Wechseln zu: Navigation, Suche

JTL-Wawi hosten (RDP)

JTL-Wawi hosten (RDP)

Sie können JTL-Wawi lokal auf Ihrem Computer betreiben, auf einem eigenen Server hosten oder von JTL hosten lassen. Mit JTL-Wawi Hosting übernehmen wir die komplette Infrastruktur. Sie melden sich lediglich per Remote-Desktop über das Internet auf dem Server an und arbeiten dort. So entsteht für Sie kein zusätzlicher Aufwand für Infrastruktur und Wartung.

Was ist JTL-Wawi Hosting (RDP)?

Diese Seite bezieht sich auf das Hosting von JTL-Wawi. Informationen zum Hosting eines JTL-Shops finden Sie hier: JTL-Shop-Hosting.

Bei JTL-Wawi-Hosting (In Abgrenzung zum JTL-Shop-Hosting) wird JTL-Wawi sowie die Datenbank von JTL-Wawi auf einem der Hochleistungsserver von JTL installiert. Alle Arbeitsplätze in Ihrem Unternehmen bauen per Remote Desktop Protocol (RDP) online eine Verbindung zu unseren Servern auf. Dieses Vorgehen ermöglicht höchstmögliche Flexibilität. Sie können von überall aus auf Ihre Daten zugreifen. Voraussetzung dafür ist ein Internetanschluss (empfohlen DSL 6000 oder mehr) und ein Endgerät, auf dem eine RDP-Software installiert werden kann (z. B. Windows- oder Linux-PC, Mac, Android-Tablet, usw.).

Bitte beachten: Wir liefern das JTL-Wawi Hosting so aus, dass es regelmäßige Backups vom kompletten Server und auch von der Datenbank von JTL-Wawi erstellt. Die Sicherung der Datenbank können Sie selbst modifizieren. Lesen Sie bitte zu diesem Thema auch unsere FAQs zu JTL-Wawi Hosting.

Vorgehensweise

Beantragen Sie das JTL-Wawi Hosting über folgenden Link
Bitte beachten Sie, dass Ihrerseits mindestens eine DSL-6000-Leitung benötigt wird, um ein flüssiges Arbeiten zu ermöglichen.
Wählen Sie eine der angebotenen Optionen für JTL-Wawi Hosting und klicken Sie auf Zur Bestellung. Führen Sie anschließend den Bestellvorgang durch.

Die Bearbeitung Ihres Hosting-Antrags dauert in der Regel zwei Werktage.

Datenbankübernahme oder Neuanlage

Im Antragsformular steht Ihnen optional die Auswahl zwischen einer Datenbankübernahme oder einer Neuanlage zur Verfügung.

    1. Option 1: Neuanlage
      Sie arbeiten noch nicht mit JTL-Wawi oder planen neue Projekte in Ihrem Unternehmen. So wählen Sie die Option Neuanlage. Ihnen wird ein JTL-Wawi Hosting inklusive neuer Datenbank bereitgestellt.
    2. Option 2: Datenbankübernahme
      Wählen Sie die Option Datenbankübernahme, sofern Sie bereits mit JTL-Wawi arbeiten und Ihre Firmenstruktur auf ortsunabhängige Arbeitsplätze erweitern möchten. Nach Einrichten des Servers erhalten Sie Zugangsdaten und die Bitte, Ihre Datenbank per FTP bereitzustellen.

Datenübernahme durchführen

Die Datenübernahme gliedert sich in folgende Abschnitte:

    1. a. Termin vereinbaren
      Vereinbaren Sie, nachdem Sie Ihre Zugangsdaten erhalten haben, einen Termin zur Datenbankübernahme. Dazu werden Sie von unserem Team von JTL-Wawi Hosting kontaktiert.
    2. b. Datenbank-Backup erstellen
      Erstellen Sie ein Backup Ihrer Datenbank. Eine ausführliche Beschreibung zum Erstellen eines Backups Ihrer Datenbank finden Sie unter folgendem Link.
    3. c. Per FTP Datenbank bereitstellen
      Bitte komprimieren Sie die Backup-Datei mit einem Zip-Programm, bevor Sie diese bereitstellen. Das erstellte Backup muss uns zur Verfügung gestellt werden. In der Regel bietet sich zu diesem Zweck das FTP (File Transfer Protokoll) in Verbindung eines Webspace (Online-Speicherplatz) an. Sofern Sie diesbezüglich keine Möglichkeit haben, bitten Sie uns, Ihnen einen temporären Zugang zu einem Online-Speicherplatz zur Verfügung zu stellen.

