Inhaltsverzeichnis

    Artikel von WMS-Lager in Standardlager umlagern

    Ihre Aufgabe / Ausgangslage

    Wir stellen uns vor, Sie betreiben einen Versandhandel und ein Ladenlokal für Werbemittel. Ihr Versandlager befindet sich in Köln, Ihr Ladenlokal in München. Für die Lagerverwaltung setzen Sie JTL-WMS ein und arbeiten in Ihrem Ladenlokal mit dem Kassensystem LS-POS. Einige Waren in Ihrem Ladenlokal werden knapp, daher möchten Sie einige Artikel aus Ihrem Versandlager an Ihr Ladenlokal versenden, also die Artikel umlagern. Ihre Mitarbeiter im Ladenlokal haben die Möglichkeit, Umlagerungen selbst über JTL-Wawi zu veranlassen und so die Waren im Versandlager zu bestellen.

    Vorgehensweise

    Die Umlagerung von einem JTL-WMS-Lager in ein Standardlager (in unserem Beispiel das Ladenlokal) ist in 3 Prozessschritte untergliedert:

    • Schritt 1: Sie oder Ihre Angestellten in Ihrem WMS-Lager, legen die Umlagerung in JTL-Wawi an. Sie legen fest, welche Artikel von welchem Lager in welcher Form in welches Lager gesendet werden.
    • Schritt 2: Die Ware verlässt Ihr Lager über Ihre festgelegten Standard-Warenausgangsprozesse, die Sie für Ihr JTL-WMS-Lager definiert haben und werden in das Streckenlager gebucht.
    • Schritt 3: Ihre Waren werden aus dem Streckenlager in Ihrem Ladenlokal in Empfang genommen und über den Wareneingang in JTL-Wawi in Ihr Standardlager eingebucht.

    Schritt 1: Umlagerung anlegen

    1. Öffnen Sie den Bereich Lager.
    1. Öffnen Sie die Kategorie Ausgehende Umlagerungen und klicken Sie auf die Schaltfläche Neue Umlagerung. Es öffnet sich das Fenster Neue Umlagerung anlegen.
    1. Wählen Sie ein Startlager und ein Ziellager aus. In unserem Fall wählen wir als Startlager ein JTL-WMS-Lager und als Ziellager ein Standardlager (unser Ladenlokal) aus.
    2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Positionen hinzufügen. Es öffnet sich das Fenster Artikel nachschlagen.
    In der Listenansicht werden Ihnen alle Ihre Artikel angezeigt. Sie können einen Artikel per Doppelklick direkt aus dieser Liste in die Auswahl übernehmen. Auf der linken Seite können Sie die Artikel, die Ihnen in der Liste angezeigt werden, nach Kategorien einschränken.
    1. Wählen Sie aus den Auswahlvorschlägen per Doppelklick alle Artikel aus, die Sie umlagern möchten. Klicken Sie anschließend auf Auswahl übernehmen. Die Ansicht springt zurück in das Fenster Neue Umlagerungen anlegen. Hier sehen Sie nun den/die von Ihnen ausgewählten Artikel und können die Umlagerungsmenge angeben.
    Wählen Sie auf der linken Seite eine Kategorie aus. Es werden Ihnen nur die Artikel aus dieser Kategorie angezeigt, was den Überblick erleichtert. Falls Ihnen die Artikelnummern der Artikel, die Sie umlagern möchten bekannt sind, können Sie diese in das Suchfeld eingeben.
    1. Optional: Sie können Ihrer Umlagerung eine Freiposition zufügen, beispielsweise Papiertragetaschen für Ihr Ladenlokal, die Sie in großen Mengen in Ihrem Lager lagern. Klicken Sie auf den kleinen schwarzen Pfeil in der Schaltfläche Positionen und wählen Sie die Option Freiposition erstellen. Geben Sie eine Bezeichnung für die Freiposition und die Umlagerungsmenge ein.
    1. Wählen Sie eine Versandart aus und fügen Sie einen voraussichtlichen Liefertermin hinzu. In unserem Beispiel transportieren wir die Ware mit unserem eigenen Transporter. Dazu haben wir eine neue Versandart Umlagerung eigener Transporter angelegt. Sie können Ihre Umlagerung natürlich auch über einen Ihrer Logistikpartner versenden.
    1. Fügen Sie ggf. eine Anmerkung zu Ihrer Umlagerung hinzu und klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche Speichern. Wir fügen als Anmerkung hinzu, dass der Lieferschein zur Dokumentation in einem Ordner abgelegt und von einem Mitarbeiter unterschrieben werden soll.
    Da unser Startlager ein WMS-Lager ist, wird unsere Ware nicht über JTL-Wawi ausgeliefert. (Wenn Sie in JTL-Wawi auf die Schaltfläche Auf Pickliste oder Ausliefern klicken, erhalten Sie eine entsprechende Fehlermeldung.) Stattdessen können Sie in JTL-WMS eine Pickliste für die Umlagerung erstellen.
    Sie finden Ihre Umlagerung nun unter fortlaufender Nummer in der Kategorie Ausgehende Umlagerungen. Je nachdem, ob die ausgewählten Artikel vorhanden sind oder nicht, finden Sie Ihre Umlagerung im Status Komplett lieferbar, Teillieferbar oder Nicht lieferbar. Da in unserem Beispiel alle Artikel, die wir umlagern möchten in ausreichender Stückzahl in unserem Lager vorhanden sind, befindet sich unsere Umlagerung im Status Komplett lieferbar.
    1. Falls Sie weitere Artikel zu Ihrer Umlagerung hinzufügen möchten, können Sie die Umlagerung per Doppelklick oder die SchaltflächeBearbeiten erneut öffnen und bearbeiten.

