Inhaltsverzeichnis

    Video

    Onlineshop-Anbindung

    In diesem Video erklären wir Ihnen, wie Sie JTL-Shop einrichten.

    Onlineshop an JTL-Wawi anbinden

    Hinweis: Diese Seite bezieht sich auf JTL-Shop 5. Falls Sie noch JTL-Shop 4 verwenden, finden Sie die Dokumentation unter JTL-Shop 4.

    Ihre Aufgabe/Ausgangslage

    Sie haben JTL-Wawi eingerichtet und JTL-Shop auf Ihrem Webserver installiert bzw. einen Testshop angefordert oder einen Vertrag über JTL-Shop Hosting abgeschlossen. Ihnen liegen also alle Zugangsdaten zu Ihrem JTL-Shop vor. Nun möchten Sie den JTL-Shop mit JTL-Wawi verbinden.
    Hinweis: Falls Sie ein Onlineshop-System eines anderen Anbieters betreiben, das via JTL-Connector mit JTL-Wawi verbunden werden soll, lesen Sie bitte die Hilfeseiten zu JTL-Connector.

    Wenn Sie mit JTL-Wawi einen Onlineshop (oder mehrere) betreiben, werden alle entsprechenden Daten hier benötigt, damit die Datenübertragung reibungslos funktioniert.

    Detail: Möchten Sie mit JTL-Wawi gleichzeitig mehrere Onlineshops betreiben, brauchen Sie hierfür das Multishop-Modul. Zur Dokumentation für das Multishop-Modul.
    1. Öffnen Sie in JTL-Wawi über das Menü Plattformen > Verkaufskanäle das Dialogfenster Verkaufskanalverwaltung.
    1. Im Dialogfenster Verkaufskanalverwaltung können Sie neue Onlineshops hinzuzufügen, bearbeiten oder löschen.

    JTL-Shops anbinden

    1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen. Das Dialogfenster Neues Konto anlegen öffnet sich.
    2. Wählen Sie über das Dropdown-Menü Verkaufsweg den Verkaufskanal, den Sie anlegen möchten und bestätigen Sie mit OK. Das neue Konto wird der Übersicht hinzugefügt.
    1. Nehmen Sie in der Registerkarte Allgemein die allgemeinen Einstellungen vor und tragen Sie Name in der JTL-Wawi, Lizenzschlüssel, Firma und Wurzelkategorie ein.

    Lizenzschlüssel: Den Lizenzschlüssel haben Sie nach dem Kauf des Shops erhalten oder im JTL-Kundencenter generiert.


    Wurzelkategorie: Mit der Wurzelkategorie können Sie dem Onlineshop eine Hauptkategorie zuweisen, in der sich alle Kategorien und Artikel befinden, die für den Onlineshop aktiviert werden können. Bitte beachten Sie, dass alle Kategorien und Artikel, die sich außerhalb der Wurzelkategorie befinden, für den Onlineshop deaktiviert werden.

    1. Aktivieren Sie bei Bedarf die Checkboxen:

    Übertragung sperren: Aktivieren Sie diese Checkbox, um die Shop-Anbindung zu sperren und den gesamten Datenaustausch zwischen JTL-Shop und JTL-Wawi zu unterbinden.


    Auftragsnummern aus dem Shop verwenden: Aktivieren Sie diese Checkbox, um JTL-Wawi anzuweisen, die vom Shop generierte Bestellnummer als Auftragsnummer zu verwenden. Wenn Sie diese Funktion nicht aktivieren, erstellt JTL-Wawi für jede übernommen Bestellung eine neue Auftragsnummer. Bitte beachten Sie, dass Auftragsnummern immer einzigartig sein müssen. Sie können die Auftragsnummern im JTL-Shop über ein Bestellnummer-Präfix/Suffix zu einem einzigartigen Nummernkreis machen.


    Bestellungen als Angebot übernehmen: Aktivieren Sie diese Checkbox, um JTL-Wawi anzuweisen, aus der Bestellung in Ihrem Shop ein Angebot in JTL-Wawi zu erstellen.


