Inhaltsverzeichnis

    Amazon: Bestellverwaltung

    Die Amazon-Bestellverwaltung importiert alle bei Amazon eingegangene Bestellungen. Von dort können die Bestellungen manuell oder automatisiert in Aufträge umgewandelt werden – denn in JTL-Wawi wird nicht mit Bestellungen, sondern Aufträgen gearbeitet. Aufträge wiederum können Sie mit dem vollen Funktionsumfang von JTL-Wawi weiterverarbeiten, wobei Sie ebenfalls manuell vorgehen können oder eine der umfangreichen Automatisierungsfunktionen von JTL-Wawi nutzen – z.B. das Workflow-Modul. Ein versendeter Auftrag wird als erfolgreich abgewickelte Bestellung wieder an Amazon zurückgemeldet.

    Bestellverwaltung

    A: Suchen und Filtern

    Artikel: Hier können Sie innerhalb der Artikelnamen suchen, so wie Sie von Amazon übermittelt wurden. Löschen bzw. setzen Sie die Suche über das rote X zurück.


    BestellNr / Kunde / Empf: Hier können Sie nach Bestellnummer, Käufername und Empfänger suchen, so wie Sie von Amazon übermittelt wurden. Löschen bzw. setzen Sie die Suche über das rote X zurück.


    Zeitraum: Filtern Sie Ihre Bestellungen nach bestimmten Zeiträumen. Standardmäßig finden Sie hier die letzten 30 Tage eingestellt. Vorausgewählt sind außerdem immer die letzten 1000 Datensätze um die Menge der Daten, die angezeigt werden, sinnvoll zu begrenzen. Sie können die Begrenzung von 1000 Bestellungen in den globalen Einstellungen von JTL-Wawi ändern.


    Status: Filtern Sie Ihre Bestellungen nach Bestellstatus, z.B. Pending für Bestellungen, die zwar bei Amazon schon eingegangen sind, die sich aber noch in der amazon-internen Prüfung befinden. Vergleichen Sie auch Fensterbereich B: Bestellübersicht / Spalte: Status.


    Account: Filtern Sie nach Amazon-Konten.


    Kalender: Steuerelement, dass durch den Filter Zeitraum aktiviert wird.

    B: Übersicht Bestellungen

    Diese Ansicht ermöglicht Ihnen eine schnelle Einschätzung der Bestellung im Einzelnen, ohne dass Sie die Bestelldetails aufrufen müssen. Bestellungen verbleiben in diesem Ordner, auch nachdem Sie sie als Aufträge in JTL-Wawi übernommen haben. Aber:

    Achtung: Reservierungen! Alle Bestellungen, die nicht übernommen wurden, reservieren bereits Lagerbestände! Falls Sie bereits abgeschlossene Bestellungen haben, die Sie nicht als Auftrag in JTL-Wawi übernehmen möchten, dann sollten Sie diese Bestellungen aus dieser Ansicht löschen, damit die Bestände nicht weiter reserviert werden.


    Farben: Zur schnellen Orientierung in den Bestellungen nutzt JTL-Wawi standardmäßig farbliche Markierungen von ganzen Zeilen oder einzelnen Zellen.


    Bestellnummer Amazon: Die von Amazon vergebene Bestellnummer.


    Käufer-E-Mail: E-Mail-Adresse, mit der Sie den Käufer kontaktieren können. Amazon gibt nicht die Original-E-Mail-Adresse der Kunden weiter.


    Kaufdatum: Datum, an dem der Kauf abgeschlossen wurde.


    Status: Bearbeitungsstand der Bestellungen.

