Inhaltsverzeichnis

    Zusatzverpackung anlegen

    Ihre Aufgabe / Ausgangslage

    Sie möchten Ihren Kunden die Möglichkeit geben, bestimmte Verpackungsoptionen während der Kaufabwicklung auszuwählen. Zum Beispiel könnten Sie Ihren Kunden eine Geschenkverpackung anbieten oder, dass die Artikel ohne Verwendung von Plastik verpackt werden.

    Zusatzverpackungen anlegen

    1. Melden Sie sich im Backend von JTL-Shop mit Ihren Admin-Benutzerdaten an.
    2. Navigieren Sie zum Menüpunkt Storefront > Kaufabwicklung > Zusatzsverpackung.
    1. Tragen Sie hier für die verschiedenen Sprachen eine Bezeichnung und eine Beschreibung für die Zusatzverpackung ein. Diese werden während der Kaufabwicklung angezeigt.
    2. Legen Sie – falsch gewünscht – einen Preis für die Zusatzverpackung als Zuschlag auf die Versandkosten fest, sowie Bruttobeträge für den Mindestbestellwert. Erst wenn dieser Mindestbestellwert erreicht wird, hat der Kunde die Möglichkeit, diese Zusatzverpackung zu wählen.

    Kostenfrei ab: Sie können die Zusatzverpackung ab einem bestimmten Warenwert auch kostenfrei machen. Die Kosten werden dann nur zwischen dem Mindestbestellwert und dem Wert unter Kostenfrei ab berechnet. Wenn Sie diese Feld freilassen, ist die Option der Zusatzverpackung immer mit zusätzlichen Kosten verbunden.

    1. Legen Sie fest, welche Steuerklasse für die Zusatzverpackung verwendet werden soll. Es werden Ihnen hier alle Steuerklassen aus JTL-Wawi angezeigt. Automatisch berechnen legt die Steuerklasse automatisch anhand der häufigsten Steuerklasse im Warenkorb fest.
    2. Geben Sie unter Kundengruppen an, welchen Kundengruppen die Zusatzverpackung angezeigt werden soll.
    3. Achten Sie darauf, dass die Option Aktiv aus Ja steht und klicken Sie auf Speichern. Die Zusatzverpackung wird Ihren Kunden nun während der Kaufabwicklung angezeigt. In Aufträgen in JTL-Wawi wird die Zusatzverpackung als Freiposition angelegt. Sie sehen die Zusatzverpackung auch als separate Position beim Ausliefern über JTL-WMS oder JTL-Packtisch+.