Wechseln zu: Navigation, Suche

Artikeldetails:Variationen

Verwandte Themen:


Auf dieser Seite finden Sie eine Detailbeschreibung aller Optionen des Registerkarte Allgemein der Artikeldetails. Um zu erfahren, wie Sie Artikel bzw. Variationsartikel anlegen, lesen Sie das entsprechende Szenario.


Viele Produkte und Dienstleistungen werden heute in zahlreichen Variationen hergestellt und angeboten (z.B. Textilien). Onlinehändler müssen Ihren Kunden eine überzeugende Präsentation, eine bequeme Auswahlmöglichkeit und viele Detailinformationen zu den Varianten dieser Artikel bereitstellen. Nur wenn das gelingt, kann und wird sich das Produkt am Markt erfolgreich behaupten können. Um diesen Anforderungen gewachsen zu sein, sind durchdachte Funktionalitäten innerhalb einer Warenwirtschaft notwendig, die den Händler von Beginn an beim Umgang mit Variationsartikeln unterstützen.

Mithilfe der einfachen und intuitiven Verwaltung und Pflege von Variationsartikeln in JTL-Wawi können Sie Ihre komplette Angebotsbreite den Kunden und Besuchern zugänglich zu machen. JTL-Wawi hilft Ihnen, wichtige Unterschiede Ihrer Artikelvarianten zu kommunizieren und Vorteile herauszuheben. Und auch hinsichtlich der Einrichtung, Pflege und exakten Lagerbestandsführung zu Ihren Variationsartikeln bietet Ihnen JTL-Wawi alle Möglichkeiten.

Nachfolgend möchten wir Sie mit dem Anlegen und dem Handling von Variationen und Variations-kombinationen Ihrer Artikel in JTL-Wawi vertraut machen.

Was ist ein Variationsartikel?

Ein Variationsartikel ist ein Artikel, den es in mehreren Varianten gibt, beispielsweise ein Gummistiefel in unterschiedlichen Schuhgrößen oder ein Bettlaken in verschiedenen Farben. Die Registerkarte Variationen ist also immer dann relevant für Sie, wenn es sich bei Ihrem neu angelegten Artikel um einen Variationsartikel handelt. Bei solchen Artikeln ist es sinnvoll Variationen einzurichten.

Was, wenn mein Artikel zwei oder mehr Variationen hat?

Nun gibt es natürlich auch Variationsartikel, die sich nicht nur in einer Variation unterscheiden, sondern vielleicht in zwei oder gar drei Variationen. Um im Beispiel zu bleiben: Den Gummistiefel gibt es nicht nur in den Schuhgrößen 35–45, sondern auch in den Farben Grün, Gelb und Rot! Und das Bettlaken gibt es sogar nicht nur in jeweils drei unterschiedlichen Farben und Größen, sondern zusätzlich auch noch wahlweise als Baumwoll- oder Seiden-Variante!

Bei solchen mehrdimensionalen Variationsartikeln wird schnell deutlich: Eine eigene Lagerbestandsführung oder eine Zuordnung/Präsentation von bspw. individuellen Beschreibungen für diese Artikel ist mit Einrichtung von einfachen Variationen nicht mehr möglich. Die Lösung sind sogenannte Variationskombinationen, die Sie in JTL-Wawi einfach und automatisch per Mausklick erstellen und die Ihnen anschließend alle Funktionalitäten und Möglichkeiten eines eigenständigen Artikels bieten.

Vorteile von Variationskombinationen

Auch wenn Sie in Ihrem Onlineshop aktuell ausschließlich mit einfachen Variationen arbeiten, also z.B. nur Farbe oder nur Größe pro Artikel, ist die Einrichtung von Variationskombinationen sinnvoll.

