Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten aus Lexware importieren

Inhaltsverzeichnis

Verwandte Themen


In diesem Guide wird die Übernahme aus Lexware professional 2010 V10.31 sowie Lexware Faktura Auftrag Plus 2011 v15.22 beschrieben. Falls Sie andere Versionsnummern benutzen, ist es möglich, dass bestimmte Schritte in diesem Guide angepasst werden müssen. Der Ablauf der Datenübernahme verändert sich jedoch nicht. Der allgemeine Ablauf ist folgendermaßen:

    1. Mit der Lexware Software eine CSV Exportdatei für Artikel, Kunden und Lieferanten erstellen.
    2. Diese CSV Datei mit JTL-Ameise importieren.

Im folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie die Feldzuordnungen in JTL-Ameise vornehmen müssen.

Übernahme aus Lexware professional 2010 (V10.31)

Übernahme der Artikeldaten mit JTL-Ameise

Es können die folgenden Daten übernommen werden:

    1. Artikelnummer
    2. Artikelname
    3. 1 Kategorie (Warengruppe)
    4. Preis
    5. Einheit
    6. Gewicht
    7. 3 Staffelpreise mit dazugehörigen Staffeln
    8. Einkaufspreis
    9. Lieferantennummer
    10. Lagerbestand
    11. Mindestlagerbestand
    12. Beschreibung (Text)

Daraus folgt, dass folgende, nennenswerten Daten nicht übernommen werden können:

    1. Kategoriestruktur des bisherigen Shops, es kann nur die jeweilige Kategorie übernommen werden, in der sich der Artikel direkt befindet, nicht die darüber liegende Struktur.
    2. Variationen und Variationswerte, daher können keinen Variationskombinationen direkt importiert werden.
    3. Es werden keine Bilder übernommen, bitte beachten Sie, falls die Bilder vorliegen, dass Sie diese problemlos später nachschieben können.

Erstellen der Produkte CSV Exportdatei in Lexware professional 2010

In Lexware professional 2010 unter Datei --> "Export..." öffnet sich ein Exportmenü in dem "Artikel" ausgewählt werden muss. Im zweiten Schritt muss der Speicherpfad und die Dateiart angegeben werden. Die Dateiart muss "ANSI (Windows)" sein. Im dritten Schritt wird entschieden, ob alle Artikel oder nur bestimmte exportiert werden. Wenn hier nichts ausgewählt wird, werden alle Artikel exportiert und später auch in JTL-Wawi übernommen. Im vierten Schritt wird entschieden welche Felder übernommen werden sollen. Standardmäßig sind alle Felder ausgewählt und hier sollten keine Anpassungen gemacht werden. Im fünften Schritt müssen die folgenden Einstellungen getroffen werden:

    1. Feld-Trennzeichen: Semikolon (;)
    2. Text-Kennzeichner: Anführungszeichen(;)
    3. weitere Einstellungen: Feldnamen in den ersten Datensatz

Mit einem Klick auf "Fertig stellen" wird die Exportdatei im angegebenen Verzeichnis angelegt. Die Datei sollte folgendes Format aufweisen:

"Artikelnummer";"Bezeichnung";"Kurzbezeichnung";"Warengruppe";"Warengr.-Kurzbez.";"Einheit";"Gewicht";"Matchcode";"Preis pro Anzahl";"Warengr.-Konto Inland";"Warengr.-Konto Ausland";"Warengr.-Konto EG";"Warengr.-Konto Bau";"Warengr.-Konto AW Inland";"Warengr.-Konto AW Ausland";"Warengr.-Konto AW EG";"Warengr.-Konto AW Bau";"Preis 1";"Preis 2";"Preis 3";"Preis I/1";"Preis I/2";"Preis I/3";"Preis II/1";"Preis II/2";"Preis II/3";"Preis III/1";"Preis III/2";"Preis III/3";"B/N";"Lagerartikel";"EK Preis Lf.1";"EK Preis Lf.2";"Staffelmenge 1";"Staffelmenge 2";"Staffelmenge 3";"Lieferantennummer 1";"Lieferantennummer 2";"Bestellmenge Lf.1";"Bestellmenge Lf.2";"Bestellnr. Lf.1";"Bestellnr. Lf.2";"Lieferzeit Lf.1";"Lieferzeit Lf.2";"EK Preis pro Lf. 1";"EK Preis pro Lf. 2";"Rohgewinn";"Gesperrt";"Sperrgrund";"Lagerbestand";"Mindestbestand";"Lagerort";"Bestellte Menge";"Stückliste";"Internet";"Text";"Benutzerdefiniert 1";"Benutzerdefiniert 2";"Benutzerdefiniert 3";"Reserviert";"Hauptbarcode"
"Artnr.1";"Artikelname 1";"name1";"Kategorie 1";"Kat1";"Stück";0,3;"Artnr.1";1;1133;1133;1133;1133;1133;1133;1133;1133;9,99;9,99;9,99;8,99;7;6;9,99;9,99;9,99;9,99;9,99;9,99;"J";"J";7,44;7,44;10;20;30;"Liefer.artnr. 1";"Liefer.artnr. 1";0;0;;0;0;0;0;0;"J";"N";;111;10;;0;"N";"N";"Beschreibungstext für Artikel 1";;;;"J";
"Artnr.2";"Artikelname 2";"name2";"Kategorie 1";"Kat1";"Stück";1,03;"Artnr.2";1;1134;1134;1134;1134;1134;1134;1134;1134;2,59;2,59;2,59;2,59;2,59;2,59;2,59;2,59;2,59;2,59;2,59;2,59;"J";"J";0,33;0,33;1;1;1;"Liefer.artnr. 2";"Liefer.artnr. 2";0;0;;0;0;0;0;0;"J";"N";;23;1;;0;"N";"N";"Beschreibungstext für Artikel 2";;;;"J";
"Artnr.3";"Artikelname 3";"name3";"Kategorie 2";"Kat2";"Stück";2,02;"Artnr.3";1;1135;1135;1135;1135;1135;1135;1135;1135;4,99;4,99;4,99;3,99;2,99;1,99;4,99;4,99;4,99;4,99;4,99;4,99;"J";"J";4,24;4,24;10;30;100;"Liefer.artnr. 3";"Liefer.artnr. 3";0;0;;0;0;0;0;0;"J";"N";;114;30;;0;"N";"N";"Beschreibungstext für Artikel 3";;;;"N";
"Artnr.4";"Artikelname 4";"name4";"Kategorie 2";"Kat2";"Stück";4,01;"Artnr.4";1;1136;1136;1136;1136;1136;1136;1136;1136;399;399;399;399;399;399;399;399;399;399;399;399;"J";"J";179,3;179,3;1;1;1;"Liefer.artnr. 4";"Liefer.artnr. 4";0;0;;0;0;0;0;0;"J";"N";;8;0;;0;"N";"N";"Beschreibungstext für Artikel 4";;;;"J";

Die Kopfzeile (erste Zeile der Datei) muss so aussehen:

"Artikelnummer";"Bezeichnung";"Kurzbezeichnung";"Warengruppe";"Warengr.-Kurzbez.";"Einheit";"Gewicht";"Matchcode";"Preis pro Anzahl";"Warengr.-Konto Inland";"Warengr.-Konto Ausland";"Warengr.-Konto EG";"Warengr.-Konto Bau";"Warengr.-Konto AW Inland";"Warengr.-Konto AW Ausland";"Warengr.-Konto AW EG";"Warengr.-Konto AW Bau";"Preis 1";"Preis 2";"Preis 3";"Preis I/1";"Preis I/2";"Preis I/3";"Preis II/1";"Preis II/2";"Preis II/3";"Preis III/1";"Preis III/2";"Preis III/3";"B/N";"Lagerartikel";"EK Preis Lf.1";"EK Preis Lf.2";"Staffelmenge 1";"Staffelmenge 2";"Staffelmenge 3";"Lieferantennummer 1";"Lieferantennummer 2";"Bestellmenge Lf.1";"Bestellmenge Lf.2";"Bestellnr. Lf.1";"Bestellnr. Lf.2";"Lieferzeit Lf.1";"Lieferzeit Lf.2";"EK Preis pro Lf. 1";"EK Preis pro Lf. 2";"Rohgewinn";"Gesperrt";"Sperrgrund";"Lagerbestand";"Mindestbestand";"Lagerort";"Bestellte Menge";"Stückliste";"Internet";"Text";"Benutzerdefiniert 1";"Benutzerdefiniert 2";"Benutzerdefiniert 3";"Reserviert";"Hauptbarcode"
Falls die Kopfzeile nicht 1:1 wie beschrieben aussieht, müssen die Feldzuordnungen in JTL-Ameise angepasst werden. Wie Sie das machen erfahren Sie hier: Feldzuordnungen von JTL-Ameise.

Import der Lexware Artikeldatei in JTL-Wawi mit JTL-Ameise

Wenn sichergestellt wurde, dass die Kopfzeile (erste Zeile) der CSV Datei so aussieht, kann mit dem Import begonnen werden:

"Artikelnummer";"Bezeichnung";"Kurzbezeichnung";"Warengruppe";"Warengr.-Kurzbez.";"Einheit";"Gewicht";"Matchcode";"Preis pro Anzahl";"Warengr.-Konto Inland";"Warengr.-Konto Ausland";"Warengr.-Konto EG";"Warengr.-Konto Bau";"Warengr.-Konto AW Inland";"Warengr.-Konto AW Ausland";"Warengr.-Konto AW EG";"Warengr.-Konto AW Bau";"Preis 1";"Preis 2";"Preis 3";"Preis I/1";"Preis I/2";"Preis I/3";"Preis II/1";"Preis II/2";"Preis II/3";"Preis III/1";"Preis III/2";"Preis III/3";"B/N";"Lagerartikel";"EK Preis Lf.1";"EK Preis Lf.2";"Staffelmenge 1";"Staffelmenge 2";"Staffelmenge 3";"Lieferantennummer 1";"Lieferantennummer 2";"Bestellmenge Lf.1";"Bestellmenge Lf.2";"Bestellnr. Lf.1";"Bestellnr. Lf.2";"Lieferzeit Lf.1";"Lieferzeit Lf.2";"EK Preis pro Lf. 1";"EK Preis pro Lf. 2";"Rohgewinn";"Gesperrt";"Sperrgrund";"Lagerbestand";"Mindestbestand";"Lagerort";"Bestellte Menge";"Stückliste";"Internet";"Text";"Benutzerdefiniert 1";"Benutzerdefiniert 2";"Benutzerdefiniert 3";"Reserviert";"Hauptbarcode"
Hinweis: Machen Sie bitte immer ein Backup, bevor Sie mit JTL-Ameise Daten importieren. Wie man ein Datenbankbackup macht, erfahren Sie hier: Datenbanksicherung machen.