    Schritt 2: Versand vorbereiten

    Anhand Ihrer Standardprozesse für den Warenausgang in Ihrem JTL-WMS-Lager, können Sie Ihre Umlagerung nun für den Versand vorbereiten. Da die Warenausgangsprozesse unserer Kunden individuell sind, zeigen wir Ihnen an dieser Stelle nur die groben Prozessschritte des Warenausgangs in JTL-WMS.

    1. Erstellen Sie in JTL-WMS eine Pickliste für die Umlagerung.
    2. Picken Sie die Artikel, die auf der Pickliste stehen.
    Sie möchten Versandetiketten oder Versanddokumente ausdrucken, oder einen Hinweis am Packtisch anzeigen lassen, der besagt, dass das Paket auf einem gesonderten Platz im Warenausgang gelegt werden soll? Diese Funktionen können Sie über die JTL-Packtisch+/JTL-WMS-Ausgabe steuern. Beispiel: Da wir die Ware, die wir umlagern möchten mit unserem eigenen Transporter umlagern, lassen wir einen entsprechenden Hinweis am Packtisch anzeigen. Der Mitarbeiter weiß so, wo er die Ware am Warenausgang platzieren soll. Des Weiteren lassen wir einen Lieferschein drucken, damit die Mitarbeiter in der Filiale kontrollieren und bestätigen können, ob die Waren in der richtigen Menge angekommen sind.
    1. Verpacken Sie die Artikel und bereiten Sie den Versand vor.
    Sobald die Ware im Versandprozess aus dem Startlager ausgebucht wird, wird sie automatisch in das Streckenlager eingebucht. Solange sich die Ware dort befindet, ist sie in der Streckenlagerübersicht zu sehen und wird in der Bestandsübersicht des entsprechenden Streckenlagers geführt. Für jede Kombination zweier Lager wird ein Streckenlager angelegt, so dass immer genau zu erkennen ist, zwischen welchen Lagern, welche Ware unterwegs ist.

    Schritt 3: Ware ins Ziellager buchen

    Ihre umgelagerte Ware ist nun in Ihrem Ziellager – Ihrem Ladenlokal – eingetroffen. Um die Waren in Ihr Ziellager zu buchen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

    1. Gehen Sie in den Bereich Lager in die Kategorie Eingehende Umlagerungen > In Bearbeitung.
    2. Markieren Sie in der Listenansicht die Umlagerung, für die Sie den Wareneingang durchführen möchten.
    3. Klicken Sie in der Funktionsleiste auf die Schaltfläche Wareneingang. Es öffnet sich das Dialogfenster Wareneingang durchführen.
    1. Führen Sie wie gewohnt den Wareneingang in JTL-Wawi durch.
    Sobald Sie die einzelnen Artikel über die jeweiligen Wareneingangsprozesse gebucht haben, wird der Bestand aus dem Streckenlager abgezogen.
    Falls während des Transportes Artikel verloren gegangen sind, wird Ihnen die Ware als noch offene Menge im Streckenlager angezeigt. Um den Lagerbestand zu bereinigen, öffnen Sie die Umlagerung in der Kategorie In Bearbeitung oder Teilgeliefert und klicken Sie auf die Schaltfläche Abschließen. Die noch offenen Positionen werden dann komplett aus dem Lagerbestand gelöscht.
    1. Ihre Waren wurden in Ihr Standardlager eingebucht. Der Umlagerungsprozess ist damit abgeschlossen.
    Ihre abgeschlossenen Umlagerungen können Sie im Menü Lager in der Kategorie Eingehende Umlagerungen unter dem Status Abgeschlossen einsehen.