      Wir empfehlen Ihnen das kostenfreie FTP-Tool Filezilla, um Ihre Datenbank bereitzustellen. Nachdem Sie Filezilla installiert haben, gehen Sie wie folgt vor.

Filezilladb1.png

Setzen Sie zunächst den Transfertyp auf Binär. Unter Übertragung > Übertragungstyp > Binär.

Filezilladb1.png

Melden Sie sich nun mit Ihren Zugangsdaten auf Ihrem Onlinespeicherplatz (Webspace) an.

Filezilladb2.png

Sobald Sie verbunden sind, befindet sich auf der rechten Seite Ihr Onlinespeicherplatz und auf der linken Seite Ihre Ordnerstruktur.

Wechseln Sie dementsprechend auf der linken Seite in das Verzeichnis, in dem Ihr Backup gespeichert ist. Meist handelt es sich um das Verzeichnis: C:\Program Files\Microsoft SQL Server\MSSQL12.JTLWAWI\MSSQL\Backup\. Auf der rechten Seite wählen Sie jenes Verzeichnis, in dem das Backup gespeichert werden soll.

Filezilladb3b.png

Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf die Backupdatei und wählen im Kontextmenü den Punkt Hochladen aus. Nachdem die Datenbank hochgeladen wurde, benötigen wir noch Ihre FTP-Zugangsdaten. Sobald die Datenübernahme durch uns durchgeführt wurde, erhalten Sie eine Bestätigung zur erfolgreichen Datenbankübernahme.

Filezilladb5.png

Mit JTL-Wawi Hosting verbinden

Der letzte Schritt, um Ihr JTL-Wawi Hosting zu nutzen, ist die Einrichtung der Verbindung. Diese ist stark davon abhängig, welches Gerät und welches Betriebssystem Sie verwenden. Für jedes System kann es wiederum verschiedene Lösungen geben. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie die Verbindung mit einem Windows-PC ohne Installation von Zusatzsoftware funktioniert.

Sobald Ihr JTL-Wawi Hosting eingerichtet wurde, erhalten Sie eine E-Mail mit Zugangsdaten. In dieser E-Mail mit den Zugangsdaten sind folgende Benutzerdaten enthalten.
    1. IP-Adresse: Die IP-Adresse des Servers. Diese muss in der Regel als erstes in einem RDP-Programm eingegeben werden.
    2. Benutzername (Beispiel: jwinkel)
    3. Passwort (Beispiel: dnKJhashdf)
Wichtiger Hinweis: Die Zugangsdaten aus der E-Mail sind die einzigen uns bekannten Zugangsdaten zum System. Wenn Sie diese ändern, haben wir keine Möglichkeit, auf das System zuzugreifen. Sie sollten daher die geänderten Zugangsdaten gut verwahren, um jederzeit weiterhin Zugriff auf Ihr JTL-Wawi Hosting zu haben.
Öffnen Sie über das Startmenü von Windows das Programm Remotedesktopverbindung.
Klicken Sie auf die Schaltfläche Optionen einblenden. Es öffnen sich die Anmeldeeinstellungen für die Remotedesktopverbindung.
Geben Sie unter Computer die IP-Adresse ein, die Ihnen per E-Mail zugesandt wurde. Unter Benutzername geben Sie den Benutzernamen ein, der Ihnen zugesandt wurde. Klicken Sie anschließend auf Verbinden.

Jtl-wawi-hosting-001-rdp-windows-computer.png

Geben Sie im folgenden Fenster Ihr Passwort ein. Anschließend wird eine Verbindung zu Ihrem JTL-Wawi Hosting aufgebaut.

Sie können nun ganz normal auf dem verbunden Computer arbeiten und z. B. JTL-Wawi starten.

Zugangsdaten zur JTL-Wawi Datenbank: Die von uns hinterlegten Zugangsdaten für die JTL-Wawi Datenbank auf Ihrem JTL-Wawi Hosting werden per Zufall generiert. Diese Daten finden Sie bei der ersten Anmeldung auf Ihrem Desktop der Dateiname lautet "JTL-DB". Wichtig, bitte speichern Sie diese Daten an einem sicheren Ort ab und/oder drucken Sie diese Daten aus. Von uns werden diese Daten nicht separat gespeichert.

