Wechseln zu: Navigation, Suche

Zusammenhänge von JTL-Shop und JTL-Wawi


Diese Seite erläutert die prinzipiellen Zusammenhänge zwischen JTL-Shop 3 und JTL-Wawi. Auf einer allgemeinen Ebene ist die Seite auch noch aktuell und könnte Ihnen beim Verständnis der Zusammenhänge gut weiterhelfen.

Kategorien

Die Kategorienverwaltung dient der Einordnung von Artikeln bzw. Dienstleistungen. Artikel können einer einzelnen Kategorie oder auch mehreren Kategorien gleichzeitig
zugeordnet werden.

Die Kategorien können zudem beliebig hierarchisch aufgebaut werden. Die Anzahl der Kategorien spielt keine Rolle. JTL-Wawi und JTL-Shop sind sehr leistungstark und können beliebig viele Kategorien verwalten. Um auf die Kategorieübersicht zu gelangen, betätigen Sie den Button [Kategorie], die Taste [F2] oder gehen über die Menüleiste [Artikelverwaltung - Kategorie].

Um eine Kategorie neu zu erstellen bzw. hinzuzufügen oder sie zu bearbeiten, klicken Sie im linken Fensterbereich auf eine Kategorie, um diesen Eintrag farbig zu unterlegen (markieren), und dann auf den Button [Hinzufügen] oder [Bearbeiten]. Um eine Kategorie zu löschen, markieren Sie die Kategorie wie eben genannt und betätigen den Button [Löschen].

Datei:Kategorienübersicht.png Kategorien shop.png

Allgemeine Angaben

Kategoriedetails.png Hier können Sie, nachdem Sie dem Button [Hinzufügen] oder [Bearbeiten] betätigt haben, eine neue Kategorie erstellen bzw. bearbeiten.

    1. Allgemein
      • Sortierung - Hier kann eine individuelle Sortierung vorgegeben werden, wenn z.B. nicht nach Namen sortiert werden soll. Für eine individuelle Sortierung geben Sie hier einen Wert an. Dieser Wert muss zuwischen 0 und 65536 liegen, wobei der niedrigere Wert weiter oben steht.
      • Bezeichnung - Name der Kategorie
      • SEO - Suchmaschinenfreundlicher Name. Dieser Name wird vom SEO-Modul automatisch generiert. Dabei werden Sonderzeichen automatisch unterbunden. Möchten Sie diesen Namen selbst bestimmen, muss dieser hier eingetragen werden. Leerstellen werden automatisch durch ein Minus (-) ersetzt.
      • Beschreibung - Hier kann eine Kategoriebeschreibung erfasst werden.
    2. Kategoriesichtbarkeit/Rabatte
      • Sichtbarkeiten - Hier wird bestimmt, welche Kundengruppe auf welcher Plattform (WebShop) diese Kategorie angezeigt bekommt. Die Plattform kann über das Dropdownmenü ausgewählt werden. Sollen die Einstellungen für alle Unterkategorien und Artikel übernommen werden, muss der Haken bei [Sichtbarkeit auf alle Unterkategorien und Artikel anwenden] gesetzt werden. Die Ausnahme bildet hier die Plattform Wawi, hier ist alles sichtbar.
      • Rabatte - Hier wird bestimmt, welche Kundengruppe auf welcher Plattform (WebShop) welchen Rabatt (ausgedrückt in %) für diese Kategorie erhält. Sollen die Einstellungen für alle Unterkategorien und Artikel übernommen werden, muss der Haken bei [Sichtbarkeit auf alle Unterkategorien und Artikel anwenden] gesetzt werden.
    3. Webshop aktiv - Sofern das optionale Multishopmodul (mehrere Webshops können aus einen Wawi-Mandanten verwaltet werden) vorhanden ist, kann hier gesteuert werden in welchem Webshop die Kategorie angezeigt werden soll. Natürlich können hier mittels [Alle markieren] auch mehrere Shops ausgewählt werden. Sollen die Einstellungen für alle Unterkategorien und Artikel übernommen werden, muss der Haken bei [Sichtbarkeit auf alle Unterkategorien und Artikel anwenden] gesetzt werden.
    4. Versandklasse - Hier können Sie die Versandklasse auf alle Artikel der Kategorie und Unterkategorie setzen.
    5. Artikelpreise ändern - Hier können Sie alle Artikelpreise innerhalb der Kategorie und Unterkategorie prozentual oder um einen bestimmten Betrag ändern.

Artikelpreise.png

Weitere Sprachen

Weitere sprachen.png Hier haben Sie die Möglichkeit, die Kategoriebezeichnung und -beschreibung ggf. auch in anderen Sprachen zu erfassen. Genauso kann der SEO-Name pro Sprache angegeben werden. Durch das DropDownMenü können Sie zwischen den Sprachen wechseln. Haben Sie Ihren WebShop so eingerichtet, dass Besucher aus verschiedenen Sprachen wählen können, so werden dementsprechend die hinterlegten Bezeichnungen verwendet.