Vorteile:

    1. Variationskombinationen verhalten sich wie eigenständige Artikel und lassen sich entsprechend komfortabel in JTL-Wawi bedienen und verwalten.
    2. Variationskombinationen haben:
      1. eigene Artikelnummern und EANs
      2. eigene Beschreibungen und beliebig viele Bilder
      3. eigene Preise, Staffelpreise und Sonderpreise
      4. eigene Metadaten, Attribute, Merkmale und Mediendateien
      5. eigene Sichtbarkeiten pro Kundengruppe und Plattform
      6. alles, was Sie möchten und brauchen, um Ihre jeweilige Variante des Artikels optimal zu positionieren!
    3. Variationskombinationen haben einen eigenen Lagerbestand, den sie differenziert verwalten und über Wareneingänge direkt verbuchen können.
    4. Variationskombinationen sind Voraussetzung, um auch Ihre eBay und Amazon-Angebote mit entsprechenden Varianten zu gestalten.
    5. Variationskombinationen sind Voraussetzung, um entsprechende Exportformate des JTL-Shop zu nutzen, die Ihre Variationsartikel auch für Preissuchmaschinen aufbereiten.
    6. Variationskombinationen haben eigene Cross-Selling-Artikel, die Sie zielgenau zuordnen und verwalten können.
    7. Variationskombinationen verleihen Ihren statistischen und wirtschaftlichen Auswertungen eine wesentlich höhere Aussagekraft.

Immer Startpunkt für Ihre Variationsartikel: Die Variationsverwaltung in den Artikeldetails

Ganz gleich, ob Sie einfache Variationsartikel oder später Variationskombinationen einrichten möchten, Ihr Ausgangs- und Startpunkt ist zunächst immer der Registerkarte Variationen. Jtl-wawi-artikeldetails-registerkarte-variationen-00.png Hier legen Sie die maßgeblichen Größen und Werte fest, die für die Verwaltung, Pflege und Präsentation Ihrer Variationsartikel entscheidend sind. Wie Sie dabei am besten vorgehen, werden wir Ihnen nachfolgend erläutern.

Das Fenster unterhalb der Registerkarte Variationen zeigt Ihnen auf der linken Seite den Bereich für die Einpflege von Variationen und der zugehörigen Werte zu Ihrem Artikel. Auf der rechten Seite finden Sie die Bearbeitungsbereiche für die zuvor angelegten Variationen und Werte. Sofern noch keine entsprechenden Angaben gemacht wurden, hat dieser Bearbeitungsbereich noch keine Einträge oder ist ausgeblendet.

Jtl-wawi-artikeldetails-registerkarte-variationen-variation-anlegen-01.png

Variationen

Sie möchten Variationen und Variationswerte einrichten? Bitte beachten Sie grundsätzlich, dass das Einrichten von Variationen zu Ihrem Artikel nur dann möglich ist, wenn der Artikel nicht mit Lagerbestand geführt oder in einem bestehenden Auftrag reserviert ist. Auch eine laufende Lieferantenbestellung (im Zulauf) verhindert das Einrichten von Variationen und Variationswerten.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Variation hinzufügen oder wählen alternativ die Tastenkombination Alt + V um eine neue Variation zu Ihrem Artikel zu erstellen. Im darüber liegenden Fenster erscheint die Bezeichnung „Variation #1“, die sie unmittelbar mit einem entsprechenden Variationsnamen überschreiben können, bspw. mit der Variation Farbe.

Durch Klick auf die Schaltfläche Wert hinzufügen (Alt + W) fügen Sie Ihrer Variation nun entsprechende Werte zu (Wert #1, Wert #2, …), die sie ebenfalls gleich entsprechend bezeichnen können, bspw. mit den Farben Rot, Gelb und Blau.

Sie sehen nun, dass Ihre Variation (Farbe) und die zugehörigen Variationswerte (Rot, Gelb und Blau) im linken Fenster in einer Baumstruktur angelegt wurden.

Bearbeitung Ihrer Variation

Markieren Sie nun die Variation Farbe, um die Bearbeitungsmöglichkeiten auf der rechten Seite genauer betrachten zu können. In der oberen Tabelle Bezeichnungen können Sie per Doppelklick, sofern Sie Ihren Artikel mehrsprachig anbieten, eine entsprechende Sprache auswählen und haben auch hier die Möglichkeit, den Namen Ihrer Variationen zu editieren.

