Inhaltsverzeichnis

    Video

    Eigene Felder in JTL-Wawi

    In diesem Video erklären wir Ihnen, wie Sie die Eigenen Felder in JTL-Wawi verwenden.

    Eigene Felder anlegen

    Ihre Aufgabe/Ausgangslage

    Sie verkaufen Artikel über eine Plattform wie Amazon, die manchmal andere Informationen benötigt, als JTL-Wawi im Standardumfang ausliefert. Beispielsweise werden bei Sportartikeln regelmäßig Informationen zur Jahreszeit, in der diese hauptsächlich verwendet werden können abgefragt. Um diese Informationen in den Artikelstammdaten von JTL-Wawi pflegbar zu machen, verwenden Sie Eigene Felder.

    Allgemeine Informationen

    Was sind “Eigene Felder”? In JTL-Wawi können Sie für Ihre Artikel, Artikelkategorien und Kunden standardmäßig zahlreiche Informationen pflegen. Neben den Standard-Eigenschaften möchten viele Händler darüberhinausgehende Eigenschaften zu einem Artikel, einer Kategorie oder einem Kunden anlegen und pflegen können.

    Die JTL-Funktionalität Eigene Felder ermöglicht Ihnen genau das: Sie definieren beliebig viele zusätzliche Eigenschaften, sortieren diese in Gruppen und können während unterschiedlichster Arbeitsprozesse auf sie zugreifen.

    Einsatzmöglichkeiten

    Eigene Felder sind überall dort sinnvoll einzusetzen, wo Sie Ihre individuellen Daten standardisiert eingeben, aktualisieren, ausgeben oder prozessieren möchten.

    Beispiele:
    • Ihre Dateneingabe beschleunigen (indem Sie z. B. die Artikelstammdaten mit zusätzlichen Eingabefeldern anreichern)
    • In Ihrem Shop mit einem gut beschriebenen Angebot auftreten (indem Sie z. B. Ihre Artikel individuell, aber standardisiert beschreiben)
    • Ihre eBay-Vorlagen befüllen (d. h. diese automatisiert auch mit für Ihr Angebot spezifischen Eigenschaften anreichern)
    • Neue Amazon-Angebote automatisiert einstellen (indem Sie Datenfelder aus JTL-Wawi und bestehende Amazon-Produktkategorien miteinander verknüpfen)
    • Ihre Workflows individuell gestalten (indem Sie z. B. eigene Felder als Workflow-Bedingung einsetzen)
    • Weitere Informationen zu Ihren Kunden pflegen (z. B. Felder, die standardmäßig nicht in den Kundenstammdaten zur Verfügung stehen)

    Eigene Felder anlegen

    1. Öffnen Sie das Dialogfenster Eigene Felder anlegen / bearbeiten über das Menü Admin > Eigene Felder.

    Bereich A: Eigenes Feld auswählen

    Bereich: Hier legen Sie fest, in welchem "Bereich" Ihr neu zu erstellendes Feld erscheinen soll. Wählen Sie Kategorie, wenn Sie "Eigene Felder" innerhalb der Kategorieverwaltung anlegen möchten, wählen Sie Artikel, wenn Sie "Eigene Felder" innerhalb der Artikelverwaltung anlegen möchten und wählen Sie Kunde, um ein eigenes Feld für Kunden anzulegen.


    Gruppe anlegen: Hier können Sie festlegen, ob es sich um ein Freifeld handelt, das beispielsweise ausschließlich für Amazon-Angebote (bspw. Gruppenname "Amazon") oder ausschließlich für Ihre internen statistischen Auswertungen relevant ist (bspw. Gruppenname "Statistik"). Die Gruppenbezeichnungen werden dazu verwendet, Ihre angelegten Freifelder entsprechend zu gruppieren und entsprechend übersichtlich anzuzeigen.


    Gruppe bearbeiten: Über diese Schaltfläche können Sie den Namen einer markierten Gruppe ändern.


    Feld anlegen: Legt ein neues Eigenes Feld innerhalb der ausgewählten Feldergruppe an. Sobald Sie ein Feld markieren, sehen Sie alle Details des Felds auf der rechten Seite.


    Löschen: Entfernt ein markiertes Eigenes Feld.


    Pfeile: hoch / runter: Verschieben ein markiertes Eigenes Feld nach oben bzw. unten.

    Hinweis: Gruppen können nicht verschoben werden.