Kategorieattribute

Kategorieattribut.png Hier können spezielle Attribute für die Kategorie angelegt werden.

Kategorie Bild

Kategoriebild.png Hier haben Sie die Möglichkeit, ein Kategoriebild hinzuzufügen. Das Bild sollte nicht größer als 640x480 Pixel sein.Bitte beachten Sie, dass in der Standardversion das Kategoriebild der Oberkategorie nicht angezeigt wird.

Wurzelkategorie im Shop festlegen

Wurzelkategorie.png Ein Wurzelkategorie legen Sie im WebShop Details an. Die Detailseite des WebShops finden Sie unter [Einstellungen - WebShop-Einstellungen] in Ihrer Wawi. Selektieren Sie den WebShop, den Sie bearbeiten wollen und betätigen Sie den Button [Bearbeiten]. Datei:Wurzelkategorie wählen.png Betätigen Sie hier den Button [Kategorie Wählen] und wählen Sie im neuen Fenster Ihre Wurzelkategorie für diesen WebShop aus. Mit der Wurzelkategorie werden bei einem WebShopabgleich alle Kategorien und Unterkategorien übertragen.

Artikel

Die Artikelverwaltung dient zur Erstellung, Bearbeitung und Verwaltung Ihrer Produkte. In der Übersicht haben Sie eine genaue Übersicht Ihrer Produkte in der jeweiligen Kategorie.
Sie können in jede Kategorie beliebig viele Produkte hinzufügen und verwalten.
Um auf die Artikel-/Produktverwaltungsübersicht zu gelangen, betätigen Sie den Button [Produkte], die Taste [F3] oder gehen über die Menüleiste [Artikelverwaltung - Artikel].

Artikelpflege 09.png

    1. Hinzufügen - Hiermit erstellen Sie ein neues Produkt für die Kategorie/Unterkategorie.
    2. Bearbeiten - Durch Markierung eines Produktes können Sie durch Betätigung des Buttons das Produkt bearbeiten.
    3. Löschen - Durch Markierung eines Produktes können Sie durch Betätigung des Buttons das Produkt löschen.
    4. Duplizieren - Durch Markierung eines Produktes können Sie durch Betätigung des Buttons das Produkt duplizieren. Die ganzen Attribute und Einstellungen sind bis auf die Artikel Nummer und Erstelldatum identisch.
    5. Status - Durch Markierung eines Produktes können Sie durch Betätigung des Buttons eine Statistik über das Produkt einsehen. In der Statistik werden die Verkäufe und deren Zeitraum sowie die Reservierung, Auktionen und Transaktionen aufgelistet.
    6. Merkmale - Durch Markierung eines Produktes können Sie durch Betätigung des Buttons das Produkt [Merkmale] zuweisen.
    7. Var.Kombi - Durch Markierung eines Produktes können Sie durch Betätigung des Buttons das Produkt mit [Variationskombinationen] versehen.
    8. Etikett drucken - Hier können Sie für Ihre Produkte in der Kategorie Etiketten drucken lassen. Folgende Einstellung können Sie für den Druck vornehmen:
      1. Vorschau
      2. Drucken Anzahl der Etiketten gleich 1 bis Lagerbestand
      3. Drucken für Artikel mit Variation
      4. Drucken für Artikel mit Seriennummer
      5. Drucken Anzahl selbst bestimmen
Allgemeine Angaben

Durch Hinzufügen oder Bearbeiten können Sie ein Produkt neu anlegen bzw. bearbeiten. Artikelpflege 10.png

    1. Artikeldaten
      1. Art.-Nr. - Diese wird entsprechend den Einstellungen Ihres Nummernkreislaufes vergeben, die Sie in den Starteinstellungen vorgenommenen haben. Es ist auch möglich, die automatisch vergebenen Nummern zu überschreiben, um eigene Artikelnummern vergeben zu können. Achten Sie in einem solchen Fall aber bitte darauf, dass die von Ihnen vergebene Artikelnummer nicht zu dem Nummernkreis gehört, den Sie bereits vergeben haben. In diesem Fall bestünde die Gefahr, dass es zwei Artikel mit derselben Artikelnummer gäbe.
      2. EAN - Hier können Sie den EAN (Europäische Artikelnummer)eingeben, der oftmals Herstellerseitig auf den Verpackungen angebracht ist. Natürlich sind auch frei definierte Codes möglich.
      3. HAN - Hier können Sie die HAN (Händler Artikelnummer)eingeben, diese wird oft vom Händler mitgeliefert. Natürlich sind auch frei definierte Codes möglich.
      4. Sort - Reihung des Artikels in der WebShop Artikellistenansicht. Je kleiner die Nr. desto weiter oben in der Liste wird der Artikel angezeigt.
      5. Erstelldatum - Datum wann der Artikel erstellt wurde. Im JTL-Shop Adminbereich kann eingestellt werden wie lange neu erstellte Artikel als Neu im Sortiment angezeigt werden sollen.
      6. Hersteller - Hier kann der Hersteller des Artikels ausgewählt werden. Dieser muss natürlich nicht identisch mit dem Lieferanten sein, z.B. wenn der Hersteller ABC, der Lieferant aber Großhändler XYZ ist. Mit Neu können neue Hersteller angelegt werden.

