Vorlagen in JTL-Wawi verwalten

JTL-Wawi beinhaltet Vorlagen für alle verwendeten Geschäftspapiere wie Angebote, Rechnungen oder Lieferscheine. Diese können optisch an Ihr Geschäft angepasst werden und es ist z. B. möglich, Vorlagen für bestimmte Kundengruppen zu erstellen. Auch den Versand der Papiere konfigurieren Sie hier, also z. B. ob eine Rechnung per E-Mail angehängt werden soll oder nicht.

How To


Im Dialogfenster Vorlagenverwaltung können Sie Vorlagen für die zentralen Ausgabedokumente in JTL-Wawi (z. B. Lieferscheine, Versandetiketten oder Rechnungen) anlegen und verwalten. Hier finden Sie sämtliche Vorlagen in sogenannte Vorlagensets gruppiert. Über einen Formulareditor, der in die Vorlagenverwaltung integriert ist, können Sie das Layout Ihrer Vorlagen bearbeiten. Während Sie mit dem Formulareditor Ihre Vorlagen gestalten, verwalten Sie mit der Vorlagenverwaltung den Ausgabeprozess.

Die Vorlagenverwaltung erreichen Sie über den Menüpunkt Admin > Druck-/E-Mail-/Exportvorlagen.


Der in JTL-Wawi integrierte Formulareditor ist ein auf List&Label basierendes Werkzeug, wodurch hinsichtlich der Gestaltungsmöglichkeiten von Dokumenten kaum Wünsche offen bleiben. Grundsätzlich sind die Druckvorlagen grob mit den Vorlagen zu vergleichen, die Sie evtl. schon aus der Arbeit mit Serienbriefen in einem Textverarbeitungsprogramm kennen. Zum Einsatz kommen sogenannte Platzhaltervariablen für die verschiedenen Bestandteile der Dokumente, die beim späteren Druck automatisch durch die Daten aus der Datenbank von JTL-Wawi ersetzt werden.

Neben dieser grundlegenden Einleitung finden Sie auch eine Reihe von Kurzanleitungen zur Verwendung des Editors.


DotLiquid ist eine Template-Engine, welche für spezielle und einfach gestaltbare Zwecke entworfen wurde. Die Funktionsweise ist der aus unserem JTL-Shop bekannten Template-Engine Smarty sehr ähnlich.

Einige Vorteile von DotLiquid:

  • Mit wenigen und kleinen Befehlen und Funktionen können schöne und einfache Resultate erreicht werden.
  • Komplizierte Programmiersprachen sind unbequem zu verwenden, deshalb wird auf Überflüssiges verzichtet.
  • Die Sprache ist so konzipiert, dass alle Befehle auf dem Client-PC ausgeführt werden. Es ist also nicht erforderlich den Server mit dem Code zu belasten.
  • Sie können über DotLiquid bequem alle vorstellbaren Ausgaben erzeugen, ganz egal ob XML, CSV, HTML oder sonstiges Dateitypen.