Inhaltsverzeichnis

    Artikelstammdaten: Var.Kombi

    Auf dieser Seite finden Sie eine Detailbeschreibung aller Optionen des Registerkarte Allgemein der Artikelstammdaten. Um zu erfahren, wie Sie Artikel bzw. Variationsartikel anlegen, lesen Sie das entsprechende Szenario.


    Grundsätzliches zu den Eigenschaften von Variationskombinationen in JTL-Wawi

    Mit dem Erstellen von Variationskombinationen können Sie zu jeder möglichen Kombination aus den zuvor angelegten Variationen/Variationswerten Ihres Artikels, eigenständig in JTL-Wawi verwaltbare Artikel erzeugen. Sie generieren also aus einem Vaterartikel, der die Variationen und Variationswerte in sich trägt, mehrere Kindartikel, die wir als Variationskombinationen oder auch Varkombis bezeichnen.

    Eine Variationskombination bzw. ein Kindartikel hat somit stets einen Vaterartikel, der zahlreiche weitere Artikeleigenschaften an seine Kinder überträgt bzw. „vererbt“, wie z. B. Attribute, Merkmale und optional auch die (Varianten-)Bilder. Die Kindartikel und deren Eigenschaften können Sie in JTL-Wawi wie gewöhnliche Artikel verwalten und pflegen, einzig mit dem Unterschied, dass diese Variationskombinationen keine eigenen Kategorien und keine weiteren Variationen haben können.

    Vaterartikel und Variationskombination können deshalb als sogenannte Master-/Slave-Artikel innerhalb der JTL-Wawi betrachtet werden, deren Funktionalität vom Shopsystem, dem JTL Shop, unterstützt sein muss.

    Die Einrichtung von Variationskombinationen in JTL-Wawi in der Praxis

    Das Erstellen von Variationskombinationen setzt voraus, dass bereits mindestens eine Variation mit entsprechenden Variationswerten zu Ihrem Artikel angelegt wurde. Das Einrichten und die Erfassung von Variationen und ihren spezifischen Daten, haben wir Ihnen bereits unter „Einrichten von Variationen und Variationswerten“ erläutert.

    Um Ihnen alle Funktionalitäten bei der Einrichtung und Pflege von Variationskombinationen praxisnah vorstellen zu können, arbeiten wir nun anhand unseres Beispiels weiter. Dort hatten wir zuvor einen Artikel XY angelegt, der über zwei Variationen verfügt:

    1. Variation: Farbe
    mit den Variationswerten:
    Rot
    Gelb
    Blau
    
    2. Variation: Größe
    mit den Variationswerten:
    S
    M
    L
    XL

    Wechseln Sie nun zur Registerkarte: Var.kombi.

    Es öffnet sich nun das Fenster „Variationskombinationen verwalten“ in dem Sie alle Einstellungen für die Einrichtung Ihrer Varkombis vornehmen können. Das Fenster unterteilt sich in die Bereiche:

    • Zusammensetzung der Artikelnummer
    • Bildoptionen
    • Folgende Variationskombination erstellen
    • Übersicht der Variationskombinationen

    Betrachten wir nachfolgend diese Bereiche im Einzelnen:

    Zusammensetzung der Artikelnummer

    Damit ihre zu erzeugenden Variationskombinationen getrennt zugeordnet und verwaltet werden können, ist die Festlegung von eindeutigen Artikelnummern zwingend erforderlich. Hierfür stehen Ihnen zwei unterschiedliche Methoden zur Auswahl.

    1. Sofern Sie bereits bei der Anlage ihrer Variationen bzw. Variationswerte jeweilige Variationsartikelnummern vergeben haben und diese weiterverwenden möchten, so wählen Sie bitte die Option Zusammengesetzt aus Variationsartikelnummer. Die resultierende Artikelnummer Ihrer Variationskombination würde sich dann beispielhaft wie folgt zusammensetzen (ohne Klammern):

    (VaterArtikelNr.)-(VariationsArtikelNr.1)-(VariationsArtikelNr.2)

    Wenn Sie keine Variationsartikelnummern vergeben haben und die Option Zusammengesetzt aus Variationsartikelnummer wählen, wird die Artikelnummer mit den Namen/ Bezeichnungen der jeweiligen Variationswerte Ihres Artikels ergänzt, gemäß dem Muster:

    (VaterArtikelNr.)-(NameVariationswert1(1.Variation))-(NameVariationswert1(2.Variation))

    (VaterArtikelNr.)-(NameVariationswert1(1.Variation))-(NameVariationswert2(2.Variation)) usw.

