Inhaltsverzeichnis

    JTL-Shop auf einem Server von 1und1 oder Strato betreiben

    Ihre Aufgabe/Ausgangslage

    Sie haben einen Server bei 1und1 oder Stato angemietet und möchten auf diesem gerne JTL-Shop betreiben. Folgende Schritte sind unserer Erfahrung nach dazu notwendig.

    Schritt 1: .htaccess Rewrite Base setzen

    Bei 1und1 Servern ist es in der Regel notwendig, die Rewrite_Base auf / zu setzen. Öffnen Sie dazu die Datei .htaccess im Shop-Wurzelverzeichnis, suchen Sie nach

    #RewriteBase /meinverzeichnis

    und ersetzen Sie diesen Teil durch

    RewriteBase /

    Schritt 2: PHP5 aktivieren

    Falls Ihnen bei der Installation angezeigt wird, dass PHP5 nicht installiert ist, wenden Sie sich an 1und1.

    Weitere Maßnahmen für JTL-Shop3

    Die weiteren Maßnahmen sind nur für JTL-Shop 3 notwendig. Wenn Sie JTL-Shop 4 oder neuer verwenden, ist der ionCube-Loader und das Einfügen von php.inis in Unterverzeichnis nicht mehr notwendig.

    Bei 1&1 und Strato Webhosting-Paketen ist ionCube standardmäßig leider nicht verfügbar. Für den erfolgreichen Betrieb des JTL-Shop sind daher nach dem Hochladen der JTL-Shop Ordner und Dateien auf den Webserver die folgenden Schritte notwendig:

    ionCube-Loader herunterladen

    Bitte laden Sie die jeweils aktuelle Version (tar.gz-Paket) für Ihren 1&1-Server (OS/Plattform: Linux) auf der ionCube Website herunter:

    Die aktuelle Version finden Sie auf ionCube Loaders.

    Entpacken die soeben heruntergeladene Datei und laden Sie die Datei ioncube_loader_lin_5.X.so in ein neues Verzeichnis “ioncube” in Ihren Shop-Ordner.

    Rufen Sie nun in Ihrem Browser die URL Ihres JTL-Shop auf. Es sollte eine Fehlermeldung wie diese erscheinen:

    Site error: the file /kunden/homepages/xx/xxxxxx/htdocs/jtl3shop/classes/core/class.core.NiceDB.php requires the ionCube PHP Loader ioncube_loader_lin_5.X.so to be installed by the site administrator.

    php.ini Datei erstellen und in JTL-Shop Unterverzeichnisse kopieren

    Wichtiger Hinweis: Die nachfolgenden Änderungen werden leider nicht von allen 1und1 bzw. Strato-Hostings übernommen! In diesem Fall kann es zu internal Server Errors (Error 500) kommen. Bei größeren Hosting-Paketen treten diese Probleme erfahrungsgemäß nicht auf.

    Erstellen Sie nun eine Datei mit dem Namen “php.ini” mit folgendem Inhalt:

    [Zend]
    zend_extension = '''/kunden/homepages/xx/xxxxxx/htdocs/ihre-url.de/jtlshop3/ioncube/ioncube_loader_lin_5.X.so'''
    safe_mode = off
    max_execution_time = 320
    max_file_uploads = 30
    allow_url_fopen = 1

    (Den oben angegebenen Pfad ersetzen Sie bitte durch Ihre Pfadangabe, die Ihnen u.a. in der Fehlermeldung im Browser angezeigt wurde. Sie können den Pfad zu Ihrem Verzeichnis auf dem Webserver alternativ auch über eine Datei phpinfo.php mit Inhalt <? phpinfo(); ?> bestimmen. )

    Kopieren Sie diese Datei “php.ini” nun in die folgenden JTL-Shop-Unterordner:

    • / (Shop-Rootverzeichnis)
    • admin
    • admin/includes
    • admin/includes/widgets
    • admin/templates/php
    • classes/core
    • dbeS
    • includes/libs/minify
    • includes/captcha
    • includes/ext
    • includes/modules
    • includes
    • includes/cron
    • includes/libs/kcfinder
    • includes/plugins/jtl_search/version/1XX/frontend (1XX steht für die letzte Version z.B. 105)
    • includes/plugins/jtl_amazon/version/1XX/frontend (1XX steht für die letzte Version z.B. 109)
    • update + alle Unterverzeichnisse (300, 301, 302…)
    • install
    • fb

    Nun sollte ionCube auf Ihrem Server verfügbar sein und Sie können mit der Installation des JTL-Shop fortfahren.