Wechseln zu: Navigation, Suche

Arbeitsplatz in JTL-WMS konfigurieren

Das Dialogfenster Arbeitsplatz konfigurieren finden Sie in JTL-WMS im Menü Einstellungen > Arbeitsplatz. In diesem Bereich können Sie arbeitsplatzspezifische oder benutzerspezifische Einstellungen für Ihren Arbeitsplatz vornehmen. JTL-WMS-Einstellungen-Arbeitsplatz-Arbeitsplatz konfigurieren.png

Die Optionen, die Ihnen in diesem Bereich angezeigt werden, sind abhängig vom Versandprozess, den Sie unter den JTL-WMS-Versandprozess unter Einstellungen > Lageroptionen > Registerkarte JTL-WMS-Versandprozess gewählt haben. Wenn Sie sich für den Versandprozess Versandboxen entschieden haben, werden Ihnen zusätzliche Optionen angezeigt.

JTL-WMS-Einstellungen-Arbeitsplatz-Arbeitsplatz konfigurieren-Mit Versandboxen-Einstellungen.png

Standard-Einstellungen

JTL-WMS-Einstellungen-Arbeitsplatz-Arbeitsplatz konfigurieren-Standardeinstellungen.png

Fehlerton aktivieren: Diese Option kann sinnvoll sein, damit der Mitarbeiter nicht nach jedem Scan auf den Bildschirm schauen muss um zu prüfen, ob der Vorgang erfolgreich war. Wenn der Mitarbeiter im Wareneingang zum Beispiel die Artikel scannt, möchte er nicht nach jedem Scan auf den Bildschirm sehen. Da aber im Fall von einem Fehler (unbekannter Artikel gescannt, Artikel kommt nicht in Lieferung vor, MHD oder Charge werden erwartet etc.) nur auf dem Bildschirm eine Meldung angezeigt wird, müsste der Anwender sich nach jedem Scan zum Bildschirm drehen. Mit der Verwendung des Fehlertons wird er auf eine Fehler oder eine zu erwartende Eingabe hingewiesen und kann sich nur im Fehlerfall dem Monitor zuwenden.

Hinweis: Der Ton wird nicht nur im Fehlerfall abgespielt, sondern auch wenn eine zusätzliche Eingabe wie MHD oder Charge erwartet wird.


Erfolgston aktivieren: Wenn Sie diese Option aktivieren, wird nach erfolgreichem Scan ein akustisches Signel ausgelöst.


RDP-Modus (Remote Desktop): Im Normalfall wird auf jedem Arbeitsplatz die Konfiguration einmal für den Computer lokal gespeichert. Somit gelten für alle Benutzer an diesem Arbeitsplatz die gleichen Einstellungen.
Wenn die Arbeitsplätze sich jedoch über Remote Desktop mit einem RDP-Server verbinden kann dies bei Verwendung von mehreren Packplätzen zu Problemen führen.

Grund: Es wird einmal auf dem Arbeitsplatz die Konfiguration gespeichert. Das würde heissen, alle Packstationen die sich auf dem RDP-Server anmelden müssten die gleichen Drucker und csv-Exportpfade verwenden. Somit würden für alle Packstationen die Versandlabel auf dem gleichen Drucker rauskommen und es kann zu Verwechselungen führen.

Lösung: Wenn die Option RDP-Arbeitsplatz in der Arbeitsplatzkonfiguration aktiviert ist, werden die Konfigurationen nicht pro Arbeitsplatz, sondern pro Windows-Benutzer (Current User) in der Registry gespeichert. Im Falle von RDP-Arbeitsplätzen sollte dann jeder Arbeitsplatz sich immer mit dem gleichen Windows-Benutzer am RDP-Server anmelden. Dann kann dort einmal der Arbeitsplatz konfiguriert werden. Diese Einstellungen werden dann für diesen Benutzer gespeichert. Somit können auch mehrere Arbeitsplätze parallel arbeiten und sich am gleichen RDP-Server anmelden.

Beispiel: Es gibt 2 Packplätze (A und B) welche sich an einem RDP-Server anmelden. Packplatz A meldet sich immer mit dem Windows-Benutzer Pack A an und Packplatz B meldet sich immer mit Windows-Benutzer Pack B an dem RDP-Server an. Sobald einer der Benutzer den Arbeitsplatz als RDP-Arbeitsplatz markiert, werden immer die Einstellungen von dem Benutzer (und nicht mehr von dem Arbeitsplatz, dem RDP-Server) geladen. Jeder kann seine Drucker einrichten, welche dann immer verwendet werden. Falls sich jedoch von Packplatz B aus am RDP-Server mit Benutzer Pack A angemeldet wird, würde automatisch auf dem Drucker vom falschen Packplatz gedruckt werden (weil dieser auf dem RDP-Server für den Benutzer Pack A hinterlegt ist).


Animationen deaktivieren: Wenn Sie Probleme mit der Darstellung von Animationen haben, aktivieren Sie diese Option, um die Animationen zu deaktivieren.

