Inhaltsverzeichnis

    FAQ zu den JTL-Connectoren

    Auf dieser Seite finden Sie häufig gestellte Fragen oder Ergänzungen zu den JTL-Connectoren, welche nicht in den Hilfeseiten zur Einrichtung und dem Betrieb behandelt werden. Bitte lesen Sie auch diese Dokumentationen sorgfältig durch. Danke.

    Allgemeine Hinweise/Support-Ticket über das JTL-Kundencenter

    Sie können über unser Kundencenter Support-Tickets erstellen, in denen Sie Probleme mit den JTL-Connectoren berichten können. Zum JTL-Kundencenter

    Um Ihnen möglichst schnell Abhilfe schaffen zu können, sind für uns folgende Informationen sehr wichtig:

    • Welche Version von JTL-Wawi verwenden Sie? Sie finden diese Information in JTL-Wawi im Menü Hilfe unter dem Punkt Über JTL-Wawi.
    • Welchen Connector verwenden Sie?
    • Welche Version dieses Connectors verwenden Sie?
    • Wurde der Connector via FTP, Plugin-Manager oder Store installiert? Falls Sie dies nicht wissen, fragen Sie bitte Ihren Servicepartner oder Administrator, der den Connector eingerichtet hat.
    • Haben Sie bereits im JTL-Guide nach einer Lösung gesucht? Diese Frage hilft uns vor allem für die Zukunft, unseren Guide besser Ihren Bedürfnissen anzupassen.
    • Haben Sie besondere Einstellungen an JTL-Wawi, dem JTL-Connector oder Ihrem angebundenen Shop vorgenommen?
    • Bei welcher Aktion tritt der Fehler auf? Tritt der Fehler regelmäßig bei derselben Aktion auf oder nur manchmal? Haben Sie den Fehler selbst beobachtet?
    • Haben Sie die Log-Dateien gesichert und können uns diese zur Verfügung stellen (siehe unten)? Sie können diese Dateien an Ihr Ticket über den Punkt Datei-Anhänge anhängen. Benutzen Sie ggf. ein Komprimierungsprogramm, um mehrere Dateien zusammenzufassen.
    Achtung: Wichtiger Hinweis! Je genauer Sie jede einzelne Frage beantworten, desto weniger Nachfragen sind notwendig, um Ihnen zu helfen. Sie können somit spürbar Einfluss auf die Geschwindigkeit nehmen, mit der Ihr Problem behoben wird.

    Was sind Logdateien?

    In Logdateien kann man direkt sehen, was bei einem Onlinehop-Abgleich übertragen wurde. Sie können somit dem JTL-Support bei der Lösungsfindung für auftretende Probleme helfen.

    Wo finde ich die Log-Dateien der JTL-Connectoren?

    1. Log-Datei aus JTL-Wawi – diese Datei benötigen wir, um zu erkennen, ob der Fehler bereits beim Shop-Abgleich in JTL-Wawi auftritt:

    • Öffnen Sie im Menü Admin den Punkt Globale Einstellungen.
    • Klicken Sie auf die Registerkarte Debug.
    • Unter Onlineshop-Abgleich sehen Sie, wo die Logdateien von JTL-Wawi abgelegt werden.

    Falls die Option Logdateien speichern nicht aktiviert ist, gehen Sie folgendermaßen vor:

    • Aktivieren Sie die Checkbox.
    • Wählen Sie unter Pfad wählen einen Ordner, in dem die Log-Dateien gespeichert werden sollen.
    • Schließen Sie das Dialogfenster.

    Führen Sie anschließend die Aktionen wieder durch, die zum Fehler führen. Soweit diese einen Shop-Abgleich beinhalten, sollte sich anschließend eine Log-Datei in dem von Ihnen gewählten Ordner befinden.

    2. Log-Dateien des Connectors

    Sie können das Developer-Logging separat aktivieren, um umfassendere Log-Dateien zu erzeugen. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

    • Navigieren Sie im Root-Verzeichnis des JTL-Connectors in den Ordner config. Suchen Sie dort die Datei config.json.

    In dieser Datei finden Sie zum Beispiel folgenden Eintrag:

    { "category_mapping": true }

    Hierbei handelt es sich um Einstellungen im JSON-Format. Die Einstellung category_mapping dürfen Sie nicht verändern oder löschen.

    Fügen Sie folgende Ausdrücke hinzu:

    { "category_mapping": true, "developer_logging": true }

    Mit “developer_logging” auf true, wird der Entwicklungsmodus aktiviert und es wird mehr gelogged.

