Inhaltsverzeichnis

    Lieferanten einem Artikel zuordnen

    Ihre Aufgabe/Ausgangslage

    Sie haben bereits Lieferanten und die von ihnen vertriebenen Artikel in JTL-Wawi angelegt. Nun möchten Sie einem dieser Artikel, zum Beispiel einem Langarmshirt, den Lieferanten und dessen Lieferbedingungen hinterlegen.

    Lieferanten hinterlegen

    1. Öffnen Sie die Artikelstammdaten des Artikels und wechseln Sie in die Registerkarte Lieferanten. Hier sehen Sie eine Auflistung aller Lieferanten, die den Artikel liefern können.

    Aktuell ist die Liste noch leer.

    1. Wählen Sie über das erste Dropdown-Menü in der Liste den Lieferanten. Klicken Sie anschließend auf Als Lieferant hinzufügen. Der Lieferant wird der Liste hinzugefügt.
    1. Sie können nun alle Daten pflegen, die Ihnen Ihr Lieferant gibt, zum Beispiel eine eigene Artikelnummer und einen Artikelnamen, den EK-Netto und die Lieferzeit.

    Lieferantenbestand pflegen

    Sie haben in JTL-Wawi die Möglichkeit, auch den Bestand eines Artikels bei Ihrem Lieferanten zu pflegen. Falls Sie dies wünschen, kann der Bestand sogar zu Ihrem eigenen Bestand hinzugefügt werden.

    1. Geben Sie dazu in der Spalte Bestand den Bestand an.
    2. Aktivieren Sie zusätzlich die Option Zum eigenen Lagerbestand hinzufügen.
    Der Bestand wird nun dem verfügbaren Bestand des Artikels hinzugefügt. Bitte achten Sie darauf, dass Sie auch wirklich auf diesen Bestand zugreifen können, falls er von Ihren Kunden bestellt wird.

    Verpackungseinheiten hinterlegen

    Falls Ihr Lieferant Artikel in größeren Einheiten verkauft, die Sie dann hinterher einzeln vertreiben, können Sie dies ebenfalls in den Artikelstammdaten hinterlegen.

    1. Aktivieren Sie die Option Verpackungseinheit (VPE) verwenden.
    2. Geben Sie eine Bezeichnung für die Verpackungseinheit ein, zum Beispiel „Karton“.
    3. Geben Sie unter Menge pro VPE an, wie oft sich der Artikel in der Verpackungseinheit befindet und unter EK-Netto VPE, wie teuer eine ganze Verpackungseinheit ist.

    Bei Lieferantenbestellungen ist es anschließend nur noch möglich, Verpackungseinheiten eines Artikels zu bestellen.

    Abnahmeintervall und Mindestabnahme

    Sie können für von Lieferanten angebotene Artikel angeben, ob dieser bestimmte Vorgaben für die Abnahmemengen macht.

    1. Geben Sie dazu zunächst unter Mindestabnahme an, ob es eine Menge gibt, die mindestens pro Bestellung bezogen werden muss. Falls Sie mit Verpackungseinheiten arbeiten, bezieht sich diese Menge trotzdem auf eine einzelne Einheit des Artikels.
    2. Geben Sie anschließend unter Abnahmeintervall an, welche Schritte bei der Abnahme möglich sind.
    Beispiel: Mindestabnahme: 5, Abnahmeintervall: 5 Sie müssen also mindestens 5 Einheiten bestellen und können anschließend jeweils 5 zusätzliche Einheiten ordern, also 10, 15, 20 usw.

    Staffelpreise

    Sie können bei Artikeln auch eine Preisstaffel Ihres Lieferanten hinterlegen.

    1. Klicken Sie dazu im Fensterbereich Staffelpreise auf die Schaltfläche Hinzufügen.
    2. Geben Sie jeweils in den Spalten Ab Menge und Staffelpreis die Angaben ein.
    3. Wiederholen Sie die Schritte für jede weitere Staffel.

    VPE: Falls Sie mit Verpackungseinheiten arbeiten, sehen Sie in der Spalte VPE, wie vielen Verpackungseinheiten die eingegebene Menge entspricht.