Inhaltsverzeichnis

    Nummernkreise einrichten

    Stand: JTL-POS Version 0.9.6.5

    Ihre Aufgabe/Ausgangslage

    Mithilfe der Nummernkreise legen Sie fest, wie Bon-, Kunden- und Artikelnummern in JTL-POS erzeugt werden. Die Nummern setzen sich immer aus einem Präfix, einer fortlaufenden Nummer und einem Suffix zusammen. Sie können dabei auf Präfix und Suffix verzichten, falls Sie dies wünschen. Im Folgenden möchten Sie die Regeln für die automatische Erstellung der Nummern anpassen.

    Nummernkreise einrichten

    Sie können die Nummernkreise zu jedem Zeitpunkt anpassen. Lediglich die Bonnummer kann nur bearbeitet werden, wenn keine geparkten oder offenen Bons vorhanden sind.

    1. Öffnen Sie über den Menüpunkt Einstellungen > Nummernkreise das Dialogfenster Nummernkreise.
    2. Tippen Sie auf das Stift-Symbol, um die Nummernkreise zu bearbeiten. Es öffnet sich das Fenster Nummernkreise anlegen/bearbeiten.
    1. Legen Sie für Bonnummern, Kundennummern und Artikelnummern fest, welches Präfix diese haben sollen. Das Präfix steht immer am Anfang der Nummer und wird nicht verändert.
    2. Legen Sie dann fest, wie viele Ziffern die jeweilige Zahl haben soll, die innerhalb der Nummer hochgezählt wird. Die Zahl muss mindestens 3 Ziffern und kann maximal 9 Ziffern haben. Die Zahl steht immer zwischen Präfix und Suffix.
    Beispiel: Wenn Sie mehrere Kassen mit JTL-POS haben, die mit JTL-Wawi verbunden sind, können Sie für jede Kasse ein individuelles Präfix für die Bonnummer festlegen, z. B. die Kassennummer. So identifizieren schnell, auf welcher Kasse ein Bon erstellt wurde.
    1. Legen Sie für Bonnummern, Kundennummern und Artikelnummern fest, welches Suffix diese haben sollen. Das Suffix steht immer am Anfang der Nummer und wird nicht verändert.
    Hinweis: Präfix und Suffix sind optional und können auch leer gelassen werden. In diesem Fall würde nur die Ziffer immer weiter hochgezählt werden.
    1. Legen Sie unter Bonnummer zurücksetzen für die Bonnummer fest, ob und wann diese zurückgesetzt werden soll.
    2. Legen Sie für die Zahlungsnummer fest, ob diese nach Tagesabschluss zurückgesetzt werden soll. Die Zahlungsnummer kann nicht über die Nummernkreise konfiguriert werden, sondern startet bei 0 und wird mit jeder Zahlung hoch gezählt.
    Hinweis: Die Zahlungsnummer ist nach Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) Pflicht und muss sich auf jedem Beleg befinden.
    1. Übernehmen Sie Ihre Änderungen über die -Schaltfläche. Die Nummernkreise werden ab sofort wie von Ihnen definiert, verwendet.