    Kopieren Sie anschließend die Logs:

    • Navigieren Sie zum Root-Verzeichnis des Connectors.
    • Kopieren Sie alle Dateien, die sich im Ordner Logs befinden.

    3. (Optional) Endpoint-Logs erstellen lassen

    Hinweis: Führen Sie diesen Schritt nur aus, wenn er Ihnen möglich ist. Häufig kann er nur vom Webhoster selbst ausgeführt werden.
    • Stellen Sie dazu im Webserver folgendes ein: SetEnv APPLICATION_ENV development.
    Tipp: Sie können die Log-Dateien auch selbst ansehen und somit schnell überprüfen, ob zu dem Zeitpunkt, an dem der Fehler auftrat, etwas ungewöhnliches zu beobachten ist. Manchmal können Sie so schon die passende Lösung für Ihr Problem finden und müssen kein Ticket bei unserem Support erstellen.

    Allgemeine Hinweise / Fehlerbehebungen

    Welches System ist federführend einzusetzen?

    Der JTL-Connector wurde so programmiert, dass JTL-Wawi federführend ist.

    Führt der JTL-Connector Änderungen in der Shopdatenbank durch?

    Bei der Installation werden in der Shopdatenbank so genannte Linkertabellen angelegt.

    Was sind Linkertabellen?

    Die Linkertabellen braucht der JTL-Connector, um über die Internen Schlüssel des Onlineshops und von JTL-Wawi die Daten zu verknüpfen.

    Können JTL-Connectoren zusammen mit Redis-Caching verwendet werden?

    Momentan unterstützen unsere Connectoren das Redis-Caching nicht. Eventuell wird sich dies in Zukunft ändern.

    Eigene Konfiguration bei 1&1-Hostings

    Falls Sie Ihren Onlineshop, der per JTL-Connector an JTL-Wawi angebunden werden soll, bei 1&1 hosten lassen, müssen Sie in der Regel mit einem Texteditor die Datei php.ini im Verzeichnis des JTL-Connectors auf dem Server anlegen. Die Datei muss folgenden Inhalt haben:

    date.timezone= Europe/Berlin
    upload_max_filesize= 200M
    post_max_size= 200M
    max_execution_time= 300
    memory_limit= 512M

    Mindestvoraussetzungen prüfen

    Damit Sie bereits vor Einrichtung und Installation des JTL-Connector sehen können, ob alle Voraussetzungen für einen reibungslosen Betrieb gegeben sind, haben wir für Sie ein kleines Test-Tool entwickelt. Gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

    1. Laden Sie sich unter: http://downloads.jtl-software.de/jtlconnector/integrity-check/integrity-check-0.2.zip das dortige ZIP-Archiv auf Ihren Rechner. Entpacken Sie das Archiv. Sie müssten nun ein Verzeichnis mit dem Namen “integrity-check” sehen.
    2. Laden Sie diesen Ordner “integrity-check” anschließend per FTP auf den Webserver Ihres Webshops. Das Verzeichnis muss von außen via HTTP erreichbar sein.
    3. Rufen Sie anschließend die entsprechende URL auf, in unserem Beispiel also: http://meinedomain.de/integrity-check/. Es erscheint jetzt das Info-Fenster für Ihren Systemcheck.

    Wenn die Statusanzeigen auf der rechten Seite unter Ihr System komplett grün angezeigt werden, so sind alle Voraussetzungen erfüllt und das Verzeichnis “integrity-check” kann wieder vom Server gelöscht werden. Sie können nun mit den nächsten Schritten der Connector-Installation fortfahren. Für weitere Informationen zu den nächsten Schritten wechseln Sie bitte direkt auf die Hilfeseiten zur Installation und Einrichtung der Connectoren.

    Falls ein oder mehrere Punkte im JTL-Connector-Systemcheck rot angezeigt werden, so entsprechen die jeweiligen Punkte nicht den notwendigen Anforderungen für den Einsatz des JTL-Connector.

    Fehler könnten zum Beispiel sein:

    • fehlende Extensions (JSON, PHAR, SQlite3)
    • ein zu geringes Memory Limit

    Falls Sie selbständig einen Server betreiben, so erhöhen Sie das Memory Limit und installieren Sie die fehlenden Extensions.

    Sofern Sie ein Hosting-Kunde sind, wenden Sie sich bitte beim oben genannten Fall an Ihren Hosting-Partner.

    Verbindung zum Webshop nicht möglich?

    Falls keine Verbindung zum Webshop möglich ist, überprüfen Sie bitte Folgendes:

    • Wurde die Richtige URL zum Connector eingegeben?
    • Ist der Token korrekt?