    Bereich B: Eigenes Feld definieren

    Name: Ändert den Namen des markierten Eigenen Feldes.

    Tipp: Vergeben Sie einen aussagekräftigen Namen für ihr neues Freifeld. Sofern Sie Ihre Freifelder vorrangig für die Amazon-Angebotsverwaltung nutzen möchten, orientieren Sie sich an den von Amazon vorgegebenen bzw. abgefragten Artikelinformationen.

    Datentyp

    Datentyp: Bestimmt den Datentyp des markierten Eigenen Feldes. Die Datentypen sind weitestgehend selbsterklärend und können entsprechend Ihren Anforderungen eingesetzt werden. Folgende Feldtypen bzw. Formatvorlagen stehen Ihnen zur Verfügung:

    • Ganzzahl: …, −3, −2, −1, 0, 1, 2, 3, … | Beispiel: 4711
    • Fließkommazahl: 0,0000 | Beispiel: 3,1416
    • Freitext: jeder Text | Beispiel: HTML-Markup
    • Checkbox: 0/1, true/false | Beispiel: Werbung beilegen? ja/nein
    • Werteliste: 1-n frei definierbare Werte für ein Auswahlmenü | Beispiel: Anwender-Level (Experten / Fortgeschritte / Einsteiger)
    • URL: Eingabefeld für eine URL | Beispiel: https://www.jtl-software.de
    • E-Mail: Eingabefeld für eine E-Mail-Adresse | Beispiel: name@software.com
    • Telefonnummer: | Beispiel: 0221747474
    • Land ISO:Auswahlmenü mit Sprach-/Land-/ISO-Code | Beispiel: Deutsch (Schweiz) (CH)
    • Preis: 0,00
    • Datum: TT.MM.JJJJ

    Wenn Sie über eine Wertliste vorgegebene Werte zuordnen möchten, wählen Sie den Datentyp Wertliste und klicken anschließend auf Wertliste bearbeiten. Sie können anschließend die entsprechenden Werte einpflegen und verwalten.


    Anzeigeort: Hier legen Sie fest, an welcher Stelle Ihr Feld erscheinen soll.

    Sie haben jeweils die Wahl zwischen der Haupt-Registerkarte (Allgemein) und der Registerkarte Eigene Felder.


    Beschreibung: Hier haben Sie die Möglichkeit, weitere Informationen zur Verwendung des Eigenen Felds anzugeben. Diese Erläuterungen dienen Ihrer internen Information und werden an keiner anderen Stelle ausgegeben.

    1. Wählen Sie im Auswahlmenü Bereich den Eintrag Artikel aus. Klicken Sie auf die Schaltfläche Gruppe anlegen, um eine neue Gruppe von Feldern zu erstellen. Der Name der Gruppe wird als Überschrift für die Feldgruppe angezeigt.

    Benennen Sie die Gruppe zum Beispiel als „Amazon: Sonstige Angaben“ bzw. nach dem Marktplatz, für den Sie das Feld anlegen.

    1. Markieren Sie die neu erstellte Gruppe und klicken Sie auf Feld anlegen, um ein neues Feld zu erstellen.
    2. Geben Sie dem Feld einen passenden Namen und entscheiden Sie, welchen Datentyp das Feld haben soll. Falls ein Feld eine begrenzte Anzahl an Optionen hat (wie z. B. unsere Auswahl „Jahreszeiten“), bietet sich die Wertliste an.
    3. Definieren Sie ggf. die einzelnen Werte Ihrer Wertliste über die Schaltfläche Wertliste bearbeiten.

    Eigene Felder zuweisen

    Eigene Felder erscheinen in JTL-Wawi je nach den Einstellungen bei der Anlage an verschiedenen Positionen. Grundsätzlich sind folgende Orte möglich:

    • Artikel > Artikelstammdaten > Registerkarte: Allgemein > Registerkarte: Eigene Felder
    • Artikel > Artikelstammdaten > Registerkarte: Eigene Felder
    • Artikel > Kategoriestammdaten > Registerkarte: Allgemein – Fensterbereich: Eigene Felder
    • Artikel > Kategoriestammdaten > Registerkarte: Eigene Felder
    • Kunden > Kundenstammdaten > Registerkarte: Eigne Felder

    Beispiel für die Registerkarte Eigene Felder in den Artikelstammdaten:

    Hinweis zu Eigenen Feldern für JTL-Shop: Bei Freitext-Feldern werden maximal 4000 Zeichen des Inhalts an JTL-Shop übertragen. Sollte der Inhalt Ihres Feldes größer sein, werden Sie bei der Eingabe darauf hingewiesen.

