Inhaltsverzeichnis

    Daten aus Sage importieren

    Übersicht

    Im folgenden wird erklärt, wie man die Artikel, Kunden und Lieferanten aus der Sage Warenwirtschaft mit JTL-Ameise übernehmen kann. Es wird erklärt, wie man jeweils für die Artikel, Kunden und Lieferanten eine Exportdatei erstellt und diese anschliessend mit JTL-Ameise importiert.

    Sage Artikeldaten mit JTL-Ameise übernehmen

    Einschränkungen

    Da Sage viele Module bietet und sich mit jedem Modul die Übernahme verändert, wird an dieser Stelle nur auf die Grundversion von Sage eingegangen. Falls Sie Module benutzen, können sich die von Sage erstellten Exportdateien verändern und die Spaltenzuordnungen in JTL-Ameise müssen angepasst werden. Der Import der Daten ist dann zwar immer noch problemlos möglich, allerdings weicht der Import dann ggf. etwas vom hier beschriebenen Weg ab. Die in dieser Dokumentation beschriebenen Exportdateien, sind von der Sage Warenwirtschaft ohne Extra-Module erzeugt worden, so dass in Ihren Exportdateien dann, mit entsprechenden Modulen, neue Spalten dazukommen könnten, so dass Ihre Dateien wesentlich größer werden könnten. In so einem Fall, können Sie immer noch die hier beschriebenen Spaltenzuordnungen benutzen, hätten aber ggf. die Möglichkeit, weitere Daten zu übernehmen.

    Bitte beachten Sie, dass mit dem Standardexport von Sage nicht alle Felder in die Wawi übergeben werden können. Die folgenden relevanten Felder werden nicht in die Standardexportdatei übergeben und stehen daher auch nicht für einen Import in JTL-Wawi zu Verfügung:

    • Artikelname: Dieses Feld gibt es nicht in Sage. In Sage heisst das Feld “Beschreibung”.
    • Kategorie: In Sage wird hier die Warengruppe benutzt. Da diese aber beim Stammdatenexport nicht übergeben wird, werden alle Artikel in die Kategorie Artikel (Standard) importiert.
    • Vater/Kindartikelzuordnung: Es fehlt eine genaue Auflistung welcher Kindartikel zu welchem Vaterartikel gehört, so dass keine Variationskombinationen schon im Import erstellt werden können.
    • Gewicht: Da es bei Sage möglich ist, die Einheit des Gewichts selbst zu bestimmen und in JTL-Wawi immer mit Kilogramm gerechnet wird, wird das Gewicht nicht übernommen. Falls im zu übernehmenden Sage System ausschließlich mit Kilogramm gearbeitet wird, kann die Importvorlage natürlich entsprechend angepasst werden.
    • Variationen/Variationswerte: Diese werden zwar exportiert, aber leider ohne genaue Zuordnung welche Werte zu welchem Artikel genau gehören. Es ist daher nicht möglich die Variationen mit der Exportdatei zu importieren, es fehlt eine genaue Vater-Kindzuordnung, sowie welche Variationswerte zu welchem Artikel gehören.

    Es ist also möglich, schon einen großen Teil der Artikeldaten zu übernehmen, so dass ganz am Ende die Artikel nur noch den jeweiligen Kategorien zugeordnet werden müssen und ggf. Variationskombinationen erzeugt werden müssen.

    Ablauf

    Der Ablauf gliedert sich in 4 Schritte. Im ersten Schritt wird eine Exportdatei in Sage erstellt. Anschliessend wird im 2. Schritt diese Datei in der JTL-Wawi via JTL-Ameise eingespielt, so dass schon mal die Artikeldaten ohne Bilder vorhanden sind. Im 3. Schritt werden die Bilder hinzuimportiert. Die ersten 3 Schritte sind relativ schnell erledigt. Im 4. Schritt müssen manuell die Kategorien, Variationen und ggf. Variationskombinationen nachgepflegt werden. Hier ist die Bearbeitungszeit natürlich, je nach Artikelanzahl stark unterschiedlich.

    Export der Artikeldaten in Sage

    Der Export bei Sage läuft über die Artikelverwaltung. Sie klicken also ganz oben in Sage auf den Button “Artikel”, damit Sie in die Artikelübersicht kommen. Dann klicken Sie auf “Bearbeiten”. In der jetzt offnen Auswahl klicken Sie ganz unten auf “Export”. Hier wählen Sie den Punkt “Artikelstammdaten exportieren” aus. Jetzt öffnet sich das Fenster “Artikelstammdaten exportieren”, welches Sie mit Weiter bestätigen.

    Im jetzt offenen Fenster “Selektion der Daten” wählen Sie den untersten Punkt “Kompletter Datenbestand” aus. Auch dieses Fenster bestätigen Sie mit dem Weiter Button. Als nächstes öffnet sich das Fenster Pfad und Dateityp der Zieldatei mit 3 Punkten:

    • Dateityp: hier wählen Sie den Punkt “ASCII-Delimited” aus.
    • Pfad-und Dateiname: an dieser Stelle wird der Speicherort der Datei festgelegt. Bitte achten Sie darauf, dass Sie als Dateiendung “.csv” eintippen. Die Datei könnte dann zb. “Artikelstammdaten.csv” heißen.
    • Optionen: Die Checkbox mit “Zusatzinformationen komplett exportieren. Daten, die nicht direkt aus der Quelldatenbank stammen, werden anderenfalls ggf. abgeschnitten und in einer normales Zeichenfeld exportiert.” Diese Checkbox deaktivieren, also keinen Haken reinsetzen. Unten wie gewohnt mit weiter bestätigen.

    Im Fenster Dateibeschreibung der ASCII-Datei sind mehrere Checkboxen:

    • Definition in erster Zeile: diese Checkbox aktivieren, damit in der ersten Zeile die Spaltenbeschreibungen stehen (Kopfzeile). Diese Einstellung liefert auch etwas mehr Kontrolle und Übersicht im Importvorgang.
    • Feldbegrenzer verwenden: auch diese Checkbox aktivieren. Sobald diese Checkbox aktiviert ist, erscheint rechts daneben das neues Feld Begrenzungszeichen. In dieses Feld werden die Anführungszeichen oben also dieses Zeichen geschrieben: “
    • Trennzeichen: hier muss ein Semikolon stehen, also das Zeichen: ;
    • Die Checkbox <TAB> als Trennzeichen verwenden, bleibt deaktiviert.

    Mit einem Klick auf Weiter kommt das nächste Fenster.

    Im Fenster Auswahl der zu exportierenden Felder stehen sich Listen gegenüber, einmal welche Felder zur Auswahl stehen und einmal welche Felder schon exportiert werden. Bei “verfügbare Felder” sollte 170 stehen. Wenn mehr oder weniger dort stehen, ist eine Übernahme der Daten immer noch möglich, allerdings stimmt dann die Zuordnung der Ameisenvorlage nicht mehr überein, so dass diese angepasst werden muss. Unabhängig davon welche Zahl dort steht, muss auf die zwei Pfeile nach rechts >> geklickt werden, damit bei für Export gewählt die entsprechende Zahl steht. In unserem Fall müsste dort eine 170 stehen, so dass alle Alle Felder jetzt für den Export ausgewählt sind. Wie gewohnt mit einem Klick auf Weiter bestätigen.

    Im letzten Fenster muss nur noch mit Fertigstellen bestätigt werden, damit die CSV-Datei angelegt wird.

    Nach dem Export in die CSV-Datei sollten Sie die Datei einmal mit einem einfachen Editor, oder einem Tabellenkalkulationsprogramm (z.B. Open Office) öffnen, um zu kontrollieren, ob die Datei die gleiche 1. Zeile (Kopfzeile) wie diese Beispieldatei hat:

    ABOSTUECKLISTE;AFTERBUYBESTAND;AKTDAT;ALTEINKAUF;ALTTEIL;ALTUMSATZ;ARTBESCHREIBUNG;ARTNR;BESTAND;BESTELLT;BESTNR;BESTZEIGE;BEWERTUNGSSATZ;BILD;BILDDATUM;BILDPATH;BREITE;CHARGEABLAUFART;CHARGENART;DPOSTEN;EANNUMMER;EINHEIT;EINKAUF;EKLAGER;EKMITTEL;EKONTOEG;EKONTOINLAND;EKPR01;EKPR02;EKPR03;EKSTSTELLE;EKSTTRAEGER;EPGAKTIONGUELTIGBIS;EPGAKTIONSICHTBAR;EPGAKTIV;EPGARTIKELNEUBIS;EPGBESCHREIBUNG;EPGBILDERGALERIEORDERNEU;EPGBILDUPLOAD;EPGCATALOG;EPGCROSSSELLINGGEAENDERT;EPGGSS;EPGGUID;EPGKAEUFLICH;EPGKURZTXT;EPGLAGER;EPGLAGERBESTBST;EPGLAGERBESTRES;EPGLANGTXT;EPGLIEFERDAUER;EPGMINBESTELLMENGE;EPGNOBUNDLE;EPGPRODUCTPATH;EPGREFAMOUNT;EPGREFCONTENTAMOUNT;EPGSICHTBAR;EPGSTAFFELMENGE;EPGSTUECKLISTEBESTELLT;EPGSTUECKLISTEGEAENDERT;EPGSUCHTXT;EPGTAGESPREIS;EPGUPLOAD;EPGVARIANTEGEAENDERT;EPGVERGLEICHSPREIS;EURO;FAVORIT;FIXKOST1;FIXKOST2;FIXPROZ1;FIXPROZ2;FLD01;FLD02;FLD03;FLD04;FLD05;FLD06;FLD07;FLD08;FORMELINR;GARANTIE;GARANTIEE;GARANTIEEMONATE;GARANTIEMONATE;GEINHEIT;GEWICHT;GEZAEHLT;GRUNDPREISEINHEIT;GRUNDPREISFAKTOR;HERSTELLER;HERSTELLERNUMMER;HOEHE;INVENTURBESTAND;KKONTOEG;KKONTOINLAND;KOSTART;LAENGE;LAGART;LAGER;LAGERNR;LAGINR;LAGORT;LEINHEIT;LETZTERUMSATZ;LETZTLIEF;LSNR;MARKIERT;MELDE;MENGE2;MENGE3;MENGE4;MINDEST;MITGESRAB;MITSKONTO;MONTAGEART;NOFAKT;ONLINEARTIKEL;PASSIV;PEINHEIT;PRBRUTTO;PROVART;PROVGRUPPE;RABATTGR;RESERVIERT;SG_AUF_ARTIKEL_PK;SG_EPG_CAMPAIGNS_FK;SHOPTYPE;SNRART;SNRNULLEN;SPERRGRUND;STLIST;STLISTHAUPTPREIS;STLISTUSEGEWICHTSTUA;SUCHBEGRIFF;SUCHBEGRIFF2;TMPBESTELLVORSCHLAG;TMPBESTELLVORSCHLAGR;TMPLAGERUMSCHLAG;UMSATZ;USTAUSLAND;USTCODEEKONTOEG;USTCODEKKONTOEG;USTCODEKKONTOINLAND;USTEG;USTSATZ;VARIANTE1;VARIANTE2;VARIANTE3;VARIANTE4;VARIANTE5;VARIANTEDEFAULTID;VARIANTEOBERARTIKEL;VARIANTEUNTERARTIKEL;VEINHEIT;VERFUEGBAR;VKPREIS1;VKPREIS2;VKPREIS3;VKPREIS4;VKPREIS5;VKSTSTELLE;VKSTTRAEGER;WAEINGANG;WEBADRESSE;WG;ZEINHEIT;ZU1;ZU2;ZUSTEXT1;ZUSTEXT2;ZWSUMME
    "0";"";"16.05.2013";"0";"0";"0";"(interne) Beschreibung von Artikel1";"1";"117";"0";"Bestellnummer von Artikel1 (intern)";"1";"";"";"16.05.2013 12:13:38";"";"";"1";"0";"0";"EAN von Artikel1";"Stück";"165";"3,3";"3,3";"";"";"5";"0";"0";"";"";"";"";"0";"";"";"1";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"0";"0";"";"0";"0";"0";"0";"1";"0";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"0";"0";"6";"6";"Kilogramm";"";"";"";"";"Hersteller1 von Artikel1";"Herstellernumer von Artikel1";"";"";"";"";"";"";"1";"Hauptlager";"";"";"Regal 1 - Fach 1";"1";"16.05.2013 15:26:26";"";"";"";"8";"1";"1";"1";"5";"0";"0";"0";"0";"0";"0";"1";"1";"";"";"";"3";"2";"";"";"0";"0";"";"0";"0";"0";"Suchbegriff1 von Artikel1";"Suchbegriff2 von Artikel1";"";"";"";"0";"00";"";"";"";"0";"01";"";"";"";"";"";"";"0";"0";"1";"114";"5,95";"11,31";"10,71";"10,12";"9,52";"";"";"50";"";"Artikel (Standard)";"1";"";"";"Artikelbeschreibung von Artikel1 ";"Bechreibung2 von Artikel1 (Alternativtext) ";"0"
    "0";"";"17.05.2013";"0";"0";"0";"(interne) Beschreibung von Artikel2";"2";"-3";"0";"Bestellnummr von Artikel2";"1";"";"";"16.05.2013 13:16:09";"";"";"1";"0";"0";"EAN von Artikel2";"Stück";"0";"0";"0";"";"";"5";"0";"0";"";"";"";"";"0";"";"";"1";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"0";"0";"";"0";"0";"1";"0";"1";"0";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"0";"0";"6";"6";"Kilogramm";"";"";"";"";"Hersteller1";"Herstellernummer";"";"";"";"";"";"";"1";"Hauptlager";"";"";"";"1";"30.12.1899";"";"";"";"110";"1";"1";"1";"100";"0";"0";"0";"0";"0";"0";"1";"1";"";"";"";"0";"3";"";"";"0";"0";"";"0";"0";"0";"Suchbegriff1 von Artikel2";"Suchbegriff2 von Artikel2";"";"";"";"0";"00";"";"";"";"0";"01";"";"";"";"";"";"";"0";"0";"1";"-3";"20,00";"22,00";"33,00";"44,00";"55,00";"";"";"0";"";"Artikel (Standard)";"1";"";"";"Artikeltext1 von Artikel 2 (Standardtext) ";"Alternativtext von Artikel2 ";"0"
    "0";"";"17.05.2013";"0";"0";"0";"Bechreibung von Artikel3 (intern)";"3";"44";"0";"Bestellnummer von Artikel3";"0";"";"";"";"";"";"1";"0";"0";"EAN von Artikel3";"Stück";"0";"0";"0";"";"";"0";"0";"0";"";"";"";"";"0";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"0";"1";"";"0";"0";"1";"0";"1";"0";"";"";"";"";"grün";"rot";"L";"XL";"XXL";"XXXL";"";"";"";"0";"0";"6";"6";"Kilogramm";"";"";"";"";"Hersteller2";"Herstellernummer von Artikel3";"";"";"";"";"";"";"1";"Hauptlager";"";"";"";"1";"30.12.1899";"";"";"";"0";"1";"1";"1";"0";"0";"0";"0";"0";"0";"0";"1";"0";"";"";"";"0";"4";"";"";"0";"0";"";"0";"0";"0";"Suchbegriff von Artikel3";"Suchbegriff von Artikel3";"";"";"";"0";"00";"";"";"";"0";"01";"Größe";"Farbe";"";"";"";"1";"1";"0";"1";"44";"10,00";"20,00";"11,00";"12,00";"11,00";"";"";"0";"";"Artikel (Standard)";"1";"";"";"Artikeltext von Artikel 3 (Standardtext) ";"Artikeltext von Artikel 3 (Alternativtext) ";"0"
    "1";"";"16.05.2013";"0";"0";"0";"Beschreibung von Artikel4";"4";"31";"0";"Bestellnumer von Artikel4";"1";"";"";"16.05.2013 13:45:10";"";"";"1";"0";"0";"EAN von Artikel4";"Stück";"0";"0";"0";"";"";"0";"0";"0";"";"";"";"";"0";"";"";"1";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"0";"1";"";"0";"0";"0";"0";"1";"0";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"0";"0";"6";"6";"Kilogramm";"";"";"";"";"Hersteller2";"Herstellernummer von Artikel4";"";"";"";"";"";"";"1";"Hauptlager";"";"";"";"1";"30.12.1899";"";"";"";"0";"1";"1";"1";"0";"0";"0";"1";"0";"0";"0";"1";"0";"";"";"";"3";"5";"";"";"0";"0";"";"1";"0";"0";"Suchbegriff von Artikel4";"Suchbegriff2 von Artikel4";"";"";"";"0";"00";"";"";"";"0";"01";"";"";"";"";"";"";"0";"0";"1";"28";"30,00";"0,00";"0,00";"0,00";"0,00";"";"";"0";"";"Artikel (Standard)";"1";"";"";"Artikeltext von Artikel4 (Standardtext) ";"Artikeltext von Artikel4(Alternativtext) ";"0"
    "0";"";"16.05.2013";"0";"0";"0";"Bechreibung von Artikel3 (intern)";"3_1";"0";"0";"Bestellnummer von Artikel3";"1";"";"";"30.12.1899";"";"";"1";"0";"0";"EAN von Artikel3";"Stück";"0";"0";"0";"";"";"0";"0";"0";"";"";"";"";"0";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"0";"0";"";"0";"0";"1";"0";"1";"0";"";"";"";"";"grün";"rot";"L";"XL";"XXL";"XXXL";"";"";"";"0";"0";"6";"6";"Kilogramm";"";"";"";"";"Hersteller2";"Herstellernummer von Artikel3";"";"";"";"";"";"";"1";"Hauptlager";"";"";"";"1";"30.12.1899";"";"";"";"0";"1";"1";"1";"0";"0";"0";"0";"0";"0";"0";"1";"0";"";"";"";"0";"6";"";"";"0";"0";"";"0";"0";"0";"Suchbegriff von Artikel3";"Suchbegriff von Artikel3";"";"";"";"0";"00";"";"";"";"0";"01";"";"";"";"";"";"1";"0";"1";"1";"0";"0,00";"0,00";"0,00";"0,00";"0,00";"";"";"0";"";"Artikel (Standard)";"1";"";"";"Größe: klein Farbe: grün ";"Artikeltext von Artikel 3 (Alternativtext) ";"0"
    "0";"";"16.05.2013";"0";"0";"0";"Bechreibung von Artikel3 (intern)";"3_2";"0";"0";"Bestellnummer von Artikel3";"1";"";"";"30.12.1899";"";"";"1";"0";"0";"EAN von Artikel3";"Stück";"0";"0";"0";"";"";"0";"0";"0";"";"";"";"";"0";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"0";"0";"";"0";"0";"1";"0";"1";"0";"";"";"";"";"grün";"rot";"L";"XL";"XXL";"XXXL";"";"";"";"0";"0";"6";"6";"Kilogramm";"";"";"";"";"Hersteller2";"Herstellernummer von Artikel3";"";"";"";"";"";"";"1";"Hauptlager";"";"";"";"1";"30.12.1899";"";"";"";"0";"1";"1";"1";"0";"0";"0";"0";"0";"0";"0";"1";"0";"";"";"";"0";"7";"";"";"0";"0";"";"0";"0";"0";"Suchbegriff von Artikel3";"Suchbegriff von Artikel3";"";"";"";"0";"00";"";"";"";"0";"01";"";"";"";"";"";"1";"0";"1";"1";"0";"0,00";"0,00";"0,00";"0,00";"0,00";"";"";"0";"";"Artikel (Standard)";"1";"";"";"Größe: klein Farbe: rot ";"Artikeltext von Artikel 3 (Alternativtext) ";"0"
    "0";"";"16.05.2013";"0";"0";"0";"Bechreibung von Artikel3 (intern)";"3_3";"0";"0";"Bestellnummer von Artikel3";"1";"";"";"30.12.1899";"";"";"1";"0";"0";"EAN von Artikel3";"Stück";"0";"0";"0";"";"";"0";"0";"0";"";"";"";"";"0";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"0";"0";"";"0";"0";"1";"0";"1";"0";"";"";"";"";"grün";"rot";"L";"XL";"XXL";"XXXL";"";"";"";"0";"0";"6";"6";"Kilogramm";"";"";"";"";"Hersteller2";"Herstellernummer von Artikel3";"";"";"";"";"";"";"1";"Hauptlager";"";"";"";"1";"30.12.1899";"";"";"";"0";"1";"1";"1";"0";"0";"0";"0";"0";"0";"0";"1";"0";"";"";"";"0";"8";"";"";"0";"0";"";"0";"0";"0";"Suchbegriff von Artikel3";"Suchbegriff von Artikel3";"";"";"";"0";"00";"";"";"";"0";"01";"";"";"";"";"";"1";"0";"1";"1";"0";"0,00";"0,00";"0,00";"0,00";"0,00";"";"";"0";"";"Artikel (Standard)";"1";"";"";"Größe: groß Farbe: grün ";"Artikeltext von Artikel 3 (Alternativtext) ";"0"
    "0";"";"16.05.2013";"0";"0";"0";"Bechreibung von Artikel3 (intern)";"3_4";"-1";"0";"Bestellnummer von Artikel3";"1";"";"";"30.12.1899";"";"";"1";"0";"0";"EAN von Artikel3";"Stück";"0";"0";"0";"";"";"0";"0";"0";"";"";"";"";"0";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"0";"0";"";"0";"0";"1";"0";"1";"0";"";"";"";"";"grün";"rot";"L";"XL";"XXL";"XXXL";"";"";"";"0";"0";"6";"6";"Kilogramm";"";"";"";"";"Hersteller2";"Herstellernummer von Artikel3";"";"";"";"";"";"";"1";"Hauptlager";"";"";"";"1";"30.12.1899";"";"";"";"0";"1";"1";"1";"0";"0";"0";"0";"0";"0";"0";"1";"0";"";"";"";"1";"9";"";"";"0";"0";"";"0";"0";"0";"Suchbegriff von Artikel3";"Suchbegriff von Artikel3";"";"";"";"0";"00";"";"";"";"0";"01";"";"";"";"";"";"1";"0";"1";"1";"-2";"0,00";"0,00";"0,00";"0,00";"0,00";"";"";"0";"";"Artikel (Standard)";"1";"";"";"Größe: groß Farbe: rot ";"Artikeltext von Artikel 3 (Alternativtext) ";"0"