FAQ

Backups

Sicherung des gesamten JTL-Wawi Hosting

Wir führen täglich komplette Sicherungen des JTL-Wawi Hosting durch, diese Sicherungen ermöglichen es das System auf Tag X komplett zurück zusetzen. Wichtig ist zu beachten das diese Sicherung Global für das gesamte System gelten und keine partielle Auswahl der wiederherzustellenden Inhalte ermöglicht. Die Vorhaltezeit der Sicherungen ist auf zwei Tage beschränkt. (Sicherung 1 Montag um ca. 3:00 Uhr, Sicherung 2 Dienstag um ca. 3:00 Uhr, die dritte Sicherung am Mittwoch überschreibt den Montag)

Sicherung der JTL-Wawi Datenbank

Auf Ihrem JTL-Wawi Hosting haben wir bei der Installation eine geplante Aufgabe erstellt, welche in den Ordner C:\backup\ eine Sicherung der JTL-Wawi Datenbank erstellt. Diese Aufgabe (zu finden unter der Windows Aufgabenplanung) können Sie natürlich an Ihre Bedürfnisse anpassen. So steht Ihnen die Möglichkeit frei, mittels Zusatzsoftware (nicht in der Leistung enthalten) diese erstellte Sicherung auf einen externen Server zu übertragen. Zu beachten ist, dass wir diese Backup-Aufgabe nicht überwachen, da wir keinen Zugriff auf Ihr System haben, daher liegt dies in Ihrer Verantwortung zu überprüfen ob die Sicherung erstellt wurde (siehe Backup erstellen).

Updates

Updates von JTL-Wawi

Die Updates von JTL-Wawi führen Sie selbständig durch (siehe JTL-Wawi aktualisieren).

Windows-Updates

Die Windows Updates werden bei der Installation von uns so eingestellt das diese automatisch heruntergeladen und im Hintergrund installiert werden. Sie werden dann während des Betriebs daran erinnert das ein Neustart aussteht. Natürlich können Sie diese Einstellung anpassen so das keine automatische Installation mehr stattfindet, beachten Sie aber bitte das es um die Sicherheit Ihres JTL-Wawi Hosting geht und daher Updates (im besonderen Sicherheitsupdates) zeitnah eingespielt werden sollten.

Benutzerverwaltung

Verwaltung/Einrichtung der Windows Benutzer

Die Benutzerverwaltung für Ihr JTL-Wawi Hosting liegt in Ihrer Hand, da Sie der Administrator des Systems sind. Bei Fragen können wir gerne weiterhelfen, übernehmen jedoch nicht die Einrichtung. Sollten Sie dies explizit wünschen besteht die Möglichkeit die Leistung "Remote-Hands" zu buchen.

Verwaltung/Einrichtung von JTL-Wawi Benutzer

Die Benutzerverwaltung von JTL-Wawi wird von Ihnen durchgeführt. Wie Sie dies durchführen können, ist beschrieben unter:

Installation von weiterer Software

Sie können auf Ihrem System nach Belieben weitere Anwendungen installieren, natürlich sollten Sie darauf achten, dass Ihr gewünschtes Programm mit dem Betriebssystem Windows Server 2016 kompatibel ist.

Die Installation von Software zum Kryptomining oder Software, mit deren Hilfe andere Systeme attackiert werden können, ist strengstens untersagt. Bei verdächtigen Aktivitäten werden wir dies überprüfen, sollten uns ausgehende Angriffe durch andere Rechenzentrumsbetreiber gemeldet werden, sind wir verpflichtet, dieser Meldung nachzugehen und ggf. das Hosting bis zur Klärung zu sperren.

Zugriff der JTL-Wawi von lokal auf das Wawi-Hosting

Sie haben neben der direkten Methode mittels RDP natürlich auch die Möglichkeit JTL-Wawi lokal an Ihrem Client zu starten und nur die Datenbank in Ihrem JTL-Wawi Hosting anzusprechen. Damit dies möglich ist muss der SQL-Server zuerst aus dem öffentlichen Internet erreichbar gemacht werden. Um dies durchzuführen gehen Sie bitte wie folgt vor.

Halten Sie sich bitte an die Anweisungen aus dem Abschnitt der Firewall-Einstellungen bei der JTL-Wawi Mehrplatzinstallation. Lesen Sie unter Firewall, wie die Firewall die Kommunikation zum SQL-Server zulässt.

Die Port-Nummer, welche Sie benötigen, ist in der Textdatei der Zugangsdaten hinterlegt, welche Sie beim Erhalt des JTL-Wawi Hostings auf Ihrem Desktop gefunden haben.

Für das herstellen der Verbindung zwischen Ihrer lokalen JTL-Wawi und dem JTL-Wawi Hosting verwenden Sie bitte die folgende Anleitung: Einrichtung Arbeitsplätze