    Rufen Sie die URL (z.B. http://IhreDomain/jtlconnector/) in Ihrem Browser auf und schauen bitte ob folgende Meldung kommt:

    {
      "result": null,
      "error": {
        "code": -32600,
        "message": "Invalid Request",
        "data": "Exception: RpcException - File: /var/www/jtlConnector/src/jtl/Connector/Core/Rpc/RequestPacket.php - Line: 173"
      },
      "jtlrpc": "2.0",
      "id": "unknown"
    }
    

    JTL-Wawi Ansatz:

    Unter Admin > Globale Einstellungen > Debug > Onlineshop-Abgleich setzen Sie einen Haken bei Logdateien speichern und wählen abschließend den Pfad aus, auf dem die Debug-Logs gespeichert werden sollen.

    JTL-Connector Ansatz:

    Zunächst nehmen Sie im Ordner logs im Root vom Connector alle Logdateien. Optional stellen Sie dazu SetEnv APPLICATION_ENV development im Webserver ein und schicken weitere Logs, die sogenannten Endpoint-Logs mit.

    Fehler durch .htaccess / Wartungsmodus

    Ein Access-Schutz (in der .htaccess auf dem Webserver) oder ein aktiver Wartungsmodus in Ihrem Shop, führen dazu, dass der JTL-Connector nicht funktioniert. Bitte entfernen Sie entsprechende Befehlszeilen oder deaktivieren den Modus des Shopsystems.

    Fehlerhafte Redirects

    In den Webserver Einstellungen (entweder in der Virtualhost oder als .htaccess (mod_rewrite)) dürfen keine Redirects gesetzt sein, d.h. die URL der konkreten Zielseite muss korrekt angegeben sein.

    Hintergrund:

    Mit einem Redirect kann man folgendes einstellen: Wenn man eine URL hat z. B. http://ihr-online-shop.de … kann ein Webserver diese Seite auf eine andere weiterleiten, z.B. auf http://google.de. Oftmals sind diese Weiterleitungen aber nicht korrekt eingestellt. Somit kommt es zu fehlerhaften Redirects kommen. Zum Beispiel wenn man eine Weiterleitung (Redirect) eingestellt hat und man surft dann den Connector an, kann es passieren, dass der Redirect die Verbindung zum Connector weiterleitet und dennoch ins Leere führt.

    JTL-Wawi Connector meldet »Keine HTTP-Verbindung«

    Bei dieser Fehlermeldung ist Ihr Adminbereich wahrscheinlich durch .htaccess geschützt. Dies merken Sie daran, dass http://www.meinShop.de/admin in einem Extrafenster nach Benutzername / Passwort fragt.

    Anbindung an JTL-Wawi

    Was passiert mit importierten Aufträgen, wenn ich den Customer.pull im Connector abschalte?

    Sie können den Customer.pull über die feature.json auf false setzen. Dies funktioniert über folgende Eingabe:

    "Customer": {
                "pull": false,
                "push": true,
                "delete": true
            }

    Anschließend sucht JTL-Wawi den Kunden über die Rechnungsadresse. Wenn das nicht klappt, dann legt JTL-Wawi diesen an. Klappt auch das Anlegen nicht, gibt der Abgleich eine Meldung aus, dass der Kunde nicht gefunden werden konnte.

    Wie öffne ich die Connector-Konfiguration in JTL-Wawi?

    Dazu öffnen Sie in JTL-Wawi über das Menü Onlineshop > Onlineshop-Anbindung das Dialogfenster Onlineshop-Anbindung. Klicken Sie dort auf die Schaltfläche Connector konfigurieren. Es öffnet sich das Dialogfenster Shopkonfiguration. Zur Beschreibung des Dialogfensters Shopkonfiguration.

    Wie setze ich den JTL-Connector in JTL-Wawi zurück?

    1. Wechseln Sie in JTL-Wawi über das Menü Onlineshop > Onlineshop-Anbindung in das Dialogfenster Übersicht Ihrer Onlineshops.
    2. Doppelklicken Sie auf Ihren per JTL-Connector angeschlossenen Onlineshop. Es öffnet sich das Dialogfenster Onlineshop-Anbindung.
    3. Wechseln Sie in die Registerkarte Zurücksetzen / Hilfen.
    4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Zurücksetzen. Der JTL-Connector wird nun zurückgesetzt.

    Was passiert wenn ich den JTL-Connector zurücksetze?

    Durch das Zurücksetzen des JTL-Connectors werden die vom Connector in der Shopdatenbank zusätzlich angelegten Linkertabellen geleert. Beim nächsten Abgleich werden die Verknüpfungen dann erneut aufgebaut.