Jetzt die Datei mit JTL-Ameise importieren.

Wählen Sie in JTL-Ameise die Option Import > Artikel > Artikeldaten.
Wählen Sie die Datei über die Schaltfläche Auswählen aus und klicken auf Datei laden.
Nehmen Sie nachfolgende Feldzuordnungen vor:

Dateiformat: CSV (Spaltenbegrenzer: Semikolon ( ; ), Quote: ", Escape: " ab Zeile 0, Kopfzeile enthalten

Feldzuordnungen
---------------
Artikelnummer                 [1] Artikelnummer             
Lieferanten ArtNr.            [37] Lieferantennummer 1      
Artikelname                   [2] Bezeichnung               
Beschreibung                  [56] Text                     
Std. VK Brutto                [18] Preis 1                  
EK Netto (für GLD)            [32] EK Preis Lf.1            
Lagerbestand                  [50] Lagerbestand             
Mindestlagerbestand           [51] Mindestbestand           
Artikelgewicht                [7] Gewicht                   
Einheit                       [6] Einheit                   
Warengruppe                   [4] Warengruppe               
Kategorie Level 1             [4] Warengruppe               
EK Netto                      [32] EK Preis Lf.1            

Weitere Sprachen
----------------

Präfixe / Suffixe
-----------------

Verkaufspreise pro Kundengruppe und Plattform
---------------------------------------------

Staffelpreise pro Kundengruppe und Plattform
--------------------------------------------
Wawi                Staffel 1 ab Menge            0             [34] Staffelmenge 1
Wawi                Staffel 1 Preis               + 0     Netto [21] Preis I/1
Wawi                Staffel 2 ab Menge            0             [35] Staffelmenge 2
Wawi                Staffel 2 Preis               + 0     Netto [22] Preis I/2
Wawi                Staffel 3 ab Menge            0             [36] Staffelmenge 3
Wawi                Staffel 3 Preis               + 0     Netto [23] Preis I/3

Sonderpreise pro Kundengruppe und Plattform
--------------------------------------------

Webshop Aktiv
-------------

Sichtbarkeiten
--------------

Standardwerte
-------------
Lagerbestand beachten         N
Lagerbestand in Variationen   N
Lagerbestand kleiner Null     N
Stückzahl teilbar             N
Mindestbestellmenge           0
Mindestlagerbestand           0
Puffer                        0
Seriennummer-Artikel          N
MHD Artikel (Mindesthaltbarkeitsdatum)0
Charge Artikel                0
Artikel nicht bestellbar      0
Artikelgewicht                0
Versandgewicht                0
Einheit                       Stk
Grundpreis (VPE)              0
Grundpreis Wert               0
Packeinheit                   1
Aktiv                         Y
Preisliste                    N
Top Artikel                   N
Neu im Sortiment              N
TARIC-Code                    0
Lieferantenbestand            0
Ist Standardlieferant         1
Ist Dropshippingartikel       0
Ist Standard-Dropshippinglieferant0
Lagerbestand zusammenführen   0
Lieferzeit                    14

Einstellungen
-------------
Importart                                         : Neue Artikel importieren, vorhandene aktualisieren (1)
Identifizierung der zu aktualisierenden Artikel anhand: Artikelnummer
Serie zusätzlich zur Identifizierung heranziehen  : nein, nur das Identifizierungsfeld
Vaterartikel ID-Feld ist                          : Artikelnummer
Nicht vorh. Variationen und -werte bei Variationskombinationsimport: Variationen und -werte beim Vaterartikel erstellen
Umwandlung von normalen Artikeln in Variationskombinationen erlauben?: Nein, es können nur neue Variationskombinationsartikel erstellt werden
Varkombis erben Bilder des jeweiligen Vaterartikels?: Ja, jedoch nur bei neu erstellen Datensätzen
Aktualisierung von Kategorien eines Artikels      : Keine Aktualisierung von Artikelkategorien
Aktualisierung von Preisen eines Artikels         : Preise nur aktualisieren
Aktualisierung von Lieferantenartikeln eines Artikels: bestehende beibehalten, neue hinzuimportieren
Aktualisierung von Bildern eines Artikels         : Neue Bilder importieren, vorhandene aktualisieren, wenn Bilddateigröße anders
Sollen gleiche Bilder als Bildverknüpfung importiert werden?: Ja, das erste Bild importieren, die restlichen verknüpfen
Dezimaltrennzeichen                               : ( , ) Komma
Tausendertrennzeichen                             : ( . ) Punkt
Beim Aktualisieren Artikelangaben nicht mit leeren Texten überschreiben: Ja, leere Texte nicht nutzen zur Aktualisierung von Artikelangaben
Importierte Bilder als Internetbilder markieren   : Ja, damit sie in Shops verschickt werden
Sonderpreise aktualisierter Artikel löschen       : Nein, vorhandene Sonderpreise sollen bleiben
Artikelnummern automatisch vergeben, falls nicht vorhanden: Ja, fortlaufende Nummer ab 1 und Präfix beachten
Aktualisierung vom Lagerbestand                   : alten Lagerbestand mit neuem überschreiben
Aktualisierung vom eBay Preis                     : nur Artikel, keine Angebotsvorlagen aktualisieren
Preise bis 10 € glätten zu                        : Nein, Preise nicht glätten
Preise zwischen 10-100 € glätten zu               : Nein, Preise nicht glätten
Preise zwischen 100-1000 € glätten zu             : Nein, Preise nicht glätten
Preise zwischen 1000-10000 € glätten zu           : Nein, Preise nicht glätten

Lieferant: kein Standardlieferant
Steuerklasse: normaler Steuersatz
Versandklasse: standard
Warengruppe: keine StandardWarengruppe
Warenlager: Standardlager

Webshops standardmäßig aktiv: 

Kundengruppensichtbarkeit in allen aktiven Shops standardmäßig aktiv: 
- Endkunden
- Händler

Standardimportkategorie: - keine -

VK Modifikatoren: 

Besonderheiten beim Import von Artikeln

Hier einige Besonderheiten bei der Zuweisung von Datenfeldern.

Staffelpreise

Die Staffelpreise können folgendermaßen zugewiesen werden:

Staffelpreise pro Kundengruppe und Plattform
--------------------------------------------
Wawi                Staffel 1 ab Menge            0             [34] Staffelmenge 1
Wawi                Staffel 1 Preis               + 0     Netto [21] Preis I/1
Wawi                Staffel 2 ab Menge            0             [35] Staffelmenge 2
Wawi                Staffel 2 Preis               + 0     Netto [22] Preis I/2
Wawi                Staffel 3 ab Menge            0             [36] Staffelmenge 3
Wawi                Staffel 3 Preis               + 0     Netto [23] Preis I/3

Hier sollte kontrolliert werden, ob die korrekten Staffeln für die richtige Kundengruppe zugewiesen wurden.

Import der Lexware Kundendatei mit JTL-Ameise in JTL-Wawi

Es können die folgenden Daten der Kunden übernommen werden:

    1. Kundenummer
    2. Debitorennummer
    3. Kundengruppe (müssen vorher manuell in JTL-Wawi angelegt werden.)
    4. Zahlungsart (müssen vorher manuell in JTL-Wawi angelegt werden.)
    5. Anrede
    6. Vorname
    7. Nachname
    8. Firma
    9. Firmenzusatz
    10. Strasse
    11. Adresszusatz (Hier wird die Hausnummer importiert)
    12. Ort
    13. PLZ
    14. Land
    15. Telefonnummer1
    16. Telefonnummer2 (wird in das Feld der Mobilfunknummer importiert)
    17. Fax
    18. E-Mailadresse
    19. Homepage
    20. EG-ID (wird in das Feld der Ust.ID importiert)
    21. Zahlungsziel in Tagen
    22. Bemerkung
    23. Rabatt
    24. Anrede Lieferadresse
    25. Vorname Lieferadresse
    26. Nachname Lieferadresse
    27. Strasse Lieferadresse
    28. Hausnummer Lieferadresse (wird in das Feld Adresszusatz importiert)
    29. PLZ Lieferadresse
    30. Ort Lieferadresse
    31. Telefonnummer Lieferadresse
    32. Telefonnummer2 Lieferadresse (wird das Feld Lieferadresse mobil importiert)
    33. Faxnummer Lieferadrese
    34. Bankname
    35. Bankleitzahl
    36. Kontonummer
    37. IBAN
    38. BIC

Erstellen der Kunden CSV Exportdatei in Lexware professional 2010

In Lexware professional 2010 unter Datei -> Export... öffnet sich ein Exportmenü in dem Kunden ausgewählt werden muss. Im zweiten Schritt muss der Speicherpfad und die Dateiart angegeben werden. Die Dateiart muss "ANSI (Windows)" sein. Im dritten Schritt wird entschieden, ob alle Kunden oder nur bestimmte exportiert werden. Wenn hier nichts ausgewählt wird, werden alle Kunden exportiert und später auch in JTL-Wawi übernommen. Im vierten Schritt wird entschieden welche Felder übernommen werden sollen. Standardmässig sind alle Felder ausgewählt und hier sollten keine Anpassungen gemacht werden. Im fünften Schritt müssen die folgenden Einstellungen getroffen werden:

    1. Feld-Trennzeichen: Semikolon (;)
    2. Text-Kennzeichner: Anführungszeichen(;)
    3. weitere Einstellungen: Feldnamen in den ersten Datensatz


Mit einem Klick auf Fertig stellen wird die Exportdatei im angegebenen Verzeichnis angelegt. Die Datei sollte folgendes Format aufweisen:


"Kundennummer";"Debitorenkonto";"Anrede";"Name";"Matchcode";"Vorname";"Firma";"Zusatz";"Ansprechpartner";"Straße";"HausNr";"Postleitzahl";"Ort";"Land";"Telefon";"Telefon 2";"Telefon 3";"Telefax";"EMAIL";"Web";"Lief-Nr beim Kunden";"Liefer. Anrede";"Liefer. Zusatz";"Liefer.Ansprechpartner";"Liefer. Straße";"Liefer. HausNr.";"Liefer. PLZ";"Liefer. Ort";"Liefer.Land";"Lieferart";"Liefer. Telefon";"Liefer. Telefon 2";"Liefer. Telefon 3";"Liefer. Firma";"Liefer. Name";"Liefer. Vorname";"Liefer. Fax";"Liefer. Email";"Liefer. Web";"Preisgruppe";"Rabatt";"EG ID";"steuerbare Umsätze";"Zahlungsbedingung";"Zahlungsziel";"Skontotage";"Skontobetrag";"Zahlbed.Text Rechnung";"Zahlbed.Text";"Skontotage_2";"Skontobetrag_2";"Bankleitzahl";"Bankkonto";"Bankbezeichnung";"Zahlart";"Einzug";"Bemerkung";"Kreditbetrag";"Lieferstopp";"Mahnen zulassen";"Kostenträger";"Kostenstelle";"Benutzerdefiniert 1";"Benutzerdefiniert 2";"Benutzerdefiniert 3";"IBAN";"BIC";"Inaktiv";"§13b";"abweichender Kontoinhaber";"abweichender Kontoname";"EU Standardüberweisung";"Steuerbefreiung";"Anschrift Lieferart";"Liefer Nr. beim Kunden";"Anschrift Mobil Tel.";"Anschrift Email2";"Liefer Mobil Tel.";"Liefer Emai2";"Kundengruppen";"Vertreter";"Branchen";"eRechnung";"Abweichende Email";"Abweichende Email Adresse";"Lettershop";"Lettershop Farbe";"Länderkürzel"
"11";"0";"Herr";"Max";"Mustermann, Max";"Max";;;"Max Mustermann";"Mustergasse";"12";"41823";"Hückelhoven";"GERMANY";"02881-225255";"0115-123221";;"1211211122";"max.mustermann@jtl-software.de";;;"Frau";;;"Teststraße";"11";"50969";"Köln";"Deutschland";"< keine >";"021-22212";;;;"Glaser";"Uschi";;"uschi.glaser@jtl-software.de";;"1";"3";;"N";"Vorkasse";"3";"0";"0";;;"0";"0";"0";;;"0";"N";;"0";"N";"J";;;;;;;;"N";"N";"N";;"N";;;;;;;;"Endkunden";;;"N";"N";;"N";"N";
"12";"10001";"Frau";"Maria";"Morgan, Maria ";"Maria";;;"Maria Morgan";"Morganallee";"13a";"90969";"Bingen";"GERMANY";"0049 (0) 3223 53";"0178-87787";;"49212212212";"maria.morgan@jtl-software.de";;;;;;;;;;;"< keine >";;;;;;;;;;"1";"0";;"N";"Vorkasse";"3";"0";"0";;;"0";"0";"12334550";"222121212";"onlinebank3000";"0";"N";;"0";"N";"J";;;;;;"DE12120222000012121";"SKWWKSS";"N";"N";"N";;"N";;;;;;;;"Endkunden";;;"N";"N";;"N";"N";
"13";"10002";"Firma";"Schmidt";"Schmidt GmbH";"Sandra";"Schmidt GmbH";;"Frau Sandra Schmidt";"Schmidtstrasse";"2";"71832";"Köln";"GERMANY";"18585552";"00123-8558";;"492121";"sandra.schmidt@jtl-software.de";"www.jtl-software.de";;;;;;;;;;"< keine >";;;;;;;;;;"1";"8";"DE123456";"N";"Überweisung";"14";"0";"0";;;"0";"0";"1233456";"12212212";"onlinebank3000";"0";"N";;"0";"N";"J";;;;;;"DE12120000000012121";"SKSKSKSS";"N";"N";"N";;"J";;;;;;;;"Händler";;;"N";"N";;"N";"N";

Die Kopfzeile (erste Zeile) sollte folgendermaßen aussehen:


"Kundennummer";"Debitorenkonto";"Anrede";"Name";"Matchcode";"Vorname";"Firma";"Zusatz";"Ansprechpartner";"Straße";"HausNr";"Postleitzahl";"Ort";"Land";"Telefon";"Telefon 2";"Telefon 3";"Telefax";"EMAIL";"Web";"Lief-Nr beim Kunden";"Liefer. Anrede";"Liefer. Zusatz";"Liefer.Ansprechpartner";"Liefer. Straße";"Liefer. HausNr.";"Liefer. PLZ";"Liefer. Ort";"Liefer.Land";"Lieferart";"Liefer. Telefon";"Liefer. Telefon 2";"Liefer. Telefon 3";"Liefer. Firma";"Liefer. Name";"Liefer. Vorname";"Liefer. Fax";"Liefer. Email";"Liefer. Web";"Preisgruppe";"Rabatt";"EG ID";"steuerbare Umsätze";"Zahlungsbedingung";"Zahlungsziel";"Skontotage";"Skontobetrag";"Zahlbed.Text Rechnung";"Zahlbed.Text";"Skontotage_2";"Skontobetrag_2";"Bankleitzahl";"Bankkonto";"Bankbezeichnung";"Zahlart";"Einzug";"Bemerkung";"Kreditbetrag";"Lieferstopp";"Mahnen zulassen";"Kostenträger";"Kostenstelle";"Benutzerdefiniert 1";"Benutzerdefiniert 2";"Benutzerdefiniert 3";"IBAN";"BIC";"Inaktiv";"§13b";"abweichender Kontoinhaber";"abweichender Kontoname";"EU Standardüberweisung";"Steuerbefreiung";"Anschrift Lieferart";"Liefer Nr. beim Kunden";"Anschrift Mobil Tel.";"Anschrift Email2";"Liefer Mobil Tel.";"Liefer Emai2";"Kundengruppen";"Vertreter";"Branchen";"eRechnung";"Abweichende Email";"Abweichende Email Adresse";"Lettershop";"Lettershop Farbe";"Länderkürzel"

Falls die Kopfzeile nicht 1:1 wie beschrieben aussieht, müssen die Feldzuordnungen in JTL-Ameise angepasst werden. Wie Sie das machen erfahren Sie hier: Feldzuordnungen von JTL-Ameise

Import der Lexware Kundendatei in JTL-Wawi mit JTL-Ameise

Wenn sichergestellt wurde, dass die Kopfzeile (erste Zeile) der CSV Datei so aussieht, kann mit dem Import begonnen werden:


"Kundennummer";"Debitorenkonto";"Anrede";"Name";"Matchcode";"Vorname";"Firma";"Zusatz";"Ansprechpartner";"Straße";"HausNr";"Postleitzahl";"Ort";"Land";"Telefon";"Telefon 2";"Telefon 3";"Telefax";"EMAIL";"Web";"Lief-Nr beim Kunden";"Liefer. Anrede";"Liefer. Zusatz";"Liefer.Ansprechpartner";"Liefer. Straße";"Liefer. HausNr.";"Liefer. PLZ";"Liefer. Ort";"Liefer.Land";"Lieferart";"Liefer. Telefon";"Liefer. Telefon 2";"Liefer. Telefon 3";"Liefer. Firma";"Liefer. Name";"Liefer. Vorname";"Liefer. Fax";"Liefer. Email";"Liefer. Web";"Preisgruppe";"Rabatt";"EG ID";"steuerbare Umsätze";"Zahlungsbedingung";"Zahlungsziel";"Skontotage";"Skontobetrag";"Zahlbed.Text Rechnung";"Zahlbed.Text";"Skontotage_2";"Skontobetrag_2";"Bankleitzahl";"Bankkonto";"Bankbezeichnung";"Zahlart";"Einzug";"Bemerkung";"Kreditbetrag";"Lieferstopp";"Mahnen zulassen";"Kostenträger";"Kostenstelle";"Benutzerdefiniert 1";"Benutzerdefiniert 2";"Benutzerdefiniert 3";"IBAN";"BIC";"Inaktiv";"§13b";"abweichender Kontoinhaber";"abweichender Kontoname";"EU Standardüberweisung";"Steuerbefreiung";"Anschrift Lieferart";"Liefer Nr. beim Kunden";"Anschrift Mobil Tel.";"Anschrift Email2";"Liefer Mobil Tel.";"Liefer Emai2";"Kundengruppen";"Vertreter";"Branchen";"eRechnung";"Abweichende Email";"Abweichende Email Adresse";"Lettershop";"Lettershop Farbe";"Länderkürzel"

Hinweis: Machen Sie bitte immer ein Backup, bevor Sie mit der Ameise Daten importieren. Wie man ein Datenbankbackup macht, erfahren Sie hier: Datenbanksicherung machen.

Jetzt die Datei mit JTL-Ameise importieren.

Wählen Sie in JTL-Ameise die Option Import > Kunden > Kundendaten.
Wählen Sie die Datei über die Schaltfläche Auswählen aus und klicken auf Datei laden.
Nehmen Sie nachfolgende Feldzuordnungen vor:

Dateiformat: CSV (Spaltenbegrenzer: Semikolon ( ; ), Quote: ", Escape: " ab Zeile 0, Kopfzeile enthalten

Feldzuordnungen
---------------
Kundennummer                  [1] Kundennummer              
Debitorennummer               [2] Debitorenkonto            
Kundengruppe                  [80] Kundengruppen            
Zahlungsart                   [44] Zahlungsbedingung        
Anrede                        [3] Anrede                    
Vorname                       [6] Vorname                   
Nachname                      [4] Name                      
Firma                         [7] Firma                     
Firmenzusatz                  [8] Zusatz                    
Strasse                       [10] Straße                   
Adresszusatz                  [11] HausNr                   
PLZ                           [12] Postleitzahl             
Ort                           [13] Ort                      
Land / ISO (2-stellig)        [14] Land                     
Tel                           [15] Telefon                  
Fax                           [18] Telefax                  
Mobil                         [16] Telefon 2                
E-Mail                        [19] EMAIL                    
Homepage (WWW)                [20] Web                      
Ust-ID                        [42] EG ID                    
Zahlungsziel                  [45] Zahlungsziel             
Kommentar                     [57] Bemerkung                
Rabatt                        [41] Rabatt                   
Anrede Lieferadresse          [22] Liefer. Anrede           
Vorname Lieferadresse         [36] Liefer. Vorname          
Nachname Lieferadresse        [35] Liefer. Name             
Strasse Lieferadresse         [25] Liefer. Straße           
Adresszusatz Lieferadresse    [26] Liefer. HausNr.          
PLZ Lieferadresse             [27] Liefer. PLZ              
Ort Lieferadresse             [28] Liefer. Ort              
Tel Lieferadresse             [31] Liefer. Telefon          
Fax Lieferadresse             [37] Liefer. Fax              
Mobil Lieferadresse           [32] Liefer. Telefon 2        
BankName                      [54] Bankbezeichnung          
BLZ                           [52] Bankleitzahl             
KontoNr                       [53] Bankkonto                
IBAN                          [66] IBAN                     
BIC                           [67] BIC                      

Präfixe / Suffixe
-----------------

Standardwerte
-------------
Land / ISO (2-stellig)        DE
Aktiv                         Y
Newsletter                    N
Kassenkunde                   N
Gesperrt                      N
Drittland                     0
Land / ISO (2-stellig) LieferadresseDE

Einstellungen
-------------
Importart                                         : Neue Kunden importieren, vorhandene aktualisieren
Identifizierung der zu aktualisierenden Kunden anhand: Kundennummer
Kundennummern automatisch vergeben, falls nicht vorhanden: Ja, globale fortlaufende Nummer und Präfix beachten
Aktualisierung von Kontodaten eines Kunden        : bestehende beibehalten, neue hinzuimportieren

Standardkundengruppe: Endkunden

Standardkategorie: keine Standardkategorie

Standardsprache: Deutsch

Standardzahlungsart: Bar

Besonderheiten beim Import von Kunden

Hier einige Besonderheiten bei der Zuweisung von Datenfeldern.

