Inhaltsverzeichnis

    Export für DATEV durchführen

    Stand: 26.07.2019

    Ihre Aufgabe/Ausgangslage

    Sie möchten alle Buchungen aus einem bestimmten Zeitraum an Ihren Steuerberater übergeben. Dazu benötigen Sie den sogenannten DATEV-Buchungsstapel. Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie den Buchungsstapel aus JTL-POS exportieren.
    Hinweis: Bitte beachten Sie, dass diese Seite lediglich das Vorgehen in JTL-POS zeigt. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Steuerberater oder Ihrer Buchhaltung, in welchen Intervallen der Export stattfinden sollte.

    Vorbereitungen

    Bevor Sie DATEV-Daten exportieren können, müssen Sie die entsprechenden Einstellungen für DATEV vornehmen. Lesen Sie dazu DATEV-Einstellungen verwalten.

    DATEV-Buchungsstapel exportieren

    1. Öffnen Sie in JTL-POS über das Hauptmenü den Punkt Import/Export (CSV). Wechseln Sie dort in die Registerkarte Buchungsdaten exportieren.
    1. Wählen Sie den Zeitraum, für den Sie den DATEV-Buchungsstapel exportieren möchten. Sie haben die Auswahl zwischen verschiedenen voreingestellten Filtern. Wenn keiner der Zeiträume passt, können Sie mit Eigener Filter individuell festlegen, welcher Zeitraum exportiert wird.

    Zip-Archiv erstellen: Wenn Sie diese Option aktivieren, wird die Datei für den DATEV-Buchungsstapel in einem komprimierten Zip-Ordner archiviert. Sie nimmt so weniger Speicherplatz ein.

    1. Wählen Sie einen Speicherort für die exportierten Daten.

    Lokaler Ordner: Wählen Sie diese Option, um die exportierte Datei im internen Speicher Ihres Geräts abzulegen.


    SD-Karte: Wenn Sie eine SD-Karte in Ihr Gerät eingelegt haben, können Sie die Datei auch auf dieser ablegen lassen.


    Per E-Mail senden: Wenn Sie diese Option wählen, wird die Datei an die für Buchungsdaten hinterlegte E-Mail-Adresse versendet. Hierzu müssen Sie sowohl ein E-Mail-Konto eingerichtet (siehe: E-Mail-Server verwalten) als auch eine Empfänger-Adresse hinterlegt haben (siehe: Empfänger verwalten).

    1. Tippen Sie auf DATEV-Buchungsstapel exportieren. Es wird eine CSV-Datei mit allen Buchungen erzeugt. Diese können Sie anschließend an Ihren Steuerberater bzw. Ihre Buchhaltung übergeben.