    1. Wechseln Sie in die Registerkarte Webserver und geben Sie in das Feld JTL-Shop Adresse die Domainadresse (URL) ein, die zu Ihrem Onlineshop führt.
    2. Geben Sie in die Felder Sync-Benutzername und Sync-Kennwort die Werte ein, die Sie nach der Installation Ihres JTL-Shops für die Synchronisierung mit JTL-Wawi erhalten haben.
    3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Verbindung testen.

    Am Ende der Installation des JTL-Shops wird Ihnen eine Übersichtsseite angezeigt, auf der alle benötigten Informationen zusammengefasst werden. Wir empfehlen Ihnen, diese Seite auszudrucken, damit Sie jederzeit schnell auf die Zugangsdaten zugreifen können. Geben Sie im Dialogfenster Verkaufskanalverwaltung die Daten in die entsprechenden Felder ein.

    Hinweis: Wenn Sie die Benutzerdaten nicht mehr haben, können Sie die Daten im Shop-Backend neu festlegen. Lesen Sie mehr zum Thema hier.
    1. Wechseln Sie in die Registerkarte Module und klicken Sie auf die Schaltfläche Modul aktivieren.

    Sie haben das JTL-Shop Modul erfolgreich aktiviert. Lesen Sie für alle weiteren Optionen des Dialogfensters den Guide-Beitrag Onlineshop-Anbindung.

    Übertragungsparameter anpassen

    Sie können die Übertragungsparameter anpassen. Dies kann sich positiv auf die Übertragungsgeschwindigkeit zum JTL-Shop auswirken, vor allem wenn ein eigener Root-Server betrieben wird.

    Hinweis: JTL-Wawi passt die Übertragungsparameter ab Version 1.6 bei jedem Abgleich ausgehend von den voreingestellten Werten bei Problemen automatisch schrittweise nach unten an.
    1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Verbindungsparameter. Das Dialogfenster JTL-Shop Übertragungsparameter öffnet sich.

    Anzahl Dateien pro Archiv: In diesem Bereich bestimmen Sie in den entsprechenden Feldern, wie viele Dateien jeweils in ein Archiv, das zum Webshop gesendet wird, aufgenommen werden. Beachten Sie hier, dass der Webserver diese im Nachhinein bearbeiten muss. Wenn der Webserver stark ausgelastet ist, kann sich eine große Anzahl negativ auf die Übertragung und den Webserver auswirken.


    Archivgrößen: In diesem Bereich bestimmen Sie in den entsprechenden Feldern, wie groß die Daten in nicht komprimierter Form sein können. Bei Bildern spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Je größer die Bilder, desto größer können Sie dieses Archiv einstellen. Bei sehr kleinen Bildern sollte das Archiv nicht zu groß eingestellt werden, da der Webserver einige Zeit benötigt, die Bilder zu verarbeiten (Vorschauen, Branding usw.).


    Wenn Sie die PHP Extension ImageMagick installiert haben, steigert diese deutlich die Bearbeitungsgeschwindigkeit der Bilder auf dem Webserver. Ein Archiv wird erst dann zum Webshop gesendet, sobald die Anzahl der Dateien oder die Archivgröße erreicht wurde.

    Bei einem Root Server können diese Angaben verdoppelt/verdreifacht werden. Hierzu müssen diese Variablen in der php.ini Datei auf dem Webserver wie folgt angepasst werden:

    memory_limit=128M
    execution_time=320
    upload_max_filesize=24MB

    Die Begrenzung bei allen Eingaben liegt bei 9999, bzw. 999 Bildern.

    Wird ein 500 Fehler bei der Übertragung ausgegeben, so müssen diese Werte auf jeden Fall nach unten korrigiert werden!

    JTL-Connectoren anbinden

    Zum Einrichten eines Connectoren lesen Sie bitte die Dokumentation für JTL-Connector.

    Video

    Onlineshop-Anbindung

    In diesem Video erklären wir Ihnen, wie Sie JTL-Shop einrichten.