Im Bereich Variationstyp bzw. Darstellungsform der Variation wählen Sie die Art und Weise, in der Ihre Variation im Shop angezeigt werden soll. Folgende Auswahlmöglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung:

    1. Dropdown - Mit der Selectbox bieten Sie Ihren Kunden ein Auswahlmenü, das Ihre gesamten Variationswerte auflistet. Diesen Darstellungstyp empfehlen wir Ihnen bei einer hohen Anzahl von Varianten für Ihren Artikel.
    2. Radiobutton - Bei Auswahl des Radiobuttons werden im Shop alle Variationswerte untereinander aufgelistet und mit einem entsprechenden Auswahl-Schaltfläche versehen. Diesen Darstellungstyp empfehlen wir Ihnen bei einer überschaubaren Anzahl von Varianten für Ihren Artikel.
    3. Freitext - (nur erlaubt/möglich, wenn eine Variation keine Variationswerte hat) Bei Auswahl des Freifeldes kann Ihr Kunde optional einen Text zum entsprechenden Artikel im Onlineshop angeben. Dieser Freifeldtext wird bei einer Shopbestellung im Auftrag hinterlegt.
    4. Pflichtfreitext - (nur erlaubt/möglich, wenn eine Variation keine Variationswerte hat) Bei Auswahl des Pflichtfeldes muss Ihr Kunde einen Text zum entsprechenden Artikel im Onlineshop angeben. Dieser Pflichtfeldtext wird bei einer Shopbestellung im Auftrag hinterlegt.
Hinweis für eBay-Artikel: Artikel mit den Feldtypen Freitext und Pflichtfreitext sind für eBay-Artikel nicht möglich. Artikel mit diesen Typen können nicht zu eBay übertragen werden.

Bearbeitung Ihrer Variationswerte

Wählen Sie nun auf der linken Seite einen Variationswert, zum Beispiel die Farbe Rot, um auch hier die Bearbeitungsmöglichkeiten auf der rechten Seite einsehen zu können. Die obere Tabelle Wert gibt Ihnen auch hier die Möglichkeit, ggf. eine alternative Sprache auswählen oder den Namen Ihres Variationswertes zu editieren.

Unterhalb dieser Tabelle finden Sie den Bereich Kundensichtbarkeit und Aufpreise. Je nachdem, welche Plattformen und Shops Ihrer Wawi zugeordnet sind, finden Sie im oberen Bereich eine entsprechende Tabelle mit der jeweiligen Registerkarte zu Ihren Plattformen.

Jtl-wawi-artikeldetails-registerkarte-variationen-kundensichtbarkeit.png


Über die jeweilige Registerkarte haben Sie die Möglichkeit, die Sichtbarkeiten der ausgewählten Variante Ihres Artikels für die von Ihnen verwalteten Plattformen (Amazon, eBay) und Ihre jeweiligen Shops zielgenau pro Kundengruppe festzulegen. Ebenso können Sie in der Spalte Indiv. Aufpreis Netto entsprechend differenzierte Angaben treffen, um unterschiedliche Aufpreise für einzelne Varianten Ihrer Artikel zu bestimmen.

Bitte beachten Sie, dass sich Ihre Änderungen ausschließlich auf die jeweilige Plattform bzw. den jeweiligen Shop auswirken. Sofern Sie also beispielsweise auf der Plattform „Wawi“ Ihren Artikelvarianten neue Aufpreise geben, so bleiben die Varianten-Aufpreise für Ihren verwalteten Shop davon unberührt (Änderung zur Wawi-Version 099923).

Im Bereich Allgemein können Sie spezifische Angaben zu der Variante Ihres Artikels machen. Folgende Felder stehen Ihnen hierfür zur Verfügung:

Jtl-wawi-artikeldetails-registerkarte-variationen-allgemein.png

Artikelnummer

Geben Sie hier eine eindeutige Artikelnummer zu der Variante Ihres Artikels an.