    2. Sofern Sie die Artikelnummern ihrer Variationskombinationen in aufsteigender Ziffernfolge anlegen möchten, so wählen Sie bitte die Option „Fortlaufende Nummer“. In dem Feld „Anzahl Stellen“ legen Sie die Anzahl der zu verwendenden Ziffern fest, um die Ihre VaterArtikelNr. mit der fortlaufenden Nummer ergänzt werden soll.

    Die resultierende Artikelnummer Ihrer Variationskombination würde sich dann beispielhaft mit einer Angabe von 3 Stellen wie folgt zusammensetzen (ohne Klammern):

    (VaterArtikelNr.)-(001)

    (VaterArtikelNr.)-(002) usw.

    Bildoptionen

    Über die Bildoptionen stellen Sie ein, ob und wenn ja, welche Bilder des Vaterartikels auf die Kindartikel übertragen werden sollen. Sofern Sie in diesem Bereich keine Angaben machen bzw. Änderungen vornehmen, werden auch keine Bilder übertragen. Folgende Einstellungsmöglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung:

    Auswahlmenü „Bilder bei Kindartikeln hinterlegen“

    • Keine – Behalten Sie diese Einstellung bei, sofern sie keine Variantenbilder auf die Kindartikel übertragen möchten.
    • 1. Variation (In unserem Beispiel Farbe) – Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie Ihren Kindartikeln die entsprechenden Varianten Bilder aus dieser Variation (Farbe) des Vaterartikels übertragen möchten.
    • 2. Variation (in unserem Beispiel Größe) – Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie Ihren Kindartikeln die entsprechenden Varianten Bilder aus dieser Variation (Größe) des Vaterartikels übertragen möchten.

    Sofern Sie Variantenbilder auf die Kindartikel übertragen möchten, sollten Sie die Variation wählen, die Ihren Kunden die größtmögliche sinnvolle Unterscheidung veranschaulicht. Bei unserem in Farbe und Größe variierenden Bettlaken, haben die Variantenbilder der Variation Farbe sicherlich die sehr viel höhere Aussagekraft und einen größeren Mehrwert für den Kunden.

    Bilder des Vaterartikels auf Kinderartikel vererben

    Sofern Sie alle Bilder des Vaterartikels (in der Registerkarte: Alle/Bilder/Artikelstammdaten) auf die Kinderartikel übertragen möchten, so aktivieren Sie bitte diese Checkbox. Es werden nun alle angelegten Vaterbilder auf alle Kinderartikel übertragen.

    Variationsbild als Hauptbild verwenden

    Sofern Sie bei Verwendung von Vater- und Variantenbildern sicherstellen möchten, dass das Variantenbild als Hauptbild angezeigt wird, so aktivieren Sie bitte zusätzlich diese Checkbox. Das Variantenbild bekommt nun in der Variationskombination die Bildnummer 1 und gilt als Hauptbild.

    Folgende Variationskombination erstellen

    Sobald Sie alle maßgeblichen Einstellungen festgelegt haben, kommen wir jetzt in den Bereich zur Einrichtung Ihrer Variationskombinationen.

    Einrichtung einzelner Variationskombinationen

    Die Tabelle zeigt Ihnen in den Spaltenüberschriften die Namen Ihrer eingerichteten Variationen, in unserem Beispiel also die Variationen Farbe und Größe. Diese Auswahltabelle ist immer dann relevant für Sie, wenn Sie nur bestimmte, einzelne Varkombis anlegen möchten. Doppelklicken Sie in der entsprechenden Spalte auf das Feld „Bitte wählen“, um ein Dropdownmenü zu aktivieren. In dem Menü wählen Sie nun bitte Ihren gewünschten Variationswert aus und wiederholen diesen Vorgang auch für die weiteren Spalten bzw. Variationen.

