Inhaltsverzeichnis

    Video

    Erfahren Sie wie Sie mithilfe von JTL-Repricer die Buy Box in Amazon gewinnen können.

    Einstellungen in JTL-Repricer vornehmen

    Ihre Aufgabe/Ausgangslage

    Sie haben JTL-Repricer erfolgreich aktiviert und möchten nun einzelne Angebote zur automatischen Preisanpassung aktivieren und andere Einstellungen vornehmen.
    Hinweis: Für JTL-Repricer benötigen Sie JTL-Wawi ab Version 1.5.28.0

    Preisanpassungsstrategie: Buy Box

    Wir gehen zuerst auf die Preisanpassungsstrategie „Buy Box“ ein. Diese Strategie hat zum Ziel, die Buy Box bei Amazon zum bestmöglichen Preis zu erreichen. Das heißt – selbst wenn JTL-Repricer die Buy Box erreichen konnte, wird er weiterhin versuchen den Preis und damit Ihre Marge zu erhöhen, und dabei dennoch die Buy Box zu behalten.

    1. Öffnen Sie die Amazon-Angebotsverwaltung unter Marktplätze und wählen ein Angebot aus, dass Sie zum Repricing aktivieren wollen.
    2. Markieren Sie das Angebot und klicken auf die Schaltfläche Repricer-Regeln definieren.
    1. Wählen Sie unter Preisanpassungsstrategie die Option Buy box aus.
    2. Geben Sie einen Mindestpreis und einen Maximalpreis in den Eingabefeldern ein.
    Alternative: Es besteht auch die Möglichkeit, den Mindest- und Maximalpreis automatisch anhand de Einkaufspreises ermitteln zu lassen, der im Artikel hinterlegt ist.

    Wir empfehlen zudem, die Option automatischen Preisabstand zu verwenden, damit dieser maximal flexibel Preise im definierten Mindest- und Maximalpreis übermitteln kann.

    1. Sichern Sie die Daten, indem Sie auf Speichern klicken. Die automatische Preisanpassung wird nun für Ihr Angebot gestartet.

    Bereich A: Artikel & Angebotsinformationen

    Artikelname: Hierbei handelt es sich um den Artikelnamen des jeweiligen JTL-Wawi Stammartikels, der mit dem Amazon Angebot verknüpft ist.


    Händlername: Der Name Ihres Amazon-Accounts, der in JTL-Wawi eingebunden ist.


    Marktplatz: Zeigt an, auf welchem Marktplatz das dargestellte Angebot angeboten wird.


    ASIN: Zeigt die ASIN des jeweiligen Amazon-Angebots an. Die ASIN ist ein klickbarer Link, mit dem Sie über Ihren Standard Browser auf das jeweilige Amazon-Angebot geführt werden.


    Mein Preis: Zeigt Ihren aktuellen Amazon Verkaufspreis an.

    Hinweis: Diese Angabe bezieht sich auf die Inventardaten, welche 1x stündlich in Ihrem Amazon Abgleich angefordert und eingelesen werden.

    Versand: Zeigt an, ob es sich durch ein „Versand durch Amazon (=FBA)“-Angebot handelt oder ein durch den Händler selbst versendetes Angebot.


    Versandgruppe: Zeigt die Versandgruppe in JTL-Wawi an, die dem Amazon-Angebot zugeordnet ist.

    Bereich B: Preisinformationen

    Letzte Preisänderung: Zeigt das Datum und die Uhrzeit der letzten Preisübermittlung an.


    Mein zuletzt gesendeter Preis: Zeigt an, welcher Preis zuletzt übermittelt wurde.


    Günstigstes Angebot: Der günstigste Preis der jeweiligen ASIN.


    Günstigstes Angebot: Der günstigste Preis der jeweiligen ASIN.


    Buy Box: Gibt den aktuellen Buy Box-Preis aus.


    Buy Box-Prime: Gibt den aktuellen Buy Box-Preis für Prime Kunden aus.


    Meine Buy Box-Chance: Von Amazon definierte Buy Box-Grenze bzw. Schwellenwert. Liegt ein Preis über der Buy Box Grenze, so kann das Angebot die  Buy Box nicht erreichen. (Optionaler Wert, kann vorhanden sein)


    Preisentwicklung anzeigen: Hierbei handelt es sich um einen klickbaren Link, mit dem Sie über Ihren Standard-Browser zur Repricer Web-Ansicht gelangen.  

