Inhaltsverzeichnis

    JTL-POS mit JTL-Wawi verbinden

    Stand: 05.07.2019
    Hinweis! Während der Beta-Phase kann JTL-POS noch keine Artikel- und Kategoriedaten an JTL-Wawi übertragen. Artikel und Kategorien können ausschließlich in JTL-Wawi bearbeitet werden. Wenn Sie bereits Testartikel und -kategorien in JTL-POS angelegt haben und JTL-POS zu einem späteren Zeitpunkt mit JTL-Wawi verbinden, können Sie diese nicht mehr bearbeiten oder löschen.
    Hinweis! Wenn Sie bereits Artikel zu Testzwecken in JTL-POS angelegt haben und JTL-POS jetzt produktiv in Verbindung mit JTL-Wawi nutzen möchten, empfehlen wir Ihnen, die Demo-Datenbank nicht in Ihr Produktiv-System zu übernehmen. Bei der Umwandlung der Demo-Version in eine Produktiv-Version erfolgt eine automatische Abfrage. Wenn Sie mit einer Produktiv-Version getestet haben, sichern Sie bei Bedarf die Datenbank, deinstallieren Sie JTL-POS und installieren die App erneut. So starten Sie mit einer frischen Datenbank, die ausschließlich Ihre Artikel aus JTL-Wawi enthält, die Sie für den Abgleich freigeschaltet haben.

    Voraussetzungen

    • JTL-Wawi ab Version 1.4.30.2 oder höher.
    • JTL-POS ab Version 0.9.0.0. oder höher.
    • Das Android-Gerät, auf welchem Sie JTL-POS verwenden möchten, muss im selben Netzwerk angemeldet sein, wie der JTL-Wawi-Server.
    • Dem Android-Gerät und dem JTL-Wawi-Server muss jeweils eine statische, also feste IP-Adresse zugeordnet sein.

    Firewall-Einstellungen

    Eingehende/Ausgehende Regel hinzufügen

    Die nachfolgende Beschreibung gilt sowohl für das Erstellen einer eingehenden Regel, als auch einer ausgehenden Regel.

    Achtung! Die Informationen unter diesem Absatz sind nur ein allgemeines Beispiel. Je nach Konfiguration Ihres Systems kann die optimale Konfiguration Ihrer Firewall von der beschriebenen Variante abweichen. Damit in Ihrem Firmennetzwerk keine Sicherheitslücken entstehen, halten Sie bitte unbedingt Rücksprache mit dem Administrator, der Ihr Netzwerk und Ihre Firewall-Einstellungen verwaltet.
    1. Öffnen Sie auf dem Client oder Server, auf dem sich die JTL-Wawi-Datenbank befindet, über  Windows-Menü > Einstellungen > Status und Internet > Windows Firewall das Dialogfenster Firewall und Netzwerkschutz.
    2. Klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen.
    3. Wählen Sie auf der linken Seite den Menüpunkt Eingehende Regeln. Wenn Sie die eingehende Regel bereits erstellt haben, wählen Sie Ausgehende Regel.
    4. Wählen Sie auf der rechten Seite den Menüpunkt Neue Regel….
    5. Wählen Sie als Regeltyp Benutzerdefiniert und klicken Sie auf Weiter.
    6. Wählen Sie im nächsten Schritt unter Programm die Option Alle Programme und klicken Sie auf Weiter.
    7. Wählen Sie als Protokolltyp TCP.
    8. Wählen Sie unter Lokaler Port die Option Bestimmte Ports und tragen Sie als Port 443 ein.
    9. Wählen Sie unter Remoteport die Option Bestimmte Ports und tragen Sie als Port 443 ein.
    10. Klicken Sie auf Weiter.
    11. Wählen Sie unter Für welche lokalen IP-Adressen gilt diese Regel? die Option Diese IP-Adressen und klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen.
    12. Wählen Sie die Option Diese IP-Adressen, tragen Sie die IP-Adresse des Wawi-Servers ein und klicken Sie auf OK.
    13. Klicken Sie erneut auf Hinzufügen, wählen Sie erneut die Option Diese IP-Adressen und tragen Sie die IP-Adresse des Android-Gerätes, auf dem JTL-POS installiert ist, ein und klicken Sie auf OK.
    14. Fügen Sie unter Für welche Remote-IP-Adressen gilt diese Regel? wie oben beschreiben ebenfalls die beiden IP-Adressen des Wawi-Servers und des Android-Gerätes hinzu.
    15. Klicken Sie auf Weiter.
    16. Wählen Sie im Fenster Aktion die Option Verbindung zulassen und klicken Sie auf Weiter.
    17. Wählen Sie im Fenster Profil die Firewall-Profile, für die diese Regel gelten soll und klicken Sie auf Weiter.
    18. Geben Sie im letzten Schritt im Fenster Name im Feld Name einen beliebigen aussagekräftigen Namen für Ihre Regel ein und fügen Sie optional eine Beschreibung hinzu.
    19. Klicken Sie abschließend auf Fertig stellen.

