Inhaltsverzeichnis

    Plentymarkets-Plugin für JTL-FFN

    Ihre Aufgabe/Ausgangslage

    Sie sind Händler, benutzen plentymarkets und möchten am JTL-Fulfillment-Network teilnehmen.

    Sie benutzen als Händler einen plentymarkets-Shop und möchten im JTL-FFN teilnehmen. Erfahren Sie auf dieser Seite alle notwendigen Schritte zur Anbindung mit dem plentymarkets-Connector.

    Installation des plentymarket Plugins

    1. Navigieren Sie in Ihrem plentymarkets System zu Plugins > Git.
    2. Klicken Sie dort auf das Plus-Icon und fügen Sie ein neues Repository hinzu.
    3. Tragen Sie folgende Daten ein:
    • RepositoryURL: https://gitlab.com/jtl-software/jtl-fulfillment/ffn-pm-plugin
    • Benutzername: jtlsoftware
    • Token: s_fzspPQzLUy9QaVkirr
    1. Sichern Sie Ihre Einstellungen mit der Schalftläche Speichern.
    2. Verknüpfen Sie das Plugin anschließend mit Ihrem Mandanten. Weitere Informationen zur Installation von Plugins finden Sie im plentymarkets Handbuch.

    Registrierung im FFN

    1. Lesen Sie die folgende Anleitung zur Registrierung im FFN über das JTL-Kundencenter: Registrierung für JTL-FFN
    2. Navigieren zu https://kundencenter.jtl-software.de/oauth und führen Sie die folgenden Schritte aus:
    • Klicken Sie auf Oauth Client > Neuen Client erstellen.
    • Wählen Sie als Client-Template JTL-Fulfilllment Network (Händler)
    • Tragen sie als Callback URL im JTL-Kundencenter die Domain des plentymarket Systems ein. Die Domain finden Sie in plentymarkets unter Einrichtung > Märkte > JTLFFCenterCloud > Plugin Einstellungen im Feld SYSTEM-CALLBACKURL
    • Speichern Sie Ihre Einstellungen.
    • Rufen Sie nun wieder das JTL-Kundencenter/oauth auf.
    • Kopieren Sie sich den angelegten User und tragen Sie die Client-ID und das Client-Secret im plentymarkets-Plugin ein.

    Anmeldung im Plugin

    Wichtig: Beachten, Sie, dass der Webshop für die Anmeldung nicht gesperrt sein darf.
    1. Wechsel Sie in plentymarkets zu Einrichtung > Märkte > JTL-Fulfillment-Network > Plugin Einstellungen.
    2. Tragen Sie im Plugin die Client-ID und das Client-Secret aus dem JTL-Kundencenter ein.
    3. Klicken Sie auf Anmelden. Es öffnet sich ein PopUp-Fenster und Sie können sich mit Ihren gerade angelegten Zugangsdaten (E-Mail und Passwort) anmelden.
    4. Die Verknüpfung zwischen Ihrem System und dem JTL-FFN ist nun erstellt. In Ihrem plentymarkets System legt sich eine neue Verfügbarkeit namens FFN an.

    Konfiguration des Plugins

    Wichtig: Lesen Sie sich diesen Teil aufmerksam durch. Das Plugin stellt ihnen wichtige Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung.

    Einstellungen Exportieren

    EAN-Format: Wählen Sie den Barcode aus, den Sie übertragen möchten. ISBN werden automatisch übertragen.


    Artikelnummer-Format: Wählen Sie wie der SKU-Aufbau im FFN erfolgen soll. Sie können zwischen Variation-ID, Item-ID, VariationNr und EAN wählen.

    Hinweis: Nach Übertragung an das FFN erstellen wir für jeden Artikel eine eigene JFSKU, welche automatisch an Ihren Artikeln in plentymarkets gespeichert wird. Löschen Sie diese JFSKU nicht aus ihren Artikeln. Es ist nicht möglich die JFSKU nachträglich hinzuzufügen und es könnten Fehler beim Abgleichen auftreten.

    Artikelname: Wählen Sie zwischen Name1, Name2, Name3, VariationName. Der ausgewählte Artikelname wird an den Dienstleister übertragen.

    Hinweis: Dieser Wert ist ein Pflichtfeld, wenn Sie den Variantennamen nicht bei allen Artikeln in plentymarkets gepflegt haben, nutzen Sie Name1.

    Bild-Export: Sie können alle Bilder übertragen, nur das erste Bild oder eine bestimmte Verfügbarkeit auswählen. Möchten Sie z. B. nur ein Bild für das Lager übertragen, dann legen Sie eine neue Verfügbarkeit an und verknüpfen die entsprechenden Bilder mit dieser.

    Administrationskonto

    Konto: Wählen Sie den Administrator des Plugins.

    Exportdokument

    Dokumenten Export aktivieren: Wählen Sie welche Dokumente an den Dienstleister übertragen werden sollen. Sie haben die Wahl zwischen Alle Dokumente, Rechnung und Lieferschein, nur Lieferschein oder nur Rechnung. Diese Einstellung ist z.B. sinnvoll wenn Sie möchten, dass der Dienstleister ihre Lieferscheine und/oder Rechnungen im Versandprozess druckt und den Paketen beilegt.

