Inhaltsverzeichnis

    Ausgabeoptionen: Nachrichten-Vorlagen

    Hinweis: Hierbei handelt es sich um eine veraltete Ausgabeoption in JTL-Wawi. Wir empfehlen Ihnen die Vorlagenverwaltung, unter dem Menüpunkt Admin-> Vorlagen: Druck- / Email- /Exportvorlagen, zu nutzen. Über folgendem Link erreichen Sie die Dokumentation zum Thema Druck- / Email- /Exportvorlagen.

    Um Ihre Kunden per E-Mail oder gedruckter Nachricht zu kontaktieren und insbesondere, um sie über den aktuellen Stand von Bestellungen zu informieren, bietet Ihnen JTL-Wawi die Möglichkeit, Textvorlagen zu hinterlegen. Die hinterlegten Texte für die Punkte Allgemeine Nachricht und Lieferantenbenachrichtigungkönnen entweder per E-Mail versendet werden oder auch gedruckt werden (dies beinhaltet auch den Versand per Fax, da der Versand per Fax gewissermaßen nur eine andere Form des Druckens darstellt). Für den Fall, dass Sie diese genannten Nachrichten drucken möchten, wird die von Ihnen hinterlegte Textvorlage an den Formulardesigner übergeben.

    Die Nachrichten für die Punkte Zahlungsbestätigung und Versandbestätigung können hingegen nur per E-Mail versendet werden. Die Textvorlagen Allgemeine Nachricht und Lieferantenbenachrichtigungunterscheiden sich von den beiden anderen Vorlagen auch darin, dass Sie für diese Punkte beliebig viele Vorlagen mit frei definierbaren Bezeichnungen hinterlegen können. Sie können sich somit also für die unterschiedlichsten Anlässe Textvorlagen für die Kommunikation mit Ihren Kunden und Lieferanten anlegen.

    Über Admin-> Vorlagen: Ausgabeoptionen -> Nachrichten-Vorlagen öffnet sich das Dialogfenster Nachrichtenvorlagen.

    Markieren Sie eine der zur Auswahl stehenden Vorlagen und klicken Sie auf die Schaltfläche Anlegen. Dann öffnet sich folgendes Fenster:

    Im oberen Fensterbereich vergeben Sie bitte einen aussagekräftigen Namen für die jeweilige Vorlage. Durch Setzen eines Hakens in der Checkbox Standard definieren Sie eine Vorlage als Standardvorlage.

    In diesem Zusammenhang spielen auch die beiden Auswahlfelder für Sprache und Plattform eine wichtige Rolle. Für jede Sprache, jede Plattform (JTL-Wawi, eBay usw.) und für jede Kombinationsmöglichkeit dieser beiden Felder können Sie jeweils unterschiedliche Texte hinterlegen.

    Die Zahlungsbestätigung für einen eBay-Käufer kann somit anders lauten als die Zahlungsbestätigung für einen deutschsprachigen Shop-Kunden und wieder anders für einen fremdsprachigen Shop-Kunden. Haben Sie für jede Plattform und Sprache einen entsprechenden Text hinterlegt, wählt JTL-Wawi -anhand der Herkunft der Bestellung- automatisch die passende Vorlage aus. Dies ist der Optimalfall und es ist dann auch nicht notwendig, eine der Vorlagen als Standard zu definieren.

    Sobald Sie jedoch keine Vorlage für eine bestimmte Sprache und/oder Plattform hinterlegt haben, wird die Standardvorlage verwendet.

    Wir empfehlen Ihnen daher unbedingt eine Standardvorlage zu definieren, wenn Sie für die unterschiedlichen Plattformen und Sprachen keine eigenen Texte hinterlegt haben.

    In dem markierten Bereicht legen Sie die gewünschten Texte (entsprechend der gewählten Sprache und Plattform) an.

    Hier stehen Ihnen auch eine Reihe von selbstbeschreibenden Variablen zur Verfügung, mit deren Hilfe Sie Ihre Texte individualisieren können. Wählen Sie einfach aus dem Auswahlfeld Platzhaltervariablen die gewünschte Variable aus. Diese wird automatisch in das Textfeld übernommen und später durch den passenden Inhalt ersetzt.

    Durch Setzen eines Hakens in der Checkbox HTML E-Mail wird Ihre Vorlage nicht als sogenannter Plain-Text, sondern im HTML-Format gesendet. Erfassen Sie in diesem Fall den Text bitte mit Hilfe des HTML-Editors, der sich durch einen Klick auf die Schaltfläche HTML Vorschau im unteren rechten Fensterbereich öffnet. Hier haben Sie auch weitere Möglichkeiten, Ihren Text nach Ihren Wünschen zu formatieren.