    Wenn Sie die eingehende Regel erstellt haben, führen Sie die Schritte 1-19 erneut aus, um eine ausgehende Regel zu erstellen. Wählen Sie in Schritt 3 jedoch im Menü rechts die Option Ausgehende Regel.

    JTL-POS mit JTL-Wawi verbinden

    Herunterladen und installieren

    Falls Sie JTL-POS noch nicht auf Ihrem Gerät installiert haben, laden Sie die App aus dem Play Store herunter (direkter Link zu JTL-POS im Google Play Store: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.jtl.pos).

    1. Öffnen Sie den Google Play Store auf Ihrem Gerät.
    2. Geben Sie in das Suchfeld JTL-POS ein.
    3. Tippen Sie auf die App JTL-POS | Die Kasse mit System.
    4. Tippen Sie auf die Schaltfläche Installieren.
    5. Warten Sie, bis JTL-POS auf Ihrem Gerät installiert wurde und klicken Sie dann auf Öffnen, um mit der Einrichtung zu beginnen oder eine Testphase zu starten.

    Anmelden oder Testphase starten

    Nachdem Sie JTL-POS aus dem Play Store heruntergeladen haben, können Sie zwischen folgenden Einrichtungsoptionen wählen:

    Ich bin bereits Kunde von JTL-Software und möchte mich über das Kundencenter anmelden.

    • Wenn Sie bereits Kunde von JTL sind, tippen Sie auf die Schaltfläche Anmelden/Registrieren und melden Sie sich im Kundencenter an. Sie können JTL-POS dann direkt und ohne zeitliche Begrenzung nutzen.

    Ich bin Neukunde, möchte mich aber direkt als Kunde im JTL-Kundencenter registrieren.

    • Falls Sie noch kein Kunde von JTL-Software sind, können sich im JTL-Kundencenter registrieren und JTL-POS direkt ohne zeitliche Begrenzung nutzen. Tippen Sie dazu auf die Schaltfläche Anmelden/Registrieren und registrieren Sie sich im JTL-Kundencenter.

    Ich möchte JTL-POS erst einmal ohne Registrierung im JTL-Kundencenter testen.

    • Falls Sie noch kein Kunde von JTL-Software sind, können Sie JTL-POS über einen begrenzten Zeitraum ohne Registrierung im JTL-Kundencenter testen. Nach dem Ende der Testphase müssen Sie sich im JTL-Kundencenter registrieren, wenn Sie JTL-POS weiterhin nutzen möchten. Nach der Registrierung können Sie entscheiden, ob Ihre Testdatenbank übernommen werden soll oder ob Sie noch einmal ganz von Vorne starten möchten. Wenn Sie JTL-POS zunächst ohne Anmeldung testen möchten, tippen Sie auf Demo/JTL-POS testen.

    Einrichtungsassistent starten

    Mit Registrierung

    • Wenn Sie sich im JTL-Kundencenter angemeldet bzw. registriert haben, ist die Schaltfläche Start/Einrichtung freigeschaltet. Tippen Sie auf diese. Der Einrichtungsassistent von JTL-POS wird gestartet und führt Sie durch die wichtigsten Einrichtungsschritte.

