Inhaltsverzeichnis

    Hosting-FAQ

    Was beinhaltet das Hosting und wie viel kostet es ?

    Eine aktuelle Übersicht über Konditionen und Preise finden Sie auf unserer Webseite https://www.jtl-software.de/online-shopsystem/shop-hosting

    Wo kann ich das Hosting bestellen?

    Lesen Sie dazu diese Anleitung:

    Welche Vorteile bietet mir das Hosting?

    • Keine Lizenzgebühren für JTL-Shop während der Hostingdauer.
    • Shop-Updates auf die jeweils aktuelle Version von JTL-Shop durch JTL.
    • Auf JTL-Shop optimierte Server bieten höchste Performance.
    • Automatische, tägliche Backups Ihres Shops.
    • Fehlertolerante Suche JTL-Search im Tarif Advanced inklusive! (Nur bei Standard-Hosting ab JTL-Shop Version 4)
    • Sie erhalten alles aus einer Hand
    • Keine Mindestvertragslaufzeit. Kündigung zwei Wochen zum Monatsende möglich.
    • SSL-Zertifikat ab JTL-Shop Version 4 inklusive

    Was ist der Unterschied zwischen Traffic und Webspace?

    Traffic umfasst den Datenverkehr (Down- sowie Upload) in Ihrem Hosting. Das ist beispielsweise die Menge an Daten die während des Onlineshop-Abgleichs zwischen JTL-Wawi und JTL-Shop ausgetauscht werden. Jeder Seitenaufruf Ihres JTL-Shop durch einen Besucher oder der Empfang einer E-Mail verursacht Traffic.

    Webspace beschreibt die Menge an Daten, die Sie in Ihrem Hosting speichern. Dazu zählt die Datenbank, E-Mails, Bilder, Dokumente usw.

    Was ist ein SSL-Zertifikat?

    Ein SSL-Zertifikat ist ein hybrides Verschlüsselungsprotokoll zur sicheren Datenübertragung im Internet mit dem gleichzeitig die Authentizität des JTL-Shops sichergestellt werden kann. Damit können Sie gewährleisten, dass keine dritte Person den Datenaustausch bspw. im Bestellprozess zwischen Ihrem Shop und Ihrem Kunden mitliest.

    Sind Fremdsysteme erlaubt?

    Fremdsysteme (bspw. WordPress, Joomla, Typo3) sind im JTL-Shop Hosting nicht erlaubt. Sicherheitslücken in diesen Systemen können Ihren JTL-Shop sowie den Server beeinflussen und stellen dadurch ein potentielles Risiko dar. Nur LiveZilla sowie Matomo dürfen im JTL-Shop Hosting verwendet werden. Für die beiden Systeme bieten wir jedoch keinen Support an.

    Welche Daten kann ich in meinem E-Mail-Programm eintragen?

    Um Ihr E-Mail-Konto in Ihrem E-Mail-Programm einrichten zu können benötigen Sie die folgenden Daten:

    • POP3/IMAP-Server: mail.<IHRE-DOMAIN>
    • SMTP-Server: mail.<IHRE-DOMAIN>
    • Benutzername: <IHRE EMAIL-ADRESSE>

    Das Passwort ist nicht verschlüsselt und sollte auch so in der Einstellung des Programms ausgewählt werden.

    Verbindungssicherheit: STARTTLS
    Authentifizierungsmethode: Passwort, normal

    Bitte nutzen Sie für den Empfang von E-Mails stets POP3 anstelle von IMAP. Da E-Mails auf unseren Servern nicht gesichert werden, würden diese bei einem Hardware-Fehler verloren gehen wenn IMAP anstelle von POP3 genutzt werden würde.

    Hinweis für Kunden der Telekom: Sie müssen den E-Mail-Server ebenfalls in Ihrem Router eintragen. Wie dies funktioniert, lesen Sie hier: Schnied.net: Telekom-Speedport und die Liste der sicheren E-Mail-Server

    Plesk - E-Mail-Client einrichten für Mozilla Thunderbird E-Mail-Account.