Kundengruppen

Hier müssen die Kundengruppen vor dem Import manuell angelegt werden. Wie das funktioniert sehen Sie hier: Verwaltung von Kundengruppen. Alternativ kann die Zuweisung aufgehoben werden und keine Kundengruppe zugewiesen werden.

Adressdaten

In Lexware werden die Straße und die Hausnummer getrennt voneinander geführt. In JTL-Wawi wird beides in ein Feld geschrieben. Da man das mit JTL-Ameise so nicht importieren kann, kann man mit einem Tabellenkalkulationsprogramm (z. B. Excel oder LibreOffice) eine neue Spalte in der CSV-Datei erstellen, in der beide Felder zusammengeführt werden. Eine Zusammenführung ist ohne Probleme nach einem Import möglich und muss daher nicht zwingend zum Zeitpunkt der Übernahme gemacht werden.

Zahlungsarten

Damit die Zahlungsarten korrekt den Kunden zugewiesen werden, müssen diese vor dem Kundenimport in JTL-Wawi manuell angelegt werden. Wenn keine Zahlungsarten angelegt worden sind, wird den Kunden einfach keine zugewiesen und es greift bei den Kunden dann die vom Auftrag zugewiesene Zahlungsart. Wie Sie die Zahlungsarten verwalten erfahren Sie hier: Verwaltung der Zahlungsarten in JTL-Wawi.

Telefonnummer2

Die zweite Telefonnummer aus Lexware wird in das Feld "mobil" also der Mobilfunknummer des Kunden geschrieben.

EG-ID

Für das Feld der EG-ID wird in JTL-Wawi das Feld der UST.-ID benutzt.

Übernahme der Lieferantendaten mit JTL-Ameise

Es können die folgenden Daten übernommen werden:

    1. Lieferantennummer
    2. Eigene Kundennummer beim Lieferanten
    3. Kreditorennummer
    4. Anrede
    5. Vorname
    6. Nachname
    7. Firma
    8. Strasse
    9. Hausnummer (Wird als Adresszusatz übernommen)
    10. Ort
    11. PLZ
    12. Land
    13. Telefonnummer (Zentrale)
    14. Telefonnummer2 (Durchwahl)
    15. Faxnummer
    16. E-Mailadresse
    17. Website
    18. Zahlungsbedinung (Wird als Anmerkung übernommen)
    19. EG-ID (Wird als Ust.-ID übernommen)
    20. Ansprechpartner (Es wird Vor- und Nachname in das Feld Name der Wawi übernommen)
    21. Zahlungsziel in Tagen
    22. Bankname
    23. Bankleitzahl
    24. Bankkonto
    25. IBAN
    26. BIC

Erstellen der Lieferanten CSV Exportdatei in Lexware professional 2010

In Lexware professional 2010 unter Datei --> "Export..." öffnet sich ein Exportmenü in dem "Lieferanten" ausgewählt werden muss. Im zweiten Schritt muss der Speicherpfad und die Dateiart angegeben werden. Die Dateiart muss "ANSI (Windows)" sein. Im dritten Schritt wird entschieden, ob alle Kunden oder nur bestimmte exportiert werden. Wenn hier nichts ausgewählt wird, werden alle Kunden exportiert und später auch in JTL-Wawi übernommen. Im vierten Schritt wird entschieden welche Felder übernommen werden sollen. Standardmäßig sind alle Felder ausgewählt und hier sollten keine Anpassungen gemacht werden. Im fünften Schritt müssen die folgenden Einstellungen getroffen werden:

    1. Feld-Trennzeichen: Semikolon (;)
    2. Text-Kennzeichner: Anführungszeichen(;)
    3. weitere Einstellungen: Feldnamen in den ersten Datensatz

Mit einem Klick auf Fertig stellen wird die Exportdatei im angegebenen Verzeichnis angelegt. Die Datei sollte folgendes Format aufweisen:


"Lieferantennummer";"Kreditorenkonto";"Matchcode";"Anrede";"Name";"Vorname";"Firma";"Zusatz";"Ansprechpartner";"Straße";"HausNr";"Postleitzahl";"Ort";"Land";"Telefon";"Telefon 2";"Telefon 3";"Telefax";"EMAIL";"Kund-Nr beim Lieferanten";"Web";"Liefer. Anrede";"Liefer. Zusatz";"Liefer.Ansprechpartner";"Liefer. Straße";"Liefer. HausNr.";"Liefer. PLZ";"Liefer. Ort";"Liefer.Land";"Lieferart";"Liefer. Telefon";"Liefer. Telefon 2";"Liefer. Telefon 3";"Liefer. Firma";"Liefer. Name";"Liefer. Vorname";"Liefer. Fax";"Liefer. Email";"Liefer. Web";"Rabatt";"EG ID";"steuerbare Umsätze";"Zahlungsbedingung";"Zahlungsziel";"Skontotage";"Skontobetrag";"Zahlbed.Text Rechnung";"Zahlbed.Text";"Skontotage_2";"Skontobetrag_2";"Bankleitzahl";"Bankkonto";"Bankbezeichnung";"Zahlart";"Einzug";"Bemerkung";"Kreditbetrag";"Einkaufspreis in Brutto";"Kostenträger";"Kostenstelle";"Benutzerdefiniert 1";"Benutzerdefiniert 2";"Benutzerdefiniert 3";"IBAN";"BIC";"Inaktiv";"§13b";"abweichender Kontoinhaber";"abweichender Kontoname";"EU Standardüberweisung";"Steuerbefreiung";"Steuer Nr."
"10001";"10001";"Lieferant1";"Frau";"Schmitt";"Sabine";"Lieferfirma 1";;"Michael Stapelmann";"Testgasse";"13";"41836";"Hückelhoven";"Deutschland";"02143-1-22122";"01711121112";;"022121121";"stapelmann@jtl-software.de";"00032";"www.jtl-software.de";"Herr";;"Mark Meister";"Meisterstrasse";"11";"50969";"Köln";"Deutschland";"< keine >";;;;"Meister AG";"Meister";"Mark";;;;"3";"DE122121212";"N";"Bar bei Erhalt";"0";"0";"0";;;"0";"0";"4544555";"5154544454";"JTL-Bank";"0";"N";;"0";"J";;;;;;"IBAN1";"BIC-1";"N";"N";"N";;"N";;
"10002";"10002";"Lieferant2";"Herr";"Karlsen";"Carlos";"Lieferfirma 2";;;"Musterstrasse";"22";"50969";"Köln";"Deutschland";"0221-1222121";"01711121113";;"0211-525211";"musterX@jtl-software.de";"001";"www.jtl-software.de";;;;;;;;;"< keine >";;;;;;;;;;"3,4";"DE44434344";"N";"Rechnung";"14";"0";"0";;;"0";"0";"4544556";"5545422225";"JTL-Bank";"0";"N";;"1000";"J";;;;;;"IBAN2";"BIC0";"N";"N";"N";;"N";;
"10003";"10003";"Lieferant3";"Herr";"Muster";"Maximillian";"Lieferfirma 3";;;"Gute Strasse";"3d";"11212";"Berlin";"Deutschland";"0212212112";;;;"sabine@jtl-software.de";"10010";"www.jtl-software.de";;;;;;;;;;;;;;;;;;;"0";"DE44434345";"N";"Vorkasse";"3";"0";"0";;;"0";"0";"4544557";"5445210124";"JTL-Bank";"0";"N";;"33";"J";;;;;;"IBAN3";"BIC1";"N";"N";"N";;"N";;

Die Kopfzeile (erste Zeile) sollte folgendermaßen aussehen:


"Lieferantennummer";"Kreditorenkonto";"Matchcode";"Anrede";"Name";"Vorname";"Firma";"Zusatz";"Ansprechpartner";"Straße";"HausNr";"Postleitzahl";"Ort";"Land";"Telefon";"Telefon 2";"Telefon 3";"Telefax";"EMAIL";"Kund-Nr beim Lieferanten";"Web";"Liefer. Anrede";"Liefer. Zusatz";"Liefer.Ansprechpartner";"Liefer. Straße";"Liefer. HausNr.";"Liefer. PLZ";"Liefer. Ort";"Liefer.Land";"Lieferart";"Liefer. Telefon";"Liefer. Telefon 2";"Liefer. Telefon 3";"Liefer. Firma";"Liefer. Name";"Liefer. Vorname";"Liefer. Fax";"Liefer. Email";"Liefer. Web";"Rabatt";"EG ID";"steuerbare Umsätze";"Zahlungsbedingung";"Zahlungsziel";"Skontotage";"Skontobetrag";"Zahlbed.Text Rechnung";"Zahlbed.Text";"Skontotage_2";"Skontobetrag_2";"Bankleitzahl";"Bankkonto";"Bankbezeichnung";"Zahlart";"Einzug";"Bemerkung";"Kreditbetrag";"Einkaufspreis in Brutto";"Kostenträger";"Kostenstelle";"Benutzerdefiniert 1";"Benutzerdefiniert 2";"Benutzerdefiniert 3";"IBAN";"BIC";"Inaktiv";"§13b";"abweichender Kontoinhaber";"abweichender Kontoname";"EU Standardüberweisung";"Steuerbefreiung";"Steuer Nr."

Falls die Kopfzeile nicht 1:1 wie beschrieben aussieht, müssen die Feldzuordnungen in JTL-Ameise angepasst werden.

