Inhaltsverzeichnis

    Gutschriften von Amazon übernehmen

    Ihre Aufgabe / Ausgangslage

    Sie verkaufen Ihre Artikel bei Amazon. Gelegentlich werden Bestellungen von Ihren Kunden storniert und von Amazon den Kunden wieder gutgeschrieben. Diese Gutschriften landen in JTL-Wawi. Auf dieser Seite erzählen wir Ihnen, wie Sie mit solchen Gutschriften umgehen.
    Hinweis: Die Gutschriften in JTL-Wawi basieren u. a. auf den Abrechnungsberichten (Settlement Reports) von Amazon. Diese stellt Amazon nicht generell für alle Händler bereit. Für den vollen Funktionsumfang des Gutschriften-Bereichs ist es  daher erforderlich, dass Sie sich an den Amazon-Support wenden, und um die Freischaltung des Settlement-Berichts bitten, konkret: _GET_V2_SETTLEMENT_REPORT_DATA_FLAT_FILE_V2_ Nach der Freischaltung durch Amazon, wird JTL-Wawi die von Amazon bereitgestellten Berichte automatisch einlesen.

    Gutschriften einlesen

    Gutschriften von Amazon werden im Zuge eines Amazon-Abgleichs automatisch mit eingelesen.

    Nach dem Abgleich finden Sie eventuell vorhandene Gutschriften im Bereich Marktplätze im Ordner Amazon > Gutschriften.

    MFN (= Merchant Fulfillment Network / Versand durch Händler): In diesem Ordner finden Sie Gutschriften für Artikel, die von Ihnen selbst versendet wurden.


    AFN (= Amazon Fulfillment Network / Versand durch Amazon): In diesem Ordner finden Sie Gutschriften für Artikel, die von Amazon selbst versendet wurden.

    Rechnungskorrektur für Gutschrift erstellen

    Falls zur Amazon-Gutschrift in JTL-Wawi bereits ein Auftrag mit Rechnung existiert, die zugehörige Amazon-Bestellung also schon übernommen wurde, können Sie für die Rechnung eine Rechnungskorrektur erstellen.

    1. Markieren Sie im Ordner Amazon > Gutschriften die Gutschrift, aus der Sie eine Rechnungskorrektur erzeugen möchten.
    2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Gutschrift / Stornierung. Es wird nun eine entsprechende Rechnungskorrektur erzeugt, die Sie anschließend im Bereich Verkauf > Rechnungskorrekturen finden.
    Hinweis: Wurde die Bestellung noch nicht übernommen, kann auch keine Rechnungskorrektur erzeugt werden. Wurde die Bestellung als Auftrag übernommen, aber noch keine Rechnung erstellt, so wird der entsprechende Amazon-Auftrag in Ihrer Verkaufsverwaltung storniert.

    Mögliche Status von Gutschriften

    Amazon-Gutschriften können folgende Status in JTL-Wawi haben:

    • Offene Retouren: Diese Gutschrift wurde noch nicht übernommen bzw. weiterverarbeitet.
    • Gutschrift erstellt: Die Rechnungskorrektur zu dieser Gutschrift wurde in JTL-Wawi bereits angelegt.
    • Auftrag storniert: Die zugehörige Amazon-Bestellung lag als Auftrag in der Verkaufsverwaltung vor, es wurde aber noch keine Rechnung erzeugt.
    • Bestellung nicht im System: Die zugehörige Amazon-Bestellung befindet sich weder in der Verkaufsverwaltung noch im Marktplatzbereich im Ordner Amazon > Bestellungen
    • Bestellung nicht in Wawi: Die zugehörige Amazon-Bestellung befindet sich nicht als Auftrag in der Verkaufsverwaltung (im Marktplatzbereich im Ordner Amazon > Bestellungen)
    • Manuell zu bearbeiten: Es kann keine automatische und eindeutige Zuordnung zwischen den von Amazon übermittelten Gutschriftenbeträgen und einem Amazon-Auftrag hergestellt werden. Betroffen Gutschriften werden farblich gelb unterlegt und müssen manuell erstellt werden.
    • Gutschrift bereits vorhanden: Die Gutschrift liegt in JTL-Wawi bereits vor. (z. B. bei „Versand durch Händler“-Bestellungen der Regelfall)
    • VCS Gutschrift: Diese Gutschriften können nicht an dieser Stelle übernommen werden, da Sie den Amazon Umsatzsteuerberechnungs-Service (VCS) verwenden und die Gutschriften und Rechnungen von Amazon erstellt und eingelesen werden.

    Automatische Übernahme von Gutschriften

    Sie können Gutschriften auch automatisch in Rechnungskorrekturen umwandeln lassen und somit direkt in JTL-Wawi übernehmen.

    Beim manuellen Amazon-Abgleich

    1. Aktivieren Sie beim manuellen Amazon-Abgleich im Abgleichsfenster die Optionen Gutschriften für FBA-Retouren erzeugen bzw. Gutschriften für MFN-Retouren erzeugen.

    JTL-Wawi merkt sich immer die letzte Einstellung. D. h. Sie müssen diese Optionen nur einmalig aktivieren.

    Im JTL-Worker

    Falls Sie den Abgleich mit dem JTL-Worker automatisch durchführen lassen, können Sie dort die Übernahme von FBA-Retouren als Rechnungskorrekturen ebenfalls aktivieren. Lesen Sie dazu: Dokumentation vom JTL-Worker

    Häufige Fragen zu Amazon-Gutschriften

    Im Marktplatzbereich der Amazon-Gutschriften liegen mir kaum Gutschriften vor. Wieso?

    Prüfen Sie in dem Fall, ob der Abrechnungsbericht, sprich der sogenannte Settlement Report (_GET_V2_SETTLEMENT_REPORT_DATA_FLAT_FILE_V2_) für Ihren Amazon-Account bereitgestellt wird. Der schnellste und einfachste Indikator ist es, den Bereich Abrechnungen im Bereich Marktplatz aufzurufen. Sind hier Datensätze vorhanden, liest JTL-Wawi diesen Bericht bereits ein.

    Wann und wie oft liest JTL-Wawi den Settlement Report ein?

    JTL-eazyAuction kann diesen Bericht nicht manuell anfordern. Dieser wird von JTL automatisch eingelesen, sofern Amazon diesen für Ihren Account bereitstellt. I. d. R. erstellt Amazon diesen Abrechnungsbericht alle 14 Tage. Fordern Sie eher einen Abrechnungsbericht an, wird auch JTL-Wawi diesen Bericht eher einlesen.

    Wie sind Gutschriften im Status „manuell zu bearbeiten“ abzuarbeiten?

    Kopieren / notieren Sie sich die entsprechende Amazon-Bestellnummer, melden sich im Amazon Seller Central Account an und rufen Sie dort die entsprechenden Bestelldetails mit allen Informationen auf. Legen Sie manuell eine Rechnungskorrektur zur entsprechenden Rechnung in JTL-Wawi an.