Inhaltsverzeichnis

    Videos

    Firmen-/E-Mail-Einstellungen

    In diesem Video erklären wir Ihnen die Firmen- und E-Mail-Einstellungen in JTL-Wawi.

    E-Mail-Einstellungen in JTL-Wawi vornehmen

    Ihre Aufgabe/Ausgangslage

    Sie möchten aus JTL-Wawi heraus E-Mails versenden.

    E-Mail-Einstellungen

    Sie öffnen das Dialogfenster Firmeneinstellungen bearbeiten über das Menü Admin > Firmen-/E-Mail-Einstellungen.

    Wechseln Sie anschließend in den Reiter E-Mail-Einstellungen um einen E-Mail Postausgangsserver für eine Firma zu konfigurieren.

    Nachrichten-Einstellungen
    Vergeben Sie zunächst eine Absender E-Mail Adresse.

    Hinweis: Falls Sie JTL-eazyAuction verwenden, um Ihre Artikel über Amazon zu verkaufen, müssen Sie hier die gleiche E-Mail-Adresse eintragen, die Sie auch im Seller Central hinterlegt haben. Andernfalls müssen Sie im Seller Central diese Adresse zu den autorisierten Adressen hinzufügen.

    Kopie an (BCC)
    Sofern Sie alle E-Mails die aus JTL-Wawi versendet werden an eine weitere E-Mail Adresse in Kopie schicken möchten, geben Sie im Feld “Kopie an (BCC)” die gewünschte E-Mail Adresse an.

    Server-Einstellungen
    Damit E-Mails aus JTL-Wawi versendet werden können, müssen sogenannte SMTP Einstellungen hinterlegt werden. Diese SMTP Einstellungen werden in der Regel von Ihrem E-Mail Provider bereitgestellt.

    Beispiel:

    Provider

    SMTP-Server

    Port

    Verschlüsselung

    Benutzername/ Passwort

    JTL-Software-GmbH JTL-Shop 4 Hosting

    URL des Servers auf dem Ihr JTL-Shop gehostet ist (z.B. shop001.jtl-hosting.de)

    587

    STARTTLS ohne Zertifikatsprüfung

    Benutzername und Passwort Ihres E-Mailaccounts.

    GMX

    mail.gmx.net

    587

    STARTTLS ohne Zertifikatsprüfung

    Benutzername und Passwort Ihres E-Mailaccounts.

    Google

    smtp.gmail.com

    587

    STARTTLS ohne Zertifikatsprüfung

    Benutzername und Passwort Ihres E-Mailaccounts.

    1und1

    smtp.1und1.de

    587

    STARTTLS ohne Zertifikatsprüfung

    Benutzername und Passwort Ihres E-Mailaccounts.

    Klicken Sie auf “Verbindung testen” um Ihre Einstellungen zu überprüfen.

    Signatureinstellungen

    Die E-Mail-Einstellungen umfassen optional drei Arten von Signaturen. Signaturen geben Ihren E-Mails aus JTL-Wawi einen eindeutigen Fingerabdruck. Bis 2011 war es beispielsweise Pflicht, Rechnungs-E-Mails elektronisch zu signieren. Ab dem 1. Juli 2011 können elektronische Rechnungen ohne besondere Formvorschriften erstellt und versendet werden.

    Registerkarte: Signaturportal.de

    Mit dieser neuen Funktion ist es möglich, qualifizierte Signaturen für elektronische Rechnungen gemäß § 14 UStG, Europaweit [RL 2006/112 EG] und in die Schweiz [EDI-V/GeBüV] via SOAP-Webservice zu erstellen.

    Hierzu wird kein eigenes Zertifikat benötigt. Die von der JTL-Wawi erstellte PDF-Datei wird an den WebService von signaturportal.de gesendet, dort signiert und auf Wunsch ein Verifikationsprotokoll erstellt. Diese beiden Dateien werden anschließend von der JTL-Wawi an den Rechnungsempfänger versendet. Drucken und Versenden auf dem Postweg entfallen.

    Für die Nutzung der WebServices von signaturportal.de ist es notwendig, dort einen Benutzeraccount anzumelden.

    Sie können bei der Registrierung den Vertriebspartnercode jtl01 nutzen, um Sonderkonditionen zu erhalten. Mit diesem Code bekommen Sie 5% Rabatt auf alle ePorto-Preise bzw. Flat-Tarife.

    Danach können die Einstellungen unter EinstellungenE-Mail Einstellungen in JTL-Wawi vorgenommen werden. Hier tragen Sie die Logindaten und Kundennummer von signaturportal.de. Die Zugangsdaten erhalten Sie in Ihrem signaturportal.de Admin Bereich.

    Hier tragen Sie die Logindaten und Kundennummer von signaturportal.de. Die Zugangsdaten erhalten Sie in Ihrem signaturportal.de Admin Bereich. Sollte zusätzlich zu der signierten Datei ein Verifikationsprotokoll erstellt und mit versendet werden, so muss der Haken bei Verifikationsprotokoll gesetzt sein. Bitte beachten, Verifikationsprotokoll verbraucht zusätzlich ePortos und die Erstellung kann mehrere Sekunden dauern.

    Es ist notwendig, einen Speicherungspfad für die signierten Dateien und Verifikationsprotokolle anzugeben. Bevor eine Datei an den WebService übergeben wird, wird dort geprüft ob bereits eine signierte Datei vorliegt. Sollte dies der Fall sein, wird der Benutzer Informiert, ob die Datei neu signiert oder die bestehende benutzt werden soll.

    Bitte beachten Sie: Nutzen Sie ein Netzlaufwerk! Bei Netzwerkinstallationen sollte hier ein Netzlaufwerk benutzt werden, damit alle Benutzer auf die gleichen Dateien zugreifen können. Wird die signierte Datei nicht gefunden, so wird diese sofort an den WebService weitergeleitet. Somit können mehrere Benutzer die gleiche Datei/Rechnung signieren!

    Registerkarte: S-MIME

    Dieses Modul unterstützt die Signierung von E-Mail gemäß dem S/MIME-Standard. Dafür wird ein Zertifikat benötigt, welches Sie von verschiedenen Zertifikatsstellen erhalten können.

    Registerkarte: Externer Befehl

    Dieses Modul unterstützt die Bearbeitung/ Signierung des E-Mail-Anhangs vor dem Versenden durch ein externes Programm.

    Videos

    Firmen- / E-Mail-Einstellungen

    In diesem Video erklären wir Ihnen die Firmen- und E-Mail-Einstellungen in JTL-Wawi.