Import der Lexware Lieferantendatei in JTL-Wawi mit JTL-Ameise

Wenn sichergestellt wurde, dass die Kopfzeile (erste Zeile) der CSV Datei so aussieht, kann mit dem Import begonnen werden:


"Lieferantennummer";"Kreditorenkonto";"Matchcode";"Anrede";"Name";"Vorname";"Firma";"Zusatz";"Ansprechpartner";"Straße";"HausNr";"Postleitzahl";"Ort";"Land";"Telefon";"Telefon 2";"Telefon 3";"Telefax";"EMAIL";"Kund-Nr beim Lieferanten";"Web";"Liefer. Anrede";"Liefer. Zusatz";"Liefer.Ansprechpartner";"Liefer. Straße";"Liefer. HausNr.";"Liefer. PLZ";"Liefer. Ort";"Liefer.Land";"Lieferart";"Liefer. Telefon";"Liefer. Telefon 2";"Liefer. Telefon 3";"Liefer. Firma";"Liefer. Name";"Liefer. Vorname";"Liefer. Fax";"Liefer. Email";"Liefer. Web";"Rabatt";"EG ID";"steuerbare Umsätze";"Zahlungsbedingung";"Zahlungsziel";"Skontotage";"Skontobetrag";"Zahlbed.Text Rechnung";"Zahlbed.Text";"Skontotage_2";"Skontobetrag_2";"Bankleitzahl";"Bankkonto";"Bankbezeichnung";"Zahlart";"Einzug";"Bemerkung";"Kreditbetrag";"Einkaufspreis in Brutto";"Kostenträger";"Kostenstelle";"Benutzerdefiniert 1";"Benutzerdefiniert 2";"Benutzerdefiniert 3";"IBAN";"BIC";"Inaktiv";"§13b";"abweichender Kontoinhaber";"abweichender Kontoname";"EU Standardüberweisung";"Steuerbefreiung";"Steuer Nr."

Hinweis: Machen Sie bitte immer ein Backup, bevor Sie mit der Ameise Daten importieren. Wie man ein Datenbankbackup macht, erfahren Sie hier: Datenbanksicherung machen.

Jetzt die Datei mit JTL-Ameise importieren.

Wählen Sie in JTL-Ameise die Option Import > Lieferanten > Lieferandendaten.
Wählen Sie die Datei über die Schaltfläche Auswählen aus und klicken auf Datei laden.
Nehmen Sie nachfolgende Feldzuordnungen vor:

Dateiformat: CSV (Spaltenbegrenzer: Semikolon ( ; ), Quote: ", Escape: " ab Zeile 0, Kopfzeile enthalten

Feldzuordnungen
---------------
Lieferantennummer             [1] Lieferantennummer         
Eigene Kd-Nr                  [20] Kund-Nr beim Lieferanten 
Kreditorennummer              [2] Kreditorenkonto           
Anrede                        [4] Anrede                    
Vorname                       [6] Vorname                   
Nachname                      [5] Name                      
Firma                         [7] Firma                     
Strasse                       [10] Straße                   
Adresszusatz                  [11] HausNr                   
PLZ                           [12] Postleitzahl             
Ort                           [13] Ort                      
Land / ISO (2-stellig)        [14] Land                     
Tel Zentrale                  [15] Telefon                  
Tel Durchwahl                 [16] Telefon 2                
Fax                           [18] Telefax                  
Email                         [19] EMAIL                    
WWW                           [21] Web                      
Anmerkung                     [43] Zahlungsbedingung        
UstID                         [41] EG ID                    
Zahlungsziel                  [44] Zahlungsziel             
Name                          [9] Ansprechpartner           
BankName                      [53] Bankbezeichnung          
BLZ                           [51] Bankleitzahl             
KontoNr                       [52] Bankkonto                
IBAN                          [64] IBAN                     
BIC                           [65] BIC                      

Präfixe / Suffixe
-----------------

Standardwerte
-------------
Land / ISO (2-stellig)        DE
Aktiv                         Y
Dropshipping möglich          0
Dropshipping bei Nachnahme    0
Einkaufslistensperre          0

Einstellungen
-------------
Importart                                         : Neue Lieferanten importieren, vorhandene aktualisieren
Identifizierung der zu aktualisierenden Lieferanten anhand: Lieferantennummer
Lieferantennummern automatisch vergeben, falls nicht vorhanden: Ja, globale fortlaufende Nummer und Präfix beachten

Standardsprache: Deutsch

Besonderheiten beim Import von Lieferanten

Hier zwei Besonderheiten bei der Zuweisung von Datenfeldern.

Firma

Es sollte kontrolliert werden, ob in der Spalte "Firma" in der Exportdatei die Firmennamen eingetragen sind. Erfahrungsgemäß können diese auch im Feld "Matchcode" stehen. In diesem Fall muss das Feld entsprechend zugeordnet werden.

Adressdaten

In Lexware werden die Straße und die Hausnummer getrennt voneinander geführt. In JTL-Wawi wird beides in ein Feld geschrieben. Da man das mit JTL-Ameise so nicht importieren kann, kann man mit einem Tabellenkalkulationsprogramm (z. B. Excel oder LibreOffice) eine neue Spalte in der CSV-Datei erstellen, in der beide Felder zusammengeführt werden. Eine Zusammenführung ist ohne Probleme nach einem Import möglich und muss daher nicht zwingend zum Zeitpunkt der Übernahme gemacht werden.

Lexware Faktura Auftrag Plus 2011 (v15.22)

Übernahme der Artikeldaten mit JTL-Ameise

Es können die folgenden Daten übernommen werden:

    1. Artikelnummer
    2. Artikelname
    3. 1 Kategorie (Warengruppe)
    4. Preis
    5. Einheit
    6. Gewicht
    7. 3 Staffelpreise mit dazugehörigen Staffeln
    8. Einkaufspreis
    9. Lieferantennummer
    10. Lagerbestand
    11. Mindestlagerbestand
    12. Beschreibung (Text)

Daraus folgt, dass folgende, nennenswerten Daten nicht übernommen werden können:

    1. Kategoriestruktur des bisherigen Shops, es kann nur die jeweilige Kategorie übernommen werden, in der sich der Artikel direkt befindet, nicht die darüber liegende Struktur.
    2. Variationen und Variationswerte, daher können keinen Variationskombinationen direkt importiert werden.
    3. Es werden keine Bilder übernommen, bitte beachten Sie, falls die Bilder vorliegen, dass Sie diese problemlos später nachschieben können.

Erstellen der Produkte CSV Exportdatei in Lexware Faktura Auftrag Plus 2011

In Lexware Faktura Auftrag Plus 2011 unter Datei --> "Export..." öffnet sich ein Exportmenü in dem "Artikel" ausgewählt werden muss. Im zweiten Schritt muss der Speicherpfad und die Dateiart angegeben werden. Die Dateiart muss "ANSI (Windows)" sein. Im dritten Schritt wird entschieden, ob alle Artikel oder nur bestimmte exportiert werden. Wenn hier nichts ausgewählt wird, werden alle Artikel exportiert und später auch in JTL-Wawi übernommen. Im vierten Schritt wird entschieden welche Felder übernommen werden sollen. Standardmäßig sind alle Felder ausgewählt und hier sollten keine Anpassungen gemacht werden. Im fünften Schritt müssen die folgenden Einstellungen getroffen werden:

    1. Feld-Trennzeichen: Semikolon (;)
    2. Text-Kennzeichner: Anführungszeichen(;)
    3. weitere Einstellungen: Feldnamen in den ersten Datensatz

Mit einem Klick auf Fertig stellen wird die Exportdatei im angegebenen Verzeichnis angelegt. Die Datei sollte folgendes Format aufweisen:


"Artikelnummer";"Bezeichnung";"Einheit";"Gewicht";"Matchcode";"Preis pro Anzahl";"Warengruppe";"Warengr.-Kurzbez.";"Warengr.-Steuersatz";"Warengr.-Konto Inland";"Warengr.-Konto Ausland";"Warengr.-Konto EG";"Preis 1";"Preis 2";"Preis 3";"Preis I/1";"Preis I/2";"Preis I/3";"Preis II/1";"Preis II/2";"Preis II/3";"Preis III/1";"Preis III/2";"Preis III/3";"B/N";"Lagerartikel";"EK 1";"Währung EK1";"EK 2";"Währung EK2";"Staffelmenge 1";"Staffelmenge 2";"Staffelmenge 3";"Lieferantennummer 1";"Lieferantennummer 2";"Bestellmenge Lf.1";"Bestellmenge Lf.2";"Bestellnr. Lf.1";"Bestellnr. Lf.2";"Lieferzeit Lf.1";"Lieferzeit Lf.2";"Lagerbestand";"Mindestbestand";"Lagerort";"Bestellte Menge";"Stückliste";"Internet";"Text";"Gesperrt";"Sperrgrund";"Freifeld 1";"Freifeld 2";"Freifeld 3"
"100.104.11";"Artikelname 1";"Stück";"0,3";"100.104.11";"1";"Kategorie 1";"Kat1";"19";"0";"0";"0";"0,95";"0";"0";"0,85";"0,83";"0,82";"0";"0";"0";"0";"0";"0";"N";"N";"0,23";"EUR";"0";;"0";"0";"0";"70001";;"0";"0";"100.104.11";;"0";"0";"0";"0";;"0";"N";"N";"Beschreibungstext 1";"N";;;;
"100.120.00";"Artikelname 2";"Stück";"2";"100.120.00";"1";"Kategorie 1";"Kat1";"19";"0";"0";"0";"9,99";"0";"0";"8,99";"8,79";"8,75";"0";"0";"0";"0";"0";"0";"N";"N";"6,88";"EUR";"0";;"0";"0";"0";"70001";;"0";"0";"100.120.00";;"0";"0";"0";"0";;"0";"N";"N";"Beschreibungstext 2";"N";;;;
"100.120.01";"Artikelname 3";"Stück";"1,5";"100.120.01";"1";"Kategorie 2";"Kat2";"19";"0";"0";"0";"10";"0";"0";"9,90";"9,59";"9,49";"0";"0";"0";"0";"0";"0";"N";"N";"7,77";"EUR";"0";;"0";"0";"0";"70001";;"0";"0";"100.120.01";;"0";"0";"0";"0";;"0";"N";"N";"Beschreibungstext 3";"N";;;;

Die Kopfzeile (erste Zeile der Datei) muss so aussehen:

"Artikelnummer";"Bezeichnung";"Einheit";"Gewicht";"Matchcode";"Preis pro Anzahl";"Warengruppe";"Warengr.-Kurzbez.";"Warengr.-Steuersatz";"Warengr.-Konto Inland";"Warengr.-Konto Ausland";"Warengr.-Konto EG";"Preis 1";"Preis 2";"Preis 3";"Preis I/1";"Preis I/2";"Preis I/3";"Preis II/1";"Preis II/2";"Preis II/3";"Preis III/1";"Preis III/2";"Preis III/3";"B/N";"Lagerartikel";"EK 1";"Währung EK1";"EK 2";"Währung EK2";"Staffelmenge 1";"Staffelmenge 2";"Staffelmenge 3";"Lieferantennummer 1";"Lieferantennummer 2";"Bestellmenge Lf.1";"Bestellmenge Lf.2";"Bestellnr. Lf.1";"Bestellnr. Lf.2";"Lieferzeit Lf.1";"Lieferzeit Lf.2";"Lagerbestand";"Mindestbestand";"Lagerort";"Bestellte Menge";"Stückliste";"Internet";"Text";"Gesperrt";"Sperrgrund";"Freifeld 1";"Freifeld 2";"Freifeld 3"

