Inhaltsverzeichnis

    Workflow: Nachforschungsantrag an Versanddienstleister senden

    Hinweis: JTL-Track&Trace befindet sich aktuell in einer Open-Beta-Phase. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter: jtl-software.de/versand-sendungsverfolgung.

    Ihre Aufgabe/Ausgangslage

    Sie möchten gerne, dass für verlorene Pakete automatisch ein Nachforschungsantrag an Ihren Versanddienstleister gesendet wird.
    Hinweis: Um den Versandstatus regelmäßig abzurufen, muss der JTL-Worker laufen. Zur Dokumentation vom JTL-Worker.

    1. Schritt: Vorlagenset konfigurieren

    Bevor Sie den Workflow anlegen können, müssen Sie eine Vorlage konfigurieren, die alle relevanten Informationen enthält, die für den Nachforschungsantrag an den Versanddienstleister übergeben werden müssen.

    1. Öffnen Sie über das Menü Admin > Druck- / E-Mail- / Exportvorlagen das Dialogfenster Druck- / E-Mail- / Exportvorlagen anlegen / bearbeiten.
    2. Markieren Sie den Knotenpunkt Beleg Verkauf > Lieferschein und klicken Sie auf Anlegen > Globale Vorlagen. Es wird ein neues Vorlagenset erstellt. Geben Sie dem Vorlagenset den Namen „Nachforschungsantrag“.
    3. Legen Sie über die Schaltfläche Hinzufügen eine neue Vorlage an.
    1. Markieren Sie die neue Vorlage und klicken Sie auf Mailen bearbeiten. Es öffnet sich das Dialogfenster E-Mail-Vorlage bearbeiten.
    2. Passen Sie die Vorlage so an, dass sie zu einem Nachforschungsantrag passt. Eine wichtige Variable ist dabei die Sendungsnummer, diese lautet für das erste Paket  {{ Report.Parcels[0].IdentCode }}. Sie können außerdem zum Beispiel die Rechnung als PDF anhängen. Lesen Sie zu den genauen Möglichkeiten der Ausgabe den Bereich Vorlagen.
    3. Speichern Sie die Vorlage und schließen Sie alle Dialogfenster.

    2. Schritt: Bedingungen festlegen

    1. Wechseln Sie in JTL-Wawi über das Menü Admin > JTL-Workflows in das Dialogfenster JTL-Workflows anlegen / bearbeiten.
    2. Wechseln Sie in den Bereich Versand und markieren Sie das Ereignis Paket > Sendungsstatus aktualisiert.
    3. Klicken Sie auf Workflow anlegen und geben Sie dem Workflow einen passenden Namen.
    4. Klicken Sie auf Neue Bedingung. Wählen Sie im ersten Dropdown-Menü die Option Paket > Sendungsstatus > Zustand.
    5. Wählen Sie im zweiten Dropdown-Menü die Option Enthält nicht und geben Sie in das Textfeld den Text Zugestellt ein.
    1. Klicken Sie nun in das Dropdown-Menü Ausführungsplan und setzen Sie den Haken bei der Option Nur letzten ausführen. Geben Sie ein, nach wie vielen Tagen der Nachforschungsantrag abgesendet werden soll.

    3. Schritt: Aktionen festlegen

    1. Klicken Sie auf Neue Aktion.
    2. Wählen Sie im Dropdown-Menü die Option Ausgabe.
    3. Wählen Sie unter Ausgabeobjekt die Option Paket > Lieferschein > -Ausgabeobjekt-. Nehmen Sie den Ausgabemodus Mailen und als Vorlagenset die unter Schritt 1 erstellte Vorlage.
    4. Geben Sie als alternativen Empfänger die E-Mail-Adresse Ihres Versanddientsleisters an, an den die Nachforschungsanträge gesendet werden sollen und geben Sie unter Bcc Ihre eigene E-Mail-Adresse an, um jeden gesendeten Antrag ebenfalls zu erhalten.
    5. Speichern Sie den Workflow. Es werden nun automatisch Nachforschungsanträge versendet.