    Lagerabgleich

    Hinweis: Nach der Übertragung an das FFN erstellen wir für jeden Artikel eine eigene JFSKU, welche automatisch an Ihren Artikeln in plentymarkets gespeichert wird.
    1. Verknüpfen Sie das plentymarkets Lager mit einem Fulfillmentlager und Speichern Sie die Einstellungen.
    2. Aktualisieren Sie nun die Einstellungen. Es erscheint die Mappingtabelle für die Versandarten.
    3. Verknüpfen Sie Ihre plentymarkets Versandprofile mit den Versandarten die Ihnen der Fulfillmentdienstleister zugewiesen hat.
    4. Wählen Sie Standard-Versandprofil verwenden, wenn Sie für alle Versandprofile nur eine Versandart bei Ihrem Dienstleister anmelden möchten. Beispiel: Sie verwenden in plentymarkets DPD & DHL. Ihr Dienstleister bietet Ihnen aber nur DHL an. Das Plugin überträgt bei aktiver Einstellung immer DHL.
    5. Mappen Sie jedes Versandprofil auf eine Versandart Ihres Dienstleisters, indem Sie die Checkbox deaktivieren. Beispiel: Ihr Dienstleister hat Sie authorisiert mit DPD und DHL zu versenden. Verknüpfen Sie nun das Versandprofil DHL in plentymarkets mit der Versandart DHL. Führen Sie den gleichen Schritt bei DPD aus.
    6. Speichern Sie Ihre Einstellungen.

    Auftragsstatus

    Bestellungen storniert durch Fulfiller: Wählen Sie einen Auftragsstatus. Der Auftrag wechselt sobald der Fulfiller Ihren Auftrag storniert.

    Hinweis: Für Stornierungen durch den Händler steht Ihnen eine Ereignis-Aktion zur Verfügung. Eine Stornierung durch den Händler ist nur möglich, so lange der Auftrag sich noch nicht auf der Pickliste im Status In Bearbeitung des Fulfillers befindet.

    Auftrag bestätigt: Wählen Sie einen Auftragsstatus. Der Auftrag wechselt, sobald der Auftrag vom Fulfillmentdienstleister abgerufen und verarbeitet wird. 


    Bestellung teilweise versendet: Wählen Sie einen Auftragsstatus. Der Auftrag wechselt, sobald der Auftrag vom Fulfillmentdienstleister teilweise geliefert wurde.


    Auftragsexport fehlgeschlagen:  Wählen Sie bitte einen Auftragsstatus. Der Auftrag wechselt, sobald der Auftrag nicht an das FFN übertragen wurde.

    Auftrag Versendet: Wählen Sie einen Auftragsstatus. Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis:

    Hinweis: Der automatische Wechsel für den Versand erfolgt nur, wenn Ihr Dienstleister keine TrackingID hinterlegt. Nutzen Sie für den automatischen Statuswechsel eine Ereignis Aktion, die auf das Event Paketnummer hinzugefügt läuft. Das Plugin hinterlegt die Paketnummer automatisiert am Auftrag

    Amazon durch Verkäufer aktivieren

    Wenn Sie Amazon Prime durch Verkäufer nutzen, dann können Sie über das Plugin auch diese Aufträge bei Ihrem Dienstleister anlegen.

    1. Hinterlegen Sie zunächst Ihre Zugangsdaten, SellerID und MWS Auth Token in unserem Fulfillment-Portal unter Einstellungen.
    2. Wechseln Sie danach im Plugin auf den Punkt Amazon Abgleich. Tragen Sie Ihre E-Mail Adresse für das Amazon-Konto ein. Wenn der plentymarkets-Auftrag ein Versandprofil mit einem Treueprogramm enthält, wird der Auftrag automatisch als Amazon durch Verkäufer markiert und der Dienstleister hat die Möglichkeit, ein Amazon-Label im Versandprozess zu generieren, ohne Ihre Zugangsdaten zu benötigen.
    3. Verknüpfen Sie anschließend Ihre plentymarkets Versandprofile mit den Versandarten, die Ihnen Ihr Fulfillment-Dienstleister zugewiesen hat. Weitere Informationen zu Prime durch Verkäufer in plentymarkets finden Sie hier: Best Practice Amazon Prime plentymarkets.

    Konfiguration notwendiger Ereignis-Aktionen

    Auftrag an das JTL-FFN melden

    Damit der Auftrag an das FFN und somit an Ihren Fulfillmentdienstleister gesendet werden kann, legen Sie folgende Ereignis-Aktion an.

    Wählen Sie Ereignisse > Auftragsänderung > Statuswechsel > 4 (Pflicht) Auftrag an JTL melden > Ereignis: Statuswechsel, Auftrag an Fulfillmentdienstleister senden.
    Filter: (optional) zB. Auftrag hat das Lager des Fulfillmentdienstleisters
    Aktionen: Wählen Sie Plugins > Export Order | JTL

    Durch dieses Ereignis werden alle Aufträge an das FFN gesendet, die diesen Status erhalten.

