Inhaltsverzeichnis

    Softwarebeschränkungen und Grenzen

    Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zu erprobten Kapazitätsgrenzen von JTL-Software-Produkten.

    Erläuterungen:

    Grundsätzlich geben wir unter Schwellenwert in der Tabelle den Wert an, der nach unserer Erfahrung mit aktueller Standardhardware keine Performanceprobleme bringt. Rein technisch gesehen kann unser System in der Regel wesentlich höhere Zahlen verarbeiten.

    JTL-Wawi und JTL-Shop

    Name

    Schwellen­wert

    Bemerkung

    Anzahl Artikel

    500.000

    Standardartikel, Stücklisten- oder Variationskombinations-Kindartikel werden jeweils als ein Artikel gezählt.

    Anzahl Kategorien pro Artikel

    100

    Anzahl Kategorien

    50.000

    Anzahl Artikel pro Kategorie

    10.000

    Anzahl Kategorien pro Shop

    1.000

    Anzahl Konfigurator-Komponenten pro Artikel

    30

    Anzahl Artikel pro Aufgabenplanung (Export)

    120.000

    Anzahl Aufgabenplanungen (Export)

    6

    Je weniger Artikel im Shop bzw. in den Aufgabenplanungen sind, desto mehr werden möglich sein.

    Variationskombination (bezogen auf Kindartikel pro Vaterartikel)

    1.000

    Variationskombination (bezogen auf Kindartikel pro Vaterartikel)

    1.000

    Anzahl Positionen pro Bestellung

    100

    Merkmale

    50

    Nutzen Sie Merkmale für charakteristische Eigenschaften Ihres Produktsortiments, um eine effiziente After-Search Navigation im JTL-Shop zu schaffen. Typische Merkmale sind Farbe, Größe, Material usw. Für die After-Search-Navigation werden im JTL-Shop unter der Haube komplexe SQL-Befehle abgesetzt, die mit steigender Artikel- und Merkmalanzahl eine entsprechend hohe Serverperformance voraussetzen.

    Merkmalwerte pro Merkmal

    250

    Versandklassen

    Bis einschließlich JTL-Shop Version 4.05 können maximal 5 Versandklassen verwendet werden. Ab 4.06 sind mehr möglich.

    Kundengruppen

    20-30

    Kundengruppen sind nicht für einzelne Personen gedacht. Es sollten so wenig Kundengruppen wie nötig und immer nur für eine größere Anzahl Kunden verwendet werden. Wenn Sie einzelnen Personen Rabatte gewähren möchten, arbeiten Sie stattdessen mit kundenindividuellen Preisen. Zur Dokumentation von kundenindividuellen Preisen.

    Weitere technische Einschränkungen

    • Stücklisten können nicht verschachtelt werden, d. h. eine Stückliste kann keine Stückliste enthalten.
    • Stücklisten können nicht in Konfigurationsartikeln verwendet werden.

    JTL-Shop

    Die JTL-Shop-Schwellenwerte beziehen sich auf die Systemvorraussetzungen von JTL-Shop. Auch jenseits der Schwellenwerte kann der JTL-Shop funktionieren, jedoch hängt die Performance von sehr vielen variablen Faktoren ab, weshalb sich generelle Aussagen hier nicht festlegen lassen. Zu den variablen Faktoren, die auch alle in Kombination miteinander gesehen werden müssen, gehören:

    • Anzahl gleichzeitiger Besucher
    • Anzahl gleichzeitiger Prozesse (Aufgabenplanungen, Cron-Jobs, sonstige Anwendungen auf dem Server, etc.)
    • Zusätzliche Funktionen die z. B. über Plugins integriert werden
    • Individuelle Inhalte des Shops (Artikelanzahl, Kategorieanzahl, Herstelleranzahl, Merkmalanzahl, Bildergrößen, allg. Übertragunsgrößen der Inhalte, Variationskombinations-Artikel-Komplexität)

    Name

    Beschrän­kung des Systems

    Schwellen­wert

    Bemerkung

    Anzahl Konfigurator-Komponenten pro Artikel

    unlimitiert

    50

    Beim Laden eines Konfigurator-Artikels werden alle zugehörigen Komponenten geladen sowie alle mit Komponenten verknüpften Artikel. Dies führt bei vielen mit Artikeln verknüpften Komponenten zu Performanceeinbußen (lange Ladezeiten).

    Download-Modul

    Maximale Dateigröße pro Downloaddatei:

    Es gibt keine generelle maximale Download-Dateigröße, jedoch ergibt sich eine theoretische, abhängig von der Download-Geschwindigkeit Ihrer Kunden in Verbindung mit der maximalen PHP-Ausführungszeit des Servers auf dem der JTL-Shop betrieben wird. Mit der standardmäßigen maximalen PHP Ausführungszeit von 120 Sekunden (siehe Systemvoraussetzungen) ergeben sich dadurch folgende Dateigrößen-Limitierungen:

    • 1000 kbit/s (optimal ausnutzbar): maximal 15 MB
    • 6000 kbit/s (optimal ausnutzbar): maximal 90 MB
    • 16000 kbit/s (optimal ausnutzbar): maximal 240 MB
    • 25000 kbit/s (optimal ausnutzbar): maximal 375 MB
    • 50000 kbit/s (optimal ausnutzbar): maximal 750 MB
    Beispiel: Sie hinterlegen eine 250MB große Datei. Alle Kunden mit Downloadgeschwindigkeiten 25000 kbit/s und 50000 kbit/s werden diese herunterladen können, während die mit Downloadgeschwindigkeiten 1000 kbit/s, 6000 kbit/s und 16000 kbit/s die Datei nicht herunterladen werden können.

    Man kann größere Dateien über Archive in mehrere kleine aufsplitten um dieses Problem zu minimieren. Das bedeutet, dass die Datei in mehrere kleine .zip oder .rar Dateien gespalten wird, um die Dateigröße pro Download zu verringern. Mehr dazu unter: http://www.winzip.de/help/HELP_SPLITDLG.htm