Hersteller details.png

    1. Herstellerangaben
      1. Name - Geben Sie hier den Namen des Herstellers an.
      2. Sort - Reihung des Artikels in der Herstellerliste. Je kleiner die Nummer, desto weiter oben in der Liste wird der Hersteller angezeigt.
      3. SEO Name - Suchmaschinenfreundlicher Name. Dieser Name wird vom SEO-Modul automatisch generiert. Dabei werden Sonderzeichen automatisch unterbunden. Möchten Sie diesen Namen selbst bestimmen, muss dieser hier eingetragen werden.
        1. Homepage - Geben Sie hier die URL zur Homepage des Herstellers an. In der Artikeldetailseite in Ihrem WebShop werden Kunden, wenn sie auf den Hersteller klicken, auf diese URL verwiesen.
        2. Zusatzangaben
        3. Sprache - Wählen Sie die Sprache aus in der Sie die Zusatzangaben angeben möchten.
        4. Metaangaben - Informationen über diesen Bereich finden Sie bei [Globale Metaangaben].
        5. Beschreibung - Tragen Sie hier die Beschreibung des Herstellers ein.
        6. Bild - Fügen Sie hier ein Bild für den Hersteller ein. Das Bild können Sie, sobald es in Ihrer Datenbank gespeichert wurde, exportieren.
      4. Bezeichnung - Geben Sie hier die Bezeichnung/Artikelname des Artikels ein. Mit der hier eingetragenen Bezeichnung wird der Artikel später auch im Shop angezeigt. Maximal 15 Zeichen sind erlaubt.
      5. Std. VK Brutto - Dies ist das Eingabefeld für den Standard Verkaufspreis in Brutto . Nach der Eingabe dieses Preises wird, entsprechend dem verwendeten MwSt.-Satz, auch der Standart Netto-VK automatisch berechnet. Der Std. VK Brutto Preis wird dann verwendet wenn kein aktiver Sonderpreis und kein Kundengruppenpreis für die jeweilige Plattform/WebShop angegeben wurde.
      6. Std. VK Netto - Dieser Betrag wird automatisch, in Abhängigkeit von Std. VK Brutto und MwSt(%), berechnet.
      7. eBay VK - Dieser Preis wird automatisch in eBay Vorlagen übernommen. Ist dieser 0.000 wird Std. VK Brutto benutzt.
      8. Ø EK Netto - Hier können Sie den durchschnittlichen Einkaufspreis eintragen.
      9. UVP - Für die unverbindliche Preisempfehlung (des Herstellers) kann dieses Feld verwendet werden.
      10. Steuerklasse - Die gültige Steuerklasse für diesen Artikel. Im Feld MwSt(%) wird der Wert für das aktuelle Land in den Firmeneinstellungen angezeigt.
        Siehe hierzu [Steuern].
      11. Artikelgewicht (kg) - Hier können Sie das Gewicht angeben. Das Gewicht wird unter anderem zur Berechnung der Versandkosten mit herangezogen.
      12. Versandgewicht (kg) - Hier können Sie das Versandgewicht angeben. Das Versandgewicht beinhaltet das zusätzliche Verpackungsmaterial von dem Artikel.
      13. Einheit - Mögliche Eingaben können hier bspw. sein: kg, Stück, Pal. usw. Aktivieren Sie zusätzlich den Haken bei –teilbar-, so sind z. B. auch 0,5 kg möglich.
        Neue Einheiten können Sie unter [Einstellungen - Allgemeine Einstellungen - Einheiten] in Ihrer Wawi anlegen.
        Bitte beachten Sie: Die Einheit wird unter anderem auch auf der Rechnung neben dem Feld »Menge« angezeigt.
      14. Grundpreis - Durch das Aktivieren von Grundpreis, wird der Grundpreis im WebShop berechnet und angezeigt. Wert ist der Faktor durch diesen der aktuelle Artikelpreis dividiert wird. GP.Einheit ist die Einheit die bei dem Grundpreis angezeigt wird.
        Beispiel: Rumpsteak 300g hat aktuell den Preis von 3,50 EUR. Der Wert für den Grundpreis von 1kg=1000g wird durch die Formel 300 / 1000 = 0,3 errechnet. GP. Einheit = 1kg oder 1000g . Im WebShop wird dann als Grundpreis 3,50 / 0.3 = 11,67 angezeigt. Wird der Preis von 3,50 geändert, so wird anhand vom Grundpreis Wert immer autom. der Grundpreis angepasst.
      15. Inaktiv - Durch Aktivierung von Inaktiv wird der Artikel auf den Status inaktiv gesetzt.
