Inhaltsverzeichnis

    JTL-Shop Build-Pakete

    Während wir bereits an der nächsten Version von JTL-Shop arbeiten, fließen kritische Bugfixes in Build-Pakete für die derzeit aktuelle Shop-Version ein. Diese Build-Pakete sind Patches, die für eine aktuelle Version von JTL-Shop, z.B. 4.05, veröffentlicht werden und bekannte Probleme beheben. Mit Hilfe von Build-Paketen stellen wir eine hohe Software-Qualität bezüglich Wartbarkeit und Support sicher.

    Bei einem reinen Build-Update (z.B. von 4.05.8 auf 4.05.9) werden normalerweise keine Datenbank-Updates vorgenommen. Das Update betrifft nur JTL-Shop-Dateien. In wichtigen Fällen können jedoch einige Datenbank-Migrationen notwendig sein. Kontrollieren Sie deshalb nach dem Upload der neuen Shop-Dateien unter System > Wartung > Update auf ausstehende Updates und führen Sie diese ggf. durch.

    Den aktuellen Build von JTL-Shop können Sie hier herunterladen: Zum Kundencenter von JTL-Software (im Bereich Lizenzen > JTL-Shop).

    Es gibt drei verschiedene Varianten, wie Sie ein Update auf den neuesten Build durchführen können. Wir empfehlen Ihnen die Variante 1.

    Wenn sich bei dem Update, das Sie durchführen möchten, die Shop-Version ändert (z.B. von 4.05 auf 4.06, gleichgültig welcher Build), orientieren Sie sich bitte an folgender Anleitung: JTL-Shop_updaten

    Wenn ein neuer Build für die aktuelle Shopversion verfügbar ist, teilen wir dies über das Shop-Informationen-Widget im Shop-Backend mit.

    Update der aktuellen Shop-Version auf einen aktuelleren Build

    Variante 1: Patch-Paket aller Build-Updates für eine Shop-Version

    Nach Möglichkeit bieten wir ein Paket mit allen Build-Update an. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie bereits im Namen des Archivs die betroffenen Versionsnummern enthalten, z.B. 4.05.0 to 4.05.4. Dies bedeutet, dass man dieses Patch-Paket mit den JTL-Shop-Versionen 4.05.0, 4.05.1, 4.05.2 und 4.05.3 verwenden kann, um direkt auf Version 4.05.4 zu updaten.

    Und so gehen Sie vor:

    1. Laden Sie das Patch-Paket im JTL-Kundencenter herunter: Zum JTL-Kundencenter
    2. Überprüfen Sie im Patch-Paket im Ordner /templates/, ob sich darin Dateien befinden, die Ihr genutztes Template und ggf. angepasste Dateien überschreiben würden. Benennen Sie diese Dateien ggf. um. Änderungen an den Templates versuchen wir bei Build-Paketen zu vermeiden. Sollte es dennoch Änderungen geben, finden Sie die .diff-Dateien im Changelog.
    Wichtiger Hinweis zu den .htaccess-Dateien: Bei einer neuen Shop-Version kann es auch Änderungen in den .htaccess-Dateien geben. Wenn Sie Ihre .htaccess angepasst haben (z.B. empfohlene Domain-Weiterleitung), müssen Sie entweder die Änderungen in der aktuelleren .htaccess erneut vornehmen oder aber unsere Änderungen in Ihren .htaccess Dateien nachziehen.
    1. Laden Sie die neuen Dateien und Ordner per FTP über Ihre bestehenden JTL-Shop-Dateien (Alle überschreiben). Stellen Sie im FTP-Programm den Transfertyp auf binäre Übertragung! Prüfen Sie auch, ob alle Dateien übertragen wurden oder ob Ihr FTP-Programm fehlgeschlagene Übertragungen meldet. Wie Sie beispielsweise Filezilla auf binäre Übertragung umstellen, sehen Sie hier: Zum Video-Tutorial Binäre Datenübertragung
    2. Rufen Sie im Admin-Backend unter System > Wartung > Shopdateien-Check den Shopdateien-Check auf, um zu prüfen, ob die Shopdateien in Ordnung sind.
    3. Im Widget Shop-Informationen im Admin-Backend sollte nun der aktuellste Build für die Shopversion angezeigt werden.

    Variante 2: Einzelne Patches herunterladen und in aufsteigender Reihenfolge hochladen.

    Steht kein Patch-Paket mit allen enthaltenen Patches (siehe Variante 1) zur Verfügung, sondern nur ein einzelner Patch (z.B. von 4.05.3 auf 4.05.4), muss sichergestellt sein, dass die Ausgangs-Shopversion bereits 4.05 Build 3 ist. Mit einem Einzelpatch für 4.05.4 können Sie z. B. nicht von 4.05 Build 1 auf 4.05 Build 4 updaten! Zuvor müssen Build 2 und dann Build 3 aufgespielt werden. Achten Sie auf die korrekte aufsteigende Reihenfolge, da Sie sich ansonsten neuere Dateien mit älteren Dateien überschreiben können.

    Nach dem Aufspielen aller Patches müssen Sie im Shop-Backend unter Admin > Shopdateiencheck 0 modifizierte Dateien sehen. Sind dort mehr als 0 modifizierte Dateien genannt, dann ist wahrscheinlich beim Upload der Dateien ein Fehler passiert. Stellen Sie Sicher, dass Sie Dateien per FTP im Binärmodus übertragen, keine Übertragungsfehler auftreten und Sie die korrekte Reihenfolge der Patch-Builds einhalten (zuerst Build 1, dann Build 2, dann Build 3…).

