Inhaltsverzeichnis

    Video

    Aktueller Entwicklungsstand von JTL-Plan&Produce

    In diesem Video sehen Sie den aktuellen Entwicklungsstand von JTL-Plan&Produce.

    Dispositionsproduktion durchführen

    Hinweis: JTL-Plan&Produce befindet sich noch in der Beta-Phase. Die Dokumentation ist derzeit im Aufbau.

    Ihre Aufgabe/Ausgangslage

    Sie haben Bedarf für einen Produktionsartikel über JTL-Wawi erhalten, beispielsweise durch den Bestellvorschlag im Bereich Beschaffung oder eine Kundenbestellung. Sie möchten diesen Produktionsartikel jetzt mit JTL-Workbench fertigen.
    Voraussetzungen/Einschränkungen
    • Sie haben den Produktionsartikel, den Sie fertigen möchten, bereits angelegt. Lesen Sie mehr zum Thema hier: Produktionsartikel anlegen.
    • Der Bedarf für den Produktionsartikel wurde in JTL-Wawi beispielsweise über den Bereich Beschaffung oder eine Kundenbestellung generiert. Lesen Sie mehr zum Thema hier: Bestellvorschlag generieren; Auftrag anlegen.

    Produktionsarten in JTL-Workbench

    In JTL-Workbench stehen Ihnen grundsätzlich 3 Produktionsarten zur Verfügung, um Ihre Produktionsartikel zu fertigen:

    • Einfache Produktion: Ermöglicht eine Ad-hoc-Produktion an Ort und Stelle. Der Produktionsartikel muss nicht über den Bereich Beschaffung oder von einem Kunden bestellt worden sein. Hierdurch kann der Mitarbeiter am Arbeitsplatz beispielsweise entscheiden, was, wieviel mit welcher Losgrößenkonfiguration und mit welcher Produktionsstückliste produziert werden soll.
    • Dispositionsproduktion: Ein exakter Bedarf an Produktionsartikeln wird gefertigt. Dieser Bedarf kommt aus dem Bereich Beschaffung oder aus Kundenaufträgen in JTL-Wawi. Hierdurch kann der Mitarbeiter am Arbeitsplatz beispielsweise die Losgröße und Produktionsstückliste wählen.
    • Fertigungsauftrag: Alle Details kommen aus JTL-Wawi. Zudem ist bei dieser Art der Produktion eine zeitliche Komponente integriert und Sie können beispielsweise festlegen, wann mit der Produktion frühestens begonnen werden und wann sie beendet sein soll. Menge, Loskonfiguration und Produktionsstückliste sind hierbei festgelegt, der Mitarbeiter am Arbeitsplatz kann diese nicht ändern.

    Lieferantenbestellung für die Produktion erstellen

    Nachdem der Bedarf in JTL-Wawi, beispielsweise durch einen Kundenauftrag, generiert wurde, obliegt es Ihnen zu entscheiden, ob Sie den Artikel in Ihrer eigenen Produktion fertigen möchten oder ob Sie ihn bei einem anderen Lieferanten bestellen. Wenn Sie den Artikel selbst produzieren möchten, müssen Sie eine Lieferantenbestellung für Ihre Produktion anlegen. Befolgen Sie hierzu die folgenden Schritte:

    1. Klicken Sie in JTL-Wawi auf die Schaltfläche Verkauf und wechseln Sie in den Ordner Aufträge.
    2. Wählen Sie in der Übersicht den Auftrag aus, der den Artikel enthält, den Sie produzieren möchten.
    3. Klicken Sie auf den Pfeil in der Schaltfläche Auf Einkaufsliste setzen und wählen Sie je nach Auftrag die entsprechende Option aus: Fehlbestand des Auftrags, Auftragsmenge oder Offene Auftragsmenge.
    Hinweis: Falls der Bedarf über den Bestellvorschlag in JTL-Wawi generiert wurde, setzen Sie die Artikel über Beschaffung > Bestellvorschläge > Auf Einkaufsliste setzen auf die Einkaufsliste.
    1. Doppelklicken Sie in die entsprechende Zelle der Spalte Lieferant und wählen Sie Produktion aus.
    2. Schließen Sie das Dialogfenster mit Übernehmen. Der Artikel befindet sich jetzt auf der Einkaufsliste.
    1. Klicken Sie in JTL-Wawi auf die Schaltfläche Beschaffung und wechseln Sie in den Ordner Einkaufsliste.
    2. Wählen Sie in der Übersicht den Artikel aus, den Sie produzieren möchten und klicken Sie auf die Schaltfläche Bestellung erzeugen. Das Dialogfenster Bestellungen bestätigen öffnet sich.
    1. Kontrollieren Sie die Bestellungen und schließen Sie das Dialogfenster mit Bestellen. Die Artikel werden jetzt in der Produktion bestellt.
    1. Klicken Sie in JTL-Wawi auf die Schaltfläche Produktion und wechseln Sie in den Ordner Planung > Disposition. Sie sehen jetzt in der Übersicht den Produktionsartikel, den Sie fertigen möchten. Dieser ist jetzt ebenfalls in JTL-Workbench sichtbar und bereit für die Fertigung.
    Hinweis: Wenn Sie möchten, dass Ihre Mitarbeiter am Arbeitsplatz Losgrößen und Produktionsstückliste nicht ändern können, überführen Sie den Auftrag an dieser Stelle zum Fertigungsauftrag. Klicken Sie hierzu mit der rechten Maustaste auf den Auftrag und wählen Sie In Fertigungsauftrag überführen.

    Dispositionsproduktion in JTL-Workbench durchführen

    1. Öffnen Sie JTL-Workbench und wechseln Sie in das Menü Dispositionsproduktion. Sie sehen dort den Auftrag, den Sie über JTL-Wawi in der Produktion bestellt haben.
    2. Markieren Sie den Auftrag und Klicken Sie auf die Schaltfläche Produzieren. Das Dialogfenster Produzieren öffnet sich.
    1. Sofern Sie noch Änderungen vornehmen möchten, können Sie dies in den entsprechenden Feldern des Produktionsassistenten tun. Die Zielmenge, Anzahl der Lose, Losgröße und die Stückliste ergeben sich aus dem Auftrag.
    1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Produktion starten. Der Produktionsassistent öffnet sich und Sie sehen die Arbeitsgänge, deren Arbeitsschritte und die benötigten Komponenten.
    2. Führen Sie die Produktion jetzt Schritt für Schritt im Produktionsassistenten durch. Lesen Sie zu den Funktionen des Produktionsassistenten die Dokumentation Detailseite Produktionsassistent.