    Import der Artikeldaten via JTL-Ameise

    Die CSV Datei wird mit JTL-Ameise eingelesen. Für genauere Informationen, wie der Artikelimport mit JTL-Ameise abläuft klicken Sie bitte auf Import mit JTL-Ameise. Nachdem Sie die CSV Datei von Sage ausgewählt haben, müssen Sie also nur noch die Importvorlage “Sage-Produkte-Import” auswählen und auf “Datei laden” klicken.

    Hinweis: Bitte verlassen Sie sich nicht blind auf die Vorlage, sondern kontrollieren die Zuweisungen nochmal. Machen Sie auch bitte immer ein Backup, bevor Sie mit der Ameise Daten importieren. Wie man ein Datenbankbackup macht, erfahren Sie unter: JTL-Wawi Datenbankbackup erstellen.

    Die Vorlage umfasst folgende Einstellungen:

    Dateiformat: CSV (Spaltenbegrenzer: Semikolon ( ; ), Quote: ", Escape: " ab Zeile 0, Kopfzeile enthalten
    
    Feldzuordnungen
    ---------------
    Artikelnummer                 [8] ARTNR                     
    EAN/Barcode                   [21] EANNUMMER                
    Lieferanten ArtNr.            [11] BESTNR                   
    HAN                           [90] HERSTELLERNUMMER         
    Artikelname                   [7] ARTBESCHREIBUNG           
    Beschreibung                  [168] ZUSTEXT1                
    Suchbegriffe                  [133] SUCHBEGRIFF             
    Anmerkung                     [169] ZUSTEXT2                
    Std. VK Brutto                [155] VKPREIS1                
    EK Netto (für GLD)            [28] EKPR01                   
    Lagerbestand                  [9] BESTAND                   
    Mindestlagerbestand           [111] MINDEST                 
    Einheit                       [22] EINHEIT                  
    Hersteller                    [89] HERSTELLER               
    Kategorie Level 1             [164] WG                      
    
    Weitere Sprachen
    ----------------
    
    Präfixe / Suffixe
    -----------------
    
    Verkaufspreise pro Kundengruppe und Plattform
    ---------------------------------------------
    
    Staffelpreise pro Kundengruppe und Plattform
    --------------------------------------------
    
    Sonderpreise pro Kundengruppe und Plattform
    --------------------------------------------
    
    Webshop Aktiv
    -------------
    
    Sichtbarkeiten
    --------------
    
    Standardwerte
    -------------
    Lagerbestand beachten         Y
    Lagerbestand in Variationen   N
    Lagerbestand kleiner Null     N
    Stückzahl teilbar             N
    Mindestbestellmenge           0
    Mindestlagerbestand           0
    Seriennummer-Artikel          N
    MHD Artikel (Mindesthaltbarkeitsdatum)0
    Charge Artikel                0
    Artikel nicht bestellbar      0
    Artikelgewicht                0
    Versandgewicht                0
    Einheit                       Stk
    Grundpreis (VPE)              0
    Grundpreis Wert               0
    Packeinheit                   1
    Aktiv                         Y
    Preisliste                    N
    Top Artikel                   N
    Neu im Sortiment              N
    TARIC-Code                    0
    Lieferantenbestand            0
    Ist Standardlieferant         1
    Ist Dropshippingartikel       0
    Ist Standard-Dropshippinglieferant0
    Lagerbestand zusammenführen   0
    Lieferzeit                    14
    
    Einstellungen
    -------------
    Importart                                         : Neue Artikel importieren, vorhandene aktualisieren (1)
    Identifizierung der zu aktualisierenden Artikel anhand: Artikelnummer
    Serie zusätzlich zur Identifizierung heranziehen  : nein, nur das Identifizierungsfeld
    Vaterartikel ID-Feld ist                          : Artikelnummer
    Nicht vorh. Variationen und -werte bei Variationskombinationsimport: Variationen und -werte beim Vaterartikel erstellen
    Umwandlung von normalen Artikeln in Variationskombinationen erlauben?: Nein, es können nur neue Variationskombinationsartikel erstellt werden
    Varkombis erben Bilder des jeweiligen Vaterartikels?: Ja, jedoch nur bei neu erstellen Datensätzen
    Aktualisierung von Kategorien eines Artikels      : Keine Aktualisierung von Artikelkategorien
    Aktualisierung von Preisen eines Artikels         : Preise nur aktualisieren
    Aktualisierung von Lieferantenartikeln eines Artikels: bestehende beibehalten, neue hinzuimportieren
    Aktualisierung von Bildern eines Artikels         : Neue Bilder importieren, vorhandene aktualisieren, wenn Bilddateigröße anders
    Sollen gleiche Bilder als Bildverknüpfung importiert werden?: Ja, das erste Bild importieren, die restlichen verknüpfen
    Dezimaltrennzeichen                               : ( . ) Punkt
    Tausendertrennzeichen                             : ( , ) Komma
    Beim Aktualisieren Artikelangaben nicht mit leeren Texten überschreiben: Ja, leere Texte nicht nutzen zur Aktualisierung von Artikelangaben
    Importierte Bilder als Internetbilder markieren   : Ja, damit sie in Shops verschickt werden
    Sonderpreise aktualisierter Artikel löschen       : Nein, vorhandene Sonderpreise sollen bleiben
    Artikelnummern automatisch vergeben, falls nicht vorhanden: Ja, fortlaufende Nummer ab 1 und Präfix beachten
    Aktualisierung vom Lagerbestand                   : alten Lagerbestand mit neuem überschreiben
    Aktualisierung vom eBay Preis                     : nur Artikel, keine Angebotsvorlagen aktualisieren
    Preise bis 10 € glätten zu                        : Nein, Preise nicht glätten
    Preise zwischen 10-100 € glätten zu               : Nein, Preise nicht glätten
    Preise zwischen 100-1000 € glätten zu             : Nein, Preise nicht glätten
    Preise zwischen 1000-10000 € glätten zu           : Nein, Preise nicht glätten
    
    Lieferant: kein Standardlieferant
    Steuerklasse: normaler Steuersatz
    Versandklasse: standard
    Warengruppe: keine StandardWarengruppe
    Warenlager: Standardlager
    
    Webshops standardmäßig aktiv: 
    
    Kundengruppensichtbarkeit in allen aktiven Shops standardmäßig aktiv: 
    - Endkunden
    - Händler
    
    Standardimportkategorie: - keine -
    
    VK Modifikatoren: 

    Besonderheiten

    Beim Artikelimport gibt es ein paar Besonderheiten zu beachten.

    Die Kategorien

    Wie bei jedem Artikelimport müssen den Artikeln eine Kategorie zugewiesen werden. In der Vorlage “Sage-Produkte-Import” ist das Kategoriefeld der Spalte 164 “WG” (Warengruppe) zugewiesen. Falls Sie ein anderes Feld bevorzugen, müssen Sie diese Zuordnung entsprechend anpassen.

    Kategorie Level 1             [164] WG
    Der Artikelname

    Die Spalte 7 “ARTBESCHREIBUNG” ist dem Artikelnamen zugewiesen. Da es in Sage kein Feld mit dem Namen eines Artikels gibt, wurde auf diese (interne) Beschreibung zurückgegriffen.

