Inhaltsverzeichnis

    Retourenetikett beim Versand mitsenden

    Ihre Aufgabe / Ausgangslage

    Sie verkaufen Textilien oder andere Waren mit einer hohen Retourenquote. Um Ihren Kunden einen besseren Service zu bieten, übernehmen Sie die Rücksendekosten. Um Ihre eigenen Abläufe effizienter zu gestalten, legen Sie daher jeder Sendung direkt ein Retourenetikett bei.

    Voraussetzungen / Einschränkungen

    • Die Funktion „Beilegerretoure“ steht Ihnen aktuell nur für DHL über die Schnittstelle Versenden zur Verfügung.

    Beilegerretoure in JTL-Wawi

    In JTL-Wawi ist die Beilegerretoure immer mit der Versandart verknüpft, mit der ein Paket ausgeliefert wird. Wenn Sie diese Option aktivieren, werden nacheinander zwei Versandetiketten erzeugt. Eins für den Versand Ihres Pakets zum Kunden und ein zweites, das Sie in das Paket legen können für den Fall, dass Ihr Kunde seine Ware zurücksenden möchte.

    Schritt 1: Beilegerretoure bei DHL freischalten

    Sie müssen die Funktionalität „Beilegerretoure“ in Ihrem DHL-Kundenkonto freischalten. Bitte kontaktieren Sie DHL, falls Sie Fragen zum genauen Vorgehen haben.

    Schritt 2: DHL Versenden mit JTL-Wawi verbinden

    Um die Funktionalität der Beilegerretoure nutzen zu können, benötigen Sie aktuell ein Kundenkonto bei DHL mit der Schnittstelle DHL Versenden. Lesen Sie die Dokumentation von JTL-Shipping, um zu erfahren, wie die Anbindung des Kontos funktioniert.

    Schritt 3: Versandarten konfigurieren

    Nun müssen Sie die Funktionalität der Beilegerretoure in den Versandarten, die automatisch ein Retourenetikett bekommen sollen, einstellen. Wir zeigen Ihnen das am Beispiel unserer speziellen Versandart „DHL Paket (Textil)“, die immer dann gewählt wird, wenn mindestens eine Textilie im Paket ist.

    1. Öffnen Sie das Dialogfenster Eigene und automatisch erstellte Versandarten bearbeiten über das Menü Versand > Versandarten.
    2. Markieren Sie eine Versandart und klicken Sie auf Bearbeiten. Es öffnet sich das Dialogfenster Versandart bearbeiten.
    3. Wählen Sie – falls noch nicht geschehen – unter Versanddatenexport die Option Export mit JTL-Shipping und im dann erscheinenden Dropdown-Menü Export mit DHL Versenden. Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche DHL Versenden konfigurieren. Es öffnet sich das Dialogfenster Versandlabel konfigurieren.
    1. Konfigurieren Sie das Versandetikett, indem Sie unter Benutzerkonto Ihr in Schritt 1 angelegtes Benutzerkonto für DHL Versenden anlegen und weitere Einstellungen vornehmen, soweit Sie dies wünschen. Wechseln Sie anschließend in die Registerkarte Retouren des Dialogfensters.
    2. Markieren Sie die Option Beilegerretoure. Geben Sie unter Retouren-Referenznummer zusätzlich über die DotLiquid-Funktionalität (Schaltfläche  neben dem Feld) ein, welche Nummer auf dem Etikett als Referenz erscheinen soll (z. B. die Auftragsnummer).