Inhaltsverzeichnis

    Rückhaltegründe in JTL-Wawi anlegen

    Ihre Aufgabe/Ausgangslage

    Ein Kunde bestellt etwas und bezahlt. Noch vor dem Versand meldet er sich und bittet, die Bestellung erst zu verschicken, wenn er uns Bescheid sagt. Grund ist, dass er für längere Zeit verreisen muss und nicht riskieren will, dass das Paket wieder zurück zu uns geht.

    Rückhaltegründe anlegen / ändern

    In der Regel werden Aufträge, die bezahlt sind und komplett lieferbar sind, in den Versand gehen. Sie haben jedoch auch die Möglichkeit, einzelne Aufträge zurückzuhalten. Dazu können Sie verschiedene Gründe hinterlegen.

    1. Öffnen Sie über das Menü Versand > Rückhaltegründe das Dialogfenster Rückhaltegründe anlegen / bearbeiten.

    Die gängigsten Gründe liefert JTL-Wawi direkt mit:

    • Prüfung notwendig
    • Adresse korrigieren
    • Gesperrt
    • Warten auf Termin
    • Warten auf Retoure
    1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Anlegen, um einen weiteren Grund hinzuzufügen. Doppelklicken Sie anschließend auf den neu hinzugefügten Grund, bzw. Rückhaltegrund und geben Sie ihm einen passenden Namen.
    1. In der ersten Spalte finden Sie die Bezeichnung des jeweiligen Rückhaltegrundes. Sie können in der Spalte Aufträge zusammanfassbar und in der Spalte Für Einkaufsliste gesperrt den jeweiligen Rückhaltegrund aktivieren.
    1. Mit einem Rechtsklick in die oberste Spalte können Sie die Spalten im Dialogfenster Rückhaltegründe anlegen individuell anpassen.

    Rückhaltegründe umbenennen

    Sie können bestehende Rückhaltegründe umbenennen, indem Sie auf diese doppelklicken.

    Rückhaltegründe löschen

    Markieren Sie einen der Rückhaltegründe und klicken Sie auf die Schaltfläche Löschen, um ihn zu entfernen. Falls der Rückhaltegrund aktuell nicht verwendet wird, wird er einfach aus der Liste entfernt. Wenn Sie nun im Dialog auf Speichern klicken, ist er endgültig gelöscht.

    Falls der zu löschende Rückhaltegrund aktuell verwendet wird, erscheint ein Dialogfenster, in dem Sie auswählen können, welcher Rückhaltegrund stattdessen verwendet werden soll.