    Artikelname                   [7] ARTBESCHREIBUNG

    Arbeiten ohne Lagerbestände

    Falls Sie ohne Lagerbestände arbeiten möchten, bzw. nicht die Lagerbestände von Sage benutzen möchten, müssen Sie zwei Einstellungen vornehmen:

    Erst müssen Sie die Zuweisung zwischen Spalte 9 “Lagerbestand” und dem Importfeld Lagerbestand lösen, also keinen Lagerbestand mehr importieren. Siehe folgenden Screenshot:

    Außerdem muss danach die Standardeinstellung Lagerbestand beachten von “Y” auf “N” gestellt werden. Hier ein Screenshot dazu:

    Wenn beide Einstellungen gemacht werden, wird nach dem Import komplett ohne Lagerbestände gearbeitet und alle Artikel können potenziell unendlich oft verkauft werden.

    Abschließende manuelle Arbeiten

    Nach dem Import der Datei sehen unsere Artikeldaten in der Wawi ungefähr so aus:

    Wir empfehlen die Artikel, je nach Artikelanzahl, nach und nach in die entsprechenden Kategorien einzupflegen. Wie man neue Kategorien erzeugt erfahren Sie auf folgenden Seiten: Kategorien bearbeiten. Wie man Artikel in diese neuen Kategorien zuweist erfahren Sie auf folgenden Seiten: Artikeln Kategorien zuweisen.

    Die Artikel haben ausserdem keine Variationen. Variationen und ggf. Variationskombinationen müssen auch manuell nachgepflegt werden. Wie man Variationen und Variationskombinationen bei Artikeln einpflegt erfahren Sie auf folgenden Seiten: Verwaltung von Variationskombinationen.

    Export der Artikelbilder in Sage

    Die Artikelbilder werden von Sage in einem gewählten Ordner abgelegt und der Dateiname entspricht den Artikelnummern. Dies ermöglicht es die Bilder mit Hilfe der oben erstellten Exportdatei später zu importieren. Um die Bilder zu exportieren, müssen Sie zunächst in Sage oben in der Leiste “Artikel” auswählen. Dann auf “Bearbeiten” und “Export” klicken. Im jetzt aufklappenden Menü wählen Sie den Punkt “Artikelbilder exportieren…” aus. Im jetzt aufklappenden Fenster “Artikelbilder exportieren” müssen mehrere Punkte eingestellt werden:

    • Zielverzeichnis: hier klicken Sie auf Durchsuchen und wählen am Besten ein leeres Verzeichnis aus. In diesem Verzeichnis werden dann alle Artikelbilder abgelegt.
    • Optionen: hier kann der Dateiname festgelegt werden. Wählen Sie hier den Punkt “Artikel-Nr” aus (ist standard). Beim Punkt “Grafikformat” wählen Sie “*.jpg” aus.

    Mit einem Klick auf Start werden die Bilder im angegebenen Verzeichnis abgelegt und der Export ist abgeschlossen.

    Import der Artikelbilder in JTL-Wawi mit Hilfe von JTL-Ameise

    Einen Guide, wie man Bilder, die auf der Festplatte liegen mit Hilfe von JTL-Ameise importiert finden Sie auf folgenden Seiten: Artikelbilder importieren.

    Sage Kundendaten mit JTL-Ameise übernehmen

    Einschränkungen

    Da Sage viele Module bietet und sich mit jedem Modul die Übernahme verändert, wird an dieser Stelle nur auf die Grundversion von Sage eingegangen. Falls Sie Module benutzen, können sich die von Sage erstellten Exportdateien verändern und die Spaltenzuordnungen in JTL-Ameise müssen angepasst werden. Der Import der Daten ist dann zwar immer noch problemlos möglich, allerdings weicht der Import dann ggf. etwas vom hier beschriebenen Weg ab. Die in dieser Dokumentation beschriebenen Exportdateien, sind von der Sage Warenwirtschaft ohne Extra-Module erzeugt worden, so dass in Ihren Exportdateien dann, mit entsprechenden Modulen, neue Spalten dazukommen könnten, so dass Ihre Dateien wesentlich größer werden könnten. In so einem Fall, können Sie immer noch die hier beschriebenen Spaltenzuordnungen benutzen, hätten aber ggf. die Möglichkeit, weitere Daten zu übernehmen:

    • Sprache: die Sprache des Kunden wird nicht von Sage exportiert, daher kann die Sprache auch nicht mit JTL-Ameise importiert werden.
    • Ebay-Username: Der Ebay-Username vom Kunden wird nicht von Sage exportiert, daher kann der Ebay-Username auch nicht mit JTL-Ameise importiert werden.
    • Kundengruppen: Die Kundengruppen werden aus Sage zwar exportiert, aber wenn es diese Gruppen nicht vor dem Import in JTL-Wawi gibt, werden diese nicht durch den Import angelegt. Dadurch ergeben sich 2 Lösungen, entweder man legt im Vorfeld manuell alle Kundengruppen an, die es auch in Sage gibt, oder man importiert die Kunden ohne Kundengruppen zugehörigkeit. In diesem Guide werden die Kundengruppen übernommen, so dass diese während der Übernahme vorher manuell angelegt werden müssen. Natürlich kann man diesen Schritt auch auslassen und die Kunden ohne Kundengruppen importieren, dann werden alle Kunden in die Standardkundengruppe importiert.

    Ablauf

    Der Ablauf gliedert sich in drei Schritte. Im ersten Schritt werden alle Kundengruppen, die es in Sage gibt manuell in JTL-Wawi angelegt. Wie man manuell Kundengruppen anlegen kann erfahren Sie auf: Kundengruppen in JTL-Wawi anlegen. Im zweiten Schritt wird eine Exportdatei in Sage erstellt. Anschliessend wird im dritten Schritt diese Datei in der JTL-Wawi via JTL-Ameise eingespielt.

    Export der Kunden in Sage

    Der Export der Kundendaten bei Sage läuft über die Kundenverwaltung. Sie klicken in der oberen Leiste in Sage auf den Button “Kunden”, damit Sie in die Kundenübersicht kommen. Dann klicken Sie ganz oben links auf “Bearbeiten”. In der jetzt offnen Auswahl klicken Sie ganz unten auf “Export”. Hier wählen Sie den Punkt “Personenstammdaten exportieren” aus. Jetzt öffnet sich das Fenster “Personenstammdaten exportieren”, welches Sie mit “Weiter>” bestätigen. Im jetzt offenen Fenster “Selektion der Kunden” wählen Sie den untersten Punkt “Kompletter Datenbestand” aus. Im unteren Dropdownmenü “Anzahl der Bankverbindungen” muss der Wert “4” stehen. Auch dieses Fenster bestätigen Sie mit dem einem Klick auf den Button Weiter. Als nächstes öffnet sich das Fenster “Pfad und Dateityp der Zieldatei” mit drei Punkten:

    • Dateityp: hier wählen Sie den Punkt “ASCII-Delimited” aus.
    • Pfad-und Dateiname: an dieser Stelle wird der Speicherort der Datei festgelegt. Bitte achten Sie darauf, dass Sie als Dateiendung “.csv” eintippen. Die Datei könnte dann z.B. “Kundenstammdaten.csv” heißen.
    • Optionen: Die Checkbox mit “Zusatzinformationen komplett exportieren. Daten, die nicht direkt aus der Quelldatenbank stammen, werden anderenfalls ggf. abgeschnitten und in einer normales Zeichenfeld exportiert. Diese Checkbox deaktivieren, also keinen Haken reinsetzen.

    Unten wie gewohnt mit weiter bestätigen. Im Fenster Dateibeschreibung der ASCII-Datei sind mehrere Checkboxen:

    • Definition in erster Zeile: diese Checkbox aktivieren, damit in der ersten Zeile die Spaltenbeschreibungen stehen (Kopfzeile). Diese Einstellung liefert auch etwas mehr Kontrolle und Übersicht im Importvorgang.
    • Feldbegrenzer verwenden: auch diese Checkbox aktivieren. Sobald diese Checkbox aktiviert ist, erscheint rechts daneben das neues Feld Begrenzungszeichen. In dieses Feld werden die Anführungszeichen oben also dieses Zeichen geschrieben:
    • Trennzeichen: hier muss ein Semikolon stehen, also das Zeichen: ;
    • Die Checkbox <TAB> als Trennzeichen verwenden, bleibt deaktiviert.

    Mit einem Klick auf Weiter kommt das nächste Fenster.

    Im Fenster Auswahl der zu exportierenden Felder stehen sich Listen gegenüber, einmal welche Felder zur Auswahl stehen und einmal welche Felder schon exportiert werden. Bei verfügbare Felder sollte 186 stehen. Wenn mehr oder weniger dort stehen, ist eine Übernahme der Daten immer noch möglich, allerdings stimmt dann die Zuordnung der Ameisenvorlage nicht mehr überein, so dass diese angepasst werden muss. Unabhängig davon welche Zahl dort steht, muss auf die zwei Pfeile nach rechts “>>” geklickt werden, damit bei “für Export gewählt” die entsprechende Zahl steht. In unserem Fall müsste dort eine 186 stehen, so dass alle Alle Felder jetzt für den Export ausgewählt sind. Wie gewohnt mit einem Klick auf Weiter bestätigen.

