Inhaltsverzeichnis

    Aufträge zur späteren Bearbeitung zurückhalten

    Ihre Aufgabe/Ausgangslage

    Manche Aufträge möchten Sie nicht sofort ausliefern, sondern erst zu einem späteren Zeitpunkt. Dies kann sinnvoll sein, wenn sich ein Kunde bei Ihnen meldet und darum bittet oder weil ein Kunde eine Retoure angemeldet hat, für die Sie einen Umtauschauftrag erstellt haben, den Sie bereits als bezahlt markiert haben, die Retoure aber noch nicht eingetroffen ist.
    Hinweis: Normalerweise ist es nicht notwendig, einen Auftrag manuell zurückzuhalten, der noch nicht bezahlt wurde. Das liegt daran, dass Aufträge, die nicht als bezahlt markiert sind, auch nicht in der Versandverwaltung auftauchen.

    Aufträge zurückhalten

    1. Überprüfen Sie zunächst, ob die von JTL-Wawi bereitgestellten Rückhaltegründe Ihren Ansprüchen genügen. Diesen Schritt müssen Sie in der Regel nur einmal machen. Lesen Sie hier, wie Sie die Rückhaltegründe verändern:
    1. Wechseln Sie anschließend über die Schaltfläche Versand in die Versandverwaltung und dort in den Ordner Aufträge > Lieferbar.
    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Auftrag, den Sie zurückhalten möchten und wählen Sie im sich öffnenden Kontextmenü Auftrag > Auftrag zurückhalten. Klicken Sie anschließend auf den Grund, den Sie für das Zurückhalten hinterlegen möchten.

    Der Auftrag wird nun in den Ordner Aufträge > Zurückgehalten verschoben.

    1. Wechseln Sie nun in diesen Ordner, um alle zurückgehaltenen Aufträge zu sehen.
    2. Öffnen Sie bei Bedarf per Doppelklick einen Auftrag und tragen Sie unter Anmerkung weitere Details ein, die für das Zurückhalten relevant sind, z. B. ein Datum, ab dem der Auftrag wieder versandt werden darf.

    Ansicht optimieren

    Die Standardansicht des Ordners Zurückgehalten kann wie jede andere Ansicht in JTL-Wawi angepasst werden. In unserem Fall bietet es sich an, die Spalte Anmerkung und den Rückhaltegrund einzublenden (falls diese nicht bereits eingeblendet werden).

    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die oberste Zeile der Auftragsliste und wählen Sie die Option Weitere…. Es öffnet sich das Dialogfenster Details auswählen.
    2. Wählen Sie die Spalten, die Sie anzeigen lassen möchten, in diesem Fall also Anmerkung und Zurückgehalten. Verschieben Sie sie über die Schaltflächen Nach oben und Nach unten an die gewünschte Position. Schließen Sie das Dialogfenster anschließend über die Schaltfläche OK.

    Zurückgehaltene Aufträge ausliefern

    Zurückgehaltene Aufträge müssen, bevor sie ausgeliefert werden können, wieder freigegeben werden.

    1. Wechseln Sie dazu in der Versandverwaltung in den Ordner Aufträge > Zurückgehalten.
    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Auftrag, den Sie freigeben möchten, und wählen Sie im Kontextmenü die Option Auftrag > Auftrag zurückhalten > Auftrag freigegeben. Der Auftrag wird nun wieder in den Ordner Lieferbar oder Teillieferbar verschoben.