EAN

Geben Sie hier einen eindeutigen Barcode (EAN) zu der Variante Ihres Artikels an.

Lagerbestand

In diesem Feld können Sie den Lagerbestand zu der gewählten Variante Ihres Artikels angeben bzw. einsehen. Ihre Angaben werden nur berücksichtigt, sofern Sie in den Artikeldetails in der Registerkarte Allgemein in der Lagerverwaltung die Optionen Mit Lagerbestand arbeiten (Registerkarte Lager) und Lagerbestand in Variationen (Registerkarte Lageroptionen) gewählt haben.

Achtung: Wichtiger technischer Hinweis!
Die Variationen verfügen über eine eigene Lagerbestandsführung, die beim Erstellen der Variation automatisch aktiviert wird. Um die Lagerbestandspflege der Variationen zu vereinfachen, empfehlen wir Ihnen beim Anlegen der Variationen, einen Lagerbestand von mindestens "1" einzugeben. Alternativ können Sie unter der Registerkarte Allgemein > Lageroptionen > Lagerbestand in Variationen, die Lagerbestandsführung der Variationen deaktivieren.

Reserviert

Hier sehen Sie die Anzahl an reservierten Artikel, d. h. Artikel zu denen bereits ein Auftrag erstellt wurde.

Verfügbar

Hier sehen Sie die Anzahl an verfügbaren Artikeln des Lagerbestands.

Gewicht Diff.

Sofern das Gewicht der gewählten Variante vom Grundgewicht Ihres Artikels abweicht, können Sie hier die entsprechende Differenz in Kilogramm angeben. Verwenden Sie das Minuszeichen, um ein reduziertes Gewicht für die Variante Ihres Artikels zu erzeugen Das jeweilig errechnete Gewicht kann auf allen Plattformen ausgegeben werden und wird gegebenenfalls auch für die korrekte Versandberechnung verwendet.

Bilder

Im Bereich Bilder können Sie der gewählten Variante Ihres Artikels genau ein (Varianten-)Bild zuordnen. Nutzen Sie hierfür bitte die Schaltfläche Hinzufügen und wählen entweder direkt eine lokale Datei aus oder fügen ein Bild aus anderer Quelle' ein, z.B. über einen URL, einen FTP-Server oder auch einen lokalen Netzwerkpfad. Bei einem bereits vorhandenen (Varianten-)Bild in Ihrer Datenbank, können Sie über die jeweilige Schaltfläche Ihr Bild entweder Ersetzen, Exportieren oder Löschen.

Beispiel

Sie haben nun alle nötigen Einstellungen vorgenommen und Ihre erste Variation mit entsprechenden Variationswerten eingerichtet, in unserem Beispiel die Farbe mit den Werten Rot, Gelb, Blau.

Jtl-wawi-artikeldetails-registerkarte-variationen-praxisbeispiel-01.png

Sofern Ihr Artikel auch über eine zweite Variation verfügt, beispielsweise zusätzlich in den unterschiedlichen Größen S, L und XL vorliegt, so können Sie diese Variation Größe mit den jeweiligen Variationswerten S, L und XL in gleicher Art und Weise anlegen, wie zuvor beschrieben. Der linke Bereich Ihres Fensters wird dann folgendermaßen aussehen:

Artdetvajtl-wawi-artikeldetails-registerkarte-variationen-praxisbeispiel-02.png

Spätestens jetzt werden Sie feststellen, dass bereits bei zwei angelegten Variationen zu einem Artikel, die bislang kennengelernten Möglichkeiten der JTL-Wawi nicht mehr ausreichen, um alle Artikelvarianten adäquat zu erfassen. So ist es beispielsweise unmöglich, für unseren roten Artikel unterschiedliche Lagerbestände für die Größen S und L anzulegen.

Genau an dieser Stelle kommen die Variationskombinationen in Spiel, deren Vorzüge wir bereits erwähnt hatten. Nachfolgend möchten wir Sie mit der Einrichtung und Verwaltung dieser Varkombis vertraut machen.


Wie geht es weiter?