      16. In Preisliste aufnehmen - Durch Aktivierung von In Preisliste aufnehmen wird der Artikel in der Preisliste wiedergeben.
      17. TOP Artikel - Durch das Aktivieren von TOP Artikel wird der Artikel als Top Artikel in Ihrem WebShop angezeigt.
      18. Neu im Sortiment - Durch das Aktivieren von Neu im Sortiment wird der Artikel als Neu im Sortiment in Ihrem WebShop angezeigt.
      19. Mindestabnahme - Geben Sie hier die Mindestabnahme des Artikel an.
      20. Packeinheit - Hiermit wird bestimmt wieviel vom Lagerbestand abgezogen wird, wenn Anzahl = 1 verkauft wird.
        Beispiel: Lagerbestand 2100g , verkauft wird Anzahl 1 bei Packeinheit 100. Nach Auftragerstellung beträgt Lagerbestand 2000g
    2. Kategorien - Weisen Sie dem Artikel eine oder mehrere Kategorien zu, indem Sie auf [Hinzufügen] klicken und die Kategorien auswählen.
    3. Versandklasse - Weisen Sie dem Artikel eine Versandklasse zu. Neue Versandklassen können Sie unter [Einstellungen - Versand/Zahlung - Versandklassen] in Ihrer Wawi hinzufügen.
    4. Kundengruppen Sichtbarkeit und Preise: - In diesem Bereich wird die Sichtbarkeit und Preise für diesen Artikel für die einzelnen Kundengruppen und WebShops definiert. Sichtbarkeit wird durch die Checkbox in der ersten Spalte gesetzt. Der VK Preis in der "rosa" Spalte eingetragen. Durch Markieren der Kundengruppe in dieser Liste und klick auf den Knopf [Staffelpreise], werden die Staffelpreise für die gewählte Kundengruppe und die oben rechts gewählte Plattform/WebShop gesetzt. Mit dem Button [Preise Brutto]/[Preise Netto] kann jeder selbst bestimmen, ob er die Preise lieber Brutto oder Netto angeben möchte. Ist für eine Kundengruppe Rabatt oder Kategorierabattaktiv, so wird dieser in () angezeigt. In der Spalte "Akt. Netto" wird immer der aktuelle Verkaufspreis angezeigt (inkl. Rabatt). Ist Kundenrabatt und Kategorierabatt gleichzeitig gesetzt, so wird immer der höchste Rabatt benutzt!
    5. Lager/Sonstiges
      1. Mit Lagerbestand arbeiten - Siehe hierzu [Das Arbeiten mit Lagerbeständen].
      2. Lagerbestand darf kleiner Null werdem - Siehe hierzu [Das Arbeiten mit Lagerbeständen].
      3. Lagerbestand in Variationen - Siehe hierzu [Das Arbeiten mit Lagerbeständen].
      4. Seriennummer-Artikel- Siehe hierzu [Seriennummer-Artikel].
      5. Stückzahl teilbar - Ist diese Option aktiv kann die Mengenangabe mit Nachkommastellen erfolgen - z.B. 1,5 h
      6. Mindestlagerbestand
      7. Wareneingang
      8. Reserviert
      9. Verfügbar
      10. Erscheinungsdatum - Geben Sie einen Datum an, ab wann der Artikel in Ihrem WebShop angeboten werden soll.
      11. Lieferstatus - Angaben zum Lieferstatus, die im WebShop angezeigt werden.
      12. ISBN - Geben Sie die ISBN (Internationale Standardbuchnummer ) für den Artikel ein, sofern eine vorhanden ist.
      13. ASIN - Geben Sie die ASIN (Amazon Standard Identification Number) für den Artikel ein, sofern eine vorhanden ist.
      14. UN-Nummer - Geben Sie die UN-Nummer (Stoffnummer) für den Artikel ein, sofern eine vorhanden ist.
      15. Gefahrnr. - Geben Sie die Gefahrennummer für den Artikel ein, sofern eine vorhanden ist.
      16. Taric-Code: - Erfolgt ein Export in ein nicht EU-Land so wird dieser Code zusätzlich auf der Rechnung benötigt. Sie können den TARIC Code in der Vorlagenverwaltung über folgenden Zusatz eingebunden werden:
        IF(Vorgang.Auftrag.Lieferadresse.Land.IstEU, '', Auftragspositionen.Artikel.TaricCode)
        . Weitere Infos hier
      17. Herkunftsland - Geben Sie hier den Herkunftsland des Artikels ein.
    6. WebShop-Aktiv: - Durch die Checkbox wird bestimmt, ob dieser Artikel überhaupt in dem gewähltem WebShop übertragen wird.
    7. Lieferanten - Ordnen Sie dem Artikel Lieferanten zu. Sie können beliebig viele Lieferanten hinzufügen.
Beschreibung

