Inhaltsverzeichnis

    Anlieferungen per Datenaustausch importieren

    Hinweis: JTL-Fulfillment Network befindet sich aktuell in der Open-Beta-Phase.  Besuchen Sie diese Seite für weitere Informationen: https://fulfillment.jtl-software.com/

    Ihre Aufgabe/Ausgangslage

    Sie haben Daten zu Anlieferungen aus einem Drittsystem exportiert und möchten diese nun gerne in das Portal vom JTL-Fulfillment Network importieren, um sie Ihrem Fulfillment-Dienstleister zu übermitteln.

    Aufbau der CSV-Datei

    Daten, die Sie aus Drittsystemen exportieren, müssen im CSV-Format vorliegen. Die CSV-Datei kann dabei folgende Spalten beinhalten:

    Name im FFN

    Beschreibung

    Pflichtfeld

    warehouse_id

    Identifikationsnummer der Lagers Ihres Fulfillers. Diese ID bekommen Sie von Ihrem Dienstleister. Sie finden die LagerID, aus dem der Auftrag verschickt werden soll auch in der Tabelle https://fulfillment.jtl-software.com/merchant/warehouses

    Ja

    merchant_inbound_number

    Eine frei zu vergebende Anlieferungsnummer. Diese Nummer ist eindeutig pro Anlieferung aus Ihrem System. Aus externen Systemen kann das z. B. eine Umlagerungsnummer o.ä. sein

    Ja

    item_quantity

    Die Menge der jeweiligen Artikel einer Anlieferung.

    Ja

    item_merchant_sku

    Artikelnummer des Artikels beim Händler. (Für eine korrekte Zuordnung muss die Artikelnummer im JTL-Fulfillment Network existieren. Hierfür müssen die Artikel im JTL-Fulfillment Network angelegt sein.)

    Nein

    item_jfsku

    Die Jfsku ist eine Artikelnummer, die das JTL-Fulfillment Network für jeden Artikel eines Händlers, der an das Netzwerk gesendet wird, automatisch generiert. Nach Anlage der Artikel im JTL-Fulfillment Network finden Sie diese Nummer in der Artikelübersicht sowie Detailansicht. Die Jfsku kann als eindeutiger Identifikator und als Alternative zur Artikelnummer genutzt werden, ist aber keine Pflicht

    Nein

    item_supplier_sku

    Artikelnummer beim Lieferanten

    Nein

    item_supplier_product_name

    Artikelname beim Lieferanten

    Nein

    item_note

    Anmerkung zum Artikel, z. B. „Dieser Artikel enthält Gefahrstoffe.“

    Nein

    note

    Anmerkung zur Anlieferung

    Nein

    purchase_order_number

    Auftragsnummer

    Nein

    external_inbound_number

    Externe Auftragsnummer

    Nein

    status

    Status, mit dem der Auftrag in das JTL-Fulfillment Network importiert werden soll. Sie können dem Status in der Importvorlage einen festen Standardwert zuordnen.

    Nein

    attribute_type

    Der Typ des Attributs. Dieser wird in der Anlieferungsvorlage bereits als Standardwert definiert. Zur Auswahl gibt es „String“ „Date“ „Decimal“ „Boolean“ „Integer“ ein Wert ist in dieser Spalte nicht erforderlich. Nutzen Sie die Attribute um erweitertes Informationen zu übergeben.

    Nein

    attribute_key

    Der Name des Attributs

    Nein

    attribute_value

    Der Wert des Attributs

    Nein

    Import durchführen

    1. Erstellen Sie einen Export Ihrer Anlieferungsdaten im CSV-Format.
    2. Erstellen Sie eine Importvorlage für den CSV-Import auf Basis der oben dargestellten Tabelle. Lesen Sie unter Importvorlagen im Portal anlegen, wie Sie eine Importvorlage für Anlieferungen anlegen. Achten Sie vor allem darauf, dass alle Pflichtfelder mit einer Spalte Ihrer CSV-Datei verknüpft sind, oder einen Standardwert haben.
    3. Wechseln Sie im Portal vom JTL-Fulfillment Network (Zum Portal) in den Bereich Datenaustausch > Import.
    4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Direktimport. Es öffnet sich das Dialogfenster Direktimport.
    1. Wählen Sie unter Importvorlage die Vorlage, die Sie für diesen Anlieferungsimport angelegt haben.
    2. Klicken Sie unter Datei für den Import auswählen auf Durchsuchen und wählen Sie Ihre CSV-Datei aus.
    3. Klicken Sie auf Import starten. Der Import wird nun durchgeführt. Sie finden Ihre Anlieferungen anschließend unter Meine Vorgänge > Anlieferungen.