    Bestellungen von Amazon können viele unterschiedliche Bestellstatus annehmen. Im Folgenden haben wir für Sie die wichtigsten Bestellstatus zusammengefasst:

    • offen: bedeutet, dass aus dieser Bestellung noch kein Auftrag in JTL-Wawi erstellt wurde.
    • übernommen: bedeutet, dass diese Bestellung in JTL-Wawi übernommen wurde.
    • nicht pending: Pending-Bestellungen werden ausgeblendet
    • pending: Es werden nur Pending-Bestellungen angezeigt
    • nicht versendet: bedeutet, dass noch gar kein Teil einer Bestellung versendet wurde, aber aus dieser Bestellung in JTL-Wawi ein Auftrag erstellt wurde.
    • versendet: bedeutet dabei, dass alle Teile einer Bestellung versendet wurden.
    • teilversendet: heißt, dass einige Teile einer Bestellung noch nicht versendet wurden. Welche Positionen einer Bestellung versendet wurden, sehen Sie in der unteren Listenansicht, wenn die jeweilige Bestellung angeklickt wird.
    • Versand an Amazon gesendet: Zu diesen Bestellungen wurde der Versandstatus an Amazon übertragen. In Kürze geht der Status auf versendet, teilversendet oder es wird einen Fehler bei der Versandbestätigung geben.
    • storniert: Von Ihnen selbst stornierte Bestellungen
    • FBA: Nur Bestellungen anzeigen, die Amazon erfüllt
    • nicht FBA: Nur Bestellungen anzeigen, die Sie erfüllen müssen

    Pending Bestellungen

    Ab JTL-Wawi Version 0.99883 werden Amazon Bestellungen (auch FBA) bereits ca. 4 Minuten nach dem Kaufzeitpunkt im Status Pending (= Schwebend) eingelesen und grau hinterlegt angezeigt. Dabei übermittelt Amazon über die API jedoch keine Kundendaten, sondern nur den Inhalt der Bestellung. Pending-Bestellungen erkennen Sie im Seller Central von Amazon daran, dass sie grau hinterlegt und nicht bearbeitbar sind.

    Eine vom Händler zu erfüllende Bestellung ist i.d.R. ca. 60 Minuten im Pending Status. Während dieser Zeit hat z.B. der Käufer die Möglichkeit die Bestellung zu stornieren, Amazon prüft Bonität, Zahlung, uvm. Eine Bestellung wird entweder von Amazon freigegeben, so dass sie erfüllt werden kann oder sie wird storniert. Bei einer Stornierung wird die Pending-Bestellung in Ihrer JTL-Wawi gelöscht – genauso wie es in Ihrer Seller Central der Fall ist. FBA Bestellungen sind in Ihrer JTL-Wawi solange im Pending-Status bis sie verschickt wurden und Amazon diese Daten per API verfügbar macht – das sind i.d.R. 24 Stunden nach dem Versandzeitpunkt.

    Bestellungen im Pending-Status werden eingelesen, damit die Lagerbestände dieser Bestellungen reserviert und nicht über andere Vertriebswege verkauft werden. Das ist der optimale Schutz vor Überverkäufen.

    Pending-Bestellungen werden in der Liste grau hinterlegt und können (noch) nicht als Auftrag übernommen werden.

    • Versandstatus: Status der Auslieferung (versendet | teilversendet | nicht versendet)

    Versandstatus: Status der Auslieferung (versendet | teilversendet | nicht versendet)

    C: Übersicht Positionen

    Diese Ansicht ermöglicht Ihnen eine schnelle Einschätzung der Positionen einer Bestellung, ohne dass Sie die Bestelldetails aufrufen müssen.


    Farben: Zur schnellen Orientierung in den Bestellungen nutzt JTL-Wawi standardmäßig farbliche Markierungen von ganzen Zeilen oder einzelnen Zellen.


    Spalten: Zum effizienten Arbeiten können Sie die Spaltenanzahl, die Spaltenbreiten und die Spaltensortierung an Ihre Arbeitsprozesse anpassen.

    Veränderungen im Dialogfenster Spalten einstellen sind nicht unbedingt notwendig um die Schnittstelle nutzen zu können – standardmäßig sind die Listenansichten in JTL-Wawi bereits sinnvoll voreingestellt. Sie können jedoch an Ihre Bedürfnisse angepasst werden.