Artikel beschreibung.png

    1. Sprache - Hier wird die Sprache für die zu bearbeitenden Texte gewählt.
    2. SEO - Suchmaschinen freundlicher Name. Wird nur dann benötigt, wenn der SEO Name von dem Artikelnamen abweicht. Weitere Verwendung, wenn zusätzliche Wörter mit in die URL aufgenommen werden sollten z.B. Verlag / Author / Buchname.
    3. Kurzbeschreibung - In dieses Feld können Sie eine Kurzbeschreibung zum Artikel eingeben. Der hier eingetragene Text wird später auf der Seite der Artikelübersicht im Shop angezeigt.
    4. Beschreibung - Dieses Feld bietet Ihnen Raum für die ausführliche Beschreibung des Artikels. Dieser Beschreibungstext wird im Shop in der Detailansicht des Artikels angezeigt.
    5. HTML Editor - Hierdurch wird ein einfacher HTML Editor geöffnet, wo die Beschreibung in einem WYSIWYG Editor bearbeitet werden kann. Siehe hierzu Artikelbeschreibungen / HTML-Editor.
    6. Druckbeschreibung - Diese Beschreibung wird zusätzlich in Aufträgen und Rechnungen gedruckt. HTML ist hier nicht erlaubt.
Attribute/Merkmale

Attribute merkmale.png

Attribute

Informationen zu Attributen und deren Funktionen finden sie bei [Steuerung über Attribute].
Optional können Sie Attribute im Backend an die Artikelbeschreibung hinzufügen.

Merkmale

Merkmale können Sie global für alle Artikel erstellen. Unter [Einstellungen - Allgemeine Einstellungen - Merkmale] finden Sie die Merkmalverwaltung.
In der Verwaltung können Sie durch die Buttons [Hinzufügen], [Bearbeiten] und [Löschen] Ihre Merkmalliste bearbeiten.

Merkmal 02.png

Merkmal neu.png Über dem Button [Hinzufügen] können Sie neue Merkmale für die jeweiligen Sprachen mit Bild hinzufügen. Werte bearbeiten.png Mit dem Button [Werte bearbeiten] können Sie den Merkmalen Werte hinzufügen.Wie bei der Merkmalverwaltung können Sie durch die Buttons [Hinzufügen], [Bearbeiten] und [Löschen] Ihre Merkmalwerteliste bearbeiten. Datei:Werte hinzufügen.png Über dem Button [Hinzufügen] gelangen Sie in die Merkmalwerte Detailseite. Merkmalwert details.png

  1. Zusatzangaben
    1. Sprache - Hier wird die Sprache für den Merkmalwert eingestellt.
    2. SEO - Suchmaschinenfreundlicher Name. Dieser Name wird vom SEO-Modul automatisch generiert. Dabei werden Sonderzeichen automatisch
      unterbunden. Möchten Sie diesen Namen selbst bestimmen, muss dieser hier eingetragen werden.
    3. Metaangaben - Informationen über diesen Bereich finden Sie bei [Globale Metaangaben].
    4. Beschreibung - Tragen Sie hier die Beschreibung des Herstellers ein.
    5. HTML Editor - Hier durch wird ein einfacher HTML Editor geöffnet, wo die Beschreibung in einem WYSIWYG Editor bearbeitet werden kann.
  2. Bild - Fügen Sie hier ein Bild ein. Das Bild können Sie, sobald es in Ihrer Datenbank gespeichert wurde, exportieren.
Mediendateien

Jtl-wawi-artikeldetails-RK-dateien-mediendateien.png Im Bereich Mediendateien können Sie über dem Button [Anlegen] oder [Bearbeiten] Mediendateien dem Artikel hinzufügen. Mediendateien können Video (flv), Audio (mp3), Dokumente (pdf), Bilder (jpg, gift, bmp) oder Sonstige Dateien sein. Laden Sie die Mediendateien per FTP auf ihrem Server hoch und fügen es über dem Punkt Serverdatei/URL dem Artikel zu.