Import der Lexware Artikeldatei in JTL-Wawi mit JTL-Ameise

Wenn sichergestellt wurde, dass die Kopfzeile (erste Zeile) der CSV Datei so aussieht, kann mit dem Import begonnen werden:

"Artikelnummer";"Bezeichnung";"Einheit";"Gewicht";"Matchcode";"Preis pro Anzahl";"Warengruppe";"Warengr.-Kurzbez.";"Warengr.-Steuersatz";"Warengr.-Konto Inland";"Warengr.-Konto Ausland";"Warengr.-Konto EG";"Preis 1";"Preis 2";"Preis 3";"Preis I/1";"Preis I/2";"Preis I/3";"Preis II/1";"Preis II/2";"Preis II/3";"Preis III/1";"Preis III/2";"Preis III/3";"B/N";"Lagerartikel";"EK 1";"Währung EK1";"EK 2";"Währung EK2";"Staffelmenge 1";"Staffelmenge 2";"Staffelmenge 3";"Lieferantennummer 1";"Lieferantennummer 2";"Bestellmenge Lf.1";"Bestellmenge Lf.2";"Bestellnr. Lf.1";"Bestellnr. Lf.2";"Lieferzeit Lf.1";"Lieferzeit Lf.2";"Lagerbestand";"Mindestbestand";"Lagerort";"Bestellte Menge";"Stückliste";"Internet";"Text";"Gesperrt";"Sperrgrund";"Freifeld 1";"Freifeld 2";"Freifeld 3"
Hinweis: Machen Sie bitte immer ein Backup, bevor Sie mit der Ameise Daten importieren. Wie man ein Datenbankbackup macht, erfahren Sie hier: Datenbanksicherung machen.

Jetzt die Datei mit JTL-Ameise importieren.

Wählen Sie in JTL-Ameise die Option Import > Artikel > Artikeldaten.
Wählen Sie die Datei über die Schaltfläche Auswählen aus und klicken auf Datei laden.
Nehmen Sie nachfolgende Feldzuordnungen vor:

Dateiformat: CSV (Spaltenbegrenzer: Semikolon ( ; ), Quote: ", Escape: " ab Zeile 0, Kopfzeile enthalten

Feldzuordnungen
---------------
Artikelnummer                 [1] Artikelnummer             
Lieferanten ArtNr.            [38] Bestellnr. Lf.1          
Artikelname                   [2] Bezeichnung               
Beschreibung                  [48] Text                     
Std. VK Brutto                [13] Preis 1                  
EK Netto (für GLD)            [27] EK 1                     
Steuersatz in %               [9] Warengr.-Steuersatz       
Lagerbestand                  [42] Lagerbestand             
Mindestlagerbestand           [43] Mindestbestand           
Artikelgewicht                [4] Gewicht                   
Einheit                       [3] Einheit                   
Warengruppe                   [7] Warengruppe               
Kategorie Level 1             [7] Warengruppe               

Weitere Sprachen
----------------

Präfixe / Suffixe
-----------------

Verkaufspreise pro Kundengruppe und Plattform
---------------------------------------------

Staffelpreise pro Kundengruppe und Plattform
--------------------------------------------
Wawi                Staffel 1 ab Menge            0             [31] Staffelmenge 1
Wawi                Staffel 1 Preis               + 0     Netto [16] Preis I/1
Wawi                Staffel 2 ab Menge            0             [32] Staffelmenge 2
Wawi                Staffel 2 Preis               + 0     Netto [17] Preis I/2
Wawi                Staffel 3 ab Menge            0             [33] Staffelmenge 3
Wawi                Staffel 3 Preis               + 0     Netto [18] Preis I/3

Sonderpreise pro Kundengruppe und Plattform
--------------------------------------------

Webshop Aktiv
-------------

Sichtbarkeiten
--------------

Standardwerte
-------------
Lagerbestand beachten         N
Lagerbestand in Variationen   N
Lagerbestand kleiner Null     N
Stückzahl teilbar             N
Mindestbestellmenge           0
Mindestlagerbestand           0
Puffer                        0
Seriennummer-Artikel          N
MHD Artikel (Mindesthaltbarkeitsdatum)0
Charge Artikel                0
Artikel nicht bestellbar      0
Artikelgewicht                0
Versandgewicht                0
Einheit                       Stk
Grundpreis (VPE)              0
Grundpreis Wert               0
Packeinheit                   1
Aktiv                         Y
Preisliste                    N
Top Artikel                   N
Neu im Sortiment              N
TARIC-Code                    0
Lieferantenbestand            0
Ist Standardlieferant         1
Ist Dropshippingartikel       0
Ist Standard-Dropshippinglieferant0
Lagerbestand zusammenführen   0
Lieferzeit                    14

Einstellungen
-------------
Importart                                         : Neue Artikel importieren, vorhandene aktualisieren (1)
Identifizierung der zu aktualisierenden Artikel anhand: Artikelnummer
Serie zusätzlich zur Identifizierung heranziehen  : nein, nur das Identifizierungsfeld
Vaterartikel ID-Feld ist                          : Artikelnummer
Nicht vorh. Variationen und -werte bei Variationskombinationsimport: Variationen und -werte beim Vaterartikel erstellen
Umwandlung von normalen Artikeln in Variationskombinationen erlauben?: Nein, es können nur neue Variationskombinationsartikel erstellt werden
Varkombis erben Bilder des jeweiligen Vaterartikels?: Ja, jedoch nur bei neu erstellen Datensätzen
Aktualisierung von Kategorien eines Artikels      : Keine Aktualisierung von Artikelkategorien
Aktualisierung von Preisen eines Artikels         : Preise nur aktualisieren
Aktualisierung von Lieferantenartikeln eines Artikels: bestehende beibehalten, neue hinzuimportieren
Aktualisierung von Bildern eines Artikels         : Neue Bilder importieren, vorhandene aktualisieren, wenn Bilddateigröße anders
Sollen gleiche Bilder als Bildverknüpfung importiert werden?: Ja, das erste Bild importieren, die restlichen verknüpfen
Dezimaltrennzeichen                               : ( , ) Komma
Tausendertrennzeichen                             : ( . ) Punkt
Beim Aktualisieren Artikelangaben nicht mit leeren Texten überschreiben: Ja, leere Texte nicht nutzen zur Aktualisierung von Artikelangaben
Importierte Bilder als Internetbilder markieren   : Ja, damit sie in Shops verschickt werden
Sonderpreise aktualisierter Artikel löschen       : Nein, vorhandene Sonderpreise sollen bleiben
Artikelnummern automatisch vergeben, falls nicht vorhanden: Ja, fortlaufende Nummer ab 1 und Präfix beachten
Aktualisierung vom Lagerbestand                   : alten Lagerbestand mit neuem überschreiben
Aktualisierung vom eBay Preis                     : nur Artikel, keine Angebotsvorlagen aktualisieren
Preise bis 10 € glätten zu                        : Nein, Preise nicht glätten
Preise zwischen 10-100 € glätten zu               : Nein, Preise nicht glätten
Preise zwischen 100-1000 € glätten zu             : Nein, Preise nicht glätten
Preise zwischen 1000-10000 € glätten zu           : Nein, Preise nicht glätten

Lieferant: kein Standardlieferant
Steuerklasse: normaler Steuersatz
Versandklasse: standard
Warengruppe: keine StandardWarengruppe
Warenlager: Standardlager

Webshops standardmäßig aktiv: 

Kundengruppensichtbarkeit in allen aktiven Shops standardmäßig aktiv: 
- Endkunden
- Händler

Standardimportkategorie: - keine -

VK Modifikatoren: 

Besonderheiten beim Import von Artikeln

Hier einige Besonderheiten bei der Zuweisung von Datenfeldern.

Staffelpreise

Die Staffelpreise sind folgendermaßen zuzuweisen:

Staffelpreise pro Kundengruppe und Plattform
--------------------------------------------
Wawi                Staffel 1 ab Menge            0             [31] Staffelmenge 1
Wawi                Staffel 1 Preis               + 0     Netto [16] Preis I/1
Wawi                Staffel 2 ab Menge            0             [32] Staffelmenge 2
Wawi                Staffel 2 Preis               + 0     Netto [17] Preis I/2
Wawi                Staffel 3 ab Menge            0             [33] Staffelmenge 3
Wawi                Staffel 3 Preis               + 0     Netto [18] Preis I/3

Hier sollte kontrolliert werden, ob die korrekten Staffeln für die richtige Kundengruppe zugewiesen wurde.

Import der Lexware Kundendatei mit JTL-Ameise in JTL-Wawi

Es können die folgenden Daten der Kunden übernommen werden:

    1. Kundenummer
    2. Debitorennummer
    3. Anrede
    4. Vorname
    5. Nachname
    6. Firma
    7. Strasse
    8. Ort
    9. PLZ
    10. Land
    11. Telefonnummer1
    12. Telefonnummer2 (wird in das Feld der Mobilfunknummer importiert)
    13. Fax
    14. E-Mailadresse
    15. Rabatt
    16. Anrede Lieferadresse
    17. Vorname Lieferadresse
    18. Nachname Lieferadresse
    19. Strasse Lieferadresse
    20. PLZ Lieferadresse
    21. Ort Lieferadresse
    22. Telefonnummer Lieferadresse
    23. Telefonnummer2 Lieferadresse (wird das Feld Lieferadresse mobil importiert)
    24. Faxnummer Lieferadrese
    25. Bankname
    26. Bankleitzahl
    27. Kontonummer
    28. IBAN
    29. BIC

Erstellen der Kunden CSV Exportdatei in Lexware Faktura Auftrag Plus 2011 (v15.22)

In Lexware professional 2010 unter Datei --> "Export..." öffnet sich ein Exportmenü in dem "Kunden" ausgewählt werden muss. Im zweiten Schritt muss der Speicherpfad und die Dateiart angegeben werden. Die Dateiart muss "ANSI (Windows)" sein. Im dritten Schritt wird entschieden, ob alle Kunden oder nur bestimmte exportiert werden. Wenn hier nichts ausgewählt wird, werden alle Kunden exportiert und später auch in JTL-Wawi übernommen. Im vierten Schritt wird entschieden welche Felder übernommen werden sollen. Standardmäßig sind alle Felder ausgewählt und hier sollten keine Anpassungen gemacht werden. Im fünften Schritt müssen die folgenden Einstellungen getroffen werden:

    1. Feld-Trennzeichen: Semikolon (;)
    2. Text-Kennzeichner: Anführungszeichen(;)
    3. weitere Einstellungen: Feldnamen in den ersten Datensatz

Mit einem Klick auf "Fertig stellen" wird die Exportdatei im angegebenen Verzeichnis angelegt. Die Datei sollte folgendes Format aufweisen:


"Kundennummer";"Anrede";"Name";"Vorname";"Firma";"Matchcode";"Zusatz";"Ansprechpartner";"Straße";"Postleitzahl";"Ort";"Land";"Telefon";"Telefon 2";"Telefax";"EMAIL";"Länderschlüssel";"Lief-Nr beim Kunden";"Liefer. Zusatz";"Liefer.Ansprechpartner";"Liefer. Strasse";"Liefer. PLZ";"Liefer. Ort";"Liefer.Land";"Lieferart";"Liefer. Telefon";"Länderschlüssel Lieferanschrift";"Debitorenkonto";"Währung";"Preisgruppe";"Rabatt";"EG ID";"steuerbare Umsätze";"Zahlungsbedingung";"Zahlungsziel";"Skontotage";"Skontobetrag";"Zahlungsbedingung Rechnung";"Zahlungsziel-Rechng";"Skontotage-Rechng";"Skontobetrag-Rechng";"Bankleitzahl";"Bankkonto";"Bankbezeichnung";"Zahlart";"Einzug";"IBAN";"BIC";"Bemerkung";"Sammelkonto";"Kredit";"Kreditbetrag";"Lieferstopp";"§13b UStG";"Freifeld 1";"Freifeld 2";"Freifeld 3";"Inaktiv";"BDSG Status";"BDSG Datum";"BDSG Herkunft Kundendaten"
1000002;"Frau";"Mustermann";"Maria";"JTL-Software";"Mustermann";;;"Testgasse 11";41836;"Hückelhoven";"Deutschland";"02433/11054544";;"02433/1108878";"tester@jtl-software.de";0;;;"Mark Muster";"Musterweg 33";50969;"Köln";"DE";;1121001;0;0;"EUR";1;0;;"J";"Bar";0;0;0;"Bar";0;0;0;1223340;5445455;"JTL-Bank";0;"N";"IBAN1";"BIC1";"Kommentar1";"N";"N";0;"N";"N";;;;"N";"keine Info";29.03.12;
1000003;"Herr";"Muster";"Max";"JTL-Import";"Muster";;;"Musterstrasse 1A";52525;"Heinsberg";"Deutschland";"02452/1125585";11054543;"02433/1108879";"muster@jtl-software.de";0;;;;;;;;;;0;0;"EUR";1;0;;"J";"Bar";0;0;0;"Bar";0;0;0;1223341;5445456;"JTL-Bank";0;"N";"IBAN2";"BIC2";"Kommentar2";"N";"N";0;"N";"N";;;;"N";"keine Info";30.03.12;
1000004;"Frau";"Schmidt";"Sabine";;"Schmidt";;;"Testallee 23";50969;"Köln";"DE";"0211-1120404";11054544;;"schmidt@jtl-software.de";0;;;;;;;;;;0;0;"EUR";1;0;;"J";"Bar";0;0;0;"Bar";0;0;0;0;;;0;"N";;;;"N";"N";0;"N";"N";;;;"N";"keine Info";31.03.12;

Die Kopfzeile (erste Zeile) sollte folgendermaßen aussehen:


"Kundennummer";"Anrede";"Name";"Vorname";"Firma";"Matchcode";"Zusatz";"Ansprechpartner";"Straße";"Postleitzahl";"Ort";"Land";"Telefon";"Telefon 2";"Telefax";"EMAIL";"Länderschlüssel";"Lief-Nr beim Kunden";"Liefer. Zusatz";"Liefer.Ansprechpartner";"Liefer. Strasse";"Liefer. PLZ";"Liefer. Ort";"Liefer.Land";"Lieferart";"Liefer. Telefon";"Länderschlüssel Lieferanschrift";"Debitorenkonto";"Währung";"Preisgruppe";"Rabatt";"EG ID";"steuerbare Umsätze";"Zahlungsbedingung";"Zahlungsziel";"Skontotage";"Skontobetrag";"Zahlungsbedingung Rechnung";"Zahlungsziel-Rechng";"Skontotage-Rechng";"Skontobetrag-Rechng";"Bankleitzahl";"Bankkonto";"Bankbezeichnung";"Zahlart";"Einzug";"IBAN";"BIC";"Bemerkung";"Sammelkonto";"Kredit";"Kreditbetrag";"Lieferstopp";"§13b UStG";"Freifeld 1";"Freifeld 2";"Freifeld 3";"Inaktiv";"BDSG Status";"BDSG Datum";"BDSG Herkunft Kundendaten"

Falls die Kopfzeile nicht 1:1 wie beschrieben aussieht, müssen die Feldzuordnungen in JTL-Ameise angepasst werden. Wie Sie das machen erfahren Sie hier: Feldzuordnungen von JTL-Ameise.

Import der Lexware Kundendatei in JTL-Wawi mit JTL-Ameise

Wenn sichergestellt wurde, dass die Kopfzeile (erste Zeile) der CSV Datei so aussieht, kann mit dem Import begonnen werden:


"Kundennummer";"Anrede";"Name";"Vorname";"Firma";"Matchcode";"Zusatz";"Ansprechpartner";"Straße";"Postleitzahl";"Ort";"Land";"Telefon";"Telefon 2";"Telefax";"EMAIL";"Länderschlüssel";"Lief-Nr beim Kunden";"Liefer. Zusatz";"Liefer.Ansprechpartner";"Liefer. Strasse";"Liefer. PLZ";"Liefer. Ort";"Liefer.Land";"Lieferart";"Liefer. Telefon";"Länderschlüssel Lieferanschrift";"Debitorenkonto";"Währung";"Preisgruppe";"Rabatt";"EG ID";"steuerbare Umsätze";"Zahlungsbedingung";"Zahlungsziel";"Skontotage";"Skontobetrag";"Zahlungsbedingung Rechnung";"Zahlungsziel-Rechng";"Skontotage-Rechng";"Skontobetrag-Rechng";"Bankleitzahl";"Bankkonto";"Bankbezeichnung";"Zahlart";"Einzug";"IBAN";"BIC";"Bemerkung";"Sammelkonto";"Kredit";"Kreditbetrag";"Lieferstopp";"§13b UStG";"Freifeld 1";"Freifeld 2";"Freifeld 3";"Inaktiv";"BDSG Status";"BDSG Datum";"BDSG Herkunft Kundendaten"

Hinweis: Machen Sie auch bitte immer ein Backup, bevor Sie mit JTL-Ameise Daten importieren. Wie man ein Datenbankbackup macht, erfahren Sie hier: Datenbanksicherung machen.

Jetzt die Datei mit JTL-Ameise importieren.

Wählen Sie in JTL-Ameise die Option Import > Kunden > Kundendaten.
Wählen Sie die Datei über die Schaltfläche Auswählen aus und klicken auf Datei laden.
Nehmen Sie nachfolgende Feldzuordnungen vor:

Dateiformat: CSV (Spaltenbegrenzer: Semikolon ( ; ), Quote: ", Escape: " ab Zeile 0, Kopfzeile enthalten

Feldzuordnungen
---------------
Kundennummer                  [1] Kundennummer              
Debitorennummer               [28] Debitorenkonto           
Anrede                        [2] Anrede                    
Vorname                       [4] Vorname                   
Nachname                      [3] Name                      
Firma                         [5] Firma                     
Strasse                       [9] Straße                    
PLZ                           [10] Postleitzahl             
Ort                           [11] Ort                      
Land / ISO (2-stellig)        [12] Land                     
Tel                           [13] Telefon                  
Fax                           [15] Telefax                  
Mobil                         [14] Telefon 2                
E-Mail                        [16] EMAIL                    
Ust-ID                        [32] EG ID                    
Kommentar                     [49] Bemerkung                
Rabatt                        [31] Rabatt                   
Nachname Lieferadresse        [20] Liefer.Ansprechpartner   
Strasse Lieferadresse         [21] Liefer. Strasse          
Adresszusatz Lieferadresse    [19] Liefer. Zusatz           
PLZ Lieferadresse             [22] Liefer. PLZ              
Ort Lieferadresse             [23] Liefer. Ort              
Land / ISO (2-stellig) Lieferadresse[24] Liefer.Land              
Tel Lieferadresse             [26] Liefer. Telefon          
BankName                      [44] Bankbezeichnung          
BLZ                           [42] Bankleitzahl             
KontoNr                       [43] Bankkonto                
IBAN                          [47] IBAN                     
BIC                           [48] BIC                      

Präfixe / Suffixe
-----------------

Standardwerte
-------------
Land / ISO (2-stellig)        DE
Aktiv                         Y
Newsletter                    N
Kassenkunde                   N
Gesperrt                      N
Drittland                     0
Land / ISO (2-stellig) LieferadresseDE

Einstellungen
-------------
Importart                                         : Neue Kunden importieren, vorhandene aktualisieren
Identifizierung der zu aktualisierenden Kunden anhand: Kundennummer
Kundennummern automatisch vergeben, falls nicht vorhanden: Ja, globale fortlaufende Nummer und Präfix beachten
Aktualisierung von Kontodaten eines Kunden        : bestehende beibehalten, neue hinzuimportieren

Standardkundengruppe: Endkunden

Standardkategorie: keine Standardkategorie

Standardsprache: Deutsch

Standardzahlungsart: Bar

Besonderheiten beim Import von Kunden

Hier einige Besonderheiten bei der Zuweisung von Datenfeldern.

Telefonnummer2

Die zweite Telefonnummer aus Lexware wird in das Feld "mobil" also der Mobilfunknummer des Kunden geschrieben.

EG-ID

Für das Feld der EG-ID wird in JTL-Wawi das Feld der UST.-ID benutzt.