    Spalten hinzufügen / entfernen

    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Tabellenkopf. Im Kontextmenü finden Sie alle Spalten, die Sie der Ansicht hinzufügen oder entfernen können.
    1. Klicken Sie auf den Eintrag Weitere, um das Dialogfenster Details auswählen zu öffnen.

    Hier sehen Sie eine detailliertere Übersicht der zur Verfügung stehenden Spalten und können die Darstellung auch auf den Auslieferungszustand zurücksetzen.

    Spalten umsortieren

    Die Spalten können umpositioniert werden. Dazu wird einfach eine Spalte an die gewünschte Stelle gezogen.

    Spalteninhalt sortieren

    Die Auflistung der Produkte können über die Spalten sortiert werden:

    Mit einem Klick auf den Namen der Spalte sortiert sich die Ansicht der Produkte alphabetisch oder numerisch.

    Ihnen stehen folgende Spalten zur Verfügung:

    • Artikelname / -nummer: Informationen zur Identifikation des Artikels.
    • Menge / Einzelpreis: Informationen zur bestellten Menge eines Artikels, sowie zum Preis eines einzelnen Artikels.
    • Logistiker (FBA): Logistiker, mit dem eine FBA-Bestellung versandt wurde.
    • TrackingID (FBA): Sendungsverfolgungsnummer für die FBA-Bestellung.
    • Voraus. Ankunft (FBA): Voraussichtliches Lieferdatum für die FBA-Bestellung.
    • Fulfillment Center: Das Amazon-Zentrum, aus dem eine FBA-Bestellung versandt wurde.
    • Fulfillment Channel: Hier steht der Fulfillment-Kanal, zum Beispiel AFN für FBA-Bestellungen.
    • Fehler / Fehlercode Versandbestätigung: Falls es zu einem Fehler gekommen ist, sehen Sie hier die Fehlermeldung.
    • Geschenkverpackungskosten / -typ / -nachricht: Falls der Kunde eine Geschenkverpackung gewählt hat, finden Sie hier alle Informationen dazu.

    D: Funktionsleiste

    Übernehmen: Erstellt zu den markierten Bestellungen Aufträge in JTL-Wawi, die dann beispielsweise einen Versandprozess durchlaufen können. Sobald die Aufträge abgeschlossen sind (Status: Versand gesetzt), wird diese Information wieder in die Bestellungen, die während der ganzen Zeit parallel erhalten bleiben, eingetragen und an Amazon übermittelt.

    Beim Übernehmen wird auch der Kunde in den Kundenstamm aufgenommen. Falls ein Kunde mit dem gleichen Namen, PLZ und Straße in JTL-Wawi existiert, wird kein neuer Kundendatensatz erstellt, sondern der vorhandene verwendet.

    Die Einstellung Bestellungen autom. als bezahlt setzen bewirkt, dass bei der Übernahme im Auftrag direkt die Zahlung gesetzt wird.

    Wird eine FBA-Bestellung übernommen, so wird bei der Auftragserstellung in JTL-Wawi auch direkt der Versand gesetzt.

    Bei der Erstellung des Auftrags wird eine Versandposition hinzugefügt, deren Name im Amazon-Konto bestimmt werden kann. Somit können Sie für jede Amazon-Plattform (.de, .fr, .co.uk, .com, .ca) eine passende Bezeichnung festlegen.


    Details: Öffnet ein Dialogfenster mit den Details einer ausgewählten Bestellung: (vgl. Bestellungen versenden).


    Löschen: Wenn Sie eine oder mehrere Bestellungen markieren und dann löschen, werden die markierten Bestellungen gelöscht. Sie bekommen noch einmal eine Sicherheitsabfrage, bevor der Vorgang ausgeführt wird. Reservierte Lagerbestände werden wieder freigegeben.


    Versandstatus manuell setzen: Öffnet ein Dialogfenster zur Versandsetzung.


    Bestellung im Seller-Central öffnen: Öffnet direkt Ihr Amazon-Konto.