    1. Sort.Nr - Hier kann eine individuelle Sortierung vorgegeben werden, wenn z.B. nicht nach Namen sortiert werden soll. Für eine individuelle Sortierung geben Sie hier einen Wert an.
    2. Name - Tragen Sie hier einen Namen für die Mediendatei ein.
    3. Beschreibung - Tragen Sie hier die Beschreibung der Mediendatei ein.
    4. Serverdatei - Hier stehen alle Dateien die sich im Ordner mediafiles auf Ihrem Server befinden zur Verfügung. Diese müssen vorher per FTP dort übertragen werden. Nach einem Webshopabgleich stehen diese in der JTL-Wawi zur Auswahl.
      1. Typ - Geben Sie im DropDownMenü an, um welche Art es sich um die Mediendatei handelt.
    5. URL - Sollte die Mediendatei nicht auf Ihrem Server sein, so können Sie hier die URL der Datei eingeben.
    6. Attribute - Hier können Sie Attribute mit Namen und Werte definieren.
    7. Webshop aktiv - Sofern das optionale Multishopmodul (mehrere Webshops können aus einen Wawi-Mandanten verwaltet werden) vorhanden ist, kann hier gesteuert werden in welchem Webshop die Kategorie angezeigt werden soll. Natürlich können hier mittels [Alle markieren] auch mehrere Shops ausgewählt werden. Sollen die Einstellungen für alle Unterkategorien und Artikel übernommen werden, muss der Haken bei [Sichtbarkeit auf alle Unterkategorien und Artikel anwenden] gesetzt werden.
Reiter/Tab

Siehe hierzu Wie erstelle Ich Reiter/Tabs für die Artikeldetails?.

Sonstiges / Sonderpreise

Sonstiges.png

    1. X-Selling - Hier werden alle Cross-Selling Artikel, die diesem Artikel zugewiesen wurden, aufgelistet. Durch [Hinzufügen] oder [Löschen] können Sie die Liste bearbeiten.
    2. Funktions-Attribute - Attribute, die im WebShop eine bestimmte Funktion übernehmen z.B. Meta-Keywords. Eine ausführliche Liste aller Funktionsattribute ist unter Attribute zu finden.
    3. Sonderpreis aktivieren - Wird ein Sonderpreis aktiviert, so muss ein Startdatum und Enddatum oder bis Lageranzahl gleich X gesetzt sein. In der Listenansicht können die Preise für die jeweilige Kundengruppe und Plattform/WebShops eingetragen werden. Wird kein Preis eingetragen, so gilt für diese Kundengruppe kein Sonderpreis.
    4. Anmerkung - Hier können Sie Anmerkungen zum Artikel eintragen, z. B. wenn es für den Artikel Lieferschwierigkeiten beim Lieferanten gibt.
Lagerort

Lagerort neu.png

Diese Funktion wird benötigt, wenn verschiedene Lager betrieben werden und/oder Artikel mit Seriennummern verkauft werden.
Um mit der Lagerfunktion zu arbeiten, müssen Sie in den [Einstellungen - Lagerverwalten] mindestens ein Lager hinzugefügt haben.

Variationen

Variationen werte neu.png Über den Reiter Variationen haben Sie die Möglichkeit dem Artikel Variationen hinzuzufügen.

Was sind Variationen/Variationswerte

Es gibt Artikel, bei denen das Anlegen von Variationen sinnvoll ist, z. B. bei Bekleidung. Hier könnten etwa die Variationen »Größe« und »Farbe« verwendet werden.
Die Variationswerte für die Variation »Farbe« wären dann: Schwarz, Rot, Grün usw. Variationswerte für die Größe könnten sein: S, M, L, XL, XXL, aber auch 34, 36, 38, 40.


Bearbeiten von Variationen

Variation.png

Um Variationen anzulegen oder zu bearbeiten, klicken Sie bitte auf den Button [Hinzufügen] im Bereich Artikeldetails in Ihrer JTL-Wawi.

    1. Beschreibung
      1. Sprache - Wählen Sie aus für welche Sprache] in Ihrem WebShop die Variation gültig ist.
      2. Name - Geben Sie hier nun den Namen Ihrer Variation ein.
    2. Variationstyp - Stellen Sie hier ein wie Ihre Variation im WebShop dargestellt werden.
      1. SELECTBOX - ShopV3 Kategorieverwaltung-22.jpg
      2. RADIO - ShopV3 Kategorieverwaltung-23.jpg
      3. FREITEXT - Für Freitext-Variationen sind keine Variationswerte zugelassen.
      4. PFLICHT-FREITEXT - Wie FREITEXT, nur das hier eine Eingabe Pflicht ist.
    3. Sortierung - Geben Sie hier die Reihenfolge der Sortierung an, 0 - erste Position, 65000 letzte Position.
    4. Internet - Wenn die Variationen im WebShop sichtbar sein sollen, so aktivieren Sie die Funktion hier.
    5. Sichtbarkeit
      1. Plattform - Hier wird bestimmt, für welche Kundengruppe auf welcher Plattform (WebShop) diese Kategorie angezeigt wird. Die Plattform kann über das Dropdownmenü ausgewählt werden.
      2. Kundengruppe - Aktivieren Sie hier für welche Kundengruppe die Variation sichtbar ist. Die Ausnahme bildet hier die Plattform Wawi, hier ist alles sichtbar.

