiger Menge und Qualität für den Versand. In JTL-WMS wird jeder Auftrag in einer eigenen Box gesammelt. Der Anwender bekommt in den einzelnen Prozessschritten angezeigt, in welche Box der Artikel gelegt werden kann. Somit sorgt JTL-WMS automatisch für eine Zusammenführung der Artikel zu dem gemeinsamen Auftrag.

    Kommissionierwagen

    Ein Kommissionierwagen ist eine Art Pickwagen, wo die Artikel jedoch nach Aufträgen sortiert gesammelt werden. In JTL-WMS besteht ein solcher Wagen aus mehreren Boxen, wobei jeder Box genau ein Auftrag zugewiesen wird. Kommissionierwagen werden in JTL-WMS beim Prozess Rollende Kommissionierung verwendet.

    Kommissionierzonen

    Eine Kommissionierzone ist ein Teilbereich, in dem getrennt von anderen Bereichen kommissioniert und gepickt werden soll. Wenn ein Lager zu groß wird, kann es von Vorteil sein, das Lager in mehrere Zonen einzuteilen. Dann kann Mitarbeiter 1 in der ersten Zone kommissionieren, Mitarbeiter 2 in der zweiten Zone, etc… Vorteil ist, dass nicht jeder Mitarbeiter durchs komplette Lager laufen muss.

    In JTL-WMS kann dies folgendermaßen abgebildet werden: Es werden pro gewünschter Zone eine Picklistenvorlage erstellt. Bei jeder Vorlage kann dann auf bestimmte Lagerplätze eingeschränkt werden. Bei jeder Vorlage werden genau die Plätze des Bereichs eingetragen, die in der Zone liegen. Jeder Mitarbeiter erstellt nun beim Start der Kommissionierung eine Pickliste seiner entsprechenden Vorlage. Es kommen dann nur Lagerplätze auf diese Pickliste, die auch in seiner Zone liegen.

    Bitte beachten: Da immer nur vollständig lieferbare Aufträge reserviert werden, werden auch nur Aufträge reserviert, die vollständig aus dieser Zone bedienbar sind. Wenn für einen Auftrag nun die Waren in zwei unterschiedlichen Zonen liegen, wird dieser Auftrag nicht reserviert. Welche Möglichkeiten hat man in solchen Fällen:
    • Eine Pickliste über alle Zonen machen, die einmal am Tag von einem Mitarbeiter abgelaufen wird. Diese sollte nach den anderen (Zonen-)Picklisten erzeugt werden, damit nur die Aufträge drauf kommen, die nicht aus einer Zone erfüllt werden können.
    • Beim Prozess Versandboxen: Bei diesen Aufträgen in JTL-Wawi den Status vorkommissionieren aus dem WMS setzen. Dann werden die Aufträge auch teilweise auf die Picklisten gepackt und in den Versandboxen wieder zusammen geführt.
    • Das Ziel der Chaotischen Einlagerung ist es, dass jeder Artikel in vielen verschiedenen Bereichen zu finden ist. Je weniger die Artikel chaotisch im Lager verteilt sind, um so eher tritt der Problem auf, dass ein Auftrag nur aus zwei oder mehreren Zonen bedienbar ist. In diesem Fall sollte vielleicht bei der Einlagerung mehr drauf geachtet werden, die Waren chaotisch einzulagern und nicht aus Gewohnheit, die gleichen Artikel auf den gleichen Platz zu verbringen.

    Sonderpositionen

    Es gibt bestimmte Positionen in Aufträgen, welche von JTL-WMS bei der Reservierung, Kommissionierung und im Versand nicht beachtet werden. Hierzu gehören:

    • Freipositionen
    • Positionen mit Variationsartikeln (Achtung: Variationskombinationen sind mit JTL-WMS möglich, die einfachen Variationen jedoch nicht)
    • Positionen mit Artikeln, die ohne Lagerbestand arbeiten.
    • Positionen mit nicht-aktiven Artikeln
    Auch wenn diese Positionen nicht direkt mit JTL-WMS bearbeitet werden, werden sie dem Verpacker angezeigt. So kann er diese Positionen dem Paket noch beilegen. Es gibt jedoch keine Überprüfung von JTL-WMS.

    Pick

    Der Pick ist der Vorgang, wo ein Artikel anhand einer Pickliste vom Lagerplatz auf einen Pickwagen bzw. Kommissionierwagen gepackt wird. Die Position auf der Pickliste wird entweder per Hand auf dem Pickzettel oder automatisch durch die JTL-WMS Mobile App als gepickt markiert.

    Pickliste

    Eine Pickliste ist eine nach bestimmten Sortierkriterien zusammengestellte Liste von Entnahmepositionen. Eine Pickliste ist im Allgemeinen nach speziellen Kriterien aufbereitet (z.b. Laufwegsoptimierung, Sortierung nach Kommissionierzonen,…). Eine Pickliste besteht aus mehreren Pickpositionen, welche jeweils angibt, welcher Artikel in welcher Menge von welchem Lagerplatz zu entnehmen ist.

    In JTL-WMS enthält eine Pickliste im Normalfall mehrere Aufträge und wird laufwegs-optimiert abgearbeitet.

    Sammelkommissionierung

    Die Sammelkommissionierung ist die auftragsübergreifende Kommissionierung von Artikel. Die Artikel werden nicht direkt beim Picken auf die Aufträge zugeteilt, sondern erst gemeinsam auf einem Pickwagen gesammelt.

    In JTL-WMS werden bei der Sammelkommissionierung alle Artikel einer Pickliste auf einem Pickwagen gesammelt. Die eigentliche Zuteilung zu den einzelnen Aufträgen findet in einem späteren Prozessschritt statt.

    Versandbox

    Eine Versandbox in JTL-WMS ist eine Box, in der die Artikel für genau einen Auftrag gesammelt werden. Jede Box ist mit einer eindeutigen Nummer versehen. Versandboxen werden in JTL-WMS bei den Prozessen EazyShipping und Rollende Kommissionierung verwendet. Eine Übersicht über alle Versandboxen liefert die Boxenübersicht.