Inhaltsverzeichnis

    Video

    Onlineshop-Anbindung

    In diesem Video erklären wir Ihnen, wie Sie JTL-Shop einrichten.

    Onlineshop an JTL-Wawi anbinden

    Hinweis: Diese Seite bezieht sich auf JTL-Shop 5. JTL-Shop 5 wird in naher Zukunft verfügbar sein. Aktuelle Infos zum Release-Status von JTL-Shop 5 finden Sie im Release-Forum: Zum Release-Forum. Falls Sie noch JTL-Shop 4 verwenden, finden Sie die Dokumentation unter JTL-Shop 4.

    Ihre Aufgabe/Ausgangslage

    Sie haben JTL-Wawi eingerichtet und JTL-Shop auf Ihrem Webserver installiert bzw. einen Testshop angefordert oder einen Vertrag über JTL-Shop Hosting abgeschlossen. Ihnen liegen also alle Zugangsdaten zu Ihrem JTL-Shop vor. Nun möchten Sie den JTL-Shop mit JTL-Wawi verbinden.
    Hinweis: Falls Sie ein Onlineshop-System eines anderen Anbieters betreiben, das via JTL-Connector mit JTL-Wawi verbunden werden soll, lesen Sie bitte die Hilfeseiten zu JTL-Connector.

    Betreiben Sie mit JTL-Wawi einen Onlineshop (oder auch mehrere), so werden alle entsprechenden Daten hier benötigt, damit die Datenübertragung reibungslos funktioniert.

    Möchten Sie mit JTL-Wawi gleichzeitig mehrere Onlineshops betreiben, brauchen Sie hierfür das Multishop-Modul. Zur Dokumentation für das Multishop-Modul.

    Über Onlineshop > Onlineshop-Anbindung öffnet sich das Fenster Übersicht Ihrer Onlineshops.

    Hier haben Sie die Möglichkeit neue Onlineshops hinzuzufügen, zu bearbeiten oder auch zu löschen.

    Für JTL-Shops

    Klicken Sie auf Anlegen. Sie gelangen in dieses Fenster, in dem Sie alle notwendigen Einstellungen vornehmen können, damit die Datenübertragung zwischen JTL-Wawi und Ihrem Shop funktioniert.

    Geben Sie in das Feld Lizenzschlüssel bitte den Lizenzschlüssel ein, den Sie nach dem Kauf des Shops erhalten haben. Im Feld Onlineshop URL tragen Sie die Domainadresse (URL) ein, die zu Ihrem Onlineshop führt. In die Felder Benutzername und Passwort geben Sie die Werte ein, die Sie nach der Installation Ihres JTL-Shops für die Synchronisierung mit JTL-Wawi erhalten haben.

    Verwenden Sie einen JTL-Connector, wird Ihnen am Ende der Installation des JTL-Connectors eine Übersichtsseite angezeigt, auf der alle benötigten Informationen zusammengefasst werden. Wir empfehlen Ihnen, diese Seite auszudrucken, so dass Sie die Zugangsdaten auch später schnell zur Hand haben. Geben Sie die Daten dieser Seite in die entsprechenden Felder ein. Achten Sie bei Verwendung des JTL-Connectors darauf, im Feld Onlineshop URL den Pfad anzugeben, der zum JTL-Connector führt.

    Wenn Sie die Benutzerdaten nicht mehr haben, finden Sie diese in der folgenden Tabelle der MySQL-Datenbank für JTL-Shop: Tabelle tsynclogin.

    Mit der Checkbox Onlineshop-Auftragsnr. in Aufträgen benutzen können Sie JTL-Wawi anweisen, die vom Shop generierte Bestellnummer als Auftragsnummer zu verwenden. Wird diese Funktion nicht aktiviert, erstellt JTL-Wawi für jede übernommene Bestellung eine neue Auftragsnummer. Mit der Wurzelkategorie kann diesem Onlineshop eine Hauptkategorie zugewiesen werden, in der sich alle Kategorien und Artikel befinden, die für den Onlineshop aktiviert werden können.

    Bitte beachten Sie, dass alle Kategorien/Artikel, die sich außerhalb der Wurzelkategorie befinden, für den Onlineshop direkt deaktiviert werden.

    Lesen Sie für alle weiteren Optionen des Dialogfensters die Seite Onlineshop-Anbindung.

    Übertragungsparameter

    Sie können die Übertragungsparameter anpassen. Dies kann sich positiv auf die Übertragungsgeschwindigkeit zum JTL-Shop auswirken, vor allem wenn ein eigener Root-Server betrieben wird.

    1. Klicken Sie dazu im Dialogfenster Onlineshop-Anbindung auf die Schaltfläche JTL-Shop-Übertragungsparameter anpassen.

    In eckigen Klammern werden die Standardwerte die JTL-Wawi bis jetzt benutzt hat, angezeigt.

    Mit Anzahl Dateien, Bilder kann man bestimmen wie viele in ein Archiv, der zum Webshop gesendet wird, aufgenommen werden. Man muss hierbei beachten, dass der Webserver diese im Nachhinein bearbeiten muss. Ist der Webserver gut ausgelastet, so kann sich große Anzahl negativ auf die Übertragung und den Webserver auswirken.

    Mit Archivgröße wird festgelegt wie groß die Daten in nicht komprimierten Form sein können. Bei Bildern spielen mehrere Faktoren eine Rolle, je größer die Bilder desto größer kann dieses Archiv eingestellt werden. Bei sehr kleinen Bildern sollte dieser nicht all zu groß ausfallen, da der Webserver einiges an Zeit benötigt um die Bilder zu bearbeiten (Vorschauen, Branding usw.).

    Ist die PHP Extension ImageMagick installiert, so steigert diese auch deutlich die Bearbeitungsgeschwindigkeit der Bilder auf dem Webserver. Ein Archiv wird erst dann zum Webshop gesendet sobald die Anzahl der Dateien oder die Archivgröße erreicht wurde.

    Bei einem Root Server können diese Angaben verdoppelt/verdreifacht werden. Hierzu ist es notwendig, dass diese Variablen in der php.ini Datei auf dem Webserver wie in etwa angepasst werden.

    memory_limit=128M
    execution_time=320
    upload_max_filesize=24MB

    Die Begrenzung bei allen Eingaben liegt bei 9999, bzw. 999 Bildern.

    Wird ein 500 Fehler bei der Übertragung ausgegeben, so müssen diese Werte auf jeden Fall nach unten korrigiert werden!

    Onlineshop-Übertragung sperren

    Sofern Sie die Übertragung zu Ihren Onlineshop sperren möchten, um beispielsweise für nur einen Ihrer Onlineshops einen Abgleich durchzuführen, so können Sie mit Hilfe der Einstellung Übertragung zum Onlineshop sperren den Abgleich für bestehende Shops sperren.

    Hinweis: Bitte vergessen Sie nicht, nach dem Abgleich die zuvor gesperrten Onlineshops wieder zu entsperren. Hierzu entfernen Sie einfach wieder den Haken bei Übertragung zum Onlineshop sperren und bestätigen mit OK.

    Für JTL-Connectoren

    Zum Einrichten eines Connectoren lesen Sie bitte die Dokumentation für JTL-Connector.

    Video

    Onlineshop-Anbindung

    In diesem Video erklären wir Ihnen, wie Sie JTL-Shop einrichten.