Sind alle Variationen angelegt, können die zugehörigen Variationswerte eingegeben werden. Markieren Sie hierfür die Variation, welcher der Wert hinzugefügt werden soll, und klicken Sie dann bei Werte auf [Hinzufügen].

Variation wert.png

    1. Beschreibung
      1. Sprache - Wählen Sie aus für welche Sprache in Ihrem WebShop die Variation gültig ist.
      2. Name - Geben Sie hier nun den Namen Ihrer Variation ein.
    2. Kundengruppensichtbarkeit und Aufpreis
      1. Aufpreis Netto - Geben Sie den Aufpreis in Netto für die jeweilige Plattform an. Dieser Aufpreis gilt für jede Kundengruppe.
      2. Aufpreis Brutto - Der Bruttoaufpreis berechnet sich aus dem Netto Aufpreis + MwSt.
      3. Individueller Aufpreis - In der ersten Spalte der Kundengruppenliste wird die Sichtbarkeit für die Kundengruppe und die Plattform/WebShop gesetzt. In die rosafarbene Spalte kann der Aufpreis für die Kundengruppe und Plattform gesetzt werden. Wird kein Aufpreis gesetzt, so gilt der Aufpreis Netto der oberhalb der Liste eingetragen wird.
    3. Allgemein
      1. Im WebShop anzeigen - Durch Aktivieren wird der Variationswert im WebShop angezeigt.
      2. Gewicht Differenz - Falls das Gewicht der Variation des Artikels abweicht, können Sie das hier angeben. Das Gewicht wird dann für die Versandberechnung verwendet.
      3. Artikelnummer - Tragen Sie hier die Artikelnummer der Variation ein.
      4. Bestand/Reserv./Verfügbar - Hier können Sie den Lagerbestand sowie die Reservierung und Verfügbarkeit der Variation sehen. Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn Lagerbestand in Variationen in der Artikeldetailseite aktiv ist.
      5. Packeinheit - Geben Sie hier die Packeinheit an.
      6. Sortierung - Geben Sie hier die Reihenfolge der Sortierung an, 0 - erste Position, 65000 letzte Position.
      7. Barcode - Geben Sie hier den Barcode der Variation des Artikels an.
    4. Bild - Fügen Sie hier ein Bild für die Variation ein. Das Bild können Sie, sobald es in Ihrer Datenbank gespeichert wurde, exportieren.

Bereits bestehende Variationen (und auch Attribute) von Artikeln können auch auf andere Artikel übertragen werden.

Variationen und Webshop

Wozu eigentlich Variationen?
Variationen sind immer dann sinnvoll, wenn ein WebShop zu viele Artikel bekommen würde.

Ein Beispiel:
Ein Onlineshop für Damenoberbekleidung hat eine Kategorie für Kleider, in die alle entsprechenden Artikel eingefügt werden sollen.
Der Verkäufer bietet 50 verschiedene Kleider an. Jedes Kleid gibt es in den Größen 34/36, 38/40, 42/44, 46, 48 und 50, also in sechs verschiedenen Größen. Natürlich hat der Kunde bei jedem Kleid auch noch die Wahl zwischen fünf verschiedenen Farben (schwarz, weiß, rot, blau, grün). Jedes einzelne Kleid gibt es somit in 30 verschiedenen Variationen.
Würde nun jeder Artikel einzeln anlegt werden, gäbe es insgesamt 1500 Kleider in dieser Kategorie. Wenn mit Variationen gearbeitet wird, sind es hingegen nur 50 Kleider, was die Übersichtlichkeit des WebShops stark verbessert. Der Kunde findet sich deutlich schneller zurecht.

Bilder

Sie können jedem Artikel bis zu neun Internetbilder zuordnen. Die Anzahl der Bilder hängt allerdings von Ihrem Shopsystem und den Einstellungen in Ihrem Shop ab.
Mit dem Button [Hinzufügen] können Sie ein Bild in Ihre Datenbank laden.

Bilder 01.png

Nachdem Sie die benötigten Bilder in die Datenbank geladen haben, können Sie dem Artikel bis zu neun Internetbilder zuweisen.
Die Internetbilder 1 bis 3 können Sie schnell über die Schaltflächen [Inet.Bild 1] usw. zuordnen. Hierfür muss der entsprechende Artikel markiert sein. Möchten Sie Ihrem Artikel mehr als drei Bilder zuordnen, machen Sie einen Doppelklick in der Spalte Inet.Bild und fügen Sie die entsprechende Zahl zwischen 01 und 09 in die Spalte ein.