    Und so gehen Sie vor:

    1. Laden Sie sich das nächst höhere Build-Patchpaket für Ihre aktuelle Shop-Version im JTL-Kundencenter herunter: Zum JTL-Kundencenter. Welche Shop-Version Sie aktuell verwenden, können Sie im Admin-Backend beim Widget für Shop-Informationen überprüfen.
    2. Überprüfen Sie im Patch-Paket im Ordner /templates/ ob sich darin Dateien befinden, die Ihr genutztes Template und ggf. angepasste Dateien überschreiben würden. Benennen Sie diese Dateien ggf. um. Änderungen an den Templates versuchen wir bei Build-Paketen zu vermeiden. Sollte es dennoch Änderungen geben, finden Sie die .diff-Dateien im Changelog.
    Wichtiger Hinweis zu den .htaccess-Dateien: Bei einer neuen Shop-Version kann es auch Änderungen in den .htaccess-Dateien geben. Wenn Sie Ihre .htaccess angepasst haben (z.B. empfohlene Domain-Weiterleitung), müssen Sie entweder die Änderungen in der aktuelleren .htaccess erneut vornehmen oder aber unsere Änderungen in Ihren .htaccess Dateien nachziehen.
    1. Laden Sie die neuen Dateien und Ordner per FTP über Ihre bestehenden JTL-Shop-Dateien (Alle überschreiben).
    Wichtig: Stellen Sie im FTP-Programm den Transfertyp auf binäre Übertragung! Prüfen Sie auch, ob alle Dateien übertragen wurden oder ob Ihr FTP-Programm fehlgeschlagene Übertragungen meldet. Wie Sie beispielsweise Filezilla auf binäre Übertragung umstellen, sehen Sie hier: Zum Video-Tutorial Binäre Datenübertragung
    1. Rufen Sie im Admin-Backend unter System > Wartung > Shopdateien-Check den ShopdateienCheck auf, um zu prüfen, ob die Shopdateien in Ordnung sind.
    2. Im Widget Shop-Informationen im Admin-Backend sollte nun der aktuellste Build für die Shop-Version angezeigt werden.
    3. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis einschließlich 5 von Variante 2 bis Ihr JTL-Shop den aktuellsten Build für Ihre Shop-Version erreicht hat.

    Variante 3: Komplettpaket herunterladen und überspielen

    1. Legen Sie eine Sicherungskopie aller Dateien des JTL-Shops an. Achten Sie dabei besonders darauf, Ihre Template-Dateien (Ordner /templates/) sowie die Konfigurationsdatei des Shops (/includes/config.JTL-Shop.ini.php) zu sichern. Falls Sie ein JTL-Shop Template mit angepasstem Theme nutzen, sichern Sie bitte auch Ihr angepasstes Theme. Ihr Theme können Sie nach dem Update wieder einspielen, indem Sie den gesicherten Theme-Ordner per FTP in den Shop zurück übertragen.
    2. Loggen Sie sich im JTL-Kundencenter ein. Unter Lizenzen > JTL-Shop können Sie bei der entsprechenden Lizenz unter der Schaltfläche Aktionen das JTL-Shop-Installationspaket herunterladen.
    3. Entpacken Sie die heruntergeladene Zip-Datei lokal auf Ihrem Rechner in ein Verzeichnis, z.B. c:\jtl-shop\.
    4. Löschen Sie die folgenden Dateien im heruntergeladenen Paket, da die gleichnamigen Dateien Ihres bestehenden JTL-Shop individuelle Daten enthalten und nicht von den neuen Dateien überschrieben werden sollten:
    • install (kompletter Ordner)
    • admin/.htaccess
    • export/sitemap_index.xml
    • robots.txt
    • shopinfo.xml
    • rss.xml
    • .htaccess
    Wichtiger Hinweis zu den .htaccess-Dateien: Bei einer neuen Shop-Version kann es auch Änderungen in den .htaccess-Dateien geben. Wenn Sie Ihre .htaccess angepasst haben (z.B. empfohlene Domain-Weiterleitung), müssen Sie entweder die Änderungen in der aktuelleren .htaccess erneut vornehmen oder aber unsere Änderungen in Ihren .htaccess Dateien nachziehen.
    1. Wenn Sie für Ihr angepasstes Template einen Standardordner von JTL nutzen, benennen Sie die neuen Standard-Templates im Verzeichnis /templates/ um, damit diese Ihre angepassten Templates im nächsten Schritt nicht überschreiben.
    2. Laden Sie die in Schritt 2.2 entpackten Dateien und Ordner (bis auf die in Schritt 2.3 entfernten Dateien) per FTP über Ihre bestehenden (in Schritt 1.2 gesichterten) JTL-Shop-Dateien (Alle überschreiben).
    Wichtig: Stellen Sie im FTP-Programm den Transfertyp auf binäre Übertragung! Prüfen Sie auch, ob alle Dateien übertragen wurden oder ob Ihr FTP-Programm fehlgeschlagene Übertragungen meldet. Wie Sie beispielsweise Filezilla auf binäre Übertragung umstellen, sehen Sie hier: Zum Video-Tutorial Binäre Datenübertragung.
    1. Geben Sie den Unterverzeichnissen des Ordners update Schreibrechte für den Webserver. (Hier werden ggf. Log-Dateien geschrieben, falls es während des Updates ein unerwartetes Problem gibt.) Standardmäßig (kann bei Ihrem Server abweichen) sind die Schreibrechte: – Verzeichnisse auf 755 – Dateien auf 644
    2. Rufen Sie im Admin-Backend unter System > Wartung > ShopdateienCheck den ShopdateienCheck auf, um zu prüfen, ob die Shopdateien in Ordnung sind.

    Im Widget Shop-Informationen im Admin-Backend sollte nun der aktuellste Build für die Shop-Version angezeigt werden.