    Bitte legen Sie die gewünschte E-Mail-Adresse vor dem Einrichten im Plesk Admin Tool an. Hier finden Sie eine Anleitung dazu:

    1. Öffnen Sie Mozilla Thunderbird und wählen Sie über das Menü Einstellungen > Konten-Einstellungen.
    1. Klicken Sie anschließend auf Konten-Aktionen > E-Mail-Konto hinzufügen.
    1. Im nächsten Schritt ersetzen Sie das Feld “Ihr Name” durch Ihren Namen und das Feld E-Mail-Adresse durch Ihre Eigene E-Mail-Adresse und das Passwort welches Sie im Plesk – Admin Tool hinterlegt haben. Klicken Sie bitte im Anschluss auf Weiter.
    1. Das nächste Fenster füllen Sie bitte wie folgt aus. Die automatische Einstellung von Mozilla Thunderbird stimmt meistens leider nicht und muss dann manuell angepasst werden. Bei Benutzername geben Sie die komplette E-Mail-Adresse ein. Der Postausgang-Server lautet immer mail.ihredomain.de, somit ersetzen Sie alles nach mail. durch Ihre eigene Domain. Die Ports müssen Sie je nachdem anpassen, ob Sie verschlüsselt oder unverschlüsselt versenden möchten. In der Regel sollten Sie die verschlüsselten Ports verwenden. Den Port für POP ändern Sie auf 995 (unverschlüsselt: 110), sollten Sie als Posteingang-Server IMAP verwenden wollen, wählen Sie diese Option aus und geben statt 110 die 993 (unverschlüsselt: 143) ein. Der Postausgang-Server SMTP erhält den Port 587 (unverschlüsselt: 25), sollten Sie schon einen E-Mail-Account eingerichtet haben, so kann es sein, dass beim Postausgang-Server der eines anderen Webservers ausgewählt ist. Deswegen stellen Sie bitte den Postausgang-Server in den nachfolgenden Schritten manuell ein. Klicken Sie bitte als nächstes auf Fertig.
    1. Sollte bereits ein Postausgang-Server definiert sein, der mail.IhrerDomain.de entspricht, markieren Sie bitte den Server und klicken auf Bearbeiten. Alternativ klicken Sie auf Hinzufügen.
    2. Die Beschreibung ist variabel und völlig Ihnen überlassen. Bei Server tragen Sie mail.domain.de ein wobei Sie domain.de durch Ihre eigene Domain ersetzen. Als Port tragen Sie bitte die 587 (unverschlüsselt: 25) ein. Verbindungssicherheit und Authentifizierungsmethode wählen Sie entsprechend des Screenshots. Bei Benutzername geben Sie Ihre komplette E-Mail-Adresse ein. Mit OK können Sie die Einstellungen speichern.
    1. Klicken Sie bitte anschließend im linken Bereich der Seite auf Ihre E-Mail-Adresse und wählen Sie den soeben eingerichteten Postausgangs-Server als Standardserver aus. Mit OK können Sie die Konteneinstellungen verlassen und speichern.
    2. Beim ersten Abruf oder Versand einer E-Mail werden Sie wahrscheinlich nach einem Passwort gefragt. Geben Sie dabei das Passwort ein, welches Sie bei Erstellung der E-Mail-Adresse verwendet haben.

    Wann und wie wird ein Shop-Update durchgeführt?

    Wenn Sie JTL-Shop-Hosting verwenden, dürfen Sie JTL-Shop nicht selbst updaten. Ihr JTL-Shop wird auf Ihren Wunsch auf die aktuellste verfügbare Version aktualisiert. Melden Sie sich dazu im Kundencenter an und klicken Sie bei Ihrer Shop-Domain auf Update vormerken. Das Update wird dann schnellstmöglich zum nächsten möglichen Termin werktags zwischen 09:00 und 17:00 durchgeführt. Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald Ihr Shop aktualisiert wurde. Der eigentliche Updatevorgang dauert in der Regel nur wenige Augenblicke.

    Stellen Sie noch vor dem Anfordern des Updates sicher, dass Sie über ein Template verfügen, welches ebenfalls zu der neuen Version von JTL-Shop kompatibel ist. Bitte prüfen Sie hierbei auch, ob Ihre Plugins mit der neuen Version kompatibel sind. Es könnte sonst dazu führen, dass Ihr Shop nicht mehr erreichbar ist. Haben Sie Änderungen außerhalb Ihres Templates durchgeführt, sichern Sie diese bitte, da die Dateien beim Update überschrieben werden können.Sie können dazu einen kostenlosen Testshop anfordern und die notwendigen individuellen Anpassungen zunächst dort testen. Hilfe zu Templateupdates finden Sie unter http://docs.jtl-shop.de/de/latest/shop_templates/index.html. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte über das JTL-Kundencenter an unseren Support.

