Inhaltsverzeichnis

    Kontodaten prüfen

    Ihre Aufgabe / Ausgangslage

    Sie buchen regelmäßig per Einzugsermächtigung fällige Zahlungen von den Bankkonten Ihrer Kunden ab. Um zu vermeiden, dass Abbuchungen fehlschlagen, möchten Sie vorher die in JTL-Wawi hinterlegten Bankdaten überprüfen lassen.

    Übersicht

    Sie können die Kontodaten, die in den Kundendetails hinterlegt sind, auf Konsistenz überprüfen lassen und – bei Bedarf – in das SEPA-Format umwandeln lassen.

    Öffnen Sie dazu über das Menü Kunden > Prüfen: Kontodaten das Dialogfenster Kontodaten prüfen.

    Bei Aufruf des Fensters werden alle hinterlegten Kontodaten Ihrer Kunden analysiert. Alle Kontodaten, deren IBAN und BIC ein korrektes Muster haben, haben einen kleinen grünen Haken in der zweiten Spalte. Wird ein Warnsymbol angezeigt, bedeutet dies, dass entweder IBAN und BIC fehlen oder mindestens eine von beiden nicht korrekt sein kann.

    Statusmeldung: In der Spalte Statusmeldung sehen Sie, welches Problem beim entsprechenden Datensatz besteht.

    JTL-Wawi überprüft nur, ob es sich bei IBAN und BIC um korrekte Angaben handeln könnte. Dies geschieht bei der IBAN anhand von Prüfsummen, die bei der Erstellung errechnet werden. Bei der BIC wird überprüft, ob diese tatsächlich an eine Bank vergeben ist. Der Eintrag unter Institut hat darauf keinen Einfluss.

    Kontodaten korrigieren

    Falls in der Spalte Statusmeldung IBAN ist ungültig und/oder BIC ist ungültig angezeigt wird, können Sie per Hand die Datensätze direkt in diesem Dialogfenster korrigieren. Hierzu ziehen Sie in der Regel die Korrespondenz heran, die Sie bereits mit dem Kunden hatten. Ggf. müssen Sie den Kunden kontaktieren. Falls nur die BIC ungültig ist, können Sie anhand des unter Institut hinterlegten Banknamens versuchen, über eine Internetsuche die zum Geldinstitut passende Bank zu finden. Meistens reicht es, den Namen der Bank und BIC als Suchbegriff zu verwenden.

    Kontodaten konvertieren

    Falls in der Spalte Statusmeldung IBAN ist leer und/oder BIC ist leer angezeigt wird, jedoch die Spalten BLZ und Kontonummer ausgefüllt sind, können Sie die fehlenden Spalten automatisch füllen lassen.

    1. Markieren Sie dazu alle Einträge, die Sie automatisch konvertieren lassen möchten, indem Sie das Häkchen in der ersten Spalte des entsprechenden Eintrags setzen.
    2. Klicken Sie auf Konvertieren.

    Das Warnsymbol vor dem Eintrag sollte nun zu einem grünen Häkchen werden.