    Kann JTL-Wawi Kunden in den Onlineshop importieren, die noch nicht vorhanden sind?

    Nein, JTL-Wawi kann nur Kundendaten aktualisieren, die zuvor aus dem Onlineshop importiert wurden.

    Wie sage ich JTL-Wawi, dass alle Artikel noch einmal zum Shop gesendet werden sollen?

    Führen Sie einen Komplettabgleich durch. Lesen Sie hierzu diese Dokumentation: Komplettabgleich durchführen.

    FAQ zur „feature.json“

    Was ist die „feature.json“?

    Diese Datei steuert, welche Funktionalitäten der Connector für JTL-Wawi bereitstellt. Diese fallen je nach verwendetem JTL-Connector unterschiedlich aus.

    Wo finde ich die „feature.json“?

    Die Datei feature.json finden Sie im Verzeichnis jtlconnector/config auf dem Webserver.

    Was ist ein „pull“?

    Der „pull“ wird in den verschiedenen Bereichen des JTL-Connectors benutzt, um Daten an vom Onlineshop an JTL-Wawi zu senden.

    Was ist ein „push“?

    Der „push“ wird in den verschiedenen Bereichen des JTL-Connectors benutzt, um Daten von JTL-Wawi im Onlineshop abzuspeichern.

    Was ist ein „delete“?

    Der „delete“ wird in den verschiedenen Bereichen des JTL-Connectors benutzt, um Daten im Onlineshop zu löschen.

    Ist die „features.json“ updatesicher?

    Die Datei wird bei einem Update des JTL-Connectors überschrieben. Nutzen Sie eine angepasste Version, machen Sie vor einem Update bitte ein Backup und spielen es nach der Aktualisierung wieder ein.

    Kann ich die Funktionalität erweitern, indem ich benötigte Features auf true setze?

    Das ist nur möglich, wenn auch der JTL-Connector um entsprechende Funktionen mittels eines JTL-Connector-Plugins erweitert wurde. Hauptsächlich wird es dafür genutzt, um nicht benötigte Features abzuschalten.

    Ältere Connector-Versionen

    Sind ältere JTL-Connectorversionen, welche nicht mehr im Kundencenter stehen, noch erhältlich?

    Es werden je JTL-Connector immer nur die letzten 10 Versionen im Kundencenter zum Download angeboten. Die alten Versionen sind trotzdem weiterhin downloadbar, wenn man den Link direkt eingibt.

    Sie kommen an den Link, indem Sie in der URL die Versionsnummer austauschen.

    Ein Beispiel: http://downloads.jtl-software.de/jtlconnector/Shopware/jtl-connector-shopware5-1.4.9.zip Hier können Sie die Versionsnummmer 1.4.9 austauchen und erhalten so Zugriff auf die jeweilige Version.

    Quellcode der JTL-Connectoren

    Sind die JTL-Connectoren Quelloffen/Open Source?

    Die meisten unserer JTL-Connectoren sind quelloffen und können kostenlos aus unserem Repository heruntergeladen werden.

    Wo finde ich den Quellcode der JTL-Connectoren?

    Den Quellcode finden Sie in unserem Repository unter https://gitlab.jtl-software.de/explore/projects

    Kann ich zur Verbesserung der JTL-Connectoren beisteuern?

    Ja, Sie können zur Verbesserung beisteuern. Sie haben folgende Möglichkeiten:

    • Dies geht über einen Merge-Request in Gitlab. Hier ändert man den Code und erstellt in unserem Gitlab einen Merge-Request, welcher dann von unserer Entwicklung ggf. übernommen wird.
    • Über den Support können Sie ein Feature-Ticket anlegen lassen, welches dann über den JTL-Issue Tracker verfolgt werden kann.

    Plugin-Programmierung

    Kann man den JTL-Connector erweitern?

    Um den JTL-Connector zu erweitern, können Sie eigene Plugins schreiben. Mehr Information dazu finden Sie unter http://docs.jtl-connector.de/en/latest/plugins/index.html

    Was für Kenntnisse brauche ich um eine JTL-Plugin zu schreiben?

    Die JTL-Connectoren werden auf PHP-Basis programmiert. Daher sollte man PHP verstehen. Zusätzlich sollte man sich auch mit dem Composer-Tool für PHP auskennen um die „vendors“ laden zu können.

    PHP-Einstellungen

    Was ist die richtige PHP-Version und worauf muss ich achten?

    Die Connector-Entwicklung arbeitet immer mit der neuesten PHP-Version. Hier ist auf die erste Zahl der PHP-Version zu achten. Wenn also 7.2.1 die neueste Version ist, sollte die auf dem Webserver verwendete Version 7.x sein.