    Eigene Felder im Amazon-Lister verwenden

    Ihre Aufgabe/Ausgangslage

    Sie haben Ihr Amazon-Konto mit JTL-Wawi verknüpft (vgl. auch: Einrichtung Amazon) und möchten jetzt Ihre Amazon-Angebote aus der JTL-Wawi heraus pflegen. Dazu müssen Sie auch die einzelnen Datenfelder von JTL-Wawi mit den Datenfeldern von Amazon verknüpfen. Zum Anlegen solcher Verknüpfungen gibt es in JTL-Wawi den Amazon-Lister. Der Amazon-Lister listet Ihnen alle Datenfelder, die Sie in Amazon theoretisch pflegen könnten, in einem umfangreichen Editor auf. Um Ihre Daten effizient zu pflegen, können Sie die Datenfelder von JTL-Wawi mit den Datenfeldern der Amazon-Angebote verknüpfen. Datenfelder, die standardmäßig nicht in JTL-Wawi vorkommen, jedoch in den Amazon-Angeboten, und die Sie gerne pflegen möchten, können Sie über die hier beschriebene Funktion der Eigenen Felder dem JTL-Wawi hinzufügen. Wir möchten nun das angelegte Feld „Jahreszeiten“ über den Amazon-Lister mit einem bestimmten Feld verknüpfen.
    Der Regelfall: Eigenes Angebot einem bestehenden Amazon-Artikel hinzufügen Setzen Sie den Amazon-Lister nur dann ein, wenn Sie Artikel anbieten möchten, die noch nicht im Amazon-Sortiment vorhanden sind. Finden Sie bereits eine gute Produkt-/Artikelbeschreibung im Amazon-Sortiment vor, können Sie sich mit Ihrem eigenen Angebot (d. h. Ihrem Preis und Lagerbestand) dem Amazon-Artikel aufschalten, indem Sie Ihren JTL-Wawi-Artikel über eines der gängigen Nummernsysteme wie z. B. ISBN mit dem Amazon-Artikel verknüpfen.

    Vorgehensweise

    1. Gehen Sie in die Artikelverwaltung und markieren Sie einen Artikel oder Artikeltyp, den Sie bei Amazon einstellen möchten. Öffnen Sie das Kontextmenü (Rechtsklick) und wählen Sie den Eintrag Amazon > Neue Produktseite erstellen. Ein Übergangsfenster zum Amazon-Lister öffnet sich.
    1. Wählen Sie im Übergangsfenster eine für Ihren Artikel passende Amazon-Kategorie, das zugehörige Amazon-Konto und die Plattform aus. Klicken Sie auf OK. Im Anschluss öffnet sich der Amazon-Lister.

    Wenn Sie bspw. ein Sport-Produkt einstellen möchten, wählen Sie die Amazon-Kategorie Sportartikel.

    Der Amazon-Lister ist in mehrere Registerkarten unterteilt. Hier können Sie alle Eigenschaften einsehen, die in Amazon bereits für Produkte der Kategorie Sportartikel angelegt wurden.

    1. Auf der Registerkarte Weitere Details finden Sie die Eigenschaft Jahreszeiten.
    1. Klicken Sie auf das Kettensymbol neben dem Feld, um die Eigenschaft mit Ihrem Eigenen Feld „Jahreszeiten“ zu verknüpfen. Es öffnet sich ein zusätzliches Fenster, in dem Sie die Option Mit Artikeleigenschaft verknüpfen wählen. Navigieren Sie über das Dropdown-Menü zum Punkt Artikel > Eigene Felder und wählen Sie das Feld aus, das mit der Amazon-Eigenschaft verknüpft werden soll.
    Auf die gleiche Weise können Sie natürlich auch beliebig viele weitere Eigene Felder erstellen und verknüpfen. Achten Sie bei Wertlisten darauf, dass die Werte der Eigenen Felder in JTL-Wawi den exakt gleichen Namen haben wie im Amazon-Lister. Nur so ist eine Verknüpfung möglich.

    Video

    Eigene Felder in JTL-Wawi

    In diesem Video erklären wir Ihnen, wie Sie die Eigenen Felder in JTL-Wawi verwenden.