Inhaltsverzeichnis

    Waren aus dem eigenen Lager in das Fulfillment-Lager umlagern

    Hinweis: JTL-Fulfillment Network befindet sich aktuell in der Closed-Beta-Phase. Das bedeutet, dass nur ausgewählte Händler und Fulfillment-Dienstleister das JTL-Fulfillment Network verwenden können. Die Dokumentation auf dieser Seite ist dementsprechend nicht an allen Stellen aktuell und entspricht nicht unbedingt dem Endprodukt. Wenn Sie an der Closed-Beta-Phase teilnehmen möchten, besuchen Sie diese Seite für weitere Informationen: https://www.jtl-software.de/fulfillment

    Ihre Aufgabe / Ausgangslage

    Sie haben als Onlinehändler JTL-Wawi für das JTL-Fulfillment Network vollständig eingerichtet und möchten jetzt Waren, die Sie in Ihrem eigenen Lager vorrätig haben, an das Lager Ihres Fulfillment-Dienstleisters senden. Dazu erstellen Sie in JTL-Wawi eine Umlagerung. Sie haben sich außerdem über die Voraussetzungen informiert, welche Artikeltypen und Artikelfelder über das JTL-Fulfillment Netzwerk übertragen werden können.

    Allgemeine Vorgehensweise

    Die Umlagerung zu Ihrem Fulfillment-Dienstleister teilt sich in folgende drei Schritte auf:

    • Schritt 1: Sie legen eine Umlagerung in JTL-Wawi an. Dort legen Sie fest, welche Artikel aus Ihrem Standardlager in Ihr JTL-Fulfillment-Lager umgelagert werden sollen.
    • Schritt 2: Die Ware verlässt Ihr Lager über die Warenausgangsprozesse, die Sie für Ihr Standardlager definiert haben, und werden in das Streckenlager gebucht.
    • Schritt 3: Sie warten, bis die Ware von Ihrem Fulfillment-Dienstleister in Empfang genommen und eingebucht wurde. Sie können die Bestandsänderung in Ihrer Artikelhistorie oder unter eingehende Umlagerungen jederzeit einsehen.

    Schritt 1: Umlagerung anlegen

    1. Wechseln Sie in JTL-Wawi in den Bereich Lager. Klicken Sie im Ordner Ausgehende Umlagerungen auf die Schaltfläche Neue Umlagerung. Es öffnet sich das Dialogfenster Umlagerung anlegen / bearbeiten.
    1. Wählen Sie unter Startlager das Lager, aus dem Sie die Ware umlagern möchten, und unter Ziellager das Lager Ihres Fulfillment-Dienstleisters.
    1. Klicken Sie auf Positionen hinzufügen. Es öffnet sich das Dialogfenster Artikel nachschlagen. Suchen Sie alle Artikel heraus, die Sie umlagern möchten und übernehmen Sie diese jeweils per Doppelklick in die Auswahl-Liste. Klicken Sie anschließend auf Auswahl übernehmen, um das Fenster wieder zu schließen.

    Falls Sie Stücklisten als Ganzes umlagern möchten, aktivieren Sie vor dem Hinzufügen die Option Stückliste beibehalten.

    1. Geben Sie für alle Artikel in der Umlagerung die Umlagerungsmeng an. Wählen Sie die Versandart und füllen Sie ggf. noch weitere Felder wie Hinweise oder Anmerkungen aus. Speichern Sie anschließend die Umlagerung.

    Ihre Umlagerung wurde jetzt vollständig angelegt, aber noch nicht ausgeliefert. Bis zum Schritt der Auslieferung können Sie jederzeit Artikel hinzufügen oder entfernen.

    Nachdem Sie eine Umlagerung angelegt haben, werden mit dem nächsten Fulfillment-Abgleich noch nicht bekannte Artikeldaten an das JTL-Fulfillment Network übermittelt. Hintergrund: Für eine bessere Performance des Netzwerks werden Ihre Artikeldaten direkt ins JTL-Fulfillment Network übertragen und können somit auch von Ihnen im JTL-Fulfillment Portal eingesehen werden. Ihr Fulfillment-Dienstleister erhält die Artikeldaten aber erst, nachdem Sie die Umlagerung ausgeliefert haben (nächster Schritt).

    Schritt 2: Umlagerung ausliefern

    1. Liefern Sie die Umlagerung mit Ihren Standard-Warenausgangsprozessen aus.

    Wie Sie mit JTL-Wawi und / oder JTL-WMS und / oder JTL-Packtisch+ Waren versenden ist Standard-Funktionalität von Warenwirtschaft bzw. Lagerverwaltung und hat nicht speziell mit dem JTL-Fulfillment-Network zu tun. Bitte informieren Sie sich auf folgenden Seiten, wie Sie Waren umlagern können: Zum Thema Umlagerungen, zu den Grundlagen des Versands.

    1. Führen Sie einen manuellen oder automatisierten (JTL-Worker) Abgleich mit dem JTL-Fulfillment Network durch.

    Nachdem die Umlagerung in den Status Versendet übergegangen ist, werden die Daten an das JTL-Fulfillment Network übertragen. Der Fulfillment-Dienstleister kann dann die Daten bereits abrufen.

    Schritt 3: Wareneingang prüfen

    1. Sobald Sie die Ware ausgeliefert haben, befindet sich diese im Ordner Ware im Streckenlager. Ihre Umlagerung befindet sich nun im Ordner Ausgehende Umlagerungen im Status Versendet und im Ordner Eingehende Umlagerungen im Status In Bearbeitung.
    1. Wenn Sie (oder der JTL-Worker) jetzt einen Abgleich mit dem JTL-Fulfillment Network machen, sehen Sie, dass Ihrem Fulfillment-Dienstleister Ihre Umlagerung als Lieferantenbestellung angekündigt wird und die Artikeldaten ebenfalls bereits übertragen wurden.
    1. Sobald die Ware bei Ihrem Fulfillment-Dienstleister angekommen ist und dieser einen Wareneingang für die Ware durchführt, wechselt die Umlagerung in den Status Teilgeliefert bzw. Abgeschlossen, sobald alle Waren aus der Umlagerung eingelagert wurden.