    Das letzte Fenster wird nur noch mit Schließen geschlossen. Nach dem Export in die CSV-Datei sollten Sie die Datei einmal mit einem einfachen Editor, oder einem Tabellenkalkulationsprogramm (z.B.Open Office) öffnen, um zu kontrollieren,ob die Datei die gleiche 1. Zeile (Kopfzeile) wie diese Beispieldatei hat:

    ADRESSBESCHREIBUNG;ADRESSEIDAUSGSAUF;ALTSALDO;ALTUMSATZ;ANREDE;ANREDEZUSATZ;ANSPRECHART;AUFSCHL_ZAHLW_PROZ;AUSLAND;B_AUSLAND;B_FIRMA;B_FUERDREIECKGESCHAEFTE;B_HAENDLERPROJEKT;B_MAHNUNGENERLAUBT;B_OUTLOOKSYNC;B_POSTMANUELL;B_SERIENBRIEF;B_SERIENMAIL;Bankname_1;Bankname_2;Bankname_3;Bankname_4;BEMERKUNG;BIC_1;BIC_2;BIC_3;BIC_4;BKontoNr_1;BKontoNr_2;BKontoNr_3;BKontoNr_4;BLZ_1;BLZ_2;BLZ_3;BLZ_4;BRIEFANREDE;BRIEFANREDE_2;BUNDESLAND;DEBINR;DTA_Ja_1;DTA_Ja_2;DTA_Ja_3;DTA_Ja_4;DTA_LASTTYP;DTA_SG_ADR_BANKVERB_FK;DTA_VWZWECK1;DTA_VWZWECK2;EGAUSLAND;EMAIL1;EMAIL2;ENDVERBRAUCHER;ERSTKONTAKT;EURO;FAVORIT;FIRMENKONTAKT;FIRMENNAME;FIRMENZUSATZ;FLD01;FLD02;FLD03;FLD04;FLD05;FLD06;FLD07;FLD08;FLD09;FLD10;FLD11;FLD12;FREMDNR;GEBUCHT;GEBUEHR_MAHNUNG1;GEBUEHR_MAHNUNG2;GEBUEHR_MAHNUNG3;GEBUEHR_MAHNUNGX;GEBURTSTAG;GESAMTRABATT_PROZ;GESRABTYPE;HAUPTADRESSE;HERKUNFT;HOMEPAGE;HRA_GERICHT;HRA_REGISTERNR;IBAN_1;IBAN_2;IBAN_3;IBAN_4;ID;INKASSO_KARENZTAGE;INKASSOERLAUBT;KARTENINHABER;KARTENNR;KARTENTYP;KENNUNG1;KENNUNG2;KENNZ;KONTAKT;KONTOBEZEICHNUNG;KONTONUMMER;KREDITLIMIT;KREDNR;KtoInhaber_1;KtoInhaber_2;KtoInhaber_3;KtoInhaber_4;KUMSATZ;KUNDENNR;KUNDGR;KUNDUMSATZ;LANDKUERZEL;Last_Ja_1;Last_Ja_2;Last_Ja_3;Last_Ja_4;LETZTERKONTAKT;LETZTERUMSATZ;LIEFNR;LIEFSPERRE;LIEFUMSATZ;LMAHNUNG;MAHNART;MOBILTELEFON1;MOBILTELEFON2;NACECODE;NAME;NAMEPARTNER;NIELSEN;NOTIZ1;NOTIZ2;OBA_Ja_1;OBA_Ja_2;OBA_Ja_3;OBA_Ja_4;ONLINEKUNDE;ORTNAME;OSYNCDATE;PASSWORT;PLZ;PLZPOSTFACH;POST1;POST2;POST3;POST4;POST5;POST6;POST7;POST8;POSTFACH;PRBRUTTO;PREISGR;RABATT_PROZ;RABATTGR;SALDO;SKONTO1;SKONTO2;SKTAGE1;SKTAGE2;STEUERCODE;STEUERNUMMER;STRASSE;SUCHBEGRIFF;SUCHBEGRIFF2;TAGNETTO;TELEFAX1;TELEFAX2;TELEFON1;TELEFON2;TELEX;TERMIN;TERMZEIT;TITEL;Ueber_Ja_1;Ueber_Ja_2;Ueber_Ja_3;Ueber_Ja_4;UMSATZ;USERNAME;USTIDNR;VALIDTHRU;VERSART;VERTRETER;VERZUGSZINSKENNUNG;VOIP;VORNAME;ZAHLART;ZUSATZ
    "";"";"";"";"Frau";"";"";"";"0";"0";"";"0";"";"1";"0";"0";"";"";"Bank von Kunde Neumann";"";"";"";"Kunde Neumann. Die erste Kundin im System.";"";"";"";"";"1111111111111";"";"";"";"88888888";"";"";"";"";"";"Nordrhein-Westfalen";"10000";"0";"";"";"";"0";"";"";"";"0";"neumann@kundenmail.de";"neumann2@kundenmail.de";"";"16.05.2013 15:57:58";"";"0";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"0";"0";"0";"";"30.12.1899";"7,8";"0";"0";"";"www.kundenhomepage.de";"";"";"";"";"";"";"4";"0";"1";"";"";"";"";"";"";"";"Neumann, Maria  DE 50969  Köln  Kundenstrasse 11";"10000";"0";"";"Neumann";"";"";"";"";"10000";"Händler";"";"DE";"0";"";"";"";"22.05.2013 12:44:34";"";"";"0";"";"";"";"0171-1234";"0171-1312";"";"Neumann";"";"";"";"";"0";"";"";"";"0";"Köln";"22.05.2013 12:44:32";"";"50969";"";"Frau";"Dr. Maria Neumann";"Kundenstrasse 11";"50969 Köln";"";"";"";"";"";"0";"1";"";"0";"";"0";"0";"0";"0";"";"";"Kundenstrasse 11";"Suchbegriff für Kunde Neumann";"Suchbegriff2 für Kunde Neumann";"2";"0211-121221";"0211-11212";"0211-12345";"0211-111111";"0211-1211";"30.12.1899";"";"Dr.";"0";"";"";"";"";"";"";"";"Abholer";"";"P";"voip.de";"Maria";"Rechnung sofort fällig";""
    "";"";"";"";"Herr";"";"";"";"0";"0";"";"0";"";"1";"0";"0";"";"";"Bank von Kunde Meier";"";"";"";"Der zweite Kunde im System. Professor Meier ist Stammkunde.";"";"";"";"";"44444444";"";"";"";"44444444";"";"";"";"Sehr geehrte Damen und Herren,";"";"Nordrhein-Westfalen";"10001";"0";"";"";"";"0";"";"";"";"0";"meier@kundenkontakt.de";"meier2@kundenkontakt.de";"";"16.05.2013 16:20:11";"";"0";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"0";"0";"0";"";"08.05.1980";"3";"0";"0";"";"www.homepagevonmeier.de";"";"";"";"";"";"";"5";"0";"1";"";"";"";"";"";"";"";"Meier, Heinrich  DE 41836  Hückelhoven  Kundenstra";"10001";"0";"";"Inhaber von Konto Meier";"";"";"";"";"10001";"Endkunde";"";"DE";"0";"";"";"";"22.05.2013 12:45:09";"";"";"0";"";"";"";"0171-111111";"0171-22222";"";"Meier";"";"";"";"";"0";"";"";"";"0";"Hückelhoven";"22.05.2013 12:45:06";"";"41836";"";"Herrn";"Prof. Heinrich Meier";"Kundenstrasse 2";"41836 Hückelhoven";"";"";"";"";"";"1";"1";"";"0";"";"0";"0";"0";"0";"";"";"Kundenstrasse 2";"Suchbegriff für Kunde Meier";"Suchbegriff2 für Kunde Meier";"222";"02433-1111";"02433-2222";"02433-111111111";"02433-1122222";"033-1112";"30.12.1899";"";"Prof.";"0";"";"";"";"";"";"";"";"Abholer";"";"P";"";"Heinrich";"Rechnung sofort fällig";""
    "";"";"";"";"Herr";"";"";"";"0";"0";"";"0";"";"1";"0";"0";"";"";"Bank von Kunde3";"";"";"";"Bermekung über Kunde3";"";"";"";"";"111111111";"";"";"";"11111111";"";"";"";"Sehr geehrte Damen und Herren,";"";"Nordrhein-Westfalen";"10002";"0";"";"";"";"0";"";"";"";"0";"mail@kunde3.de";"";"";"16.05.2013 16:46:56";"";"0";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"0";"0";"0";"";"08.05.1988";"12";"0";"0";"";"";"";"";"";"";"";"";"6";"0";"1";"";"";"";"";"";"";"Kontakt Kunde3";"Nachname Kunde3, Vorname Kunde3  DE 50969  köln  S";"10002";"0";"";"Nachname Kunde3 (Konthinh.)";"";"";"";"";"10002";"the_others";"";"DE";"0";"";"";"";"22.05.2013 12:26:44";"";"";"0";"";"";"";"012111";"";"";"Nachname Kunde3";"";"";"";"";"0";"";"";"";"0";"köln";"22.05.2013 12:26:41";"";"50969";"";"Herrn";"Vorname Kunde3 Nachname Kunde3";"Kontakt Kunde3";"Strassekunde3 + Hausnummer";"50969 köln";"";"";"";"";"0";"1";"";"0";"";"0";"0";"0";"0";"";"";"Strassekunde3 + Hausnummer";"Suchbegriff für Kunde 3";"Suchbegriff2 für Kunde 3";"0";"54321";"112345";"123445";"";"";"30.12.1899";"";"";"0";"";"";"";"";"";"";"";"Abholer";"";"P";"";"Vorname Kunde3";"Lastschrift";""

    Import der Kundendaten via JTL-Ameise

    Die CSV Datei wird mit JTL-Ameise eingelesen. Für genauere Informationen, wie der Kundenimport mit JTL-Ameise abläuft klicken Sie bitte auf Import mit JTL-Ameise.

    Hinweis: Bitte verlassen Sie sich nicht blind auf die Vorlage, sondern kontrollieren die Zuweisungen nochmal. Machen Sie auch bitte immer ein Backup, bevor Sie mit der Ameise Daten importieren. Wie man ein Datenbankbackup macht, erfahren Sie unter: JTL-Wawi Datenbankbackup erstellen.

