Inhaltsverzeichnis

    Google Shopping: Weitere Exporte

    Hinweis: Diese Seite bezieht sich auf JTL-Shop 5. JTL-Shop 5 wird in naher Zukunft verfügbar sein. Aktuelle Infos zum Release-Status von JTL-Shop 5 finden Sie im Release-Forum: Zum Release-Forum. Falls Sie noch JTL-Shop 4 verwenden, finden Sie die Dokumentation unter JTL-Shop 4.

    Sollten Sie einen mehrsprachigen JTL-Shop betreiben und Ihre Artikel in unterschiedlichen Ländern bei Google Shoping listen wollen, muss pro Land ein eigener Export für Google Shopping erstellt werden. Dazu benötigen Sie pro Land ein eigenes Exportformat.

    Das erste Exportformat für Deutschland ist bereits in der Liste eingetragen und sollte nur bearbeitet werden, wenn Sie Ihre Artikel nicht bei Google Shopping Deutschland listen möchten.

    Neues Format anlegen

    1. Füllen Sie alle Felder unter Neues Exportformat anlegen aus.

    Sprache: Sie können hier nur die Sprachen auswählen, die Sie in JTL-Shop pflegen.


    Währung: Sie können hier nur Währungen auswählen, die Sie auch in JTL-Shop anbieten.


    Kundengruppe: Hier treffen Sie die Auswahl, für welche Kundengruppe Preise exportiert werden sollen. Sie können über die Kundengruppe auch steuern, ob nur bestimmte Artikel exportiert werden sollen. Angenommen Sie möchten nur Artikel exportieren, die für eine Kundengruppe namens “Google Shopping” sichtbar sind, so steuern Sie über die Sichtbarkeit in JTL-Wawi die zu exportierenden Artikel.


    Versandland (ISO): Sie können hier nur ISO-Codes von Ländern auswählen, für die mindestens eine Versandart existiert.

    1. Klicken Sie auf Neues Exportformat anlegen. Sie finden Ihr neues Exportformat ab sofort unter Export > Weitere Formate.