    Bereich C: Preisanpassungsstrategie:

    Preisanpassungsstrategie: Über diese Auswahl wird die jeweilige Repricing Strategie ausgewählt. Wenn Sie mit Ihrem Produkt/ Angebot in die Buy Box gelangen möchten, wählen Sie Buy Box aus. Wenn Sie Eigenmarken verkaufen und auf Fremd-ASINs Repricen möchten, wählen Sie ASIN Konkurrenz aus.


    Mindestpreis: Hiermit definieren Sie die unterste Preisgrenze. JTL-Repricer wird niemals Ihren festgelegten Mindestpreis unterschreiten.


    Maximalpreis: Hiermit definieren Sie Ihre obere Preisgrenze.


    Automatischen Preisabstand nutzen?: Wählen Sie diese Option, wenn JTL-Repricer flexibel eigenständig neue Preise ermitteln- und übertragen soll. Egal ob in 1-Cent oder 10 Cent, oder 23 Cent Schritten. Ihre definierten Mindest- und Maximalpreise werden berücksichtigt.


    Preisabstand: Wenn JTL-Repricer in Starren Abständen „Repricen“ soll, geben Sie hier einen gewünschten Preisabstand ein.

    Hinweis: Das beste Repricing Ergebnis erzielen Sie, wenn der JTL-Repricer einen automatischen Preisabstand nutzen darf.

    Mindest- und Maximalpreis anhand des Einkaufspreises berechnen:
    Nutze Sie die flexible Möglichkeit, Ihre Mindest- und Maximalpreise automatisch anhand Ihres jeweils aktuellen Einkaufspreises errechnen zu lassen.


    Aufschlag Mindestpreis in %: Definiert den Aufschlag auf Ihren Einkaufspreis in Prozent, für den Mindestpreis.


    Aufschlag Maximalpreis in %: Definiert den Aufschlag auf Ihren Einkaufspreis in Prozent, für den Maximalpreis.


    Empfehlung: Im Rahmen der Buy Box-Strategie, spricht Ihnen JTL-Repricer Empfehlungen aus, ob z. B. die jeweils aktuell gesetzten Mindest- und Maximalpreise ideal gewählt sind, oder nicht.

    Bereich D: Bestandsbasiertes Repricing:

    Margensteigerung bei knappem Lagerbestand aktivieren:

    Wenn verfügbarer Bestand kleiner als: Geben Sie hier einen verfügbare Bestandsmenge ein, die als Schwellenwert dienen soll, ab wann JTL-Repricer die Margensteigerungsfunktion automatisch aktiviert und Ihre veränderten Mindest- und Maximalpreise übermitteln soll.


    Veränderung Mindestpreis: Geben Sie hier einen prozentualen oder absoluten Preisaufschlag ein.


    Bereich D: Bestandsbasiertes Repricing:

    Veränderung Maximalpreis: Geben Sie hier einen prozentualen oder absoluten Preisaufschlag ein.

    Hinweis: Diese Einstellung eignet sich bei absoluten Topsellern, die sich „schnell drehen“. Wird diese Option aktiviert, kann JTL-Repricer automatisch den Mindest- und Maximalpreis um einen absoluten oder prozentualen Aufschlag höher setzen, wenn der verfügbare Bestand eines Artikels einen Schwellenwert unterschreitet.

    Abverkauf bis verfügbarer Bestand kleiner als:  Geben Sie hier einen verfügaren Bestand ein, der als Schwellenwert dienen soll, bis wann JTL-Repricer die Abverkaufsunterstützung automatisch aktiviert und Ihre veränderten Mindest- und Maximalpreise übermitteln soll.


    Veränderung Mindestpreis: Geben Sie hier einen prozentualen oder absoluten Abschlag als negativen Wert (z. B. -10) ein.


    Veränderung Maximalpreis: Geben Sie hier einen prozentualen oder absoluten Abschlag als negativen Wert (z. B. -10) ein.