    Die Vorlage umfasst folgende Einstellungen:

    Dateiformat: CSV (Spaltenbegrenzer: Semikolon ( ; ), Quote: ", Escape: " ab Zeile 0, Kopfzeile enthalten
    
    Feldzuordnungen
    ---------------
    Kundennummer                  [107] KUNDENNR                
    Debitorennummer               [39] DEBINR                   
    Kundengruppe                  [108] KUNDGR                  
    Zahlungsart                   [185] ZAHLART                 
    Anrede                        [5] ANREDE                    
    Titel                         [171] TITEL                   
    Vorname                       [184] VORNAME                 
    Nachname                      [125] NAME                    
    Firma                         [125] NAME                    
    Firmenzusatz                  [57] FIRMENZUSATZ             
    Strasse                       [160] STRASSE                 
    PLZ                           [138] PLZ                     
    Ort                           [135] ORTNAME                 
    Bundesland                    [38] BUNDESLAND               
    Land / ISO (2-stellig)        [110] LANDKUERZEL             
    Tel                           [166] TELEFON1                
    Fax                           [164] TELEFAX1                
    Mobil                         [122] MOBILTELEFON1           
    E-Mail                        [49] EMAIL1                   
    Homepage (WWW)                [81] HOMEPAGE                 
    Geburtstag                    [76] GEBURTSTAG               
    Ust-ID                        [178] USTIDNR                 
    Steuernummer                  [159] STEUERNUMMER            
    Zahlungsziel                  [163] TAGNETTO                
    Kommentar                     [23] BEMERKUNG                
    Rabatt                        [77] GESAMTRABATT_PROZ        
    Kreditlimit                   [100] KREDITLIMIT             
    Name Ansprechpartner          [126] NAMEPARTNER             
    BankName                      [19] Bankname_1               
    BLZ                           [32] BLZ_1                    
    KontoNr                       [28] BKontoNr_1               
    KartenNr                      [92] KARTENNR                 
    KartenTyp                     [93] KARTENTYP                
    Inhaber                       [102] KtoInhaber_1            
    IBAN                          [84] IBAN_1                   
    
    Präfixe / Suffixe
    -----------------
    
    Standardwerte
    -------------
    Land / ISO (2-stellig)        DE
    Aktiv                         Y
    Newsletter                    N
    Kassenkunde                   N
    Gesperrt                      N
    Drittland                     0
    Land / ISO (2-stellig) LieferadresseDE
    
    Einstellungen
    -------------
    Importart                                         : Neue Kunden importieren, vorhandene aktualisieren
    Identifizierung der zu aktualisierenden Kunden anhand: Kundennummer
    Kundennummern automatisch vergeben, falls nicht vorhanden: Ja, globale fortlaufende Nummer und Präfix beachten
    Aktualisierung von Kontodaten eines Kunden        : bestehende beibehalten, neue hinzuimportieren
    
    Standardkundengruppe: Endkunden
    
    Standardkategorie: keine Standardkategorie
    
    Standardsprache: Deutsch
    
    Standardzahlungsart: Bar

    Besonderheiten

    Auf die folgenden Feldzuweisungen muss gesondert eingegangen werden:

    Die Kundengruppen

    Die Kundengruppe ist der Spalte 108 “KUNDGR” zugewiesen.

    Kundengruppe                  [108] KUNDGR

    Wenn es die Kundengruppen, die in dieser Spalte stehen, nicht gibt, werden die Kunden zwar importiert, aber der Standardkundengruppe zugewiesen. Es ist empfehlenswert die Kundengruppen vorher manuell anzulegen. Auf folgenden Seiten wird beschrieben, wie man die Kundengruppen vorher manuell in JTL-Wawi anlegt: Kundengruppen in JTL-Wawi verwalten.

    Der Firmenname

    Die Spalte 125 “NAME” ist dem Firmennamen zugewiesen. Das hat den Hintergrund, dass in Sage zwischen Firmen und Personen unterschieden wird. Sie können in Sage beim Kunden einen Haken setzen und dann ist der Kunde eine Firma. Dann wird das Feld “NAME” nicht mehr für den Namen einer Person, sondern für den Firmennamen benutzt, sprich es wird das gleiche Feld für die Namen von Personen, sowie für die Namen von Firmen benutzt. In JTL-Wawi wird zwischen Kunden nur via Kundengruppen unterschieden, daher wird in dieser Vorlage als Firmenname immer das Feld “NAME” importiert, unabhängig, ob es sich um eine Firma handelt oder nicht. Falls es sich bei keinem Ihrer Kunden um eine Firma handelt, können Sie Zuweisung natürlich auch ganz rausnehmen.

    Firma                         [125] NAME 
    Die Zahlungsarten

    Die Zahlungsart für einen Kunden ist der Spalte 185 “ZAHLART” zugewiesen.

    Zahlungsart                   [185] ZAHLART

    Wenn es die Zahlungsarten, die in dieser Spalte stehen, nicht gibt, werden die Kunden zwar importiert, aber werden der Standard-Zahlungsart zugewiesen. Es ist empfehlenswert die Zahlungsarten vorher manuell anzulegen. Auf folgenden Seiten wird beschrieben, wie man die Zahlungsarten vorher manuell in JTL-Wawi anlegt: Zahlungsarten in JTL-Wawi verwalten.

    Telefonnummer, Faxnummer, Mobilnummer und E-Mail

    Für die Kommunikationsdaten (Telefonnummer, Faxnummer, Mobilnummer und E-Mail) können bei Sage zwar mehrere Telefonnumern usw. angelegt und exportiert werden, aber in JTL-Wawi müssten dafür mehrere Ansprechpartner angelegt werden, was mit JTL-Ameise nicht möglich ist. In dieser Importvorlage werden nur die erste Telefonnummer, Faxnummer, Mobilnummer und E-Mailadresse importiert.

    Tel                           [166] TELEFON1                
    Fax                           [164] TELEFAX1                
    Mobil                         [122] MOBILTELEFON1           
    E-Mail                        [49] EMAIL1 

    Falls Sie für diese Daten andere Felder der Exportdatei zuweisen wollen, müssen Sie die Zuweisungen entsprechend anpassen.

    Zahlungsziel in Tagen

    Das Zahlungsziel für einen Kunden ist der Spalte 163 “TAGNETTO” zugewiesen.

    Zahlungsziel                  [163] TAGNETTO

    Es handelt sich hier in Sage um das Feld wenn einen Kunden in Sage bearbeiten und dort auf “Zahlungskonditionen” gehen direkt die erste Zeile “Zahlungskonditionen” -> “Tage Netto”. Falls Sie für diese Daten andere Felder der Exportdatei zuweisen wollen, müssen Sie die Zuweisungen entsprechend anpassen.

    Bankname, BLZ, Kontonummer, Kontoinhaber und IBAN

    Für die Bankdaten (Bankname, BLZ, Kontonummer, Kontoinhaber und IBAN) können bei Sage zwar mehrere hinterlegt und exportiert werden, um aber alle in JTL-Wawi zu importieren müssten dafür mehrere Importvorgänge mit JTL-Ameise gemacht werden, mit jeweils angepassten Zuweisungen für diese Felder. In dieser Importvorlage werden nur der erste Bankname, BLZ, Kontonummer, Kontoinhaber und IBAN importiert.

    BankName                      [19] Bankname_1               
    BLZ                           [32] BLZ_1                    
    KontoNr                       [28] BKontoNr_1               
    Inhaber                       [102] KtoInhaber_1 
    IBAN                          [84] IBAN_1

    Um die die restlichen Bankdaten der Kunden zu importieren müssten die Zuweisungen entsprechend angepasst werden also zb.:

    BankName                      [20] Bankname_2               
    BLZ                           [33] BLZ_2                    
    KontoNr                       [29] BKontoNr_2               
    Inhaber                       [103] KtoInhaber_2 
    IBAN                          [85] IBAN_2

    Sage Lieferantendaten mit JTL-Ameise übernehmen

    Einschränkungen

    Da Sage viele Module bietet und sich mit jedem Modul die Übernahme verändert, kann an dieser Stelle nur auf die Grundversion von Sage eingegangen werden. Falls Sie Module benutzen, verändern sich die von Sage erstellten Exportdateien und die Spaltenzuordnungen in JTL-Ameise müssen angepasst werden. Der Import der Daten ist dann zwar immer noch problemlos möglich, allerdings weicht der Import dann ggf. etwas vom hier beschriebenen Weg ab. Die in dieser Dokumentation beschriebenen Exportdateien, sind von der Sage Warenwirtschaft ohne Extra-Module erzeugt worden, so dass in Ihren Exportdateien dann, mit entsprechenden Modulen, neue Spalten dazukommen könnten, so dass Ihre Dateien wesentlich größer werden könnten. In so einem Fall, können Sie immer noch die hier beschriebenen Spaltenzuordnungen benutzen, hätten aber ggf. die Möglichkeit, weitere Daten zu übernehmen. Bitte beachten Sie, dass mit dem Standardexport von Sage nicht alle Felder in JTL-Wawi übergeben werden können. Die folgenden relevanten Felder werden nicht in die Standardexportdatei übergeben und stehen daher auch nicht für einen Import in JTL-Wawi zu Verfügung:

    • Nur ein Skontodatensatz steht zur Verfügung. JTL-Wawi übernimmt keine weiteren Skontodaten.
    • Mindestbestellwert: der Mindestbestellwert wird nicht von Sage exportiert, daher kann er auch nicht importiert werden.
    • Mindermengenzuschlag: der Mindestbestellwert wird nicht von Sage exportiert, daher kann er auch nicht importiert werden.
    • Vertreterdaten: hier werden in Sage und JTL-Wawi grundverschiedene Daten zugeordnet. Bei Sage werden hier Provisionsdaten hinterlegt, während in JTL-Wawi die “klassischen” Kontaktdaten hinterlegt werden (E-Mailadresse, Telefonnummer usw.) Daher ist hier auch keine Übernahme möglich.
    • Budget: Dieser Punkt aus Sage wird vollständig ausgelassen und nicht importiert.