    Wenn Sie in allen Tabellenspalten, also für jede Ihrer Variationen einen Wert gesetzt haben, können Sie für genau diese Kombination Ihren ersten Kinderartikel erstellen. Betätigen Sie hierzu die Schaltfläche Erstellen unterhalb Ihrer Auswahltabelle. Ihre gewünschte Variationskombination erscheint unmittelbar danach mit den entsprechenden Angaben in der Übersichtstabelle zu den Kinderartikeln.

    Einrichtung aller möglichen Variationskombinationen

    Sofern Ihr Artikel tatsächlich in allen (oder fast allen) Kombinationen erhältlich ist, macht es Sinn, dass Sie (zunächst) alle möglichen Variationskombinationen anlegen. Später ist es Ihnen durch einfache Abwahl oder Löschung nicht existenter Kombinationen möglich, Ihre Auswahl auf die tatsächlich vorhandenen Kinderartikel zu beschränken.

    In der zuvor beschriebenen Auswahltabelle müssen Sie nun keine Einstellungen vornehmen. Betätigen Sie einfach die Schaltfläche Nicht vorhandene Kombinationen erstellen unterhalb der Tabelle und alle mathematisch möglichen Varkombis bzw. Kinderartikel mit den entsprechenden Angaben werden nun angelegt und in der darunterliegenden Übersichtstabelle gelistet. Auch bei bereits zuvor angelegten Variationskombinationen, wählen Sie diese Schaltfläche, um ggf. noch fehlende Kinderartikel zu ergänzen.

    Um bei schon bestehenden Variationskombinationen ggf. Änderungen hinsichtlich der Artikelnummer oder der Bilder/Variantenbilder des Vaterartikels auf die Kinder zu übertragen, wählen Sie bitte die Schaltfläche Markierte Artikel aktualisieren.

    Sofern Sie möchten, dass auch Ihre beim Vater angelegten Freifelder und Pflichtfelder an die Kinder übertragen werden, wählen Sie bitte die Schaltfläche Auf markierte vererben. Es öffnet sich das Dialogfenster “Artikelstammdaten vererben”. Hier können Sie bestimmen, welche Eigenschaften auf die Kinderartikeln vererbt werden sollen.

    Hinzufügen von Variationswerten und Ergänzung weiterer Variationskombinationen

    Sofern Sie Ihre Variationskombinationen ergänzen möchten, weil Ihr Artikel zum Beispiel in einer neuen, zusätzlichen Farbe aufgelegt wird, so gehen Sie bitte folgendermaßen vor: Rufen Sie die Variationen Ihres Vaterartikels auf und ergänzen den entsprechenden Variationswert unterhalb der betreffenden Variation. Bestätigen Sie Ihre Angaben mit Speichern.

    Rufen Sie jetzt über die Schaltfläche Var.Kombi Ihre Verwaltung der Variationskombinationen auf und klicken Sie auf Nicht vorhandene Kombinationen erstellen. Die möglichen neuen Varkombis werden nun in der Übersichtstabelle gelistet und mit anschließender Bestätigung erstellt.

    Übersicht der Variationskombinationen

    Diese Tabelle verschafft Ihnen einen Überblick zu den bereits vorhandenen oder zu erstellenden Variationskombinationen des Vaterartikels.

    In der ersten Spalte Status erkennen Sie, ob es sich um einen bereits angelegten Kinderartikel (Erstellt) handelt oder ob die Kombination durch eine Bestätigung mit Ok erst erstellt wird. In den weiteren Spaltenfeldern finden Sie relevante Angaben zu ggf. bereits hinterlegten Artikeleigenschaften Ihrer Variationskombinationen.

    Über die Schaltfläche Bildvorschau unterhalb der Übersichtstabelle können Sie sehen, ob und welche Bilder Ihrem Kinderartikel bereits zugeordnet sind. Mit der Schaltfläche Löschen entfernen sie markierte „Varkombis“ und sorgen so dafür, dass tatsächlich nur die Kinderartikel verwaltet werden, deren Kombination auch tatsächlich verfügbar ist.