    Hinweis: Diese Einstellung eignet sich bei Ladenhütern. Also bei Produkten die sich wenig drehen und abverkauft werden sollen. Wird diese Option aktiviert, kann JTL-Repricer automatisch den Mindest- und Maximalpreis um einen  absoluten oder prozentualen Abschlag reduzieren, solang bis der verfügbare Bestand eines Artikels den Schwellenwert unterschreitet.

    Bereich F: Konkurrenz-ASIN-Filter Kriterien

    Fulfillment: Mit dieser Auswahlmöglichkeit, können nur Versand durch Amazon (FBA /AFN)-Angebote oder nur Versand durch Händler (MFN)-Angebote beim Repricing berücksichtigt werden.


    Anzahl Bewertungen: Filtern Sie, ob nur Händler mit einer Mindestanzahl an Kundenbewertungen beim Repricing berücksichtigt werden sollen.


    Positive Bewertungen: Filtern Sie, ob nur Händler mit einer Mindestprozentzahl positiver Bewertungen beim Repricing berücksichtigt werden sollen.


    Lieferzeit in Tagen: Filtern Sie, ob nur Angebote, die in einer bestimmten Lieferzeit lieferbar sind, beim Repricing berücksichtigt werden sollen.

    Bereich G: Konkurrenz-ASIN-Liste

    ASIN des aktuellen Angebots in Liste aufnehmen: Aktivieren Sie diese Option, wenn auf Ihrem Angebot/Ihrer ASIN Mitbewerber aufgeschaltet sind, und diese beim Repricing mit berücksichtigt werden sollen.


    Hinzufügen: Fügt eine ASIN der Konkurrenz-ASIN Liste hinzu. Die ASIN kann im Eingabefeld neben der Schaltfläche eingetragen werden. Es können bis zu 20 ASINs hinzugefügt werden.


    Löschen: Löscht eine in der Listenansicht markierte ASIN.


    Alle kopieren & Alle einfügen: Kopiert die gesamte ASIN Liste in die Zwischenablage. Nun könnten Sie den Dialog verlassen, eine andere SKU in der Angebotsverwaltung auswählen, über Repricer-Regeln definieren in den Repricer Dialog wechseln. Nach der Auswahl der Konkurrenz-ASIN Strategie kann über die Schaltfläche Alle einfügen diese Liste hier eingefügt werden.

    Preisanpassungsstrategie: Konkurrenz-ASIN

    Die Konkurrenz ASIN Strategie ist für die Händler interessant, die Eigenmarken vertreiben und beim Repricing auf Mitbewerber-Angebote – also auf andere ASINs repricen wollen.

    Beispiel: Sie vertreiben Druckerpatronen und verfügen über eine Eigenmarke. Auf Ihrem Angebot kann sich kein Mitbewerber aufschalten. Sie kennen aber Ihre Konkurrenten bzw. Konkurrenz-Angebote sehr genau. In dem Fall ist die Konkurrenz-ASIN Strategie genau die richtige Strategie für Ihren Anwendungsfall.
    1. Wählen Sie unter Preisanpassungsstrategie die Option ASIN aus.
    2. Geben Sie eine ASIN im Eingabefeld neben der Schaltfläche Hinzufügen ein. Klicken Sie anschließend auf Hinzufügen.
    3. Fügen Sie eine weitere ASIN wie in Schritt 2 hinzu und klicken Sie anschließend auf Konkurrenzpreise ermitteln.

    Sollten sich auf Ihrer ASIN weitere Mitbewerber aufgeschaltet haben, können Sie mit der Funktion ASIN des aktuellen Angebots in Liste aufnehmen, auch die ASIN des aktuellen Angebots mit in die Liste aufnehmen, und zum Repricing berücksichtigen lassen. Aktivieren Sie dafür die Checkbox.

    1. Wählen Sie nun die folgenden Filter unter Konkurrenzangebote filtern aus:
    • Fulfillment: AFN
    • Anzahl Bewertungen: ab 250
    • Positive Bewertungen: mehr als 95%
    • Lieferzeit in Tagen: 0 bis 14 Tage
    1. Klicken Sie nun auf Speichern. Das Repricing wird auf Basis der Konkurrenz-ASIN-Strategie gestartet.