    Ablauf

    Der Ablauf gliedert sich in 2 Schritte. Im ersten Schritt wird eine Exportdatei in Sage erstellt. Anschliessend wird im 2. Schritt diese Datei in der JTL-Wawi via JTL-Ameise eingespielt, so dass nach dem Import die Lieferanten in JTL-Wawi bereit stehen.

    Export der Lieferantendaten in Sage

    Der Export bei Sage läuft über die Lieferantenverwaltung. Sie klicken also ganz oben in Sage auf den Button “Lieferanten”, damit Sie in die Lieferantenübersicht kommen. Dann klicken Sie auf “Bearbeiten”. In der jetzt offnen Auswahl klicken Sie ganz unten auf “Export”. Hier wählen Sie den Punkt “Personenstammdaten exportieren” aus. Jetzt öffnet sich das Fenster “Personenstammdaten exportieren”, welches Sie mit “Weiter>” bestätigen. Im jetzt offenen Fenster “Selektion der Daten” wählen Sie den untersten Punkt “Kompletter Datenbestand” aus. Im unteren Dropdownmenü “Anzahl der Bankverbindungen” muss der Wert “4” stehen. Auch dieses Fenster bestätigen Sie mit dem “Weiter>” Button. Als nächstes öffnet sich das Fenster “Pfad und Dateityp der Zieldatei” mit 3 Punkten:

    • Dateityp: hier wählen Sie den Punkt “ASCII-Delimited” aus.
    • Pfad-und Dateiname: an dieser Stelle wird der Speicherort der Datei festgelegt. Bitte achten Sie darauf, dass Sie als Dateiendung “.csv” eintippen. Die Datei könnte dann zb. “Lieferantenstammdaten.csv” heißen.
    • Optionen: Die Checkbox mit “Zusatzinformationen komplett exportieren. Daten, die nicht direkt aus der Quelldatenbank stammen, werden anderenfalls ggf. abgeschnitten und in einer normales Zeichenfeld exportiert. Diese Checkbox deaktivieren, also keinen Haken reinsetzen. Unten wie gewohnt mit weiter bestätigen.

    Im Fenster “Dateibeschreibung der ASCII-Datei” sind mehrere Checkboxen:

    • Definition in erster Zeile: diese Checkbox aktivieren, damit in der ersten Zeile die Spaltenbeschreibungen stehen (Kopfzeile). Diese Einstellung liefert auch etwas mehr Kontrolle und Übersicht im Importvorgang.
    • Feldbegrenzer verwenden: auch diese Checkbox aktivieren. Sobald diese Checkbox aktiviert ist, erscheint rechts daneben das neues Feld Begrenzungszeichen. In dieses Feld werden die Anführungszeichen oben also dieses Zeichen geschrieben: “
    • Trennzeichen: hier muss ein Semikolon stehen, also das Zeichen: ;
    • Die Checkbox <TAB> als Trennzeichen verwenden, bleibt deaktiviert.

    Mit einem Klick auf Weiter kommt das nächste Fenster.

    Im Fenster Auswahl der zu exportierenden Felder stehen sich Listen gegenüber, einmal welche Felder zur Auswahl stehen und einmal welche Felder schon exportiert werden. Bei “verfügbare Felder” sollte 173 stehen. Wenn mehr oder weniger dort stehen, ist eine Übernahme der Daten immer noch möglich, allerdings stimmt dann die Zuordnung der Ameisenvorlage nicht mehr überein, so dass diese angepasst werden muss. Unabhängig davon welche Zahl dort steht, muss auf die zwei Pfeile nach rechts “>>” geklickt werden, damit bei “für Export gewählt” die entsprechende Zahl steht. In unserem Fall müsste dort eine 173 stehen, so dass alle alle Felder jetzt für den Export ausgewählt sind. Wie gewohnt mit einem Klick auf “Weiter>” bestätigen.

    Das letzte Fenster wird nur noch mit “Schließen” geschlossen. Nach dem Export in die CSV-Datei sollten Sie die Datei einmal mit einem einfachen Editor, oder einem Tabellenkalkulationsprogramm (z.B.Open Office) öffnen, um zu kontrollieren,ob die Datei die gleiche 1. Zeile (Kopfzeile) wie diese Beispieldatei hat:

    ADRESSBESCHREIBUNG;ADRESSEIDAUSGSAUF;ALTSALDO;ALTUMSATZ;ANREDE;ANREDEZUSATZ;ANSPRECHART;AUFSCHL_ZAHLW_PROZ;AUSLAND;B_AUSLAND;B_FIRMA;B_HAENDLERPROJEKT;B_OUTLOOKSYNC;B_POSTMANUELL;B_SERIENBRIEF;B_SERIENMAIL;Bankname_1;Bankname_2;Bankname_3;Bankname_4;BEMERKUNG;BIC_1;BIC_2;BIC_3;BIC_4;BKontoNr_1;BKontoNr_2;BKontoNr_3;BKontoNr_4;BLZ_1;BLZ_2;BLZ_3;BLZ_4;BRIEFANREDE;BRIEFANREDE_2;BUNDESLAND;DEBINR;DTA_Ja_1;DTA_Ja_2;DTA_Ja_3;DTA_Ja_4;DTA_LASTTYP;DTA_VWZWECK1;DTA_VWZWECK2;EGAUSLAND;EIGENE_KUNDENNR;EMAIL1;EMAIL2;ERSTKONTAKT;EURO;FAVORIT;FIRMENKONTAKT;FIRMENNAME;FIRMENZUSATZ;FLD01;FLD02;FLD03;FLD04;FLD05;FLD06;FLD07;FLD08;FLD09;FLD10;FLD11;FLD12;FREMDNR;GEBUCHT;GEBUEHR_MAHNUNG1;GEBUEHR_MAHNUNG2;GEBUEHR_MAHNUNG3;GEBUEHR_MAHNUNGX;GEBURTSTAG;GESAMTRABATT_PROZ;GESRABTYPE;HAUPTADRESSE;HERKUNFT;HOMEPAGE;HRA_GERICHT;HRA_REGISTERNR;IBAN_1;IBAN_2;IBAN_3;IBAN_4;ID;INKASSO_KARENZTAGE;KENNUNG1;KENNUNG2;KENNZ;KONTAKT;KONTOBEZEICHNUNG;KONTONUMMER;KREDITLIMIT;KREDNR;KtoInhaber_1;KtoInhaber_2;KtoInhaber_3;KtoInhaber_4;KUNDGR;KUNDUMSATZ;LANDKUERZEL;Last_Ja_1;Last_Ja_2;Last_Ja_3;Last_Ja_4;LETZTERKONTAKT;LETZTERUMSATZ;LIEFERANTENNR;LIEFNR;LIEFSPERRE;LIEFUMSATZ;LMAHNUNG;LUMSATZ;MAHNART;MOBILTELEFON1;MOBILTELEFON2;NACECODE;NAME;NAMEPARTNER;NIELSEN;NOTIZ1;NOTIZ2;OBA_Ja_1;OBA_Ja_2;OBA_Ja_3;OBA_Ja_4;ORTNAME;OSYNCDATE;PLZ;PLZPOSTFACH;POST1;POST2;POST3;POST4;POST5;POST6;POST7;POST8;POSTFACH;PRBRUTTO;PREISGR;RABATT_PROZ;RABATTGR;SALDO;SKONTO1;SKONTO2;SKTAGE1;SKTAGE2;STEUERCODE;STEUERNUMMER;STRASSE;SUCHBEGRIFF;SUCHBEGRIFF2;TAGNETTO;TELEFAX1;TELEFAX2;TELEFON1;TELEFON2;TELEX;TERMIN;TERMZEIT;TITEL;Ueber_Ja_1;Ueber_Ja_2;Ueber_Ja_3;Ueber_Ja_4;UMSATZ;USTIDNR;VERSART;VOIP;VORNAME;ZAHLART;ZUSATZ
    "";"";"";"";"Herr";"";"";"";"0";"0";"";"";"0";"0";"";"";"Bank von Lieferant1";"";"";"";"";"32323232323";"";"";"";"01234567";"";"";"";"12345678";"";"";"";"Sehr geehrte Damen und Herren,";"";"Nordrhein-Westfalen";"";"0";"";"";"";"";"";"";"0";"meinekdnr.bei-L1";"kontaktmail@lieferant1.de";"kontaktmail2@lieferant1.de";"16.05.2013 13:56:39";"";"0";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"30.12.1899";"3,6";"0";"0";"";"www.lieferant1.de";"";"";"DE43434434";"";"";"";"2";"0";"";"";"";"Kontakt von Lieferant1";"Konto_name_ von Lieferant1";"70001";"0";"70001";"Nachname von Lieferant1";"";"";"";"Lieferant";"";"DE";"0";"";"";"";"23.05.2013 11:35:42";"";"70001";"70001";"0";"";"";"";"";"0160-MobilLiefer1";"0161-Mobil2";"";"Nachname von Lieferant1";"";"";"Noitz1 zu Lieferant1";"";"0";"";"";"";"Köln";"23.05.2013 11:35:40";"50969";"";"Herrn";"Doktor Vorname von Lieferant1 Nachname von Lieferant1";"Kontakt von Lieferant1";"Lieferstrasse";"50969 Köln";"";"";"";"";"0";"1";"";"0";"";"3,4";"0";"14";"0";"";"Steuernr. v.Liefer1";"Lieferstrasse";"Suchbegriff von Lieferant1";"Suchbegriff2 von Lieferant1";"6";"556-Lieferfax1";"556-Lieferfax2";"555-Liefer1";"555-Liefer2";"Lieferant1Telex";"30.12.1899";"";"Doktor";"0";"";"";"";"";"DE123475223";"Abholer";"";"Vorname von Lieferant1";"Lastschrift";""
    "";"";"";"";"Frau";"";"";"";"0";"0";"";"";"0";"1";"";"";"Bankname von Lieferant2";"";"";"";"";"";"";"";"";"75777578";"";"";"";"88888888";"";"";"";"Sehr geehrte Damen und Herren,";"";"Nordrhein-Westfalen";"";"0";"";"";"";"";"";"";"0";"";"";"";"16.05.2013 14:39:39";"";"0";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"30.12.1899";"0";"0";"0";"";"";"";"";"";"";"";"";"3";"0";"";"";"";"";"Konto von Lieferant2";"70002";"0";"70002";"Kontoinhaber von Lieferant2";"";"";"";"Lieferant";"";"DE";"0";"";"";"";"22.05.2013 16:26:35";"";"70002";"70002";"0";"";"";"";"";"";"";"";"Nachname von Lieferant2";"";"";"";"";"0";"";"";"";"Hückelhoven";"22.05.2013 16:26:32";"41836";"";"Frau";"Vorname von Lieferant2 Nachname von Lieferant2";"Lieferantezweinstrasse";"41836 Hückelhoven";"";"";"";"";"";"0";"1";"";"0";"";"0";"0";"0";"0";"";"";"Lieferantezweinstrasse";"Suchbegriff von Lieferant2";"Suchbegriff2 von Lieferant2";"0";"";"";"";"";"";"30.12.1899";"";"";"0";"";"";"";"";"";"Abholer";"";"Vorname von Lieferant2";"Rechnung sofort fällig";""
    "";"";"";"";"";"";"";"";"0";"0";"1";"";"0";"0";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"Sehr geehrte Damen und Herren,";"";"Nordrhein-Westfalen";"";"";"";"";"";"";"";"";"0";"MeineNummerbeiL3";"";"";"22.05.2013 16:56:30";"";"0";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"";"0";"0";"0";"";"";"HRB Gericht von Liefer3";"HRB Nummer Liefer3";"";"";"";"";"7";"0";"";"";"";"Kontaktperson von Lieferant3";"Firmenname von Lieferant3  DE 50969  Köln   Liefer";"70003";"0";"70003";"";"";"";"";"Lieferant";"";"DE";"";"";"";"";"22.05.2013 17:12:29";"";"700033";"700033";"0";"";"";"";"";"";"";"";"Firmenname von Lieferant3";"";"";"";"";"";"";"";"";"Köln";"22.05.2013 17:12:27";"50969";"";"Firmenname von Lieferant3";"Zusatz von Lieferant3";"Kontaktperson von Lieferant3";"Lieferstrasse 3";"50969 Köln";"";"";"";"";"0";"1";"";"0";"";"0";"0";"0";"0";"";"";"Lieferstrasse 3";"Suchbegriff für Lieferant 3";"";"0";"";"";"";"";"";"30.12.1899";"";"";"";"";"";"";"";"";"Abholer";"";"";"Rechnung sofort fällig";"Zusatz von Lieferant3"

