Inhaltsverzeichnis

    Installation und Anmeldung

    Installation

    Die Installation von JTL-WMS erfolgt automatisch mit der Installation von JTL-Wawi. Dadurch ist sicher gestellt, dass beide Produkte immer in der gleichen Version vorliegen. Auf dem Arbeitsplatz auf dem JTL-WMS installiert werden soll, müssen Sie demnach die gleiche Wawi-Version installieren, die auf allen anderen Arbeitsplätzen läuft. Wenn die falsche Version installiert wurde, erscheint beim Starten von JTL-WMS ein Warnhinweis und es kann nicht gestartet werden. JTL-WMS wird über die JTL-WMS.exe gestartet, welche im gleichen Verzeichnis wie die JTL-Wawi.exe, JTL-Ameise.exe, etc… liegt.

    Einrichtung

    Die Einrichtung von JTL-WMS erfolgt beim ersten Start über den Einrichtungsassistenten und kann im weiteren Verlauf über eine Vielzahl weiterer Optionen konfiguriert werden.

    Windows-Parameter für den Programmstart von JTL-WMS hinterlegen

    Die Parameter für den Aufruf von JTL-WMS lauten wie folgt:

    • <Packtisch> = 1 oder 0 (1 für Packtisch, 0 für JTL-WMS)
    • <DNS> = Der Profilname aus der JTL-Datenbankverwaltung
    • <Datenbankname> = Der zu verwendende Mandant aus dem Profil
    • <Benutzername> = Der zu verwendende Benutzer
    • <Passwort> = Das Benutzerpasswort für den Wawi-Login
    • <Lager> = Das Lager in welchen sich eingeloggt werden soll
    • <Verschlüsselt> = 1 oder 0 (1 für verschlüsseltes und 0 für unverschlüsseltes Passwort, optionale Angabe)
    Beispiel für einen WMS-Aufruf mit dem Standardprofil und das Passwort wird unverschlüsselt übergeben: “C:\Program Files (x86)\JTL-Software\WMS.exe” 0 Standard eazybusiness admin pass Palettenlager
    Beispiel für einen Packtisch-Aufruf mit dem eigenem Profil und das Passwort wird verschlüsselt übergeben: “C:\Program Files (x86)\JTL-Software\WMS.exe” 1 Cloud Mandant_3 Moritz rx43kUgrk3HljLijh7hiLDH Standardlager 1
    Ihr verschlüsseltes Passwort können Sie über die Benutzerverwaltung von JTL-WMS erzeugen.

    Anmeldung

    Sie starten JTL-WMS zum Beispiel über die Verknüpfung im Windows Startmenü. JTL-WMS greift auf die gleiche Datenbank wie JTL-Wawi zu. Lesen Sie zur Einrichtung von JTL-Wawi bitte die Hilfeseiten unter Datenbank.

    Beim ersten Start müssen Sie auswählen, mit welchem Datenbank-Profil und in welchem Lager Sie sich anmelden möchten.

    • Profil: Wählen Sie zuerst aus, welches Datenbank-Profil Sie verwenden möchten. Falls Sie nur ein Datenbank-Profil für JTL-Wawi hinterlegt haben, heißt dieses in der Regel Standard.
    • Datenbank: Die Datenbank (Mandant) mit der Sie sich verbinden möchten. Im Standardfall ist dies eB-standard.
    • Lager: Wählen Sie hier das Lager, für das Sie JTL-WMS nutzen möchten. Ihnen werden nur Lager vom Typ WMS-Lager angezeigt. Sollte Ihnen hier kein Lager angeboten werden, lesen Sie zunächst JTL-WMS Lager anlegen, um zu erfahren, wie Sie ein WMS-Lager erstellen.
    • Benutzer: Der Benutzer mit dem Sie sich auf der Datenbank anmelden.
    • Passwort für den Benutzer

    Klicken Sie anschließend auf Login. Sie werden nun in JTL-WMS angemeldet.

    Erste Anmeldung

    Bei der ersten Anmeldung in JTL-WMS wird automatisch der Dialog Arbeitsplatzkonfiguration gestartet. Mit diesem werden die lokalen Einstellungen für den Arbeitsplatz wie Drucker, Fehler- und Erfolgstöne, Import-/Exporteinstellungen und allgemeine Informationen eingestellt.

    Benutzerlizenzen

    Für JTL-WMS wird pro parallel angemeldetem Benutzer auf einem Mandant eine Lizenz benötigt. Wenn sich ein Benutzer anmelden will, obwohl schon alle Lizenzen in Verwendung sind, kann sich dieser Benutzer nicht anmelden. Es erscheint eine Maske mit allen zu diesem Zeitpunkt angemeldeten Benutzern. Solange sich nicht ein Benutzer abmeldet, kann sich kein weiterer Benutzer anmelden.

    Sobald ein Benutzer abgemeldet wurde, können Sie jederzeit versuchen, sich wiederholt anzumelden. Falls Sie währenddessen weitere Benutzerlizenzen für JTL-WMS über das JTL-Kundencenter gebucht haben, müssen Sie JTL-WMS einmal neu starten.