    Bestandsbasiertes Repricing aktivieren: Abverkaufshilfe

    Hinweis: Die Optionen Abverkauf bei Ladenhütern aktivieren und Margensteigerung bei knappem Lagerbestand aktivieren können nicht zur gleichen Zeit aktiv sein.

    Sie haben ein Produkt, dass sich wenig dreht, und suchen nach einer „Abverkaufshilfe“, damit Ihr Lagerplatz für schnelldrehende Artikel frei wird? In diesem Fall wäre die Option Abverkauf bei Ladenhütern eine wertvolle Funktion für Sie.

    1. Aktvieren Sie die Checkbox Abverkaufshilfe bei Ladenhütern aktivieren.
    2. Definieren Sie eine Veränderung des Mindest- und Maximalpreis. Entweder prozentual oder in absoluten Beträgen.
    3. In unserem Beispiel wollen wir, dass die Abverkaufsfunktion den Mindestpreis um 15% und den Maximalpreis um 20% reduziert. Diese Reduktion der Mindest- und Maximalpreise soll aufrecht erhalten werden, bis vom Produkt nur noch 5x Stück auf Lager liegen (Abverkauf bis Bestand).
    1. Klicken Sie auf Speichern. Die Funktion wird übernommen und ist sofort aktiv.

    Bestandsbasiertes Repricing aktivieren: Margensteigerung

    Hinweis: Die Optionen Abverkauf bei Ladenhütern aktivieren und Margensteigerung bei knappem Lagerbestand aktivieren können nicht zur gleichen Zeit aktiv sein.

    Sie haben einen oder mehrere Topseller die sich sehr schnell „drehen“ und möchten hier Ihre Marge automatisch durch JTL-Repricer steigern lassen? In diesem Fall wäre die Option Margensteigerung bei knappem Lagerbestand eine wertvolle Funktion für Sie.

    1. Aktvieren Sie die Checkbox Margensteigerung bei knappem Lagerbestand.
    2. Definieren Sie einen Aufschlag des Mindest- und Maximalpreis. Entweder prozentual oder in absoluten Beträgen.
    3. Definieren Sie noch einen Bestand, ab wann diese Aufschläge berücksichtigt werden unter Bestand kleiner als. Sobald Ihr verfügbarer Bestand des Artikels diesen Schwellenwert unterschreitet, wird JTL-Repricer Ihre Mindest- und Maximalpreise automatisch anpassen, also nach oben erhöhen.

    Vorlagen verwenden: Massenbearbeitung ermöglichen

    Vorlagen erstellen

    Wir haben nun ein Angebot zum Repricing aktiviert und einige Einstellungen dazu vorgenommen. Wir möchten diese Einstellungen nun auf eine Vielzahl weiterer Angebote anwenden. Dazu gibt es die Funktion Vorlagen.

    1. Nachdem sämtliche Repricing Einstellungen getroffen wurden, klicken Sie auf Als Vorlage speichern.
    2. Es öffnet sich ein neues Dialogfenster. Geben Sie dort einen Namen für die Vorlage ein.
    3. Klicken Sie abschließend auf Speichern. In dieser Vorlage werden sämtliche Einstellungen die Sie getroffen haben abgespeichert.

    Vorlagen zuweisen

    Wir wählen nun ein weiteres Angebot aus, und möchten das Repricing anhand der Vorlage aktivieren.

    1. Öffnen Sie den JTL-Repricer über Repricer > Repricer-Regeln definieren.
    2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Vorlage laden.
    3. Es öffnet sich ein neues Dialogfenster. Wählen Sie dort die Vorlage aus und klicken Sie auf Vorlage anwenden.

    Im Anschluss sehen wir, dass sämtliche Einstellungen aus der Vorlage angewendet wurden.

    Vorlagen mehreren Angeboten auf einmal zuweisen

    Sie können Repricing-Vorlagen auch über die Amazon-Angebotsverwaltung mehreren Angeboten auf einmal zuweisen.

    1. Markieren Sie dafür mehrere Angebote und öffnen das Kontextmenü mit der rechten Maustaste. Klicken Sie dort auf Repricer-Vorlage anwenden.
    2. Es öffnet sich ein neues Dialogfenster. Wählen Sie dort die Vorlage aus und klicken Sie auf Vorlage anwenden.