    Testphase

    • Wenn Sie nicht im JTL-Kundencenter registriert sind und JTL-POS zunächst über einen begrenzten Zeitraum testen möchten, tippen Sie auf die Schaltfläche Demo/JTL-POS testen. Der Einrichtungsassistent von JTL-POS wird gestartet und führt Sie durch die wichtigsten Einrichtungsschritte.

    Einstellungen in JTL-Wawi vornehmen

    1. Öffnen Sie JTL-Wawi ab Version 1.4.30.2 oder höher.
    2. Öffnen Sie über den Menüpunkt Admin > Global: Globale Einstellungen das Dialogfenster Globale Einstellungen.
    3. Wechseln Sie in die die Registerkarte POS-Server Einstellungen.
    4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Server konfigurieren. Es öffnet sich das Dialogfenster JTL-POS  Schnittstellenkonfiguration.
    1. Tragen Sie im Feld IP-Adresse die IP-Adresse des JTL-Wawi-Servers ein.
    2. Tragen Sie im Feld Port den Port 443 ein.
    3. Erstellen Sie ggf. ein neues Zertifikat, in dem Sie auf die Schaltfläche Zertifikat erstellen klicken.
    4. Klicken Sie auf OK, um die Einstellungen zu speichern.
    5. Starten Sie JTL-Wawi neu, damit die Änderungen wirksam werden.

    JTL-Worker einstellen

    1. Starten Sie den JTL-Worker als Administrator über das Menü Admin > JTL-Worker. Zusätzlich zum JTL-Worker, öffnet sich das Fenster JTL-POS-Server. Dieses Fenster gibt aktuelle Verbindungsinformationen wieder und sollte im ersten Schritt anzeigen, dass der Server gestartet wurde.
    2. Sie können die beiden Fenster minimieren (nicht schließen!). Es sind keine weiteren Einstellungen am JTL-Worker erforderlich.

    Kasse an JTL-Wawi anbinden

    1. Öffnen Sie über das Menü Admin > Kasse: Kasseneinstellungen das Dialogfenster JTL-POS.
    2. Legen Sie mit einem Klick auf die Schaltfläche Hinzufügen eine neue Kasse an.
    1. Füllen Sie die Informationen im Bereich Filiale aus.
    2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Kasse anbinden. Es öffnet sich das Dialogfenster Kasse anbinden, in dem Sie Ihnen die benötigten Verbindungsdaten für die Eingabe in JTL-POS angezeigt werden.
    3. Öffnen Sie in JTL-POS über das Menü Einstellungen > Abschnitt: Datenabgleich > Menüpunkt: JTL-Wawi das Dialogfenster Datenabgleich mit JTL-Wawi.
    4. Aktivieren Sie den Bearbeitungsmodus und tragen Sie die Daten ein, die Ihnen in JTL-Wawi angezeigt werden.
    5. Tippen Sie auf die Schaltfläche Verbindung aufbauen.
    1. Klicken Sie in JTL-Wawi im Dialogfenster JTL-POS auf die Schaltfläche Speichern, um alle Einstellungen zu übernehmen.
    2. Wenn Sie die Daten alle richtig eingegeben haben, erscheint in JTL-Wawi die Meldung Die Kasse wurde erfolgreich angebunden. Klicken Sie auf OK, um das Fenster zu schließen.
    3. Tippen Sie in JTL-POS auf die Schaltfläche Speichern.

    JTL-POS ist jetzt mit JTL-Wawi verbunden und Sie können im nächsten Schritt Ihre Kategorien und Artikel aus JTL-Wawi für JTL-POS aktivieren und einen Datenabgleich durchführen.

    Kategorien/Artikel für JTL-POS aktivieren

    Um Kategorien und Artikel über den Datenabgleich in JTL-POS zu importieren, müssen Sie die gewünschten Kategorien und Artikel zunächst für den Datenabgleich mit JTL-POS aktivieren. Lesen Sie dazu: Kategorien und Artikel für JTL-POS aktivieren.