    Wo ändere ich die PHP-Einstellungen?

    Die PHP-Einstellungen werden auf dem Webserver in der Datei php.ini angepasst. In den meisten Fällen haben Sie auf diese Datei direkt keinen Zugriff. Wie und wo die Einstellungen geändert werden können, ist bei jedem Hosting-Anbieter unterschiedlich. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Hosting-Anbieter, wo diese Einstellungen vorgenommen werden. Manche Hosting-Anbieter bieten den Kunden gar keine Möglichkeit Einstellungen selbst vorzunehmen, sondern ändern diese Einstellungen für die Kunden.

    Welches „memory_limit“ sollte ich wählen?

    Wir setzen mindestens 128 MB voraus. Hier sollte man aber je nach anzahl der Artikel und welches Shopsystem genutzt wird gerne großzügig umgehen.

    • PHP: Fatal Error: Allowed Memory Size of 8388608 Bytes Exhausted – 8 MB
    • PHP: Fatal Error: Allowed Memory Size of 16777216 Bytes Exhausted – 16 MB
    • PHP: Fatal Error: Allowed Memory Size of 33554432 Bytes Exhausted – 32 MB
    • PHP: Fatal Error: Allowed Memory Size of 67108864 Bytes Exhausted – 64 MB
    • PHP: Fatal Error: Allowed Memory Size of 134217728 Bytes Exhausted – 128 MB
    • PHP: Fatal Error: Allowed Memory Size of 268435456 Bytes Exhausted – 256 MB
    • PHP: Fatal Error: Allowed Memory Size of 536870912 Bytes Exhausted – 512 MB
    • PHP: Fatal Error: Allowed Memory Size of 1073741824 Bytes Exhausted – 1 GB

    Wie merke ich, dass das „memory_limit“ zu klein gewählt ist?

    Sie merken dies an der folgenden Fehlermeldung beim Abgleich:

    Fatal error: Allowed memory size of X bytes exhausted (tried to allocate Y bytes)

    Welche „max_execution_time“ sollte ich wählen?

    Wir setzen mindestens 120 Sekunden voraus. Je nach Leistung des Webservers sollten Sie diese aber erhöhen.

    Wie merke ich, dass die „max_execution_time“ zu gering gewählt ist?

    Sie merken dies an der folgenden Fehlermeldung beim Abgleich:

    Fatal error: Maximum execution time of 30 seconds exceeded

    Welche „max_execution_time“ wird von PHP standardmäßig gesetzt?

    In der Regel ist PHP auf 30 Sekunden eingestellt, kann aber je nach Hoster variieren. Bei Connector-Verwendung sollte man diese aber auf mindestens 120 Sekunden anheben.

    Welche „upload_max_filesize“ sollte ich wählen?

    Wir setzen mindestens 32 MB voraus. Wenn die Internet-Anbindung von Ihnen und vom Webserver mehr schafft, können Sie den Wert auch anheben.

    Welche „upload_max_filesize“ wird von PHP standardmäßig gesetzt?

    In der Regel ist PHP auf 2 MB eingestellt, kann aber je nach Hoster variieren. Bei Connector-Verwendung sollten Sie diese aber auf mindestens 32 MB anheben.

    Wie merke ich, dass die „upload_max_filesize“ zu klein gewählt ist?

    Der Abgleich gibt eine Meldung aus, dass das Bild zu groß für die Übertragung ist.

    FAQ zum Connector-Tester

    Was ist der Connector-Tester?

    Der Connector-Tester ist ein von JTL entwickeltes kleines Programm, welches mit der Connector-Schnittstelle kommunizieren kann. Mithilfe unseres Connector-Testers kann die Funktionalität des JTL-Connectors ohne Einsatz von JTL-Wawi überprüft werden.

    Wo kann ich den Connector-Tester herunterladen?

    Unter folgendem Link kann man den Connector-Tester herunterladen: https://r.izzle.org/connectortester

    Was muss ich bei der Benutzung des Connector-Testers beachten?

    Der Connector-Tester darf nur auf eigene Gefahr benutzt werden und es gilt kein Support.

    Gibt es Warnhinweise?

    Führt man mit dem Connector-Tester unbedacht einen „Push“ durch, kann man damit Daten in einem Onlineshop zerstören! Es gilt kein Support nach Ausführung des Connector-Testers (sofern ein JTL-Mitarbeiter diesen nicht selber ausgeführt hat).

    Wie aktualisiere ich den Connector-Tester?

    Der Connector-Tester aktualisiert sich vor jedem Start selbstständig.