    Import der Lieferantendaten via JTL-Ameise

    Die CSV Datei wird mit JTL-Ameise eingelesen. Für genauere Informationen, wie der Lieferantenimport mit JTL-Ameise abläuft klicken Sie bitte auf Lieferantendaten importieren mit JTL-Ameise.

    Hinweis: Bitte verlassen Sie sich nicht blind auf die Vorlage, sondern kontrollieren die Zuweisungen nochmal. Machen Sie auch bitte immer ein Backup, bevor Sie mit der Ameise Daten importieren. Wie man ein Datenbankbackup macht, erfahren Sie unter: JTL-Wawi Datenbankbackup erstellen.

    Die Vorlage umfasst folgende Einstellungen:

    Dateiformat: CSV (Spaltenbegrenzer: Semikolon ( ; ), Quote: ", Escape: " ab Zeile 0, Kopfzeile enthalten
    
    Feldzuordnungen
    ---------------
    Lieferantennummer             [108] LIEFERANTENNR           
    Eigene Kd-Nr                  [46] EIGENE_KUNDENNR          
    Kreditorennummer              [94] KREDNR                   
    Firma                         [118] NAME                    
    Firmenzusatz                  [54] FIRMENZUSATZ             
    Kontakt                       [90] KONTAKT                  
    Strasse                       [151] STRASSE                 
    PLZ                           [129] PLZ                     
    Ort                           [127] ORTNAME                 
    Bundesland                    [36] BUNDESLAND               
    Land / ISO (2-stellig)        [101] LANDKUERZEL             
    Tel Zentrale                  [157] TELEFON1                
    Fax                           [155] TELEFAX1                
    Email                         [47] EMAIL1                   
    WWW                           [78] HOMEPAGE                 
    Anmerkung                     [121] NOTIZ1                  
    UstID                         [168] USTIDNR                 
    Skonto                        [145] SKONTO1                 
    Skonto Tage                   [147] SKTAGE1                 
    Anrede                        [5] ANREDE                    
    Vorname                       [171] VORNAME                 
    Name                          [119] NAMEPARTNER             
    Tel                           [158] TELEFON2                
    Mobil                         [115] MOBILTELEFON1           
    Fax                           [156] TELEFAX2                
    Email                         [48] EMAIL2                   
    BankName                      [17] Bankname_1               
    BLZ                           [30] BLZ_1                    
    KontoNr                       [26] BKontoNr_1               
    Inhaber                       [95] KtoInhaber_1             
    IBAN                          [81] IBAN_1                   
    BIC                           [22] BIC_1                    
    
    Präfixe / Suffixe
    -----------------
    
    Standardwerte
    -------------
    Land / ISO (2-stellig)        DE
    Aktiv                         Y
    
    Einstellungen
    -------------
    Importart                                         : Neue Lieferanten importieren, vorhandene aktualisieren
    Identifizierung der zu aktualisierenden Lieferanten anhand: Lieferantennummer
    Lieferantennummern automatisch vergeben, falls nicht vorhanden: Ja, globale fortlaufende Nummer und Präfix beachten
    
    Standardsprache: Deutsch
    

    Besonderheiten

    Der Firmenname

    Die Spalte 118 “NAME” ist dem Firmennamen zugewiesen. Das hat den Hintergrund, dass in Sage zwischen Firmen und Personen unterschieden wird. Sie können in Sage beim Lieferanten einen Haken setzen und dann ist der Lieferant eine Firma. Dann wird das Feld “NAME” nicht mehr für den Namen einer Person, sondern für den Firmennamen benutzt, sprich es wird das gleiche Feld für die Namen von Personen, sowie für die Namen von Firmen benutzt. In JTL-Wawi wird zwischen Kunden nur via Kundengruppen unterschieden, daher wird in dieser Vorlage als Firmenname immer das Feld “NAME” importiert, unabhängig, ob es sich um eine Firma handelt oder nicht. Falls es sich bei keinem Ihrer Lieferanten um eine Firma handelt, können Sie Zuweisung natürlich auch ganz rausnehmen.

    Firma                         [118] NAME 

    Telefonnummer, Faxnummer, Mobilnummer und E-Mail

    Für die Kommunikationsdaten (Telefonnummer, Faxnummer, Mobilnummer und E-Mail) können bei Sage zwar mehrere Telefonnumern usw. angelegt und exportiert werden, aber in JTL-Wawi müssten dafür mehrere Ansprechpartner angelegt werden, was mit JTL-Ameise nicht möglich ist. In dieser Importvorlage werden nur die erste Telefonnummer, Faxnummer, Mobilnummer und E-Mailadresse importiert.

    Tel                           [166] TELEFON1                
    Fax                           [164] TELEFAX1                
    Mobil                         [122] MOBILTELEFON1           
    E-Mail                        [49] EMAIL1 

    Falls Sie für diese Daten andere Felder der Exportdatei zuweisen wollen, müssen Sie die Zuweisungen entsprechend anpassen.

    Bankname, BLZ, Kontonummer, Kontoinhaber, IBAN und BIC

    Für die Bankdaten (Bankname, BLZ, Kontonummer, Kontoinhaber, IBAN und BIC) können bei Sage zwar mehrere hinterlegt und exportiert werden, um aber alle in JTL-Wawi zu importieren müssten dafür mehrere Importvorgänge mit JTL-Ameise gemacht werden, mit jeweils angepassten Zuweisungen für diese Felder. In dieser Importvorlage werden nur der erste Bankname, BLZ, Kontonummer, Kontoinhaber, IBAN und BIC importiert.

    BankName                      [17] Bankname_1               
    BLZ                           [30] BLZ_1                    
    KontoNr                       [26] BKontoNr_1               
    Inhaber                       [95] KtoInhaber_1 
    IBAN                          [81] IBAN_1
    BIC                           [22] BIC_1

    Um die die restlichen Bankdaten der Kunden zu importieren müssten die Zuweisungen entsprechend angepasst werden also zb.:

    BankName                      [18] Bankname_2               
    BLZ                           [31] BLZ_2                    
    KontoNr                       [27] BKontoNr_2               
    Inhaber                       [96] KtoInhaber_2 
    IBAN                          [82] IBAN_2
    BIC                           [23] BIC_1

    Der Ansprechpartner

    Aus folgenden Zuweisungen setzt sich der Ansprechpartner in JTL-Wawi für den Lieferanten zusammen:

    Anrede                        [5] ANREDE                    
    Vorname                       [171] VORNAME                 
    Name                          [119] NAMEPARTNER             
    Tel                           [158] TELEFON2                
    Mobil                         [115] MOBILTELEFON1           
    Fax                           [156] TELEFAX2                
    Email                         [48] EMAIL2

    Hier wurden absichtlich die zweiten Kontaktdaten genommen, damit diese in irgendeiner Form in JTL-Wawi übernommen werden.

    Tel                           [158] TELEFON2                
    Mobil                         [115] MOBILTELEFON1           
    Fax                           [156] TELEFAX2                
    Email                         [48] EMAIL2

    Falls Sie für den Ansprechpartner andere Felder benutzen möchten, müssen Sie die Zuweisungen entsprechend anpassen.

    Disclaimer

    Sage ist ein eingetragenes Warenzeichen der Sage Software GmbH.