Da die Bilder in der Datenbank und nicht auf Ihrem Rechner gespeichert werden, wird Ihre Datenbank mit jedem Bild größer. Daher empfehlen wir Ihnen, nur Bilder mit einer maximalen Größe von 640x480 Pixel die wirklich benötigt werden, in die Datenbank zu laden. Je größer die Bilder, desto langsamer werden Sie im Browser geladen.

Variationskombinationen

Was sind Variationskombinationen

Variationskombinationen sind Kombinationen aus Variationen von einem Artikel.
Die Variationskombinationen stehen in Abhängigkeit vom Artikel der Variationskombination, Vater-Kindbeziehung. Der Vater ist der Artikel und die Kinder die Variationskombinationen. Die Kinder erben alle Merkmale und Attribute vom Vater. Sie können eine Kombination zum Beispiel von einem Vater Artikel aus den Variationen Größe (S, M, L, XL) und Farbe (rot, blau und grün) erstellen. Diese wären dann zum Beispiel: S - rot, S - blau, S - grün, M - rot, M - blau, M - grün, L - rot, L - blau, L - grün, XL - rot, XL - blau und XL - grün.

Der Vorteil an Variationskombinationen wären:

    1. Variationskombinationen werden in der JTL-Wawi und WebShop als eigenständiger Artikel behandelt. Den Variationskombination können Sie Artikelnummer und Lagerbestand hinzufügen.
    2. Unterschiedliche feste Preise bei Variationskombinationen, die Endpreise der Variationskombinationen werden nicht mehr durch Auf-/Abpreise der Variationen geregelt.
    3. Die Endpreise der Variationkombinationen werden direkt bei der Auswahl im WebShop angezeigt.
    4. Variationskombinationen können über den Wareneingang direkt gebucht werden.
    5. Variationskombinationen können in den Exportformaten genutzt werden.
    6. Variationsabhängigkeiten in der Variation sind nicht mehr notwendig.
    7. Die Sichtbarkeiten für die Kundengruppen können auf die Variationskombinationen gesetzt werden anstatt auf die Variationen/-werten.
Variationskombinationen erstellen

Erstellen Sie wie im Bereich [Variationen] beschrieben zwei oder mehrere Variationen mit Variationswerten.

VarKombi 01.png

In der Artikelübersicht, siehe Artikel, finden Sie den Button [Var.Kombi]. Mit diesem Button erstellen Sie die Variationskombinationen.

Varkombi button.png

In dem neuen Variationskombinationsfenster können Sie die Variationskombinationen erstellen. Entweder wählen Sie manuell die Variationen für die Kombination aus und betätigen den Button [Erstellen] oder die JTL-Wawi erstellt mit einem Tastendruck auf [Alle Kombis erstellen] alle möglichen Kombinationen aus Ihren Variationen zusammen.
Sobald die Variationskombinationen erstellt worden sind, können Sie die Artikelnummer, den Preis und den Bestand anpassen. Besonders auf den Bestand sollten Sie achten. Sollten Sie, bevor Sie die Variationskombinationen erstellt haben, schon einen Bestandswert dem Vaterartikel angegeben haben, wird bei der automatischen Variationskombinationserstellung der Bestandswert vom Vaterartikel auf die Kinderartikel aufgeteilt.

Unterschied Variationskombinationen / Variationsartikeln

Mit Variationsartikeln können Sie keine Kombinationen erstellen, das heißt Sie können einem Variationsartikel nicht mehrere Variationswerte hinzufügen und es dann zum Beispiel über den Bestand verwalten. Auch Sonderpreise auf bestimmte Kombinationen können Sie nicht setzen, wenn Sie nur über die Variationswerte arbeiten. Die Bilder, die Sie in den Variationen hinzugefügt haben, werden beim Wechsel der Variationen im WebShop immer mitgewechselt, d.h. das Bild wird bei der letzten Auswahl der Variation gebunden.

Unterschied Variationskombinationen / normale Artikel

Durch die Variationskombinationen wird die Übersicht im WebShop verbessert. Es wird nur der Vaterartikel mit dem Vermerkt zum Kindartikeln angezeigt. Wenn alle Kindartikel Vaterartikel wären, wären durch die ganzen Kombinationen Ihr WebShop durch die Anzahl der Artikel sehr unübersichtlich.

Variationskombinationen im Shop

So könnte die Variationskombinationen in Ihrem WebShop dargestellt werden.

Beispiel: Kategorieübersicht

Artikelpflege 17.png Beispiel: Kategorieübersicht

Artikelpflege 18.png Beispiel: Artikeldetailansicht

Variationskombinationen mit der JTL-Ameise aus einer CSV Datei importieren

Wie man Variationskombinationen mit der JTL-Ameise aus einer CSV Datei importiert erfahren Sie hier