Inhaltsverzeichnis

    FAQ zu Installation, Einrichtung und Ersten Schritten

    Allgemein

    Fehler melden

    Alle JTL-Kunden, die mindestens ein kostenpflichtiges Produkt verwenden und über eine gültige Subscription verfügen oder ein Produkt verwenden, das über eine kostenpflichtige Monats- bzw. Jahreslizenz verfügt oder einen kostenpflichtigen Supporttarif gebucht haben, haben Anspruch auf E-Mail-Support. Nutzer von JTL-Wawi, die keinen Supportanspruch haben, können im JTL-Forum nach Hilfe suchen: Hier geht’s zum JTL-Forum.

    So erstellen Sie ein Ticket für unseren Support:

    1. Rufen Sie das JTL-Kundencenter auf und melden Sie sich mit dem Kundenkonto an, für das Sie die kostenpflichtige Lizenz besitzen.
    2. Wechseln Sie in den Menüpunkt Support.
    3. Klicken Sie auf Support-Ticket, um ein Ticket bei unserem Support zu erstellen.
    1. Wählen Sie zuerst im Dropdown-Menü Produkt auswählen das Produkt, für welches Sie ein Ticket erstellen möchten. Abhängig von dem ausgewählten Produkt werden weitere Informationen abgefragt.
    2. Füllen Sie möglichst viele der Abfragen aus. Je mehr Informationen wir von Ihnen erhalten, desto leichter ist es für uns, Ihr Problem nachzustellen.
    3. Geben Sie in den Textfeldern einen Betreff und Ihre Nachricht ein. Geben Sie bitte die folgenden Informationen in der Nachricht an:
    • Welches Problem besteht?
    • Haben Sie bereits im JTL-Guide nach einer Lösung gesucht? Diese Frage hilft uns vor allem für die Zukunft, unseren Guide besser Ihren Bedürfnissen anzupassen.
    • Welche Schritte sind notwendig, um den Fehler nachzuvollziehen? Sie können uns auch eine Aufzeichnung der Schritte mithilfe der Schrittaufzeichnung von Microsoft Windows schicken, siehe Schrittaufzeichnung von Windows 10.
    • Wie dringend ist Ihr Problem?
    • Haben Sie die Log-Dateien gesichert und können uns diese zur Verfügung stellen (siehe unten)? Sie können diese Dateien an Ihr Ticket über den Punkt Datei-Anhänge anhängen. Benutzen Sie ggf. ein Komprimierungsprogramm, um mehrere Dateien zusammenzufassen.

    Logdateien von Fehlern

    Sobald ein Fehler auftritt, werden Sie in der Regel gefragt, ob Sie eine Log-Datei zu dem Fehler speichern möchten. Bestätigen Sie dies und senden Sie die Logdatei mit dem Ticket mit.

    Log-Dateien schreiben lassen

    Sollte Ihr Fehler während des Arbeiten mit JTL-Wawi oder während eines Shop-Abgleichs auftreten, gehen Sie folgendermaßen vor:

    • Öffnen Sie im Menü Admin den Punkt Globale Einstellungen.
    • Klicken Sie auf die Registerkarte Debug.
    • Unter Logdatei und Onlineshop-Abgleich sehen Sie, wo die Logdateien von JTL-Wawi abgelegt werden.

    Falls die Option Logdateien speichern nicht aktiviert ist, gehen Sie folgendermaßen vor:

    • Aktivieren Sie die Checkbox.
    • Wählen Sie unter Pfad wählen einen Ordner, in dem die Log-Dateien gespeichert werden sollen.
    • Schließen Sie das Dialogfenster.

    Führen Sie anschließend die Aktionen wieder durch, die zum Fehler führen. Es sollte sich anschließend eine Log-Datei in dem von Ihnen gewählten Ordner befinden.

    1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Supportanfrage absenden. Sie erhalten eine Antwort auf Ihre Anfrage an die E-Mail-Adresse, die Sie im Feld Antwort-Adresse angegeben haben.