Übernahme der Lieferantendaten mit JTL-Ameise

Es können die folgenden Daten übernommen werden:

    1. Lieferantennummer
    2. Eigene Kundenummer
    3. Kreditorennummer
    4. Anrede
    5. Vorname
    6. Nachname
    7. Firma
    8. Strasse
    9. Adresszusatz
    10. Ort
    11. PLZ
    12. Land
    13. Telefonnummer (Zentrale)
    14. Telefonnummer2 (Durchwahl)
    15. Faxnummer
    16. E-Mailadresse
    17. Website
    18. Anmerkung
    19. EG ID (Wird als Ust.-ID übernommen)
    20. Zahlungsziel in Tagen
    21. Bankname
    22. Bankleitzahl
    23. Bankkonto
    24. IBAN
    25. BIC

Erstellen der Lieferanten CSV Exportdatei in Lexware Faktura Auftrag Plus 2011 (v15.22)

In Lexware Faktura Auftrag Plus 2011 unter Datei --> "Export..." öffnet sich ein Exportmenü in dem "Lieferanten" ausgewählt werden muss. Im zweiten Schritt muss der Speicherpfad und die Dateiart angegeben werden. Die Dateiart muss "ANSI (Windows)" sein. Im dritten Schritt wird entschieden, ob alle Kunden oder nur bestimmte exportiert werden. Wenn hier nichts ausgewählt wird, werden alle Kunden exportiert und später auch in JTL-Wawi übernommen. Im vierten Schritt wird entschieden welche Felder übernommen werden sollen. Standardmäßig sind alle Felder ausgewählt und hier sollten keine Anpassungen gemacht werden. Im fünften Schritt müssen die folgenden Einstellungen getroffen werden:

    1. Feld-Trennzeichen: Semikolon (;)
    2. Text-Kennzeichner: Anführungszeichen(;)
    3. weitere Einstellungen: Feldnamen in den ersten Datensatz

Mit einem Klick auf "Fertig stellen" wird die Exportdatei im angegebenen Verzeichnis angelegt. Die Datei sollte folgendes Format aufweisen:


"Lieferantennummer";"Anrede";"Name";"Vorname";"Firma";"Matchcode";"Zusatz";"Ansprechpartner";"Straße";"Postleitzahl";"Ort";"Land";"Telefon";"Telefon 2";"Telefax";"EMAIL";"Länderschlüssel";"Kund-Nr beim Lieferanten";"Liefer. Zusatz";"Liefer.Ansprechpartner";"Liefer. Strasse";"Liefer. PLZ";"Liefer. Ort";"Liefer.Land";"Lieferart";"Liefer. Telefon";"Länderschlüssel Lieferanschrift";"Kerditorenkonto";"Währung";"Rabatt";"EG ID";"steuerbare Umsätze";"Zahlungsbedingung";"Zahlungsziel";"Skontotage";"Skontobetrag";"Zahlungsbedingung Rechnung";"Zahlungsziel-Rechng";"Skontotage-Rechng";"Skontobetrag-Rechng";"Bankleitzahl";"Bankkonto";"Bankbezeichnung";"Zahlart";"Einzug";"IBAN";"BIC";"Bemerkung";"Sammelkonto";"§13b UStG";"Freifeld 1";"Freifeld 2";"Freifeld 3";"Inaktiv"
"10001";"Frau";"Muster";"Marta";"Lieferfirma 1 GmbH.";;;"Marta Muster";"Testgässchen 2";"41836";"Hückelhoven";"Deutschland";"004912111-122112";;"004912111-122108";"muster@jlt-software.de";"0";"12AA-C21211";;"Ansprechpartner 1";"Strasse 1";"111111";"Köln";"Deutschland";;"02112-1212";"0";"0";"EUR";"0";;"J";"Bar";"0";"0";"0";"Bar";"0";"0";"0";"12345";"9199199";"Bank-2";"0";"N";;;;"N";"N";;;;"N"
"10002";"Herr";"Kleber";"Klaus";"Lieferfirma 2 GmbH.";;;"Klaus Kleber";"Teststrasse 3";"50969";"Köln";"Deutschland";"004912111-122111";;"004912111-122107";"kleber@jtl-software.de";"0";;;;;;;;;;"0";"0";"EUR";"0";;"J";"Bar";"0";"0";"0";"Bar";"0";"0";"0";"12346";"9199200";"Bank-1";"0";"N";;;;"N";"N";;;;"N"
"10003";"Frau";"Gundel";"Gausel";"Lieferfirma 3 GmbH.";;;"Gundel Gausel";"Lieferallee 44a";"42787";"Brandt";"Deutschland";"004912111-122110";;"004912111-122106";"gausel@jtl-software.de";"0";"12AA-C21213";;"Ansprechpartner 3";"Strasse 3";"111113";"Berlin";"Deutschland";;"02112-1233";"0";"0";"EUR";"0";;"J";"Bar";"0";"0";"0";"Bar";"0";"0";"0";"12347";"9199201";"Bank0";"0";"N";;;;"N";"N";;;;"N"
"10004";"Frau";"Sandra";"Schmidt";"Lieferfirma 4 GmbH.";;;"Sandra Schmidt";"Artikelstrasse 5";"43889";"Singen";"Deutschland";"004912111-122109";;"004912111-122105";"schmidt@jtl-software.de";"0";;;;;;;;;;"0";"0";"EUR";"0";;"J";"Bar";"0";"0";"0";"Bar";"0";"0";"0";"12348";"9199202";"Bank1";"0";"N";;;;"N";"N";;;;"N"

Die Kopfzeile (erste Zeile) sollte folgendermaßen aussehen:


"Lieferantennummer";"Anrede";"Name";"Vorname";"Firma";"Matchcode";"Zusatz";"Ansprechpartner";"Straße";"Postleitzahl";"Ort";"Land";"Telefon";"Telefon 2";"Telefax";"EMAIL";"Länderschlüssel";"Kund-Nr beim Lieferanten";"Liefer. Zusatz";"Liefer.Ansprechpartner";"Liefer. Strasse";"Liefer. PLZ";"Liefer. Ort";"Liefer.Land";"Lieferart";"Liefer. Telefon";"Länderschlüssel Lieferanschrift";"Kerditorenkonto";"Währung";"Rabatt";"EG ID";"steuerbare Umsätze";"Zahlungsbedingung";"Zahlungsziel";"Skontotage";"Skontobetrag";"Zahlungsbedingung Rechnung";"Zahlungsziel-Rechng";"Skontotage-Rechng";"Skontobetrag-Rechng";"Bankleitzahl";"Bankkonto";"Bankbezeichnung";"Zahlart";"Einzug";"IBAN";"BIC";"Bemerkung";"Sammelkonto";"§13b UStG";"Freifeld 1";"Freifeld 2";"Freifeld 3";"Inaktiv"

Import der Lexware Lieferantendatei in JTL-Wawi mit JTL-Ameise

Wenn sichergestellt wurde, dass die Kopfzeile (erste Zeile) der CSV Datei so aussieht, kann mit dem Import begonnen werden:


"Lieferantennummer";"Anrede";"Name";"Vorname";"Firma";"Matchcode";"Zusatz";"Ansprechpartner";"Straße";"Postleitzahl";"Ort";"Land";"Telefon";"Telefon 2";"Telefax";"EMAIL";"Länderschlüssel";"Kund-Nr beim Lieferanten";"Liefer. Zusatz";"Liefer.Ansprechpartner";"Liefer. Strasse";"Liefer. PLZ";"Liefer. Ort";"Liefer.Land";"Lieferart";"Liefer. Telefon";"Länderschlüssel Lieferanschrift";"Kerditorenkonto";"Währung";"Rabatt";"EG ID";"steuerbare Umsätze";"Zahlungsbedingung";"Zahlungsziel";"Skontotage";"Skontobetrag";"Zahlungsbedingung Rechnung";"Zahlungsziel-Rechng";"Skontotage-Rechng";"Skontobetrag-Rechng";"Bankleitzahl";"Bankkonto";"Bankbezeichnung";"Zahlart";"Einzug";"IBAN";"BIC";"Bemerkung";"Sammelkonto";"§13b UStG";"Freifeld 1";"Freifeld 2";"Freifeld 3";"Inaktiv"

Hinweis: Machen Sie bitte immer ein Backup, bevor Sie mit der Ameise Daten importieren. Wie man ein Datenbankbackup macht, erfahren Sie hier: Datenbanksicherung machen.

Jetzt die Datei mit JTL-Ameise importieren.

Wählen Sie in JTL-Ameise die Option Import > Lieferanten > Lieferandendaten.
Wählen Sie die Datei über die Schaltfläche Auswählen aus und klicken auf Datei laden.
Nehmen Sie nachfolgende Feldzuordnungen vor:

Dateiformat: CSV (Spaltenbegrenzer: Semikolon ( ; ), Quote: ", Escape: " ab Zeile 0, Kopfzeile enthalten

Feldzuordnungen
---------------
Lieferantennummer             [1] Lieferantennummer         
Eigene Kd-Nr                  [18] Kund-Nr beim Lieferanten 
Kreditorennummer              [28] Kerditorenkonto          
Anrede                        [2] Anrede                    
Vorname                       [4] Vorname                   
Nachname                      [3] Name                      
Firma                         [5] Firma                     
Strasse                       [9] Straße                    
Adresszusatz                  [7] Zusatz                    
PLZ                           [10] Postleitzahl             
Ort                           [11] Ort                      
Land / ISO (2-stellig)        [12] Land                     
Tel Zentrale                  [13] Telefon                  
Tel Durchwahl                 [14] Telefon 2                
Fax                           [15] Telefax                  
Email                         [16] EMAIL                    
Anmerkung                     [48] Bemerkung                
UstID                         [31] EG ID                    
Zahlungsziel                  [34] Zahlungsziel             
Name                          [8] Ansprechpartner           
Email                         [16] EMAIL                    
BankName                      [43] Bankbezeichnung          
BLZ                           [41] Bankleitzahl             
KontoNr                       [42] Bankkonto                
IBAN                          [46] IBAN                     
BIC                           [47] BIC                      

Präfixe / Suffixe
-----------------

Standardwerte
-------------
Land / ISO (2-stellig)        DE
Aktiv                         Y
Dropshipping möglich          0
Dropshipping bei Nachnahme    0
Einkaufslistensperre          0

Einstellungen
-------------
Importart                                         : Neue Lieferanten importieren, vorhandene aktualisieren
Identifizierung der zu aktualisierenden Lieferanten anhand: Lieferantennummer
Lieferantennummern automatisch vergeben, falls nicht vorhanden: Ja, globale fortlaufende Nummer und Präfix beachten

Standardsprache: Deutsch

Besonderheiten beim Import von Lieferanten

Hier zwei Besonderheiten bei der Zuweisung von Datenfeldern.

Telefon, Telefon2

Wurde hier den Feldern "Tel Zentrale" und Tel "Durchwahl" zugewiesen.

Disclaimer

"Lexware" ist ein eingetragenes Warenzeichen der Haufe-Lexware GmbH & Co. KG


Verwandte Themen