    Die richtige Verwendung von Passwörtern

    • Mindestens 10 Zeichen, ideal sind 12-16 Zeichen.
    • Verwenden Sie eine Mischung aus folgenden Zeichen: Kleinbuchstaben, Großbuchstaben, Zahlen und Symbolen.
    • Vermeiden Sie die doppelte Verwendung von Passwörtern. Sobald ein Angreifer ein Passwort herausgefunden hat, hat dieser Zugriff auf alle Zugänge.
    • Benutzern Sie keine Wörter bzw. eine Kombination von Wörtern. Angreifer arbeiten oft mit Wörterbuch-Attacken!
    • Speichern Sie die Passwörter auf keinen Fall im Klartext bspw. in eine Textdatei. Schadprogramme sind in der Lage, diese Daten auszulesen.
    • Achten Sie darauf, dass Ihre Computer, die auf E-Mail/FTP usw. zugreifen, frei von Schadprogrammen sind. Keylogger sind auch in der Lage, alle Tastatureingaben zu erfassen!

    Mit einem Programm wie KeePass können Sie Passwörter in einer verschlüsselten Datenbank sichern, dabei müssen Sie sich nur noch das Master-Passwort merken. KeePass kann Ihnen auch sichere Passwörter generieren. Das Programm ist kostenlos und für verschiedene Plattformen erhältlich. http://keepass.info/

    Wie ziehe ich meine Datenbank selbst auf den Server von JTL-Shop Hosting um?

    Schritt 1: Datenbank-Backup erstellen

    Bevor Sie den Umzug starten, sollten Sie ein Datenbank-Backup erstellen.

    • Beenden Sie vorher den JTL-Worker.
    • Führen Sie ab dem Zeitpunkt, an dem Sie den Umzug durchführen möchten, auch keinen Abgleich mehr zwischen JTL-Shop und JTL-Wawi durch.
    • Versetzen Sie den JTL-Shop in den Wartungsmodus.

    Schritt 2: Shop-Dateien mit FTP-Programm herunterladen

    Sie müssen die Shop-Dateien mit einem FTP-Programm herunterladen. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Daten binär übertragen. Eine binäre Datenübertragung stellt sicher, dass es zu keinen Übertragungsfehlern kommt.

    Sie haben hierbei zwei Möglichkeiten:

    • Sie laden einfach alle Shop-Dateien mit Ausnahme der Verzeichnisse “/admin/templates_c” und “/templates_c” (Wichtig: Nicht mit admin/templates oder /templates verwechseln!) mit einem FTP-Programm (z. B. Filezilla) herunter und laden diese dann zu Ihrem neuen Webserver hoch. Diese Methode hat den Vorteil, dass Sie nach dem Hochladen nur noch die Config-Datei, die .htaccess-Datei und ggf. die php.ini anpassen müssen und Ihr JTL-Shop dann sofort wieder einsatzbereit ist. Der Nachteil ist, dass dies je nach Anzahl der Bilder und Geschwindigkeit der Internetleitung sehr lange dauern kann.
    • Sie laden alle Shop-Dateien mit Ausnahme der Bilder und der Verzeichnisse “/admin/templates_c” und “/templates_c” (Wichtig: Nicht mit admin/templates oder /templates verwechseln!) mit einem FTP-Programm (z. B. Filezilla) herunter und laden diese dann zu Ihrem neuen Webserver hoch. Das hat den Vorteil, dass das relativ schnell geht, Sie aber nach dem gesamten Umzug noch einen Komplettabgleich mit JTL-Wawi machen müssen, sprich Sie dann alle Bilder hochladen müssen. Auch hier müssen auf jeden Fall die Config-Datei, die .htaccess-Datei und ggf. die php.ini angepasst werden.
    Wichtig: Die Verzeichnisse “/admin/templates_c” und “/templates_c” müssen nachträglich mit den entsprechenden Ordnerrechten (Schreibrechte) neu angelegt werden.

    Schritt 3: Shop-Dateien auf neuen Server hochladen

    1. Nachdem Sie die Dateien per FTP auf Ihren Computer geladen haben, verbinden Sie sich mit Ihrem neuen Webserver und laden Sie die Shop-Dateien in das neue Shop-Verzeichnis hoch. Prüfen Sie danach bitte die Dateirechte.
    2. Falls Sie die Bilder nicht mit hochgeladen haben, empfehlen wir Ihnen, aus dem JTL-Kundencenter einen neuen JTL-Shop herunterzuladen und hier das Verzeichnis “bilder” zu übernehmen. Bitte beachten Sie, dass Ihr Template nicht mehr korrekt funktioniert, falls Sie dort auf Bilder von Ihrem ursprünglichen Bilderverzeichnis zugreifen. Im Zweifelsfall sollten Sie einfach Ihren alten Bilderordner mit kopieren, damit sind Sie auf der sicheren Seite.
    3. Als letztes müssen Sie jetzt noch die neue URL in Ihrem JTL-Shop einrichten.

    Eine detaillierte Beschreibung des Vorganges finden Sie in unserem Guide über folgende hier: Wie ziehe ich meinen Shop auf einen anderen Server und wo muss ich die URL anpassen?.