    Umlagerung an den Dienstleister melden

    Sie möchten eine Umlagerung aus plentymarkets bei ihrem Fulfillmentdienstleister anlegen. Damit die angelegten Umlagerungen (Waren > Bestellungen) angelegt werden können, richten Sie folgende Ereignis-Aktion ein.

    Ereignis: Bestellung auslösen. Wählen Sie Ereignisse > Bestellwesen > PO Lieferschein generiert > 9 (Pflicht) Umlagerung bei JTL melden > Ereignis: PO Lieferschein generiert.
    Filter: (optional)
    Aktionen: Wählen Sie Plugins > Redistribution Order | JTL +  Bestellung auslösen.

    Durch dieses Ereignis wird die Umlagerung an Ihren Fulfillmentdienstleister übertragen.

    Tracking ID hinzugefügt

    Sobald Ihr Auftrag versendet wurde und der Auftrag eine TrackingID bekommt, können Sie den Warenausgang buchen und/oder den Status des Auftrags wechseln.

    Ereignis: Paketnummer
    Filter: Sie können hier nach dem Fulfillmentlager filtern
    Aktionen: Warenausgang buchen und Status ändern

    Nachbestellung an den Dienstleister melden

    Sie möchten eine Nachbestellung ihres Lieferanten aus plentymarkets bei ihrem Fulfillmentdienstleister anlegen. Damit die angelegte Nachbestellung (Waren > Bestellungen) angelegt werden können, richten Sie folgende Ereignis Aktion ein.

    Ereignis: Wählen Sie Ereignisse > Bestellwesen > Nachbestellungsdokument generiert > 1 (Pflicht) Nachbestellung bei JTL melden > Ereignis: Nachbestellungsdokument….
    Filter: optional
    Aktionen: wählen Sie die Aktionen Plugins > Reorder Order | JTL und Bestellung auslösen.

    Bestellungen abschließen

    Lassen Sie die Bestellung abschließen, sobald ihr Dienstleister die Ware der Nachbestellung oder Umlagerung eingebucht hat.

    Ereignis:  Wählen Sie Ereignisse > Auftragsänderung > Statuswechsel > 10 (Pflicht) Umlagerung + Nachbestellung > Ereignis: Statuswechsel > Delivered.
    Filter: Auftragstyp: Nachbestellung + Umlagerung
    Aktionen: Bestellung abschließen

    Artikel an das FFN senden

    Setzten Sie die neu angelegte Verfügbarkeit “FFN” an Ihren Artikeln. Die Artikel werden jetzt exportiert.

    Sie können dies unter fulfillment.jtl-software.com kontrollieren und die exportierten Artikel ansehen.

    Fulfillmentdienstleister Zugriff auf Artikel geben

    Sobald Sie Ihre Lager verknüpft haben, legt sich das Lager des Dienstleisters als neue Verfügbarkeit an. Verknüpfen Sie diese Verfügbarkeit mit Ihren Artikeln. Die Artikel werden an das FFN exportiert und Ihr Dienstleister erhält Zugriff auf die Artikel.

    Sie können auch eine Umlagerung/Nachbestellung anlegen und direkt an das Ziellager senden. Hiermit wird der Dienstleister automatisch authorisiert die enthaltenen Artikel abzurufen.

    Ware an den Dienstleister senden

    Legen Sie nun Ihre erste Anlieferung für den Dienstleister an. Sie haben hierfür drei Möglichkeiten.

    • Umbuchung aus plentymarkets: Nutzen Sie hierfür die Umbuchungsfunktion innerhalb plentymarkets.
    Hinweis: konfigurieren Sie in plentymarkets den PO-Lieferschein und achten Sie darauf, dass die Ereignis-Aktionen angelegt sind.
    • Nachbestellung aus plentymarkets: Nutzen Sie die Nachbestellung, um Waren direkt von Ihrem Lieferanten an das Fulfillmentlager zu senden.
    Hinweis: Bitte konfigurieren Sie die Ereignis-Aktion und das Nachbestell-Dokument.
    • Wechseln Sie in das FFN-Portal und legen Sie unter Meine Vorgänge -> Anlieferung eine neue Anlieferung für das Lager an. Weitere Informationen dazu finden Sie im Bereich Onlinehändler ohne JTL-Wawi.

    Auftragsstatus

    Legen Sie sich folgende Auftragsstatus für eine bessere Übersicht innerhalb von plentymarkets an:

    • Auftrag versendet
    • Auftrag an Fulfillmentdienstleister übergeben
    • Auftrag bestätigt
    • Auftragsexport fehlgeschlagen

    Aufträge an den Dienstleister übergeben

    Wechseln Sie den Auftragsstatus zu dem konfigurierten Status in der Ereignis-Aktion. Der Auftrag wird exportiert.