    Für Einsteiger

    Mandanten einstellen

    Displays und Windows 10

    Problembeschreibung: Die Schrift wird in JTL-Wawi viel zu groß dargestellt oder ist sogar so groß, dass sie aus dem Layout „herausbricht“, wie in diesem Screenshot zu sehen ist:

    Ursache/Lösung: Bei sehr hochauflösenden Displays greift in Windows 10 automatisch eine Text- und App-Vergrößerung, um die Lesbarkeit der Schriften zu gewährleisten. In einigen Fällen kann diese automatische Vergrößerung zu einer suboptimalen Darstellung führen. Ist dies bei Ihnen der Fall, prüfen Sie bitte in Ihren Windows 10-Einstellungen die folgenden zwei Optionen:

    • Lösung: Klicken Sie auf das Windows Logo > Einstellungen > System. Die Bildschirm-Einstellungen öffnen sich. Hier können Sie Ihre Anzeige justieren. Schauen Sie, welchen Wert die Option Größe von Text, Apps und anderen Elementen ändern hat und verschieben Sie den Regler gegebenenfalls auf 100%.
    • Lösung 2: Besteht das Problem weiterhin, klicken Sie in Windows mit der rechten Maustaste auf die Datei JTL-Wawi.exe bzw. auf eine Verknüpfung zu dieser Datei und wählen Sie im Kontextmenü die Option Eigenschaften.

    Für Experten

    Parameter zum Start

    Die auf Ihrem Desktop erstellte Verknüpfung kann angepasst werden. So ist es zum Beispiel möglich, JTL-Wawi oder den JTL-Worker direkt ohne Anmeldung zu starten.

    JTL-Wawi.exe <Modus> <Profilname> <Wawiuser> <WawiPasswort> <DBMandant> <Passwortverschlüsselt 0|1>

    • Modus: Der Modus bestimmt die Anwendung die gestartet werden soll.
    • WAWI: Startet JTL-Wawi
    • WORKER: Startet JTL-Worker
    • Profilname: Der Profilname welcher bei der Installation von JTL-Wawi angegeben wurde.
    • WAWI Benutzer: Der Benutzer mit dem JTL-Wawi oder JTL-Worker gestartet werden soll.
    • WAWI Passwort: Das Passwort des vorangegangen Benutzers.
    • DBMandant: Angabe des Mandanten der gestartet werden soll.
    • Passwortverschlüsselt: 0 = unverschlüsselt (muss nicht aufgerufen werden) | 1= verschlüsselt. Sie können in JTL-Wawi unter Admin > Benutzer/Rechte ein Passwort verschlüsseln und dieses verwenden. Dieses Vorgehen sorgt für mehr Sicherheit.

    Über Kommandozeile für die Wawi:
    JTL-Wawi.exe <Modus> <Profilname> <Wawiuser> <WawiPasswort> <DBMandant> <Passwortverschlüsselt 0|1>

    Beispiele:

    JTL-wawi.exe WAWI standard admin pass eazybusiness
    JTL-wawi.exe WORKER standard admin pass eazybusiness
    JTL-wawi.exe WAWI standard admin pass Mandant_2 0
    JTL-wawi.exe WAWI standard admin F1037D563C38F572968FEHB597FD578B sportshop 1

    Lesen Sie zum Thema die Dokumentation JTL-Worker als Windows-Dienst einrichten.

    Nach dem Update bekomme ich die Meldung „Beim Update wurden Bestände geändert“

    Wenn Ihnen dieses Dialogfenster angezeigt wird, haben sich durch Fehlerkorrekturen oder Aufräumarbeiten im Update Bestandsänderungen ergeben.

    1. Klicken Sie im Dialogfenster auf OK, um eine CSV-Datei mit allen geänderten Beständen zu speichern.
    2. Diese CSV-Datei können Sie anschließend mit JTL-Ameise wieder einlesen.

    Lesen Sie zum Thema die Dokumentation Artikeldaten mit JTL-Ameise importieren.