Wenn diese Option aktiviert ist, werden die Animationen beim Wechseln der Navigationsleiste von der linken Seite nach unten bzw. andersrum deaktiviert. Die Animation wird u. a. immer dann ausgeführt, wenn ein Menüpunkt ausgewählt wird und die folgende Option aktiviert ist. Der Übergang der beiden Leisten erfolgt flüssig. Bei älteren Computern oder älteren Grafikkarten kann über diese Option Rechenleistung gespart werden.


Linke Navigationsleiste nicht automatisch ausblenden: Wenn Sie diese Option aktivieren, bleibt die Navigationsleiste auf der linken Seite eingeblendet. Sie können die Navigationsleiste über die Schaltflächen Navigation einblenden und Navigation ausblenden, die sich in der Menüleiste unten links befinden, manuell ein- und ausblenden. JTL-Packtisch+ Menüleiste Symbole Navigationsbereich einblenden Navigationsbereich ausblenden Wawi 1.1.png


Windows Tray Icons ausblenden:


Shortcuts (F8-F11): Sie können die Tasten F8 bis F11 als Shortcuts zum Öffnen gewisser Menüs und Funktionen von JTL-WMS belegen. JTL-WMS-Einstellungen-Arbeitsplatz-Arbeitsplatz konfigurieren-Standardeinstellungen-Shortcuts.png

Versandboxen-Einstellungen

Diese Einstellunge sind nur dann sichtbar, wenn Sie unter Einstellungen > Lageroptionen > Registerkarte JTL-WMS-Versandprozess den Versandprozess Versandboxen gewählt haben.

Bei dem Prozess Versandboxenwerden für alle vollständig gefüllten Versandboxen die Versanddokumente gedruckt. Die Druckjobs für die Versanddokumente müssen von einem zentralen Computer gestartet werden. Bei diesem Computer muss in der Arbeitsplatzkonfiguration einmal der Drucker ausgewählt werden. Zusätzlich muss über die Schaltfläche Druckservice aktivieren der Druckservice einmalig aktiviert werden.

Bei jedem folgenden Start des Computers wird automatisch der Druckservice wieder gestartet. Ausgeschaltet wird er über den erneuten Klick auf den Button in der Arbeitsplatzkonfiguration.

Über das Icon Importservice kann gesehen werden, welcher Service aktuell auf diesem Arbeitsplatz aktiv ist.


Druckservice auf bestimmte Boxenplätze einschränken

Es ist möglich, dass für verschiedene Boxenplätze verschiedene Drucker verwendet werden. Hierzu kann in der Arbeitsplatzkonfiguration nur eine bestimmte Menge von Boxenplätzen ausgewählt werden. Es werden dann auf dem hinterlegten Drucker nur Versanddokumente für die Boxen gedruckt, welche sich auf den zugewiesenen Boxenplätzen befinden. Standardmäßig werden beim ersten Aktivieren des Druckservice alle Boxenplätze ausgewählt. Durch eine manuelle Änderung und Speicherung kann dies angepasst werden.

Zunächst wird der Drucker, der verwendet werden soll, ausgewählt. Nun werden die Boxenplätze ausgewählt und dann auf die Schaltfläche Speichern geklickt.

Druckereinstellungen

JTL-WMS-Einstellungen-Arbeitsplatz-Arbeitsplatz konfigurieren-Druckereinstellungen.png

Allgemein

JTL-WMS-Einstellungen-Arbeitsplatz-Arbeitsplatz konfigurieren-Druckereinstellungen-Allgemein.png Lokaler WE-Platz (Wareneingangsplatz): Hier legen Sie den Wareneingangsplatz fest, auf den Ihre eingehenden Waren gebucht werden sollen.


Standard-Drucker: Legen Sie fest, mit welchem Drucker Ihre Versanddokumente (z.B. Rechnungen, Lieferscheine), die Sie in der Packtisch+/WMS-Ausgabe konfiguriert haben, gedruckt werden sollen.


Label-Drucker: Legen Sie einen Label-Drucker fest, mit dem Artikeletiketten gedruckt werden sollen. Die Vorlage für Artikeletiketten finden Sie in den Druck- / Email- / Exportvorlagen in JTL-Wawi unter dem Menü Admin > Vorlagen: Druck- / Email- / Exportvorlagen.


Versandetikettendrucker: Legen Sie fest, mit welchem Drucker Adressetiketten gedruckt werden sollen, falls Sie die Ausgabe von Adressetiketten in der JTL-Packtisch+/JTL-WMS-Ausgabe konfiguriert haben. Die Vorlage für Adressetiketten können Sie in der Vorlagenverwaltung in JTL-Wawi anpassen.


Retourenplatz: Hier legen Sie den Lagerplatz fest, auf den Ihre Retouren bei Eingang gebucht werden sollen.

JTL-Shipping

Hier legen Sie fest, mit welchem Drucker die Versandetiketten Ihrer Logistikpartner gedruckt werden sollen und können weitere Einstellungen zur Ausgabe vornehmen. Die Einstellungen können Sie für jeden Logistikpartner individuell festlegen.

JTL-WMS-Einstellungen-Arbeitsplatz-Arbeitsplatz konfigurieren-Druckereinstellungen-JTL-Shipping.png